Kann man zwei verschiedene Lautsprecher an Sterioanlage anschließen?

4 Antworten

Etwas komische Beschreibung - ich hab das so verstanden:

Du hast einen Verstärker mit Anschlußmöglichkeit für 2 Lautsprecherpaare - A und B.

Dein Verstärker wird mit einer Mindestimpedanz von 4 Ohm klarkommen.

Beim Betrieb von den beiden Paaren gleichzeitig ist dann logischerweise eine Mindestimpedanz von 8 Ohm pro Paar angegeben - denn eine Parallelschaltung von 8 + 8 Ohm ergibt 4 Ohm.

Wenn jetzt eine oder zwei der Lautsprecher nur 4 Ohm haben ergibt sich in der Parallelschaltung ein zu niedriger Gesamtwiderstand.

Eine Box nur an einer Seite zu betreiben macht nicht sonderlich viel Sinn.

Auch die einzelne in Reihenschaltung zu einer der beiden 8 Ohm zu schalten macht wenig Sinn - da dann das Lautstärkeverhältnis nicht mehr passt.


Komische Schaltung... Du hast zwei verschieden starke Anschlüsse? 1 Paar für 8 Ohm Minimum und 1 Paar für 4 Ohm? Grundsätzlich spricht nix dagegen, aber ich kann mir die Schaltung und deine Aufstellung nicht so recht erklären...

Ist eine ältere Anlage. Danke für die Antwort. Weißt du auch woran ich merke wie Laut ich aufdrehen kann? Wegen der 25 Watt Box. Zur Schaltung: Ich habe zwei große Lautsprecher rechts und Links im Raum und will mittig auf einem Kasten noch einen hinstellen, den ich von einer kleinen alten Anlage habe, da der Ton von den Lautsprechern ziemlich von unten kommt.

0
@TobiasAnonym

Also eher ein akustisches Problem... Das machst du aber nicht wett, wenn du einen rechten Kanal im Zentrum erzeugst. Kann nur Mist werden. Eher die beiden Großen ausrichten, ankippen oder höher stellen. Klingt wenigstens sauber.

1

macht es dem jungen Mann nicht so kompliziert. ES GEHT NICHT oder noch besser: Es geht, aber nur einmal.

und es hat nichts mit Watt zu tun sondern mit Ohm (elektrischer Widerstand)

bei 2 angeschlossenen Lautsprechern, einer davon 8 der andre 4 Ohm wird dein verstärker, der einen mindest Widerstand von 4 Ohm hat, nicht mit der Gesamtlast klarkommen. Denn die Box mit 4 Ohm wird durch den Anschluss der 2.Box (mit 8 Ohm) einen Widerstand von 2 Ohm haben und das will dein Amp nicht akzeptieren.

Danke. Das heißt, falls ich ein zweites paar Lautsprecher will, sollten diese den gleichen Widerstand haben.

0
@TobiasAnonym

Eine 8-Ohm-Box und eine 4-Ohm-Box ergeben in Parallelschaltung 2,667 Ohm. Das kann bei leisen Lautstärken durchaus gut gehen, muss aber nicht. Zumal der kleinere 4-Ohmer 2/3 der Leistung abbekommt, was nicht sinnvoll erscheint.

1

Also ich habe es ihm meiner Meinung nach leicht verständlich erklärt und habe auch auf die Impedanzproblematik (Ohm) hingewiesen.

0

Was möchtest Du wissen?