Kann man mit Kokosöl kochen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man kann Kokosöl zum Braten verwenden. Und das Essen schmeckt auch nicht automatisch asiatisch. Es gibt verschiedene Sorten, genau wie bei anderen Speiseölen auch. Olivenöl muss ja auch nicht immer so penetrant riechen und schmecken. http://www.vitamins.nl/DE/kokosol.htm

Ah, super! Ich dachte, es gibt nur die eine Variante, die ziemlich doll nach Kokos riecht. Dann werde ich heute mal in den Bio-Supermarkt marschieren :)

0

Kokosöl ist sogar sehr gesund, das wie "frepa" schon ausgeführt hat, Kokosöl aus mittelkettigen Fettsäuren besteht und einen sehr hohen Anteil an Laurinsäure hat. Zudem ist es sehr hitzestabil, d.h. es setzt keine freien Radikale beim Braten, Kochen etc. aus, wie es z.b. bei anderen pflanzlichen Ölen der Fall ist.

Ihr könnt es z.b. bei Kulau.de im Internet bestellen. Das ist ein Bio Kokosöl aus Kaltpressung. Ich benutze es und finde es super.

LG Melli

Man stelle sich nur mal vor Augen, dass Cocosfett nicht oxydiert. Was besseres kann doch kaum passieren in der Natur. Klar fuer die Bienenkoeniging gibt es was Aehnliches, aber eher als Medizin geeignet. So Cocosoel und Cocosfett ist super. Halb Asien lebt davon. Dicke und Herzleidende wegen zu dickem Blut sind dort sehr sehr selten. Lebertran ist auch so ein Wundermittel. Aber bitte, vergleicht mal den Geruch und Geschmack mit dem Oel der Cocosnuss. Meine Oma sagte schon vor dem Zweiten Weltkrieg, dass Palmin sehr gesund ist, obwohl es zu ihrer Zeit sicher nicht billig war. Auf Tenerife bekommst Du Palmin, glaube ich, bisher nur bei Spar oder eventuell bei Lidl. Siehe http://www.tenerife-holiday-home-insider.com/supermercado-2000-spar.html

Das geht sehr gut und es ist fast Geschmacks neutral.

LG Sikas

Was möchtest Du wissen?