Kann man mit Gesangsunterricht das Singen lernen?

16 Antworten

Hallo! Ja, jeder Mensch, der über eine Stimme verfügt, kann grundsätzlich singen. Und weil die Stimme keine feststehende, angeborene Eigenschaft ist, sondern eine flexible, variable Fähigkeit, lässt sie sich auch verändern. Singen ist trainierbar - auch das Treffen der Töne. Eines jedoch haben die anderen Kommentatoren bislang vernachlässigt: um die Töne richtig zu treffen, bedarf es nicht nur einer Stimmschulung, sondern vor allem einer Schulung des Gehörs. Die Kopplung von Stimme und Gehör hat unter Fachleuten viele Namen: audio-phonatorisches Kontrollsystem, audio-vokaler Regelkreis oder einfach Stimme-Gehör-Feedback-Schleife. Wenn jemand lernen will, Töne zu treffen, muss er genau diese Feedback-Schleife zwischen Singen und Hören trainieren. Das ist oftmals ein langwieriger Prozess. Aber es lohnt sich! Wenn Dein Freund ernsthaft daran interessiert ist, singen zu lernen und die Töne besser zu treffen, dann sollte er sich an einen guten Gesangspädagogen wenden. Gesangslehrer begleiten diesen Prozess sensibel und zeigen verschiedene Strategien, wie genau Gehör und Stimme koordiniert werden können. Nach konsequentem Üben ist das Treffen der Töne irgendwann ein Kinderspiel.

Genau so isses!!! =)

0

Wenn der Freund nicht völlig unmusikalisch ist (was nur sehr wenige Menschen sind), kann durch Gesangsunterricht sein Gesang verbessert werden. Wichtig sind dabei vor allem Gehörschulung und Intonation (Treffen der richtigen Töne). Ob er auf diesem Weg imstande sein wird, alle Töne richtig zu singen, hängt von seiner Begabung ab.

Er muss hören lernen. Das geht in jedem Fall. Es ist eine Übungsfrage und es hat etwas damit zu tun wie sehr das Melodische Gedächtnis ausgeprägt ist. Es ist wichtig, dass dein Freund an einen Lehrer gerät, der dieses Problem versteht und nicht anfängt ewig an der Stimme herum zu doktorn, bevor dein Freund etwas Übung im Hören und nachsingen hat. 

Liebe Grüße Gabriel

Kann man. Die richtigen Töne zu treffen, hat vor allem was mit dem Hören zu tun. Auch das kann man lernen - auch noch als Erwachsener.

Ich hatte ein Mädchen im Kinderchor, mit dem wurde zu Hause nie gesungen, aber sie hatte Spaß am Singen. Leider sang sie auch immer nur auf einem Ton, das aber voller Inbrunst. Ich habe keinen Einzelunterricht mit ihr gemacht, und es dauerte ungefähr ein Jahr, bis ich eine Differenzierung von Tönen bei ihr hören konnte. So was kann man natürlich nur im Kinderchor mit durchziehen, der keine monetären Interessen hat. Aber ich bin sicher, wenn sie fleißig weiterübt, wird das mit dem Singen auch noch besser!

Grundsätzlich kann jeder Mensch singen, der eine besser, der andere weniger gut. Hier stimme ich der Antwort von "Albrecht" zu. Es geht allerdings nicht von heute auf morgen, denn die Entwicklung des musikalischen Gehörs dauert seine Zeit, wenn hier bisher nichts getan wurde. Ich würde raten, dass Ihr Freund sich einmal einem Gesangslehrer vorstellt und dieser erstmal testet, welche Fähigkeiten da sind. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass bei den meisten "Falschsingern" oder "Sprechsingern" nur das Gefühl für die eigene Stimme und das eigene musikalische Gehör entwickelt werden muss. Sicher wird er kein großer Sänger werden, aber für den Hausgebrauch reicht es sicher. Aber dafür genügt es nicht, einfach mal "ein paar Stunden bei einem Gesangslehrer" zu nehmen und Koloraturen (bitte mit dieser Schreibweise) werden ohnehin nicht das Ziel sein. Ich gebe aber zu bedenken, dass Gesangsstunden recht teuer sind, vielleicht kennt er ja einen Musiklehrer, der für den Anfang helfen kann.

Was möchtest Du wissen?