Kann man mir verbieten nachts zu telefonieren?

Mußt du früh morgens nicht aufstehen um zur Schule oder gar Arbeit gehen zu müssen?

Doch, sonst würde ich ja länger wach bleiben. 0 Uhr ist auch eher die Ausnahme.

6 Antworten

Deswegen werde ich oft unter Geschrei und Beleidigungen gezwungen, schlafen zu gehen, sowohl von meiner Schwester, als auch von meiner Mutter.

du musst ja nicht schlafen gehen - du musst dich nur im Discord muten. kannst mithören und zur Not mal kurz entmuten und 1 Satz sagen - aber halt nicht Dauerquatschen. Wenn man mit anderen im Haushalt lebt muss man halt Rücksicht aufeinander nehmen und man kann halt in der Nacht nicht laut "telefonieren".

Allerdings tut mir die Sache sehr gut und hilft mir besonders nachts, da ich unter Depressionen leide, die besonders Nachts sehr erdrückend sein können, worauf allerdings keinerlei Rücksicht genommen wird.

da wäre es sinnvoller einen Therapeuten aufzusuchen und in der Nacht dann zu schlafen....

und du nimmst ja auch keiner Rücksicht darauf dass eben andere in der Früh aufstehen müssen und daher einen ruhigen Schlaf brauchen.

Ja, kann Frau. Deine Mutter hat das Hausrecht und könnte dir auch Strom und WLAN abstellen.

Bedeutet aber nicht, dass die beiden im Recht sind. Deine Schwester hat offensichtlich nur die bessere Veranlagung deine Mutter zu manipulieren.

Auch wenn deine Schwester einmal auszieht-: hellhörige Wohnungen gibt es immer. Jeder sollte es lernen trotz Umgebungsgeräuschen in seinen Schlaf zu finden. Ob das nun der schnarchende Partner, der quietschende Rolladen, die Kirchenglocken oder eben der flüsternde Bruder nebenan ist.

Du könntest versuchen dich selbst einmal aufzunehmen - ob du dich dann selbst noch flüsternd wahrnimmst.

Auch wenn du selbst das Zocken am Abend als entspannend empfindest - es ist nachgewiesen, dass es dies nicht ist.

Wenn du erst um Mitternacht aufhörst - bis du dann tatsächlich eingeschlafen bist - raubst du deinem Körper die wichtigste Zeit um sich in der Tiefschlafphase zu erholen.

Mir persönlich helfen hier eher Atemübungen oder noch besser geführte Meditationen mit Hypnose. Klappt auch nicht immer, aber immer öfter.

Gebe nur weiter was ich mir in vielen schlaflosen Nächten alles angelesen habe.

Du bist 18 Jahre alt und wohnst in "Hotel Mama" - ich nenne es mal so, da ich davon ausgehe, dass Du alle Vorzüge nutzt. Du hast Dein Zimmer, Dein Bett, Wäsche, etwas zu Essen hast Du bestimmt auch.

Das ist das, was Du hast.

Nun kommen die Bedingungen dazu.

Du kannst Dich also entscheiden. Entweder wirst Du die Regeln des Hauses befolgen - oder Du suchst Dir was Eigenes mit Abstrichen.

Bekommen würdest Du sicher etwas, gibt auch BAFÖG Unterstützung usw ... dann musst Du Dir ne Bude suchen.

Es geht nicht um meine Mutter. Es geht einzig und allein um meine Schwester. Die weckt sobald sie Flüstern oder Schritte in meinem Zimmer hört, meine Mutter auf, weil sie weiß, dass die nur so schnell wie möglich schlafen muss und mir dann natürlich sagt ich soll still sein.

Ich fühle mich persönlich in der Situation benachteiligt, denn meine Schwester kann bis früh morgens laut lachend im Zimmer telefonieren und Musik hören, weil ich nicht direkt ausraste und irgendwen wecke um das zu unterbinden.

0

Trotzdem danke für ihren Vorschlag mit dem BAFÖG.

Das Problem ist lediglich, dass ich noch in der Schule feststecke, da ich zwischendurch ein FSJ gemacht habe.

Ansonsten wäre ich hier schon seit über einem Jahr raus, es gibt wirklich nichts, was ich so schnell tun würde wenn es ginge.

Wäre es möglich, BAFÖG fürs Gymnasium zu beantragen, hätte ich das schon längst in Anspruch genommen.

Vielen Dank trotzdem und liebe Grüße :)

0

Sei doch einfach leiser und nimm Rücksicht..

ansonsten zieh aus und du musst dich nur mit den Nachbarn auseinandersetzen

Wie gesagt, es handelt sich um Flüster- bzw Zimmerlautstärke. Ich nehme so viel Rücksicht wie möglich, es wird mir nur einfach komplett verwehrt. Ausziehen ist leider keine Möglichkeit da ich durch ein FSJ ein Jahr in der Schule zurückliege.

0
@jxsonBeatz

Mach eine Therapie und ernähr dich gesund.. wenn es deine Familie stört, musst du etwas ändern

0
@Idris164

Ich bin in Therapie. Ich ernähre mich gesund. Dies ist kein Zustand, der auf mein fehlendes Handeln zurückzuführen ist. Ich kenne einfach nur niemanden, der so viel Rücksicht auf seine Familie nehmen muss, umgekehrt jedoch nicht.

Mal ganz nebenbei ist das hier wirklich kein Grund so genervt und respektlos zu reagieren. Ich stelle diese Frage nicht, weil ich irgendjemanden nerven will, ich wollte lediglich wissen, ob es sich im Elternhaus mit der Nachtruhe genauso verhält wie bspw in einer Mietwohnung, wo Zimmerlautsärke kein Problem ist.

0
@jxsonBeatz

Keiner ist hier respektlos.. aber wenn du andere störst musst du dein Verhalten ändern

1
@Idris164

Die Frage ist nicht, ob ich jemanden störe, das liegt ganz klar auf der Hand.

Es geht darum ob es in der Situation berechtigt ist, sich gestört zu fühlen.

Immerhin macht meine Schwester gelegentlich genau das gleiche wie ich, allerdings nicht in Zimmerlautstärke sondern mit voller Lautstärke, teilweise bis 4 Uhr nachts.

Ich sehe da nicht das Recht, sich gestört zu fühlen.

Mal abgesehen davon, dass ich niemanden kenne, der sich am Wochenende durch telefonieren in Zimmerlautstärke gestört fühlt.

0
@jxsonBeatz

Wenn es keiner hören würde, würde es doch auch keiner mitbekommen

0
@Idris164

Richtig, es hört allerdings keiner außer meine Schwester.

Ich weiß, wie sich das durch die Wand anhört, selbst bei lautem Lachen hört man nur ein sehr gedämpftes Geräusch.

Meine Schwester ist allerdings so hypersensibel was Geräusche angeht, dass sie sobald ich auch nur ein Wort in meinem Zimmer flüstere, sofort meine Mutter aufweckt, damit sie mich zusammenstauchen kann, weil sie natürlich einfach nur schlafen will und die schnellste Lösung sucht.

Wir leben in einem Reihenhaus.

Meine Nachbarn zb haben mich noch nie gehört, geschweige denn beschwert.

0

Es gibt genügend Dinge die man leise tun kann. Telefonieren um die Uhrzeit muss echt nicht sein.

Wie gesagt, es geht hier um flüstern.

Niemand bemerkt es, außer meine Schwester.

Die ist der Angelpunkt.

Nachbarn haben sich beispielsweise noch nie beschwert, meine Mutter ebenfalls nicht.

Es ist einfach nur meine Schwester.

Ansonsten wäre das völlig verständlich.

0
@jxsonBeatz

Jeder Mensch hat ein unterschiedlich gutes Gehör. Und Nachbarn haben oft eine Hemmschwelle was zu sagen. Außerdem sind wohl kaum drei Zimmer Wand an Wand zu dir, gleich weit entfernt zu dir, oder?

Offensichtlich wird es gehört und es stört, also lass es einfach.

0