Kann man leicht geistig behindert sein, wenn man eine gute Mittlere Reife hat, aber "nie" weiß, über was man reden soll?

Das Ergebnis basiert auf 12 Abstimmungen

Nein, kann nicht sein 50%
Kenne mich nicht aus 42%
Ja, kann sein 8%

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Nein, kann nicht sein

Hallo Tanja!

Geistig behindert ... das weiß ich nicht, ich schließe es eher aus. Das kann eigentlich nicht sein: Normalerweise ist jemand, der ernsthaft geistig behindert ist, schon in der Grundschule 1./2. Klasse aufgefallen - wenn er's denn überhaupt in den Regelschulbetrieb geschafft hat - und da auf eine Förderschule "versetzt" worden, weil er an der Grundschule nicht mehr mitgekommen oder verhaltensauffällig geworden ist. Es sei denn, jemand hat aus falschem Mitleid alle Augen zugedrückt und so getan, als ob er nichts sieht und hört sodass die Person vorläufig einfach so durchs Raster fällt - aber so jemand fällt dann spätestens auf der weiterführenden Schule entsprechend auf und fliegt da raus, wenn er dort nicht mehr mitkommt oder im Vergleich mit den Gleichaltrigen Defizite (motorisch, sprachlich, körperlich, syntaktisch) aufweist.

Mindere Intelligenz oder vielleicht auch dass jemand "schwer von Begriff" oder extrem introvertiert/schüchtern/einsilbig/ungesellig ist oder sehr langsam denkt/handelt oder psychische, die Intelligenz und das Lernen nicht beeinträchtigende Probleme oder auch das falsche Umfeld, in dem sich jemand nicht entfalten kann sowie Spätfolgen von Mobbing oder schlicht ungünstige Verhältnisse zuhause sind eher denkbar - so jemand schafft dann mit etwas Schützenhilfe oder aus eigener Kraft, je nachdem, durchaus auch die Mittlere Reife, vielleicht sogar mit guten bis sehr guten Noten und solche Fälle kenne ich auch persönlich.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Menschenfreund, Außendienst, ehem. Gemeinderat!

Es ist nicht ausgeschlossen, aber ich denke das hat eher mit Unsicherheit, Schüchternheit und daraus resultierender Einfallslosigkeit zu tun.

Die eingeschränkten Personen die ich kenne sind Labertaschen. Besonders die zwei, die Zug fahren. Die reden unermüdlich mit allen die sich zu ihnen setzen. Auch ohne Antwort zu erhalten.

Meinst du mit "weiß nicht was ich reden soll" einen Sprachfehler? Dann könnte eine geistige Behinderung der Fall sein.

Falls du damit jedoch meinst, dass dir im Gespräch keine Themen einfallen über die du reden kannst: Das ist ganz normal und will gelernt werden, nennt sich Smalltalk.

Nein, kann nicht sein

Wenn man nicht weiß, was man reden soll, dann ist man nicht gleich geistig behindert.

Nein, kann nicht sein

Das hat mit der Schulbildung nichts zu tun.

Was möchtest Du wissen?