Kann man einen Bauchnabelpiercing biegen lassen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist leider wirklich schief, das liegt nicht an einer Schwellung.

Da hilft kein dran Drehen oder irgendwas verbiegen, da hilft nur eines: Rausnehmen und zuwachsen lassen - und zwar sofort! Dann gibt das auch keine Narbe und du kannst es in ca 6 - 10 Wochen neu und richtig stechen lassen.

Ansich hätte der Piercer (war das denn ein Studio?) dir genau das vorschlagen müssen oder es sofort korrigieren...

Ansonsten würde ich die Abheilzeit mit der Suche nach einem besseren Piercer verbringen und mich auf das neue und dann hoffentlich perfekt gestochene Piercing freuen...

Andernfalls wird es dich wahrscheinlich so lange ärgern bis du es doch noch rausnimmst und dann auch noch eine Narbe zurückbehältst die es jetzt, wo es noch so frisch ist, nicht geben wird.

Viele Grüße von Andrea aus Dortmund (Piercerin & Bodymodderin im Deep Metal Dortmund seit 1989)  

Woher ich das weiß:Beruf – Eigenes Piercingstudio, Ausbilderin/Referentin für Piercer,

Okay, vielen Dank. Ich denke morgen werde ich ins Studio fahren und mir den rausnehmen lassen.
Wissen Sie nach wie langer Zeit eine Narbe entstehen kann?

0
@Nutellakeksi

Und noch eine Frage, muss das der Piercer entfernen? Oder kann ich das selber machen? Das ist ja immer hin noch frisch..

0
@Nutellakeksi

Das kannst du auch prima selbst machen, einfach desinfizieren und dann aufschrauben und rausnehmen. Anschliessend für ca 12 Stunden ein Pflaster drauf und dann in Ruhe lassen.

Eine erkennbare Narbe ensteht erst, wenn es wirklich angefangen hat zu heilen, ungefähr nach einigen Tagen. Man bekommt ja auch nicht gleich eine Narbe, wenn im Krankenhaus mal ein paar Tage eine Infusion liegt...

1
@needlewitch

Okay super. Hab ich gemacht. Ich war nochmal heute im Studio und die haben mir das Piercing ausgewechselt gegen ein Flexibles. Leider hat das nur 10 Minuten gerade ausgesehen und ist dann in die normale Position gerutscht. (:

Falls Sie sich noch die Zeit nehmen könnten, die Frage zu beantworten, könnte es beim Neustechen zu Schwierigkeiten kommen, wegen dem Stichkanal oder ähnliches? Weil ich hab gelesen bei manchen Bauchnabeln klappt das angeblich nicht? Und wenn da schon ein Stichkanal ist.. dann.. Keine Ahnung? (':

0
@Nutellakeksi

Ein flexibler Stab kann das schiefe sogar noch verstärken und ist im Bauchnabel ohnehin nicht grade gut zum Abheilen.

Wenn dein Bauchnabel total schief ist, wird es schwieriger ein gerades Piercing zu setzen - aber das ist bei dir ja nicht der Fall. Es gibt keinen Grund warum das bei dir nicht gerade werden sollte.

Man muß es abheilen lassen bevor man neu sticht - dann ist da auch nichts im Weg.

Je länger du wartest mit dem rausnehmen desto länger muß es abheilen bevor man es neu stechen kann.

1

Das ist nicht schief.

Habe selber eins und dachte nach dem stechen auch es sei schief gestochen. Ist es aber nicht.

Das ist einfach nur der lange 16 mm Stab der Anfangs eingesetzt wird. Bei jedem Piercing wird die als erstes ein zu langer Stab eingesetzt, das genug Platz da ist zum anschwellen.

So bald es dann geheilt ist, wechselt man es mit einem kürzen Stab in der geeigneten Länge aus.

Dadurch das er zu lang ist das sieht man auch an dem Bild sitzt der nicht richtig und neigt dazu schief drinnen zu sein.

So bald du die richtige Größe drin hast ist es nicht mehr schief.

Perfekt gerade wird das nie sein, da der Körper auch nicht symmetrisch ist.

Das sieht aber auch keiner.

Ist es nicht? Denn wenn ich von oben drauf gucke, ist der Einstichpunkt schon fast nicht mehr über dem Bauchnabel. :/ Und würde es denn trotzdem gehen, den Piercing zu biegen? Nur in der Theorie..

0
@Nutellakeksi

Davon habe ich noch nie gehört. Was soll man den da biegen? Meiner Meinung nach, kann man das nur raus tun zuwachsen lassen und neustechen lassen.

Ich sehe dein Einstichpunkt nicht, also kann ich das nicht beurteilen.
Ich sehe nur das dein Bauchnabel generell selber nicht gerade ist, oder du stehst schief.

Ich war auch komplett überzeugt es sei schief auch das Einstichsloch. Mit einem kürzeren Stab hab ich gemerkt es ist wirklich nicht schief, sondern das täuscht, so war es bei einer Freundin genauso.

Generell kann ich dir sagen selbst wenn es etwas schief ist, das bemerkt keiner. Das siehst nur du.

Hättest du nicht darauf aufmerksam gemacht und nur das bild gepostest mit dem Piercing wäre es keinem aufgefallen.

Aber du kannst dir ja noch eine zweite Meinung von einem anderen Piercer einholen.

1
@Lady41

Okay, danke für diese ausführliche Meinung! Ich hoffe einfach, dass ein kürzerer Stab was bringen wird. c; Und eigentlich stand ich gerade. Hab mich extra bemüht. xD

1
@Nutellakeksi

Aber erst wenn es abgeheilt ist wechseln! Nicht vorher und auch nicht zu kurz.

0

Hey, ich war im Studio und du hattest Recht. Das Piercing wurde gegen ein flexibles Piercing ausgewechselt und es sieht mega gerade aus. Auch der Einstichpunkt liegt genau über meinem Bauchnabel. (:

0

Würde mich auch sehr belasten, verstehe dich da voll. Ich habe auch eins, bei mir war das am Anfang voll schlimm weil der Abstand zwischen dem Anfang und Ende des Piercings (ich hoffe du weißt was ich meine) viel zu lange war und jedes Piercing mir zu klein war, also das Fleisch zwischen immer gequetscht war, hab voll die Panik geschoben, aber nach ca. 4 Monaten ist es verheilt und das war weil es angeschwollen war. Bei dir ist die die Wunde noch frisch und da kann man sicher beeinflussen wie das abheilt. Ich kann mir das so vorstellen dass du das obere Teil nach links schiebst und mit Pflaster klebst und das untere in die Gegenrichtung und auch mit Pflaster klebst. Nur die Öffnung darfst du nicht verkleben da es Sauerstoff braucht zum Abheilen. Du kannst so ein Piercing für Schwangere holen, die sind richtig lang. Sonst hast du keine Wahl als entweder zu akzeptieren oder zuwachsen lassen und dann ein neues zu stechen.

Vielleicht liegt das Schiefe aber auch erst einmal daran das es geschwollen ist? Was sagt dein Piercer dazu, dass es schief ist? Ich würde ihn erst einmal fragen, ob es vielleicht auch mit der Schwellung zusammenhängen kann, dass es sich zur Seite neigt.

Was möchtest Du wissen?