Kann man ein Fahrrad ritzel reparieren oder brauche ich ein neues Rad?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Keine Ahnung was du für welche Schaltung hast oder auch nur Singlespeed.

Je nachdem muss entweder der Freilaufkörper ausgewechselt werden oder die Nabe bei Innengang.

In jedem Fall ist ein Spezialwerkzeug notwendig das du sicher nicht hast, sonst würdest nicht fragen.

Schick mal ein gutes Bild vom Hinterrad und wir können dir mehr sagen.

1

Wie kann ich euch denn ein Bild zukommen lassen?

0
1

Hoffe das Bild ist ausreichend!?

0
42
@electrictree7

Ich glaube das ist ist ein Schraubkranz. Da es nicht rentiert das Spezialwerkzeug zu kaufen geh am besten zum Profi und lass dir den Kranz abziehen. Dauert 3 Minuten. Ist es aber doch eine Kassette dann musst eh den Fachmann ran lassen oder ein neues Hinterrad kaufen.

1

Mal zur der Antwort und Frage oben:

Die Kurbel ist der Pedalarm (also das, wo das Pedal dran befestigt ist.) Aber die Kurbel muss man garantiert NICHT wechseln, wenn das Ritzel durchdreht.

Und jetzt allgemein:

Das hintere nennt man Ritzel, wenn es nur ein "Zahnrad" ist und wenn es mehrere sind (6 bis 11 Stück, je nach Rad) heißt das dann Kassette oder auch Zahnkranz. Das oder die vordere(n) heißen Kettenblatt/-blätter. Davon hat das Rad eines bis drei, je nach Modell.

Die Kassette ist auf der "Achse" am Hinterrad montiert, allerdings nicht direkt sondern auf dem Freilauf. Der Freilauf sorgt dafür, dass man vorwärts treten kann, aber dass sich die Kette und Pedale nicht weiter mitdrehen, wenn man aufhört zu treten und das Rad nur rollen lässt.

Wenn die Kette "durchdreht" kann es mehrere Ursachen haben:

Die Kette, Kettenblätter oder Zahnkranz sind total verschlissen, so dass die Kette überspringt. Oder der Freilauf ist kaputt.

Wenn es sind um eine Nabenschaltung handelt (=Gangschaltung, meistens mit 7 oder 8 Gängen am Rad vorhanden, aber hinten nur ein Ritzel vorhanden), dann kann die Ursache ganz einfach sein, nämlich eine nicht richtig eingestellte Schaltung oder es kann ein Defekt an der Nabenschaltung vorliegen.

Eine verstellte Nabenschaltung lässt sich in 1 Minuten wieder einstellen, allerdings kommt es auf die Schaltung an, wo und wie das geht.

Ein neues Rad braucht man bei diesem Defekt jedenfalls nicht. Genau gesagt, benötigt man fast nie ein neues Rad, weil man fast alles auch einzeln reparieren, bzw. Austauschen kann.



Hi!

Wo dreht denn das Ritzel durch?

Wenn es hinten durchdreht, ist höchstwahrscheinlich der Freilaufkörper kaputt, der kann ausgewechselt werden!

1

kann ich das selber machen?

0
10
@electrictree7

Ich selbst habe das noch nie gemacht, deswegen kann ich das leider nicht sagen... Gibt es jemanden in deinem Bekanntenkreis, der sich damit gut auskennt?

0
1

Ich werde mal schauen ob ich das so hinbekomme! Danke!!!

0

Kette rutscht plötzlich über das kleinste (und nur dieses) Ritzel?

Hallo zusammen :-)

Gestern war ich bei einem Kumpel, dem ich geholfen habe sein "olles" Cube wieder auf Vordermann zu bringen.

Das Ritzelpaket Shimano 9-fach) war noch ok (Prüfwerkzeug dafür ist vorhanden) eine gescheite neue Kette (von "Connex" / Wippermann) wurde montiert und ein paar Wochen hat auch alles anstandslos funktioniert.

Nun wurde ich gebeten nochmal nachzusehen und es stellt sich heraus, dass die Kette (nur!) über das kleinste Ritzel rutscht und auch nur dann, wenn man "Druck auf's Pedal" gibt. Mein Kumpel ist knapp 2m groß und wiegt 110kg.

Wenn man es so probiert, mit angehobenem Hinterrad, ist alles bestens. Eine Einstellungssache ist es auch nicht. Wir haben Einstellungen an Begrenzungsschräubchen und Seilzug ausprobiert; es wird höchstens schlimmer wenn man diese Dinge verstellt. Also alles wieder zurückgestellt. Schaltwerk und kleinstes Ritzel stehen in einer Linie. Und bei Trockenübungen will die Kette nicht abspringen und auch nicht auf das nächstgrößere Ritzel.

Was uns ein wenig verwundert hat: Die Kassette hat etwas Spiel (ist aber fest angezogen) und "eiert" sichtbar, wenn das Rad sich dreht, die Kassette aber "steht". Ist das normal? Kann das der Grund für das Springen der Kette ausschließlich über das kleinste Ritzel sein, während sich alle anderen Gänge einwandfrei schalten und fahren lassen?

Bei den Versuchen lag die Kette -wie es sich gehört- auf dem größten Kettenblatt.

Irgend eine Idee jemand? Danke im voraus und allzeit gute Fahrt, Franek :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?