Ja, Geschwindigkeitsbeschränkungen gelten grundsätzlich auch für Radfahrer. Tempo 30 heißt auch auf dem Rad maximal 30 km/h. Dabei spielt es auch keine Rolle, dass Fahrräder nicht mit einem Tacho zur Geschwindigkeitskontrolle ausgestattet sein müssen.

https://www.bussgeldkatalog.org

https://www.spiegel.de/auto/berlin-friedrichstrasse-bekommt-radweg-mit-tempolimit-a-4a543b32-b76a-446d-8c34-5bc669390781

...zur Antwort

Dein Schloss und die Versicherung wird dir nichts nutzen, wenn du dein Rad nicht mit dem Fahrradständer oder einem festen Gegenstand verbindest. Denn die Versicherung wird nicht bezahlen, wenn du es nur abschließt und nicht anbindest. Ein Fahrrad steht auch am Bahnhof sicher, wenn man es anbindet.

...zur Antwort

Da es sich um einen Neubau handelt, ist das ein Mangel, den die Baufirma beheben muss. Selbstverständlich hat diese Firma dann auch die Kosten für die Umstände zu tragen, die entstehen, wenn diese Wohnung bereits bezogen ist. D.h. Hotelkosten usw., wenn die Wohnung nicht oder nur eingeschränkt wegen der Sanierung bewohnt werden kann. Ihr solltet euch Rechtsberatung einholen.

...zur Antwort

Goethe bezeichnete Intuition als "exakte Phantasie". Kant beschreibt sie in der "Kritik der Urteilskraft“ als, "die ungesuchte, freie Übereinstimmung der Einbildungskraft mit den Gesetzen des Verstandes". Demnach ist es erstrebenswert, nicht nur über richtige Gedanken, sondern auch über deutliche Eindrücke zu verfügen. Beide, die Empfindungen der Wirklichkeit und die richtigen Vorstellungen von der Wirklichkeit, sind wichtige Informationsquellen für die Intuition.

Wer deutlich und klar denkt, hat die Chance, dass beide Fähigkeiten zusammentreffen und dass, wie bei zwei elektrischen Polen, der Funke zündet.

...zur Antwort

Ja, man kann die Wirkung von Farben beschreiben, die sie auf das Gemüt ausüben. Ebenso kann man die Empfindungen beschreiben, die die Wahrnehmung der Farben auslösen. Durch solche Beschreibungen bekommen Farben ihre eigene Identität.

z.B. Gelb: „Es ist die nächste Farbe am Licht. Sie führt in ihrer höchsten Reinheit immer die Natur des Hellen mit sich und besitzt eine heitere, muntere, sanft reizende Eigenschaft…“ (Goethe)

Aus solchen Beschreibungen ist die moderne Farbpsychologie hervorgegangen.

...zur Antwort

Ich sehe höchstens 50 Euro dafür als realistisch an. Eher 30 Euro. Ich würde, wenn ich es kaufen müsste, höchstens 5-10 Euro dafür geben. Es ist einfach nicht alltags-tauglich. Es hat nur eine halbwegs ordentliche (Vorder-) Bremse, keine taugliche Lichtanlage (keinen Naben Dynamo). Für die Hipster, die ein Fixie haben wollen ist es auch uninteressant, weil es durch Umbau einfach nicht hip zu bekommen ist. Es ist viel zu schwer und damit zu schwerfällig.

...zur Antwort

Ein Heuchler ist ein Täuscher, ein Betrüger. Ein Heuchler täuscht etwas vor, was nicht der Wahrheit entspricht. Er täuscht z.B. Gefühle vor, die er nicht hat oder er täuscht eine Interesse vor, das nicht besteht. Ein Heuchler täuscht etwas vor, um einen Vorteil davon zu haben. Er heuchelt (täuscht vor) um einen Gewinn zu erlangen oder einem Menschen zu gefallen.

...zur Antwort

Mehr Angriffsfläche für eine ordentliche Wasserpumpenzange kann man sich doch gar nicht wünschen. Ein gestandener Stahlbauschlosser löst die Schraube mit einem Mal ansetzen.

...zur Antwort

Die meisten preis-intensiven Schlösser nutzen vorwiegend dem Hersteller und den Händlern, die Kasse zu füllen. Ein ausreichend sicheres Schloss bekommt man bereits ab 30 Euro. Wenn es jemand drauf anlegt, ist das 130 Euro Schloss genauso schnell aufgeflext, wie das 30 Euro Schloss. Wichtig ist, dass man sein Rad möglichst mit dem Rahmen an festen, massiven Gegenständen anbindet. Auch sollte es nach Möglichkeit von vielen Seiten einsehbar sein, damit sich ein Dieb nicht sicher fühlen kann, wenn er sich daran zu schaffen macht.

...zur Antwort

Farben haben nicht nur ein bestimmtes Aussehen (z.B. rot oder blau) sondern auch eine bestimmte und allgemein gültige Erlebnisqualität. Die bestimmte Erlebnisqualität ist ihre objektive Bedeutung, bei Rot beispielsweise bei allen Menschen: Erregung.

Man muss grundsätzlich unterscheiden, dass jede Farbempfindung stets mit wenigstens zwei Gefühlseinstellungen erlebt werden kann, nämlich als Zuneigung und Lust oder als Abneigung und Unlust. Rot wird lustvoll als kraftvolle Stärke, als begeisterte Liebe und Appetit erlebt. Bei Unlust hingegen ist Rot aufregend, quälend: dann wird seine Stärke als Bedrohung empfunden; dann bewirkt Rot Überreizung und Ekelgefühl, also das Gegenteil des reizenden Appetits.

So wird der Kinderreim verständlich, der die gegensätzlichen Gefühle für die erregende Sinnesempfindung von Rot beschreibt:

Rot ist die Liebe, rot ist das Blut,

rot ist der Teufel in seiner Wut. 

...zur Antwort

Ein Elefant wird in 2D niemals zu eine Gazelle werden, nur weil du ihn mit Vanta Black anmalst. Die Silhouette bleibt immer die selbe.

...zur Antwort