Umwerfer kaputt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ist die Schelle des Umwerfers so verdreht, dass der Umwerfer den Reifen quasi blockiert wie hier auf den Bildern https://www.gutefrage.net/frage/mountainbike-hinterreifen-ist-blockiert--mit-fotos--hilfe- ?

In dem Fall musst du nur die Schraube an dieser Schelle, an der auch der Umwerfer befestigt ist, lösen, den Umwerfer korrekt ausrichten (Videos dazu gibt es auf Youtube) und die Schraube wieder festziehen.

Vermutlich war diese Schraube einfach nicht fest genug angezogen, weshalb sich der Umwerfer verdreht hat.

Dann kann er natürlich nicht die Schaltvorgänge verrichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MartinPelz
18.05.2016, 22:45

Ja, ich glaube das ist es.

Das wieder zurückbringen ist dann aber milimeterarbeit oder? Ein Kumpel hat gemeint dass müsse man irgendwie genau richtig ausrichten, weil sonst die Schaltvorhänge wieder nicht gehen...?

0

Wie du ja selbst schon erkannt hast, ist dein Umwerfer verbogen. Vielleicht ist dies durch Unvorsichtigkeit eines anderen Fahrradbesitzers im Fahrradständer oder so passiert. Es hört sich so an, dass der Umwerfer nicht allzu stark verbogen ist, man den Umwerfer wieder zurück biegen kann und man dann mittels der Stellschrauben die Schaltung wieder einstellen und feinjustieren kann. Das sollte für kleines Geld (<10 €) wieder zu richten sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?