Kann man auch Hochbegabt sein, wenn man laut IQ-Test keinen IQ von 130 hat?

7 Antworten

Künstlerische, sportliche und musikalische Intelligenz fließen bei IQ-Tests gar nicht ein, weil man die auf diese Art und Weise nicht messen kann. Ein IQ-Test bezieht sich ausschließlich auf die intellektuelle Intelligenz und ist deshalb natürlich einseitig, aber das ganz bewußt!

Falsche IQ-Tests gibt es auf jeden Fall! Das kann an der Durchführung liegen, an der Tagesform der Testperson, oder an der Sympathie zwischen den Beteiligten....... Es kann immer mal was schief gehen und es kommt ein falsches Ergebnis raus. Zu hoch testen geht nicht - was man weiß, das weiß man eben - zu niedrig geht immer.

Ich würde da mal mit Ruhe rangehen..... sich ein bißchen umhören, welcher Psychologe einen guten Ruf als Testender hat. Ein ausführliches Anamnesegespräch ist auf jeden Fall sinnvoll, denn nur alleine eine IQ-Zahl macht noch keine Hochbegabung aus. Die Definition ist weit überdurchschnittliche Intelligenz UND das Potential, diese auch umzusetzen. Solche Sachen werden beim Anamesegespräch ausgelotet.

Hochbegabung ist erstmal ein kleiner Aspekt von IQ.

Hochbegabte ist hoher IQ, Fleiss und Talent, mehr nicht.

Sicher geht das. Einfach noch einen Test machen.

Nein dies kann nicht sein es hängt sehr von der Lerneinstellung ab.

Ich z.B. hab nen IQ von 130 und ich hab im durchschnitt ne 3

Ich weiß seit einer Woche, dass ich hochbegabt bin, was tun?

Hi ihr Lieben,
Ich bin 12 Jahre alt und weiß seit einer Woche, dass ich hochbegabt bin und weiß noch nicht so recht, wie ich damit umgehen soll. Also ich fang einfach mal an zu erzählen: Letzte Woche haben meine Freundinnen und ich über den IQ gesprochen und wollten einen IQ Test im Internet machen. Ich hab dann also so einen IQ Test im Internet gemacht und bei mir kam 128 raus. Ja ich weiß man ist erst ab einem IQ von 130 hochbegabt, aber wie sich im Nachhinein herausgestellt hat, war der Test auch falsch! Als meine Mutter von der Arbeit kam, habe ich ihr auch erzählt, dass ich einen IQ Test im Internet gemacht habe. Meine Mutter hat mir daraufhin gesagt, dass der Test falsch ist, da ich schon mal einen richtigen IQ Test beim Kinderarzt gemacht habe. Daraufhin ist es mir dann auch eingefallen bloß wusste ich das Ergebnis nicht. Meine Eltern sagten mir dann, dass mein IQ 140 ist!!!
Ich war etwas überrascht, aber irgendwie würde mir in dem Moment so einiges klar: Ich hab mich schon immer(vor allem in der Grundschule) sehr im Unterricht gelangweilt(jetzt nicht mehr so, da ich auf einem schwerem Gymnasium bin aber mir fällt es trotzdem nich schwer). Meine Mutter sagte, sie wollte mir es nicht sagen, da sie nicht wollte, dass ich das jemandem erzähle, da sie nicht wollte, dass ich falsch rüberkomme. Mittlerweile halte ich es irgendwie nicht aus, dass es nicht mal meine besten Freunde wissen. Ich weiß noch nicht so recht, wie ich damit umgehen soll. Soll ich eher mein Leben ganz normal weiterleben oder gefördert werden? Soll ich es meinen besten Freundinnen erzählen, denn ich möchte nicht angeberisch rüberkommen? Ich habe gehört, dass man mit einem IQ von 140 an Höchstbegabung grenzt, stimmt das? Es wäre sehr nett, wenn mich jemand ein bisschen aufklären könnte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?