Ich habe ein IQ von 135 bin ich hochbegabt?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wahrscheinlich weil du dich so fühlen solltest. Fällen tut man Bäume.

Aber Spaß bei Seite. gerade Hochbegabte, die nicht richtig gefördert werden, haben in normalen Schulen oft Schwierigkeiten, einfach weil sie oft unterfordert sind, und von der für weniger begabte nötigen fortgesetzten  Übung sich dann langweilen, das führt zu einem Aufmerksamkeits-Defizit, und plötzlich haben sie dadurch neues verpasst, und kommen plötzlich damit gar nicht klar.

Wenn ein Intelligenztest unter standardisierten Bedingungen von einem Psychologen durchgeführt wird, dann hat ein individueller Wert ungefähr eine Ungenauigkeit von 10 Punkten. Wenn der Testwert auf andere Weise zustandegekommen ist, dann ist er nicht aussagekräftig. In der Individualdiagnostik gibt es keine so genauen Messungen, wie man das aus dem Alltag bei Temperatur, Länge, Zeit kennt. Außerdem kann ein hoher Gesamtwert auch durch hohe Werte in einigen wenige Unterskalen zustande kommen und niedrige Werte in anderen Skalen überdecken. Man müsste das ganze Profil kennen.

Nun ja, ich denke als Hochbegabter fühlt man sich nicht anders als nicht hochbegabte, aber das weiß ich nicht genau. Meiner Meinung nach sagt der IQ nichts über die Intelligenz eines Menschen aus, den der Begriff Inteligenz lässt sich weit definieren. Außerdem was bringt ein von Menschen entwickelter Test um andere Menschen zu kategorisieren?

-Bin ich hochbegabt? 

Solltest du einen wissenschaftlich fundierten IQ Test gemacht haben (ganz wichtig: Psychologe oder Mensa, nichts anderes) und eine Punktzahl von 135 erreicht haben, dann bist du hochbegabt. War der Test z.B. aus dem Internet, dann hat er keine Aussagekraft.

-Wieso fühle ich mich nicht so? 

Gegenfrage: Woher sollen wir das wissen? Aber ganz ehrlich, sei froh, wenn du es nicht merkst, es kann echt Probleme machen. So musst du wenigstens nicht lernen, damit zu leben. Es gibt nichts, was sich daran toll anfühlt, also sei glücklich.

Selbst wenn das stimmen sollte - ein hoher IQ ist keine Garantie für Erfolg im Leben und schon gar nicht dafür, daß man keine Schwierigkeiten hat.

Vor allem im zwischenmenschlichen Bereich kann es ganz schön stottern.

Wenn es ein standardisierter Test war, hätte dir der Therapeut auch erklärt, was dieser Wert zu bedeuten hat. Daneben hätte er auch mit dir über dein Intelligenz-Profil gesprochen.

Da dies offensichtlich nicht geschehen ist, habe ich starke Zweifel an der Richtigkeit deiner Aussage.

Um deine Frage zu beantworten,
laut Definition giltst du als hochbegabt.

Allerdings fühlt sich ein hochbegabter Mensch selten hochbegabt. Er kennt es ja nicht anders.

Was bitte willst du denn fühlen? Das du mit deinen Fähigkeiten anderen Menschen überlegen bis? Nimm es doch einfach als gegeben hin und fertig! 135 ist schlau, aber es gibt schlauere Menschen. Ich weiss immer nicht so Recht, was ihr alle wollt. Ihr reitet darauf rum, welchen IQ ihr habt, anstatt aus dem Leben und den Fähigkeiten etwas zu machen.

Hochbegabte sind mit anderen Sachen beschäftigt, als hier solche Fragen zu stellen. Diesen Text hast sicher irgendwo im Internet gemacht und die Stimmen eh nie. 

Kannst du denn irgendwas besonderes? Wenn nicht, ja dann halt nicht :D

Woher weißt Du, dass Du einen IQ von 135 hast?

Rxjdx 09.08.2017, 21:13

Weil ich einen test gemacht habe und nicht im Internet sondern ich bin zu einem Therapeuten oder so gegangen

0
maexchen1999 09.08.2017, 21:14
@Rxjdx

Wenn das irgendso ein Internet-Test war, würde ich den nicht ernst nehmen....

1
maexchen1999 09.08.2017, 21:20
@Rxjdx

Also, das glaube ich Dir nicht ganz, wenn Du nicht mal genau weißt, bei wem Du warst, kann das kein sehr fundierter Test gewesen sein. Und ausserdem machen Therapeuten normalerweise keine IQ-Tests. Also vermute ich, dass Dein IQ doch deutlich unter 135 liegt ... :)

0
Rxjdx 09.08.2017, 21:18

Nicht im Internet wie gesagt

0
depressivekunst 15.09.2017, 17:28

Therapeuten machen sogar sehr häufig IQ-Tests im KJP Bereich, jedenfalls.

0

Was möchtest Du wissen?