Wie denken Hochbegabte (IQ 130+) Bzw. was unterscheidet ihre Denkweise von der, der nicht Hochbegabten?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Xuux,

Grundsätzlich ist jeder in individueller Weise begabt, ein IQ von >130 sagt nicht grundlegend etwas über die Intelligenz oder Begabung aus. Jemand mit IQ 90 kann wunderbarer Künstler sein, oder sogar Präsident der USA (was aber nicht unbedingt gut sein muss...).

Da du frägst, werde ich gerne etwas über meinen Weg erzählen - mit IQ von zuletzt 148 zähle ich wohl zu der Gruppe.

Schon in der Schule war ich Querdenker - gestellte Aufgaben mit vorgegebenen Lösungswegen langweilten mich, und oft stellte ich die Antworten der Lehrer in Frage. Da Schule aber eher auf Konformitismus gepolt ist, hat mir das nicht gerade die super Noten verschafft, aber im Bildungssystem bin ich trotzdem immer gut durchgekommen.

Der vorgegebene Lebensweg der Gesellschaft hat mich immer irritiert. Konflikte, Lösungsmethoden; wie so offensichtliche Sachen wie der desaströse Umgang mit Tier, Natur und Menschen selbst hat mich in tiefer Depression gestürzt. Obwohl ich viele Freunde hatte, hab mich immer als Außenseiter und unverstanden gefühlt. Mobbing, Image, Markenprodukte, tolle Handys - hat mich alles nicht interessiert, und damit war ich ziemlich allein.

Über die Depression - sie sehr ernst war - bin ich zur Meditation gelangt, die mir gezeigt hat, dass andere Denkweisen und Ansätze durchaus existieren. Das hat mich sprichwörtlich gerettet. 

So habe ich angefangen, das Universum und Sein verstehen zu wollen - Physik und später technische Informatik studiert, musiziert, und auch immer Meditiert. Irgendwann stellte ich fest, dass der Naturwissenschaftliche Weg - so faszinierend er auch sein mag - meine Fragen nicht beantworten kann.

Vor einigen Jahren bin ich dann immer wieder auf Meditationsretreats, Seminaren in dieser Richtung und auf Schamanischen Zeremonien gewesen und habe diesen Weg als meinen Weg zum inneren Frieden entdeckt. Seit einiger Zeit arbeite ich selber als Heiler und Spiritueller Lehrer.

Sicher ist das keine allgemeingültige Beschreibung, wie das Leben eines "Hochbegabten" sein muss - aber es ist ein Zeichen dafür, dass jeder seinen eigenen Weg finden soll.

Herzliche Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XuuuX
08.03.2017, 15:26

Ich erzähle dann auch mal meine "Geschichte". Ich muss erstmal zugeben, ich habe diese Frage vor einer Weile gestellt, weil ich einfach wissen wollte, inwiefern ich mich selbst von anderen geistlich unterscheide (auch wenn das natürlich nicht zuverlässig ist, deshalb solch eine Frage zu stellen). Jedenfalls habe ich versucht etwas mehr über Hochbegabung herauszufinden.

Ich bin momentan 14 Jahre alt, und bei meinem letzten IQ Test kam ein Wert zwischen 130-140 heraus. Ich muss sagen, ich bin ähnlich wie du. In der Schule habe ich etwa einen 2er Schnitt, wobei ich in Mathe, Chemie, Physik und Biologie am besten bin. Auch ich frage mich jeden Tag, warum unsere Gesellschaft sich so entwickelt Bzw. entwickelt hat. Oder eben klischeemäßig, warum alles so ist, wie es ist.
Bei den verschiedenen Bereichen des IQ-Tests war bei mir das logische Denken das herausstechendste. (19/20 Punkte, der Durchschnitt lag bei 11. Bei allen anderen Aufgaben lag ich um die 13. Mal besser, mal schlechter.)
Ich denke das diese Eigenschaft mir teilweise die Möglichkeit gibt, in Regionen auch abstrakt zu denken, in die andere vielleicht nicht geistlich vordringen könnten. Ich glaube ich hatte aufgrund dessen auch schon Phasen, an denen ich recht nahe an Depressionen dran war. Die Sache mit dem Image ist bei mir etwas anders. Ich lege eigentlich schon wert auf meinen sozialen Status. Ich bin froh, dass ich dort keine Probleme habe, wie man es ja von vielen hochbegabten hört.

Gruß XuuuX :D

0
Kommentar von CerveauCerebrum
10.05.2017, 21:22

Ein IQ-Test misst grösstenteils nur logische Komponenten, mehr nicht.

0

Ivh glaube das lässt sich so pauschal gar nicht beantworten, weil auch hochbegabte Menschen noch Individuen sind. Außerdem ist es glaube ich sehr schwer zu beschreiben, wie jemand im Vergleich zu jemand anderem denkt.

Ich selber zähle zu der Gruppe, die einen IQ von über 130 hat, aber ich habe nicht unbedingt das Gefühl, dass ich großartig anders denke.

Wobei wenn ich länger drüber nachdenke, könnte ich vielleicht sagen, dass ich schneller einen Überblick über eine Sache finden kann bzw schnell über drei Ecken denke, aber ich glaube auch das können ganz viele Leute, die nicht "hochbegabt" sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da sie alle eins gemeinsam haben, nämlich gut im Lösen von IQ-Tests zu sein, haben sie genau die Denkweise, die man dafür braucht. Sie sind gut darin, auf Zeit bestimmte Arten von Fragen zu beantworten. Das heißt auch, dass sie besonders schnell Schlüsse ziehen können.

Abgesehen davon habe ich in Gesprächen mit Hochbegabten immer wieder festgestellt, wie verschieden sie sind. Manche denken in Worten, manche eher in Gefühlen oder Bildern. Manche denken wahnsinniv viel über ihre alltäglichen Probleme oder wissenschaftliche Zusammenhänge nach, andere fast gar nicht.

Hochbegabte denken also genauso individuell unterschiedlich wie alle anderen Menschen auch. Eine allgemeine Antwort auf deine Frage gibt es deswegen meiner Meinung nach nicht.

Ich hoffe, ich konnte helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XuuuX
16.03.2016, 17:07

Ja, danke, habe nämlich selbst einen IQ von 146. Meine Stärke ist das logische denken (IQ 156). 

1

Sie erkennen Zusammenhänge wesentlich schneller als "Normale" und lernen auch viel schneller, fast Automatisch, müssen nicht büffeln usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XuuuX
16.03.2016, 16:52

Was für Zusammenhänge ? Beispiel ?

0

Ich denke diese Menschen reflektieren einfach mehr und denken mehr über Dinge nach über die die "nicht begabten" nicht soviel nachdenken.  :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XuuuX
16.03.2016, 16:53

Diese wären z.B ? :D

0

sie werden mit klarer Linie und hoch analytisch denken schätze ich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XuuuX
16.03.2016, 16:51

D.h. Sie nehmen Sachen anders wahr, und denken "kritischer" darüber nach ? 

0

Stelle einem Hochbegabten ein Rätsel. Wofür andere ein paar Minuten brauchen. Er wird es schneller lösen. Wieso? Weil, er schneller versteht als manch anderer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?