Probleme im Leben machen mich fertig?

Hallo,

ich bin m/19 und stehe auf Jungs. Da die „Suche“ nach einer Beziehung, oder einfach jemandem ist, mit dem sich etwas ernsteres ergibt, sehr schwer ist, fühle ich mich sehr oft alleine, weil ich kaum Freunde habe. Aus dem alleine sein wirke ich abends oft melancholisch und auch ein bisschen depressiv und weine mir zum Teil wirklich die Augen aus. Viele suchen nur das eine, und dies frustriert.

Ich sehe wie eine Kollegin von mir (zumindest gefühlt) ein super Leben führt, sie hat einen Freund, ist glücklich mit ihm, hatte noch nie Streit mit ihm, und hat viele Freunde.

Ich bin vom Charakter her introvertiert und ruhig (bedeutet nicht das gleiche wie schüchtern). In meiner Schulzeit vor ein paar Jahren hatte ich ein paar Freunde, welche aber verloren gegangen sind, weil diese in eine höhere, oder tiefere Schule (vom Niveau her) gewechselt haben. Ich bin auch nicht wirklich der, der alte Freundschaften wieder angeht oder so. Aktuell habe ich zwei gute Kolleginnen aus der Berufsfachschule, aber unternehme eher weniger mit ihnen (so oder so jetzt in der Corona Zeit).

In meiner Lehre als Sozialbetreuer werde ich durch meine Berufsbildnerin zum Teil blöde hingestellt, und diese ist auch sehr streng (wenn nicht schon perfektionistisch), und unterstellt mir die verschiedensten Dinge, obwohl ich sie selber sah, wie sie vor meinen Augen meine Chefin anlog. Das klingt sehr harmlos, aber mir ist es leid fast jeden Tag dabei zuzusehen wie ein anderer Lehrling es mit ihr meeega gut hat (der Sohn des Heimleiters in unserer Institution). Ich fühle mich deswegen sehr benachteiligt.

All dies macht mich sehr fertig und irgendwann werde ich wegen diesen ganzen negativen Emotionen eine Krise haben, oder sowas in der Art, auch wenn dies vielleicht alles übertrieben klingt, aber das alles macht mich so fertig..

Ich weiss nicht was ich tun soll, ich bin nur noch frustriert und wirke wenn ich zu Hause in meinem Zimmer bin, oft sehr deprimiert und traurig..

Klar, wir alle haben im Leben Probleme, aber aktuell finde ich, dass jeder gegen mich ist

...zur Frage

Geht mir haargenau so. Die Frage die ich mir stelle ist, was verpasst du? Du bist in einer Lehre, du hast eine Zukunft die du dir Aufbauen kannst. Ich meine, Du bist 19, du hast dein ganzes Leben vor Dir, was Andere sagen kann dir am A** vorbei gehen. Solange du auf dich selber hörst, dir selber Treu bleibst kann dir kaum was passieren.

Du wirst Andere Menschen nicht ändern können, deren Gedanken zu 100% auch nicht, egal was du machst. Sei du selbst, sei der Mann der du sein willst! Wenn es Leute gibt die was dagegen haben, dann brauchst du diese Menschen nicht.

Und btw. ich bin 25 und kämpfe mit dem gleiche Schei* .

Lass dich nicht unterkriegen. Wirklich nicht, und sollte Dir das alles wirklich viel zu viel werden, ist es nicht schlimm sich externe Hilfe zu suchen.

...zur Antwort

Was würde Gott tun, wenn jemand anderst auch allmächtig werden würde?

Ich bin im Internet auf Subliminals, Zaubersprüche etc. gestoßen, die einen omnipotent, also allmächtig, machen sollen. Da ich nicht bewusst gegen den Willen Gottes vorgehen und in die Hölle kommen will (in den Himmel will ich zwar auch nicht aber das ist ein anderer Grund), habe ich sie nicht ausprobieren. Jetzt frage ich mich was soll's, wenn ich auch allmächtig wäre müsste ich mich nicht mehr an seine Regeln halten, er könnte mich weder für diese Handlung, noch für jede andere den Himmel verweigern oder mich in die Hölle sperren, da ich mächtig genug wäre mich frei zwischen Himmel, Hölle und Erde zu bewegen. Nun werde ich wahrscheinlich trotzdem nicht.

Jetzt frage ich mich, wenn für mich der Gedanke allmächtig zu sein interessiert und amüsant klingt, wie würde Gott darauf reagieren, wenn jemand das schafft, diese Person wäre ja dann so mächtig wie er selbst, wenn nicht noch mächtiger, und sicherlich auch unsterblich???? Würde Gott einen Kampf beginnen, der wahrscheinlich bis in alle Ewigkeit weiter gehen würde und den man nicht durch einen richtig Sieg, sondern nur dadurch, dass der andere aufgibt, gewinnen kann oder wäre er für eine friedliche Koexistenz??? Würde diese Person bei einer friedlichen Koexistenz auf der Erde oder im Himmel leben, oder würde Gott sie darum bitten, sich eine eigene Dimension, ein eigenes Universum oder zumindest eine eigene Galaxis zu erschaffen, um ihn nicht bei der Arbeit zu stören??? Wie würde Gott reagieren, wenn jemanden erst dabei wäre sich diese Fähigkeit anzueignen???

Ich weiß, dass ich nach Veröffentlichung dieser Frage mehrere Kommentare/Antworten bekommen werde, dass niemand so mächtig sein kann/darf/sollte wie Gott. Bitte haltet euch mit solchen Antworten zurück oder schreibt eine gute Begründung (also keine Begründung nach dem "Weil es eben so ist"-Prinzip) dazu. Wie bereits erwähnt, stehe ich schon irgendwie in Versuchung es auszuprobieren, werde es aber wahrscheinlich nicht tun.

Bitte schreibt mir auch wenn ihr meint, dass es unmöglich ist so mächtig wie Gott zu werden, selbst wenn das Subliminal oder der Zauber funktionieren (mit guter Begründung).

...zur Frage

Nichts, weil Gott erfunden wurde wie der Osterhase oder der Weihnachtsmann.

...zur Antwort

In der Arbeitswelt, in der "Abtreibung" , in den Sozialen Gesellschaften. (Männer dürfen keine Gefühle zeigen, weil es von Schwäche zeugt. ) Bei der Einstellungsrate in Jobs. Bei der Länge von Gefängnisstrafen usw.

...zur Antwort

Ich um ehrlich zu sein verstehe es immer noch nicht. (Aber es ist mir nach 5 Jahren Egal) Meine Freundin hat Alles von mir bekommen was sie wollte (Nein nicht physische Sachen) sondern Essen, bzw. ich habe für sie gekocht nachdem ich von der arbeit kam, ich habe für sie gesorgt wenn es ihr nicht gut ging, ich habe für sie gesorgt wenn ihr kalt war. Sie hat sich dazu entschieden meinen Besten Freund zu der zu vögeln.... Damit war klar, beide haben es nicht verdient zu leben. Leider darf ich in den Müllstaat in dem wir leben nichts dagegen tun.

...zur Antwort

Natürlich ist das eine Sünde. Außer du treufelst alle 3 Sekunden Weihwasser über dich.

...zur Antwort

Das Gleiche habe ich auch, nur das wenn ich in Positionen gezwungen werde wo ich im "mittelpunkt" stehe, wird mir Kotzschlecht. Du bist nicht schüchtern, nur unerfahren, nimm Alles mit was du mitnehmen kannst und es wird dir im Leben helfen! Ob es unangenehm ist oder nicht, nimm alles mit. "Was einen nicht umbringt macht einen Stärker" :)

...zur Antwort

Weil du dich nicht bewegst, das heißt du verbrauchst weniger als vorher, aber dein Appetit scheint sich nicht verändert zu haben, mach Sport, und iss so viel bis du Satt bist, dann legt sich das wiede r:)

...zur Antwort

Ja die dürfen so weit gehen.

...zur Antwort

Kann es sein das du in der Pubertät bist? :P Das geht vorbei, dreh dich weg und denk an was anderes, denk an die Socken deiner Oma wenn es sein muss. Irgendwas was total... eklig ist. Dann geht der Kleine auch wieder in seinen Unterschlupf :P

...zur Antwort

Wenn es nicht möglich ist sie zum Arzt zu bringen, viel zu trinken geben, damit der Scheiß rausgewaschen wird. Was zu essen geben und Abwarten, kann auch sein das der/die Kleine einfach nur aufgeregt ist weil es eine Umstellung ist. Gut drauf aufpassen und wie gesagt, trinken und essen.

...zur Antwort

Das Problem hatte meine EX-Freundin auch, Wärmflasche und aushalten ist glaube ich deine Beste Chance. Ich denke mal das diese Probleme 1-3 Tage pro Monat auftreten :P

...zur Antwort

Kenne ich, das nennt sich "Reflektieren" und ist komplett Normal. Wenn es dich wirklich richtig stört und du gar nicht aufhören kannst danach zu denken, mach etwas was dich ablenkt.. zb.: Sport, Spazieren gehen oder sonst etwas. Leider können wir nicht alles abstellen was und beschäftigt, aber falls es dich beruhigt, manche Menschen können nicht mal reflektieren weil in der Rübe nicht genug vorgeht das es überhaupt in Betracht gezogen werden kann. :))

...zur Antwort