Kann jemand mit einer 100-Stunden-Woche eine glückliche Beziehung oder Ehe führen (dauerhaft)?

9 Antworten

Nein. Wann soll die Person denn für den Partner oder die Partnerin da sein?
Ein Burnout ist auch vorprogrammiert. 100 h ist einfach nur unmenschlich. Das sind ja durchschnittlich 14 Std. am Tag. Das hält kein Mensch auf Dauer durch.

Wenn das Hauptaugenmerk darauf liegt, möglichst wenig gemeinsam zu machen, ist das ein guter Weg.

Das kommt drauf an, wie beide damit umgehen und klar kommen. Aber ich halte das für zu viel Arbeit und zu wenig Zeit für den Partner.

Ist dann halt ne Art Fernbeziehung. Kann schon für manche Menschen klappen, aber wenn man sich nur zu einer Mahlzeit alle 2 Tage sieht ist das für die meisten eher nicht das richtige.

Siehe Beziehungen berühmter Workaholics...

Ausnahme: Wenn es um die Erziehungsarbeit der Frau in Kombi mit ihrem Teilzeitjob geht, ist die 100 h Woche gesellschaftlich immernoch gut akzeptiert. Der Partner übernimmt ja am WE zwei 4h-Schichten, damit Mutti mal ganz in Ruhe bügeln kann. (Wer hier den Sarkasmus nicht findet, ist selbst Schuld)

naja die person arbeitet und schläft ja dan nur, ich denke das ist nur sehr eingeschränkt möglich.

aber im prinzip kann man aus wenig zeit auch viel machen. die frage ist immer wie man die zeit zusammen nutzt

Was möchtest Du wissen?