Kann ich Thermoplaste im Ofen flüssig machen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kommt auf den gewählten Kunststoff an.

PE/PP/PS gehen gerade noch so da liegen die Temperaturen noch unter 250°C und sie sind relativ niedrig Viskos.

PVC würde ich lassen der zersetzt sich viel zu schnell und dann gibts HCl in der Luft.

PA/PET/PBT/PC da reichen 250°C nicht.

PMMA abhänig vom Typ wird aber eng.

Aber denk dran, ein flüssig wie Wasser wird das nicht. Es bleibt dabei das es eine Zähe Masse ist die sehr fiese Verbrennungen verursacht, weil sie an der Haut klebt und man sie da nicht gescheit abbekommt.

Dann dürfte die Ofenmethode auch das Problem haben das sie zu lange dauert. Alles was länger als 5 Minuten dauert macht den Kunststoff kaputt und ihn Gelb.

Ja es kann gefährlich sein.ich würde das nicht machen. Es gibt kunststoffe die halogene enthalten können. D.h. wenn du es dann erhitzt könnten chlordämpfe entweichen und die magst du sicher nicht einatmen. Ansonsten kann man thermoplasten natürlich erhitzen und sie werden dann auch langsam immer flüssiger weil sich kristalline anteile langsam aufschmelzen und aneinander vorbegleiten. Aber wieso willst du sie aufschmelzen und weisst du auch was für einen Kunststoff du da hast?

ok danke! Ich wollte nur wissen ob das theoretisch möglich wäre trotzdem danke :)

0

Das mit den giftigen Dämpfen sehe ich nicht so kritisch, Du atmest das ja nicht stundenhang in hoher Konzentrarion ein.

Die Schmelztemperaturen von Thermoplasten liegen so bei 60°C (manche mehr, manche weniger). Ich würde das in einem alten Kochtopf probieren und den Thermoplast so schmelzen wie ein Stück Butter und nicht aufkochen.

ok danke für die antwort :)

0

Ist das ein Witz????? 60°C da fehlt doch noch ne zwei vor.

0
@Seefuchs

PVC Dauertemperatureinsatzbereich < 60°C

PE  Dauertemperatureinsatzbereich < 75°C

PP  Dauertemperatureinsatzbereich < 90°C

die tatsächlichen Schmelzpunkte der Thermoplase sind wohl tatsächlich etwas höher, als 60°C aber 260°C ist viel zu viel - Quelle: Thyssenkrupp-plasics.de

0

Gefährlicher Ansatz und fachlich mit Luft nach oben.

0
@Muminpapa

Was soll daran gefährlich sein wenn man Thermoplast im alten Kochtopf heiß macht bis er zähflüssig wird ? Da passiert nix. 

0

Das solltest du auf gar keinen Fall tun !!!!!

Bei Erhitzen von bestimmten Kunststoffen können giftige Dämpfe entstehen. Du hast in deinem Ofen garantiert keine Abzugseinrichtung mit Filterfunktion. Das ist gefährlich und leichtsinnig!

ok danke für die Antwort!

1

Was möchtest Du wissen?