Kann ich mit einer trächtigen Hündin in der 7.Woche noch 400km Auto fahren?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein würde ich nicht machen 7. Woche sind 49 Tage, ab dem 58. Tag kann man mit der Geburt rechnen....und mit so kleinen Welpen dann zurück...Dann verschiebt den Deckakt um 6 Monate oder besser ein Jahr, weil sonst ja die Welpen im Winter kommen und dann in der Regel schlechter zu vermitteln sind...

Wie ich geschrieben habe: sie ist heiß, und wir müssen uns entscheiden, ob wir sie trotz der Reise zulassen. Zum Rückreisetermin wäre sie dann ca. in der 7.Woche. Wenn das zu riskant wäre, gibt es die Welpen halt ein Jahr später. Dann ohne Stress. Ich hoffe, nun verstehst Du mich.

44

die zuchtzulassung kann man doch jederzeit machen und die welpen dann eben später.

0
2
@Neufiliebe

du scheinst dich ja gut auszukennen. danke für deine antwort! aber was sagst du denn zu meiner eigentlichen frage? wäre es völlig ausgeschlossen, ca. 2 wochen vor dem wurftermin noch diese autofahrt mit der lady zu machen?

0
44
@frasaro

ich würde nicht fahren. hunde haben eine andere wahrnehmung von ihrer umgebung und ein hund würde nicht freiwillig in den urlaub fahren. das bedeutet immer auch stress für den hund. mit einer trächtigen hündin würde ich sicherlich nirgendwo hinfahren.

0
45
@frasaro

Machen kann man alles.

Dann hat man eben vielleicht 7 frühgeborene Welpen im Auto oder auf der Raststätte, kann zuschauen,

wie sie verrecken. Vielleicht sterben sie schon bei der Geburt. Mann kann sie dann irgendwo verscharren.

Bei der Hündin schießt auch nach der Frühgeburt die Milch ein und niemand trinkt sie. Die Hündin jault dann

vor Schmerzen mit ihrem prallen Gesäuge und bekommt eine Entzündung. Dann geht es zum Tierarzt und

der macht "alles wieder gut".

Das war dann der schönste Urlaub Eures Lebens.

0
30

Um züchten zu können benötigt die Hünding dreimal eine Bewertung mit mindestens sehr gut. Zumindest war das mal so, d.h. drei Hundeausstellungen. Wie gesagt die Trächtigkeit dauert zwar normalerweise über 60 Tage, aber durch die lange Reise, die neue Umgebung, andere Hunde etc. kann die Geburt ja auch früher einsetzen, dass kann man ja nicht voraussehen. Ab dem 58. Tag sollte man eben mit der Geburt rechnen und ihr fahrt 9 Tage vorher...nee das wäre mir zu riskant.

0

Kommt drauf an wie sie das Fahren verträgt, wenns ihr Stress macht würd ichs lassen. Anosnten dürfte das eigentlich kein Problem sein. Lass sie aber vorher nochmal vom Arzt checken, der sagt dir dann mehr dazu:)

2

Mit dem TA rede ich dann sowieso noch. Wollt nur mal sehen, ob jemand Erfahrung hat mit so ´nem Fall.

0

Ohne Hund in den Urlaub fahren?

Wir fahren am 25.07 weg nach Iran und da kann der Hund wegen dem Gesetz leider nicht mit. Ich habe einen 5 Monate alten Yorkie und leider ist auch meine Familie in Iran. Keine Tante keine Großeltern keiner hier der auf ihn aufpassen könnte. Und ein Hundehotel geht bei uns leider finanziell nicht. Desswegen geben wir ihn für diese Zeit an zwei Freunde. Eine Woche bei einer und die restlichen zwei wochen an eine andere. Den Hund haben wir schon an die Leute gewöhnen lassen und er mag sie auch. Aber ich mache mir viel zu viele Sorgen. Die erste woche bleibt er halt bei einer sehr netten Familie. Aber die Mutter raucht..und ich habe Angst dass das für den Hund schlecht ist. Und dann habe ich Angst dass er depressionen kriegt da er von einer Person zur anderen geht. Was wenn wir nach Hause kommen und er hasst uns? Ich bin traurig. Leider fahren auch meine Freunde in den Urlaub und desswegen können sie nicht 3 Wochen auf ihn aufpassen. Ich kann damit nicht umgehen. Ich mache mir viel zu viele Sorgen. Was soll ich machen? Wie kann ich meine Reise genießen wenn ich 24/7 an meinen kleinen denken muss? 😢 (Bitte seid nett)

...zur Frage

Mein Hund randaliert seit mein Partner auf Geschäftsreise ist schon wenn er nur eine halbe Stunde alleine ist. Was kann ich nur tun?

Hallo. Ich habe einen 8-Jährigen Alaskan Malamut. Er ist aus dem Tierheim und nun schon seit gut acht Monaten bei uns. Er ist seit dem morgens vier bis fünf Stunden alleine weil ich arbeiten gehe. Bislang klappte das auch immer ganz gut. Seit mein Partner seit Dienstag auf Geschäftsreise ist, fängt einer Hund plötzlich an zu randalieren. Er ist im großen Vorbau bei uns, mit Fenster und hat viel Platz dort. Seit Dienstag schüttet er seinen Napf aus, wirft den Napf rum, kratzt an der Tür, kratzt am Holz, zerreißt seine Decke... :( Es sieht so aus als wollte er unbedingt in die Wohnung rein. Ich habe dort eine Webcam und kann dann immer sehen was er gemacht hat. Wenn ich zurück komme und im tiefen Ton frage was er gemacht hat, legt er sich sofort hin. Dabei habe ich ihm noch nie etwas gemacht. Ich weiß nicht was ich machen soll. Soll ich einen Hundetrainer holen. Oder hattet ihr vielleicht mal ein ähnliches Problem als eine Bezugsperson des Hundes ein paar Tage lang weg war?? Vielen Dank schon jetzt für eure Antworten. LG.

...zur Frage

Hündin sterilisieren, danach aggressiv?

Ich habe eine Hündin, welche sehr lieb und zuverlässig ist. Jedoch ist sie unausstehlich wenn sie läufig ist, sie reagiert aggressiv auf andere Hunde und hört nicht mehr auf mich.Ich war bei meiner Tierärztin und sie meine das viele Hunde danach aggressiv werden können. Ich weiß nicht was ich machen soll, da ich das Risiko eigentlich nicht eingehen will.

...zur Frage

Urlaub mit Freund gebucht, muss jetzt aber allein fahren. Gibt es Geld zurück?

Habe Ende Januar zwei Wochen Türkei Urlaub mit meinem Lebensgefährten und meiner Tochter gebucht für Ende August. Nun ist die Beziehung zerbrochen und ich würde aber trotzdem mit meiner Tochter fahren. Gibt es die Differenz vom Reiseanbieter zurück ? Hat jemand schon diese Erfahrung gemacht ? Differnz beträgt 440 Euro, die ich auch noch bezahlt habe, da mein Freund mittellos ist ;-((

...zur Frage

Gibt es bei Rüden einen Fachbegriff für das ,was bei Hündinnen Läufigkeit ist?

Oder manche sagen auch umgangssprachlich: die Hündin ist heiß.

Wie heißt das denn beim Rüden dann?

...zur Frage

Mit dem Hund nach Thailand fliegen , wie läuft das genau ab?

Normalerweise wenn wir in den Urlaub fliegen lasse ich ihn bei meiner Mutter , da weiß ich genau das es ihm dort gut geht und weil sie Rentnerin ist hat sie auch viel Zeit , aber nun fliegt meine Mutter mit uns nach Thailand und ich will ihn nicht bei Freunden oder in einem Tierheim/Tierhotel lassen , da wäre mein Gedanke zu oft bei ihm ob er gut behandelt wird und alles bekommt , so könnte ich mein Urlaub nicht genießen , also muss er mit !

Wäre es dann besser ein Direktflug oder mit Zwischenstopp ? Dürfte er sich beim Zwischenstopp im Flughafen austoben mit Leine ? Eigentlich wäre 6 Stunden Flug dann 2-3 Stunden im Zwischenstopp und dann wieder 6 Sunden gut meines Erachtens .. oder doch lieber mit einem Schwung rüber ?

Die andere Frage ist , ist er dann im Frachtraum ganze Zeit alleine , oder kümmert sich jemand um ihm ? .... Sowas wie Käfig kennt er nicht geschweige denn ein halben Tag im Käfig durchgehend :(

Und wenn wir ein weiteren Ticket kaufen also ein Sitzplatz das er neben uns bleibt , würde das gehen ?

Ich bin noch nie mit einem Hund bzw Tier geflogen und hab eigentlich noch mehr Fragen , aber dies sind erst einmal die wichtigsten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?