Kann ich mit einer trächtigen Hündin in der 7.Woche noch 400km Auto fahren?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein würde ich nicht machen 7. Woche sind 49 Tage, ab dem 58. Tag kann man mit der Geburt rechnen....und mit so kleinen Welpen dann zurück...Dann verschiebt den Deckakt um 6 Monate oder besser ein Jahr, weil sonst ja die Welpen im Winter kommen und dann in der Regel schlechter zu vermitteln sind...

Wie ich geschrieben habe: sie ist heiß, und wir müssen uns entscheiden, ob wir sie trotz der Reise zulassen. Zum Rückreisetermin wäre sie dann ca. in der 7.Woche. Wenn das zu riskant wäre, gibt es die Welpen halt ein Jahr später. Dann ohne Stress. Ich hoffe, nun verstehst Du mich.

die zuchtzulassung kann man doch jederzeit machen und die welpen dann eben später.

0
@Neufiliebe

du scheinst dich ja gut auszukennen. danke für deine antwort! aber was sagst du denn zu meiner eigentlichen frage? wäre es völlig ausgeschlossen, ca. 2 wochen vor dem wurftermin noch diese autofahrt mit der lady zu machen?

0
@frasaro

ich würde nicht fahren. hunde haben eine andere wahrnehmung von ihrer umgebung und ein hund würde nicht freiwillig in den urlaub fahren. das bedeutet immer auch stress für den hund. mit einer trächtigen hündin würde ich sicherlich nirgendwo hinfahren.

0
@frasaro

Machen kann man alles.

Dann hat man eben vielleicht 7 frühgeborene Welpen im Auto oder auf der Raststätte, kann zuschauen,

wie sie verrecken. Vielleicht sterben sie schon bei der Geburt. Mann kann sie dann irgendwo verscharren.

Bei der Hündin schießt auch nach der Frühgeburt die Milch ein und niemand trinkt sie. Die Hündin jault dann

vor Schmerzen mit ihrem prallen Gesäuge und bekommt eine Entzündung. Dann geht es zum Tierarzt und

der macht "alles wieder gut".

Das war dann der schönste Urlaub Eures Lebens.

0

Um züchten zu können benötigt die Hünding dreimal eine Bewertung mit mindestens sehr gut. Zumindest war das mal so, d.h. drei Hundeausstellungen. Wie gesagt die Trächtigkeit dauert zwar normalerweise über 60 Tage, aber durch die lange Reise, die neue Umgebung, andere Hunde etc. kann die Geburt ja auch früher einsetzen, dass kann man ja nicht voraussehen. Ab dem 58. Tag sollte man eben mit der Geburt rechnen und ihr fahrt 9 Tage vorher...nee das wäre mir zu riskant.

0

Kommt drauf an wie sie das Fahren verträgt, wenns ihr Stress macht würd ichs lassen. Anosnten dürfte das eigentlich kein Problem sein. Lass sie aber vorher nochmal vom Arzt checken, der sagt dir dann mehr dazu:)

Mit dem TA rede ich dann sowieso noch. Wollt nur mal sehen, ob jemand Erfahrung hat mit so ´nem Fall.

0

frag am besten deinen zuchtwart oder einen befreundeten züchter aus deinem zuchtverein, die werden mit diesem thema eher erfahrung haben, als "normalhundebesitzer" die ihre hündin nicht decken lassen.

wie wäre es, wenn der wurf sechs monate später kommt? ausserdem plant man sowas doch eigentlich längerfristig. man macht die zuchtzulassung, sucht sich einen deckrüden, macht die verträge, dann weiss man doch ungefähr, wann die hündin läufig wird und plant in der zeit keinen urlaub. ich weiss doch auch, dass meine hündin im mai und november läufig wird.

Was möchtest Du wissen?