Kann ich den Täter nur mit dem Kennzeichen anzeigen?

14 Antworten

Anzeigen bringt auch mit Kennzeichen was, mti Zeugen und ohne Foto.

Es gibt ja Zeugen die deine Version bestätigen können. Kennzeichen und Uhrzeit habt ihr. halter wird die Polizei ermitteln und zur Rede stellen (kenne das, ist nem Arbeitskollegen von mir passiert). Natürlich kann der behaupten, er sei nicht gefahren, er hätte das Fahrzeug verliehen. Er wird dann aber den Fahrer dem er das Auto ausgeliehen hat nennen müssen. Tut er das nicht, kann ihm drohen in der Zukunft ein Fahrtenbuch führen zu müssen (das ist schon doof genug für ihn, denn ignoriert er das, wird es das nächste Mal bei der Ausrede extrem teuer wenn er es dann nicht vorlegen kann).

Aber andererseits könnt ihr ihn identifizieren, falls ihr ein Bild von ihm seht, denn ihr habt ihn ja gesehen wie ich es verstanden habe. Das wird der Polizei durchaus reichen.

Am Ende wird es, egal wie, sehr unangenehm für ihn, also selbst wenn er es schafft sich rauszureden. Aus meiner Sicht aber trotzdem sinnvoll die Anzeige durchzuführen. Geht eh auf Kosten der Steuerzahler und dient der künftigen Sicherheit des Allgemeinwohls. Also absolut ok.

Wir wechseln auf die 2 Spur um einen LKW zu überholen und es kommt ein Auto von hinten auf uns zurgerasst

Und wenn es kracht ist der Fahrer Deines Fahrzeuges schuld.

Und man kann es als Straßenverkehrsgefährung begründen, auch eine Straftat.

Man hat den Fahrstreifen nur zu wechseln, wenn niemand angerast kommt.

überholt uns zeigt uns dabei den Mittelfinger und fährt ein Stück auf unsere Spur und bremst sehr stark

Beleidigung und gefährlicher Eingriff.... beides Straftaten.

Wir können es alle 4 bezeugen

Ja klar, reicht. Aber euer Verhalten kommt dabei halt auch zur Sprache....... ob das o klug ist?

Kann ich...

Ich habe nicht den blauesten Dunst, ob du das kannst. Ich könnte das. Ein Kennzeichen reicht aus, um eine Verkehrsstraftat anzuzeigen. Damit bekommt man zumindest den Halter. Ob man dadurch auch den Fahrer ermitteln kann, steht auf einem anderen Blatt.

Ja natürlich könnt oder müsst ihr das sogar

das ist fahrbehinderung und sowas sollte nicht in der Straße zugelassen werden wie der fährt... ich würde es auf jedenfalls machen

4 zeugen das reicht auf jedenfall

ein Foto oft nicht nötig nur das Kennzeichen braucht man ob aufgeschrieben oder ein Foto das ist unwichtig

Ihr könntet das als gefährlichen Eingriff und/oder Nötigung anzeigen. Auch ohne Foto. Der Fahrer, sollte man ihn ermitteln können - bekäme allerdings Gelegenheit, seine Sicht der Dinge zu schildern.

Wie weit das geht und wie es ausgeht, hängt vom Richter und den Glaubwürdigkeiten ab.

Gruß S.

Was möchtest Du wissen?