5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein. Das sind zwei verschiedene Weizensorten. Der knusprige Effekt, der hier erreicht werden soll, hängt am Hartweizen.

Wenn du aber ein schönes Pizzarezept für dünnen, knusprigen Teig suchst, der auch ohne Hartweizengrieß auskommt, dafür aber etwas Zeit braucht:

http://goccus.com/rezept.php?id=1009

Du musst Hartweizengrieß benutzen, weil es anderst hergestellt wird als Weichweizengrieß. Weichweizengrieß nimmt man hauptsächlich fürs Backen. Hartweizengrieß wird grob gemahlen, in gegen Weichweizengrieß fein bis sehr fein gemahlen wird.

Der Unterschied zwischen Hartweizen und weichweizen besteht nicht im Mahlgrad! Das sind zwei verschiedene Weizensorten.

0

Ich würde es einfach mal versuchen. Weichweizengrieß ist zwar in erster Linie für süße Sachen, aber ich habe aus Hartweizengrieß auch schon süßen Grießbrei gemacht.

Klappt nicht der reagiert ganz anders.

LG Sikas

Ich denke nicht wenn sich das Zeug wie Reis verhält. Dann hast du eher supermatschigen Pizzateig...

Was möchtest Du wissen?