Kann es sein, dass die Menschen in Europa neidisch auf den Islam sind?

18 Antworten

islam ist die stärkste wachsende religion

Nein. Es verlassen sogar immer mehr den Islam.

Ich bin ein gutes Beispiel dafür.

Im Iran, einer Islamischen Republik sieht die wahre Religionszugehörigkeit z. B. so aus:

https://fowid.de/meldung/konfessionsfreie-iran

Und der junge Student und seine atheistischen Kommilitonen haben einen bitteren Spruch entwickelt.
„Oft trifft Ebrahimi sich mit anderen atheistischen Kommilitonen seiner Universität, um zu diskutieren – über Wissenschaft, Religion und Politik. ‚Wir haben einen Spruch: Wenn du dem Islam beitrittst, schneiden sie dir die Vorhaut ab. Wenn du ihn wieder verlassen willst, schneiden sie dir den Kopf ab.‘ Ebrahimi sagt es im Scherz. In Iran bleibt es ernst.“

https://de.wikipedia.org/wiki/Iran#Hinrichtung_unverheirateter_Frauen

islam ist perfekt

Zur wissenschaftlichen/weltlichen Darstellung der Entstehung des Korans: Er besteht aus zusammengesetzten Werken, wie z. B. in seiner ursprünglichen Form aus antitrinitarischen altchristlichen Strophenliedern, zahlreiche christlich-syrische Schriften (die sich mit der Apokalypse beschäftigen), dem Kindheitsevangelium nach Thomas, ein jüdisches Exegesebuch namens midrasch rabba, aus dem babylonischen Talmud, sogar der Esel Luqman aus dem Akhikar, dem indischen Buch der Weisheit, fand den Weg in den Koran usw..(Literatur: z. B. „Good Bye Mohammed" von N. G. Pressburg, "Syro-aramäische Lesart des Koran“ von C. Luxenberg, "Mohammed - Eine Abrechnung" v. Hamed Abdel-Samad, „Islam: Eine kritische Geschichte“ v. Hamed Abdel-Samad, „Der Koran: Botschaft der Liebe. Botschaft des Hasses“ v. Hamed Abdel-Samad, „Allahs Täuschung“ v. Christian Princ, „Wissenschaftliche Koranwunder unter der Lupe" v. Christina Princ, „Im Schatten des Schwertes" v. T. Holland.

Auch das INARAH Institut zur Erforschung der frühen Islamgeschichte und des Korans kann da gut Wissen vermitteln (Web-Seite: INARAH http://inarah.de/sammelbaende-und-artikel/. ).

Zur spirituellen/religiösen Darstellung der Entstehung des Korans: Der Koran setzt sich aus mekkanischen und medinischen Suren zusammen. Die mekkanischen Suren sind eindeutig aus den religiösen Glauben/Lehren monophysitischer arabischsprachiger Christen (auch jüdisch-christlicher Gläubigen) entstanden. Zum Beispiel die Sura 97 ist eindeutig die Weihnachtsgeschichte. Hierzu Literatur: Die "Peschitta", das Liturgie-Buch arabischer Christen, der Qeryan der arabischen Christen, "Jesus und Mohammed" von Mark. A. Gabriel, "Islam und Terrorismus" v. M. A. Gabriel u.s.w.. 

Die Ursprache weiter Teile des Korans ist nicht Arabisch, sondern Aramäisch. Und es wird immer deutlicher, dass der Koran christliche Wurzeln hat.

Was wir in frühen Koranschriften finden, sind die Texte der arabischen Christen und ihre Theologie.

Der Islam entstand unter der Dynastie der Abbasiden. Diese Glaubensideologie entstand im 9. bzw. 11. Jh. n. Chr. in Chorasan / Merw. Es ist ein Produkt eines Herrscherhauses zur Eroberung großer Gebiete. Von diesem Herrscherhaus wurden die medinischen Suren in den Ur-Koran eingefügt.

https://www.schiler-muecke.de/index.php?title=Markus+Gro%C3%9F+%2F+Robert+M.+Kerr+%3A+Die+Entstehung+einer+Weltreligion+VI&art_no=M0389

Auch das INARAH Institut zur Erforschung der frühen Islamgeschichte und des Korans kann da gut Wissen vermitteln (Web-Seite: INARAH http://inarah.de/sammelbaende-und-artikel/. ).

die leute sind da neidisch

Auf was sollen sie neidisch sein? Auf den gefälschten Koran, auf den Räuberhauptmann, Mörder, Vergewaltiger, Kinderschänder und falschen Propheten mit Namen Mohammed. Der Islam als Glaubensideologie voller Doktrinen. Wohl Kaum!

LG

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Zuviele Informationen auf einmal für unseren kleinen Islamisten. 😄

7
@SturerEsel

Ja, nicht? Das muss erst richtig verarbeitet werden 🤣🤣

5
@SturerEsel

Ja, ein Mehrfachaccount der Moslems hier, für die tägliche Islamwerbung.

5

Ich freue mich, das es so ist.

Nur in Deutschland scheinen einige Menschen zum Islam zu konvertieren.

0
@Jacob77313
scheinen einige Menschen zum Islam zu konvertieren.

Das Wort "scheinen" ist sehr passend, denn die auf GF ihre "Konversion" zum Islam posten, sind eindeutig Troll-Accounts.

2

Der Islam bietet absolut nichts, auf das man neidisch sein koennte. Habe manchmal das Gefuehl, dass sich Muslime ihre Religion schoenreden muessen, um ihr religioeses Korsett aus Regeln zu ertragen.

Ich lebe mein Leben selbstbestimmt und entscheide fuer mich, was ich esse/trinke, wie ich mich kleide, mich schminke, ob ich Schmuck trage, Musik hoere, Bilder von Personen an der Wand haengen habe, welcher Arbeit ich nachommen moechte, ob ich einen Kredit in Anspruch nehme, mit wem ich verkehre, welchen Arzt ich waehle, etc.. Und vorallem lasse ich mir ungern Vorschriften machen, wie ich intimste Dinge in meinem Leben gottgefaellig zu gestalten habe.

Wer all solche Regeln braucht, an Dschins, Sheitan & Co glaubt, hat das geistige Niveau eines Kindes nie verlassen. Und darauf neidisch sein? Also wirklich nicht.

Die ganzen interreligoesen Konflikte von Muslimen untereinander jetzt mal aussen vor gelassen.

Das meine ich auch, die müssen sich wirklich ständig beweisen, dass der Islam toll ist. Immer wieder, sie müssen sich selber glücklich labern.

1

Neidisch? Warum das, ich der Bibel ist doch angekündigt, das der Antichrist kommt, und das er mehr und mehr Leute gibt die dem Satan folgen, und die Gottheit Jesu leugnen, und das ist der Islam, der Gewalt und Krieg lehr (das Gegenteil von Jesus) also warum neidisch so ist er vorhergesagt, das wir auch bald als Zeugen von Christus verfolgt werden, so wird es kommen 😊Und nur weil der Islam das das wenn man bedroht wird, darf man sagen das man nicht Muslim ist, so ist das bei uns nicht, wir stehen in jeder Situation zum Herrn.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Christentum

Antichrist kommt später und nicht jetzt , anscheinend weißt du nicht so viel über deine eigene Religion

1
@looksmaxing

Antichrist ist auch ein Begriff für den dir Jesus verleugnen!

0
@Perst

Na, Mohammed wurde von Teufel gewürgt, er war so fertig deswegen, dass er sich umbringen wollte.

Erst seine Ehefrau hat ihn dazu überredet, dass es der Erzengel Gabriel war und nicht der Teufel. Sie hat Mohammed davon überzeugt, dass er ein Prophet sei, sie musste ihn dazu überreden.

Hatte sie das nicitngetan, hätr sich Mohamed vielleicht wirklich umgebracht und es gäbe keine Islam. Was wirklich gut für die Welt wäre.

0
@Ana1970

Achso ja das stimmt so ist es währe echt entspannt gewesen, aber es ich will auch nicht wissen was es sonst so alles gegeben hǎtte

1
@Ana1970

Hör auf Lügen über den Islam zu erzählen ,

wenn du Islam bekämpfen willst , dann geh in die Moschee oder demonstriere auf Straßen , statt dich online zu verstecken und Lügen zu verbreiten

langsam ist es echt nervig

1
@looksmaxing

Schön, dass ich dich störe, freut mich.

Ich mache genau das, was ich für richtig halte, gewöhne dich daran.

0

Nein.

Der Islam wächst, weil da die Bevölkerung wächst. Die haben oft keinen Sozialstaat und haben nur die Kinder als Altersvorsorge.

Außerdem stehen nicht allen die Verhütung zur Verhütung.

Die sind arm und müssen vor der Armut und Krieg fliehen. Daher gibt es so viele Araber, also Moslems hier in Westen.

Aber keiner käme auf die Idee, nach Afghanistan, Mali oder Saudi-Arabien auszuwandern. 🤣

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Viele Jahre eine Christin

Worauf sollen Menschen in Europa neidisch sein?

Neidisch auf die Diskriminierung von Frauen? Neidisch auf Diskriminierung von Männern?Neidisch auf Homophobie? Neidisch auf körperlichen Mißbrauch von Jungen (Beschneidung)? Neidisch auf Sharia-Strafen?

Vielleicht bist du neidisch auf die Freiheit, die sich andere Menschen nehmen!

Und welche Quelle kannst du benennen, dass es die stärkste wachsende Religion ist? Also ich meine, abgesehen von deinem Gefühl.

islam ist perfekt warum redest du so schlecht bist du ein rassist?

1
@Klimkin

Bei deiner Gesinnung wohl schon.

Diskriminierung von Frauen, Männern, Homosexuellen?

Bist du für die Einführung der Scharia?

Bist du für die religiöse Beschneidung?

2
@Zwergin712

ja sind halt die gesetze von allah die müssen aktzeptiert werden

0
@Klimkin

Trollig deine Frage und trollig deine Antwort.

Werde erwachsen und gehe bis dahin in die Schule.

5
@Klimkin

Islam ist keine Rasse. Also auch kein Rassismus! Bleibe sachlich.

2
@Klimkin

Islam ist ganz weit weg von perfekt und da Islam keine Rasse ist kann Zwergin auch keine Rassistin sein, verstehst du?

3
@Shoron

Der Islam sieht es weder vor Frauen zu diskriminieren, noch Männer, sowss ist verboten. Die religiöse Beschneidung, macht sogar medizinisch Sinn, da sich unter der Vorhaut viele Bakterien sammel. Allah weiß am besten über seine Schöpfung Bescheid. Ausserdem leidet niemand währenddessen und auch nicht danach.

Und homosexualität ist nicht natürlich und unlogisch. Es ist verboten worden von dem der uns erschaffen hat und der Teufel hat in unserer Gesellschaft so viel Arbeit geleistet, dass wir heute hier sind wo wir sind

1
@Tayosa

Egal, was das in dem Koran steht oder nicht steht: Das Ergebnis ist ein Desaster.

Wenn Du den Islam wirklich lieben würdest, würdest Du auch in einem moslemischen Land leben. Das tust Du nicht und die Millionen der Moslems in Europa auch nicht.

3
@Tayosa

Nein, "der Islam" macht genau das: Er diskriminiert. Frauen sollen Kopftuch tragen, Männer nicht. Männern wird immer Belästigung unterstellt, Frauen werden in Verantwortung genommen.

Da du in Biologie nicht aufgepasst hast, lasse dir gesagt sein, dass Homosexualität nicht ausgesucht wird. Das ist ein Fakt. Und es ist vollkommen natürlich.

Und nein, eine religiöse Beschneidung hat keinen medizinischen Sinn. Es sei denn, man(n) leidet unter einer Phimose. Ansonsten gibt es für Bakterien unter der Vorhaut sowas wie das Ding im Badezimmer. Nennt sich Wasserhahn. Du musst lediglich den Hebel nutzen und dann kommt da sowas komisches wie Wasser heruntergerauscht. In Verbindung mit Intimseife wird der Penis mit seiner Vorhaut wunderbar gesäubert, wenn man (n) das denn will. Eine Entfernung der Vorhaut ersetzt nicht das Waschen.🤮

Und, wenn Allah alles wüsste, dann wüsste er z.b. auch, dass Homosexualität etwas Natürliches ist und sich tatsächlich biologisch erklären ließe.

Den Teufel kannst du behalten. Wir sind da, wo wir sind, weil wir nicht konsequent sind.

2
@Shoron

Es ist nicht egal was im koran steht. Das ist was zählt, worum es geht in der Religion, nicht was wir von den Medien größtenteils über die Menschen erfahren, die dieser Religion angehören. Es geht um das Wort Gottes!

Und ich lebe hier weil ich deutsche bin, meine Eltern sind Deutsch und Christen, genau wie der komplete Rest meiner Familie, ich bin konvertiert.

So eine freche Aussage und so ein Urteil zeigen mal wieder wie voreingenommen die Menschen sind, vorallem wenn es um den Islam geht. Was meinst du wie viele muslimische Familien es auf der Welt gibt ohne ehrenmorde, Unterdrückung oder was auch immer, die kommen nur nicht im fernsehen

0
@Tayosa

Für Atheisten/Andersgläubige ist es total egal, was im Koran steht.

Stimmt, es gibt viele Muslime, die liberal sind. Radikale Muslime sind für diese eine absolute Strafe, weil sie liberale Muslime ausgrenzen und weil diese das ausbaden müssen.

Bist du radikal? Offensichtlich. Du bist für Beschneidung.

Bist du der Meinung, dass Frauen den Männern gleichgestellt sind, also dieselben Rechte haben?

2
@Zwergin712

Es ist keine Diskriminierung wenn eine Frau ein Kopftücher trägt als Gottesdienst, es ist diskriminierend wie man deswegen von vielen nicht Muslimen behandelt wird.

Wo wird Männern immer Belästigung unterstellt???

Ich weiss, das man sich nicht aus sucht vom selben Geschlecht angezogen tu werden, das alleine ist auch garkeine Sünde, das ist halt so, nur das ausleben ist eine Sünde. Ein Pädophile sucht sich das auch nicht aus um kämpft sogar gegen diesem drang (hoffe ich), es ist halt trotzdem falsch oder wenn man einen ausgeprägten sexualdrang hat, aber jemandem seine Treue versprochen hat, kann man den auch nicht mit jedem ausleben.

Dass das entfernen der Vorhaut das waschen ersetzt habe ich auch nie behauptet. Als Moslem muss man nach jeden Toiletten Besuch seine Genitalien mit Wasser waschen, nur zur Info.

0
@Zwergin712

Ja natürlich bin ich für die Beschneidung bei Muslimen, bei den anderen ist es mir egal. Wo ist dein Problem damit? Frauen haben viele gleiche Rechte wir Männer und auch andere Rechte ja

0
@Tayosa

Während eines Gottesdienstes ein Kopftuch zu tragen, gerne. Du willst mir jetzt aber nicht mitteilen, dass Frauen 24/7 im Gottesdienst sind oder?

Warum müssen Männer das nicht während ihres Gottesdienstes tragen?

Frauen tragen das Kopftuch auch um vor den Blicken (huh) geschützt zu sein.

Wenn du weißt, dass man sein Geschlecht nicht aussuchen kann, wundert es mich, warum man gegen etwas Natürliches ankämpfen sollte. Es geht hier um Liebe zwischen zwei mündigen erwachsenen Menschen, die niemandem schaden. Kümmere dich um dein eigenes Schlafzimmer. Es geht niemanden! was an. Und dagegen anzukämpfen ist schwachsinnig.

Nur zur Info: Du schriebst: "Die religiöse Beschneidung, macht sogar medizinisch Sinn, da sich unter der Vorhaut viele Bakterien sammel."

Die Bakterien könnten mit Wasser und Seife entfernt werden. Und das hat nichts mit Medizin zu tun. Also wozu abschneiden?

2
@Tayosa

Allah hat den Mann und die Frau gemacht, das sind zwei verschiedene Geschöpfe. Der Mann hat seine Vorzüge und die Frau ihre. Die Frau hat ihre Stärken und der Mann seine. Mann und Frau sind aufkeinenfall gleich, aber aufjedenfalm gleich viel wert

0
@Tayosa

Du bist für die Beschneidung aus einem fadenscheinigen Grund.

Und? Dürfen Frauen dasselbe tun wie Männer?

2
@Tayosa

Das ist radikales Geplapper.

Frauen dürfen selbst entscheiden, was sie wollen, ebenso wie Männer.

2
@Tayosa

Klar, die meisten Moslems sind friedlich. Aber es reicht schon eine Minderheit, um Kriege auszulösen. So schlimm ist es.

Es ist keine Voreingenommenheit, sondern einfach nur die Realität. Jeder Mensch sollte sich kundig machen und der Islam zeigt nur Schlechtes. Oder willst Du leugnen, dass die alle meisten moslemischen Länder arm und Kriegs geschüttelt sind?

Realitätsflucht ist auch keine Lösung.

Wenn Du volljährig bist, dann Du beweisen, wie gut der Islam ist und in eines der vielen moslemischen Länder auswandern.

Aber das wirst Du natürlich nicht tun. Das ist auch mein Beweis.

2
@Zwergin712

Natürlich! Als Muslim bist du 24/7 im Gottesdienst, du lebst dein Leben für Gott und ich trage ein Kopftücher weil Gott das gesagt hat und weil ich eine gewisse Scham besitze, ich will garnicht von Männern angestarrt werden oder von Frauen beneidet werden, aber wo ist jetzt dein Problem damit?

Wie schon gesagt die Frau ist nicht wie der Mann erschaffen. Zu ihren Aufgaben oder Proben gehört es halt sich zu bedecken und zu deren des Mannes nicht. Obwohl auch der Mann eine bekleidungsvorschrift hat, auch er muss Hosen tragen die bis unter die knien gehen zum Beispiel.er darf keine Seide tragen, kein Gold, keine ein oder ketten, muss einen bart haben. Es gibt also auch für Männer Regeln, nur halt andere

Sein Geschlecht kann man natürlich auch nicht aussuchen, aber es ging ja um die Neigung zu selben Geschlecht. Wenn man an Gott glaubt, sollte man dagegen ankämpfen, wenn nicht sollte man erstmal glauben sonst ist eh alles egal. Und dass es niemanden schadet ist hier nicht der Maßstab, wenn ein Mann seine Frau betrügt und sie es niemals rausfindet, hat es auch niemandem geschadet, trotzdem ist es moralisch falsch.

Und ja ich habe geschrieben sie macht Sinn, ich habe auch nie behauptet das es medizinisch notwendig sei, da man die Vorhaut nicht waschen kann oder sowas. Ich sage nur macht Sinn, passt mehr, als dass es nicht passen würde. Und warum abschneiden? Weil Allah das sagt. Was ist dein Problem damit?

0
@Shoron

Inwiefern Beweise ich das der Islam gut ist wenn ich in èin muslimischen Land Auswanderer. Die Realität ist, daß ich drei kleine Kinder habe, einen Job, meine Eltern hier, meine Geschwister, mein Leben, das ist mein Land und ich komme super klar hier ich spreche nichtmal ne andere Sprache, warum sagt du mir ich soll auswandern :DD ich komm nicht klar...haha... cooler Beweis:D

0
@Tayosa

Ja, eben, hier hast Du alles. Aber in Afghanistan, Iran, Mali nichts!

2
@Shoron

Junge das ist meine Heimat. Verstehst du das?

0
@Tayosa

Und ausserdem sind viele muslimische Länder, wie auch viele nicht muslimische Länder, einfach viele Länder arm weil der Westen sie ausbeutet, damit es uns hier so gut geht, wir sind eine ganz kleine Minderheit der kompletten Bevölkerung, wenn wir alles gerecht aufteilen würden müsste niemand arm sein, das tun wir aber nicht, daran ist nicht der Islam schuld sonder die hab und machtgier der menschen.

0
@Tayosa

Das Problem ist genau folgendes:

Ihr missioniert. Das gehört zu euren Aufgaben. Ihr versucht euch mit eurer Religion überall breit zu machen. Und im Sinne aller wäre das nicht gut. Übe deine Religion im privaten Bereich aus. In der Öffentlichkeit: Nein. Ich will deine Religion nicht wissen, ich will nichts über dein Schlafzimmer wissen bzw. welchen geheimen Fetischen du unterliegst, welche Drogen du nimmst, welche nasheeds du hörst, etc.: Nichts.

Es sei denn, ich frage dich.

Und das ist es, was mich nervt.

Kopftuch: deine Scham liegt also auf deinem Kopf/Hals? Männer haben Augen im Kopf, um den Weg zu sehen, auf dem sie gehen bzw. was sie machen. Willst du mir wirklich erzählen, dass Blicke so belästigend sind? 24/7? Und gleichzeitig willst du mir weismachen, dass Männer sich ebenfalls bedecken müssen? Bis unter die Knie... . Das ist ja wohl nicht ganz dasselbe. Von der Frau ist nichts mehr zu sehen.

Du setzt also Homosexualität mit Ehebruch gleich. Das wird ja immer spannender. Nochmal: Homosexualität ist etwas Natürliches, was nicht selbst Erwähltes. Es geschieht im Einverständnis zwischen zwei mündigen Erwachsenen. Es ist also moralisch einwandfrei und es wird nicht betrogen. Hast du noch mehr ausgedachtes zur Hand um Homosexualität gemäß Koran zu verteufeln?

Du schriebst: Es macht medizinisch Sinn.

Braucht es gar nicht, wenn man sich regelmäßig wäscht.

Wenn ein Erwachsener sich die Vorhaut amputieren lassen will, habe ich kein Problem damit. Wer spaß daran hat... . Bei kleinen Jungs ist es Körperverletzung und dann ist es mir schnurz was dein Allah dazu sagt.

2
@Tayosa

Radikalität:

Missionierung

Kopftuch

Diskriminierung von Frauen und Männern, da keine Gleichbehandlung vorliegt

Beschneidung (an kleinen Jungs, es sei denn, es liegt eine Phimose vor)

Homophobie

2
@Zwergin712

Also ich für meinen Teil missionieren nicht sondern versuche nur Vorurteile aus dem Weg zu räumen und meine Religion hier zu verteidigen. Es freut mich für jeden der zum Islam kommt und wenn nicht, dann halt nicht, ist nicht mein problem.

Du sagst du willst über die Religion nichts wissen? Dann urteile hier auch nicht über sie und geb deinen überflüssigen Senf ab.

Das Kopftüch heisst eigentlich hijab und das ist die Bedeckung des Körpers. Meine Scham liegt nicht auf dem Kopf, ich bedecken meinem ganzen Körper. Und ja micht Sören die Blicke. Ist ja meine Problem nicht deine, muss niemanden stören wie ich rumlaufe, genauso wie von mir aus auch die anderen Frauen halb nackt rumlaufen können.

Ich setze Homophobie nicht mit Ehebruch gleich. Das sind zwei verschieden Paar Schuhe. Es ging darum das man die Moral nicht danach messen kann, ob es anderen schadet oder nicht.

Dann ist es auch Körperverletzung 1 jährigen Babys ohrlöcher zu stechen aus einem weitaus weniger wichtigem Grund

0
@Zwergin712

Gut dann bin ich halt radikal:) aber ich habe nicht versucht dich zu missionieren, so wichtig bist du mir nicht. Und das mir der Diskriminierung Seh ich nicht, gibt es bei uns zuhause und bei meinen Freunden nicht

0
@Tayosa

Das, was ich zum Islam schrieb sind keine Vorurteile.

Du hast bisher alles bestätigt. Frauen und Männer werden nicht gleich behandelt.

Wenn ich aber radikale Muslime sehe, dann ist es mein Recht mich dazu zu äußern. Wer bist du, dass du mir das verbietest?

Genau, du bedeckst deinen ganzen Körper. Macht der Mann das auch? Nein. Es ist die Pflicht der Frau. Die ach so freiwillige Pflicht.

Und, war ja klar: alle Frauen, die sich nicht wie eine schamvolle Muslima kleiden sind halbnackt.

Danke für diese Klarstellung. Das ist mit ein Grund, warum ich gegen Kopftücher bin. Ihr seid damit so ehrenvoll und der Rest ist eben: halbnackt.

Du hast anhand des Korans entschieden, dass Homosexualität unmoralisch ist und das mit einem betrügenden Ehemann gleichgestellt. Und ich habe dir klar mitgeteilt, dass in der Homosexualität niemand betrogen wird unter genannten Voraussetzungen. Wie kann es denn unmoralisch sein? Und bitte, schreibe etwas sinnvolles dazu.

Richtig. Ohrlöcher bei Kindern sind auch Körperverletzung. Du hast es verstanden. Ohne das gutheißen zu wollen, die Löcher können wieder zuwachsen, wenn man sie nicht will. Die Amputation eines Körperteils ist nicht rückgängig zu machen.

2
@Tayosa

Ich brauche dir auch nicht wichtig zu sein.

Klar siehst du das nicht. Du findest das ja auch super. Und sonst wären es auch nicht deine Freunde. Die werden ja ähnlich ticken wie du.

2
@Zwergin712

Du kannst dich gerne äußern, ich Han zwar grade keinen radikalen Moslem hier gesehen aber gut...

Ich habe nicht gesagt das frauen mit Kopftücher ehrenvoll sind. Ausserdem habe ich nicht gesagt dass ALLE anderen Frauen halb acht sind, ich habe nur eine beispiel genommen, das krasses Gegenteil von mir und gesagt das es mir auch egal ist wie die rumlaufen. Dir kann man auch nichts recht machen ne.

Und das mit der homosexualität habe ich immernoch nicht gleichgesetzt mit betrügen.

Gefallen wird dir das nicht aber homosexualität ist unmoralisch weil Allah das sagt und Allah setzt den Maßstab für Moral.

0
@Tayosa

Natürlich hast du keine radikalen Muslime gesehen, weil du eine von ihnen bist.

Bist du für die Scharia?

Halbnackt ist eine Wertung. Und keine nette. Hier kleidet man sich nun mal oft mit T-Shirt und Hose oder Rock. Da ist nichts halbnackt. Man muss sich nicht wegmachen.

Genau, weil Allah sagt, dass es unmoralisch ist, ist es auch so. Hat Allah dafür einen Grund? Oder wird es es ohne Hirn einfach übernommen?

1
@Zwergin712

Vielleicht war das Wort Haltbarkeit nicht passend gewählt, ich wollte niemanden angreifen.

Nein ich bin nicht für die Scharia ein Muslim muss sich an die Regeln anpassen und halten die in dem Lande herrschen in dem er lebt, solange diese de Religion nicht widersprechen. Wenn die Scharia hier trotzdem eingeführt wird, Willkommen!

Gute nacht

0
@Tayosa

Okay. Kann passieren.

Du bist also ein Gegner der Scharia, so lange ihr nicht in der Mehrheit seid. Kann ich kaum glauben. Gleichzeitig würdest du sie willkommen heißen, wenn sie eingeführt würde..., (bei Mehrheit).

So richtig passen tut das nicht.

Gute Nacht.

2
@Klimkin

Der Islam ist nicht perfekt und google mal Rassismus. Die meisten Moslems hier haben keine Ahnung, was der Begriff bedeutet.

1
@Tayosa

Ja, weißt du, bei uns gibt es fleußend Wasser und Hygiene, jeder kann sich waschen. Tun das eure Männer nicht?

Allah weiß nichts, er ist Mohammeds Erfindung. Der wurde von Teufel gewürgt, nur mal so, da finden Teufel ins Spiel bringst.

Homosexuelle werden homosexuell geboren, da ist nichts mit Teufel und so. Erschafft werden Homosexuelle von Gott also liebt er sie auch. Er will sie genau so haben. Wer bist du, dass du dich dagegen stellst?

1
@Tayosa

Doch, und ist absolut egal was im Koran steht. Es geht ums irgendwo am verlängerten Rücken vorbei.

0
@Tayosa

Das ist Quatsch und das weißt du auch. Im Islam sind Frauen einfach Menschen zweiter Klasse. Wenn sie Glück haben, es kann noch eine Etage weiter runter gehen.

1
@Tayosa

Der Junge ist eine Frau.

In deiner/meiner Heimat spielt der Islam aber keine Rolle, der interessiert die Mehrheit nicht und er ist auch unerwünscht. Wir leben hier ein gutes, freies Leben, wir haben nicht vor uns das nehmen zu lassen.

Menschen haben hart dafür gekämpft, dass wir da sind, wo wir sind, wir lassen uns das nicht von Anhängern einer total rückständigen Religion wieder nehmen.

Also Junge, zieh nach Afghanistan.

1
@Tayosa

Na, dann zieh dahin und helfe dabei ein Kalifat zu errichten. Hilf deinen Glaubensgeschwistern.

Aber das wollt ihr gar nicht, ihr wollt euer schönes, bequemes Leben in Deutschland nicht aufgeben. Dann ist der Glaube plötzlich zweitrangig, man verhält sich genau wie die Ungläubigen im Westen 🤣

1
@Tayosa

Das interessiert nicht. Deine Religion interessiert nicht und du hast anderen die Meinung zu lassen. Das schreibt dir sogar ein Gesetz in deiner Heimat vor.

Wer worüber urteilt, hat dich nichts anzugehen, jeder kann den Islam einsehen, wie er ihn nun mal sieht.

Der Hijab ist nirgendwo im Koran erwähnt genau so wenig wie Kopfhaare. Nirgendwo steht, dass die Kopfhaare komplett verhüllt sein sollen, kein einziges Wort dazu.

Aber es ist klar, dass wieder nackte Frauen erwähnt werden. Alle Frauen, die sich normal kleiden und offene Haare haben, sind nackt. Das ist echt ein sehr gestörtes Denken. Krank. Radikal. Rückständig.

1
@Tayosa

Du siehst keine radikalen Moslems?

Google nach den Demos, nach dem feigen Hamas Attentat, Demis, die mitten un Deutschland stattgefunden haben.

Wo Irre die IS Flagge geschwenkt haben, wo sie brüllend nach einem Kalfat verlangt haben und der Scharia.

1
@Klimkin

Islam ist eine der unangenehmsten Religionen die ich kenne, neben den Aghori in Indien. Eigenes und kritisches Denken wird nicht gewollt. Selbständigkeit und sein Leben selber gestalten wird nicht gewollt. Muslime befolgen stur, wie die Schafe irgendwelche Regeln. Frauen(rechte) werden unterdrückt. Sowas wollen wache erwachsene Menschen nicht.

1