Kaninchenjunge auf einmal fast alle tot!

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hei du,

das kann mehrere Gründe haben. Deine Mutter ist vielleicht zu unerfahren und weiss nicht, was sie tut. Der Wurf war sehr groß und nicht alle jungen konnten sich durchsetzen, die schwächsten blieben auf der Strecke. Es kann sein, dass die Mutter das Gefühl hat, nicht über genug Ressourcen zu verfügen, wenn sie die Kleinen groß zieht (Futter, Wasser, Platz), deswegen hat sie den Wurf aufgegeben. Es kann sein, dass du bei der Vermehrung kein Glück hattest und die Jungen daher Lebensschwach oder Krank waren und die Mutter sie deswegen aussortiert hat. Was es im Endeffekt ist, kannst nur du vor Ort entscheiden, mnchmal ist es auch eine Mischung aus allem. Für die verbliebenen Jungen leg ich dir eine Handaufzucht ans Herz. Alle wichtigen Daten dazu findest du hier:

http://www.kleine-tiere-online.de/1.htm

Ich hoffe, dass das ein Unfall war und du nicht absichtlich vermehrt hast.

Habe die ganze situation beobachtet und die mutter kümmert sich gut um die kleinen sie sind auch schon sichtbar gewachsen aud putzmunter ich denke das die beiden es schaffen werden .... natürlich werde ich sie weiter hin unter beobachtung halten

0

Hallo Vanessa,

über mögliche Ursachen hat Ostereierhase ja schon einiges geschrieben. Möglich wäre außerdem eine Krankheit, zum Beispiel Kokzidien. Vorsichtshalber würde ich eine Kotprobe beim Tierarzt untersuchen lassen. Zur Handaufzucht: Du hast die Häsin ja beim Stillen gesehen, das ist schon mal sehr gut. Häsinnen stillen meistens nur 1-2 mal am Tag, achte darauf, ob die Bäuchlein der Kleinen nach dem Stillen gut gefüllt sind (prall) oder eingefallen. Zufüttern nur, wenn es wirklich nötig ist, nichts kann die Muttermilch wirklich ersetzen. Und sie ist sehr nahrhaft, das seltene Stillen der Häsin reicht in der Regel völlig aus. Falls zufüttern wirklich nötig sein sollte, schau mal hier:

http://www.diebrain.de/k-handaufzucht.html

Und gib dann unbedingt das Dimeticon (Sab Simplex) mit zu der Aufzuchtsmilch (keine einfach Katzenmilch!!). Ich hoffe aber, dass es nicht nötig sein wird, die Häsin stillt ja … Wenn die Kleinen auf dich keinen guten Eindruck machen, bitte den Tierarzt um einen Hausbesuch. Das ist dann weniger Stress für die kleine Familie, als wenn du sie zum Tierarzt bringst.

Alles Gute für die Kleinen, Ninken

O je o je. da wäre ich aber schon längst beim Tierarzt gewesen (Notfall in die Tierklinik!)

Oh je die armen Kleinen. Kann mehrere Ursachen haben, also 13 Junge sind auch schon viel, kann sein dass viele einfach zu schwach waren. schau genau hin bei denen die jetzt noch da sind und evl mal zum Tierarzt gehen, nur um sicher zu sein, dass da keine Infektion war.

Was möchtest Du wissen?