Kalorienbedarf nach Magersucht?

6 Antworten

Das mag so sein - festlegen kann man sich da aus der Ferne nicht

Was immer Du machst, es sollte medizinisch begleitet werden

Am Arzt vorbei experimentieren ist in Deinem Fall sicher nicht gut

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Viele Jahre Bundesliga Gewichtheben/Studium

Das ist der Fluch der modernen Zeit. Alles muss in Zahlen gepresst und ausgewertet werden. Wo bleibt da das Leben, die Freude, das Genießen?

Selbstverständlich musst du in deinem Falle auf die Ernährung achten, aber das würde ich dann eher mit meinem Arzt besprechen.

Ansonsten, lebe einfach, wann willst du denn damit beginnen wenn nicht jetzt, wenn du gestorben bist ist es zu spät.

Sorry, klingt zwar hart, ist aber nun mal so.

Wie wärs damit einfach mal keine Kalorien zu zählen, sondern einfach alles zu essen, was Du magst und worauf Du Lust hast!

Gutes Essen kann einen glücklich machen!

und von der Magersucht wegzukommen auch!

Das macht in meinem Fall keinen Sinn, dadurch würde ich nicht zunehmen. Ich muss die Kalorien zählen um ausreichend zu essen

0

Du hast eine Esstörung! Du must keine Kalorien zählen... du kennst die Werte sowieso!

Und Du musst Dich befreien von Zahlen!

iss 3 Croissants mit Nutella zum Frühstück und schon hast Du mäßig Kalorien! ( Bsp.)

Und übrigens : mit 1,73m darfst Du auch 55 oder 60kg wiegen und bist noch sehr schlank! Wichtiger ist es, etwas Sport zu treiben um eine straffe gute Figur zu haben!

Du must das halt einfach wollen...

0

Ja das wäre ganz ok

Ich an Deiner Stelle würde hier nochmal den Arzt befragen. Du kommst aus einer Erkrankung, die man mit Logik nicht erfassen kann. Darum werden die "normale Tipps" nichts bringen.

Das Motto "iss doch einfach was du magst" greift hier wohl nicht, weil das ja genau dein Problem war, bloss nicht zu viel essen und du kennst sicher das Gefühl nicht, dass man einfach nur Lust auf Essen hat.

Lass dir vom Arzt sagen, was für dich gut ist.

Was möchtest Du wissen?