Jesus im Islam?

15 Antworten

Dass Jesus gekreuzigt wurde, belegen auch außerbiblische Quellen, z. B. von Flavius Josephus, einem jüdischen Geschichtsschreiber, der für die Römer arbeitete. Er hatte bestimmt kein Interesse daran, die christliche Religion zu fördern, ganz im Gegenteil. Aber er hat die geschichtliche Ereignisse aufgeschrieben, die zu seiner Zeit in Israel (die Römer gaben dem Gebiet später den Namen Palästina) geschehen sind. Unter anderem hat Josephus Flavius die Zerstörung von Jerusalem und des Tempels 70 n. Chr. unter dem späteren römischen Kaiser Titus als Augenzeuge miterlebt. DIeses Ereignis hatte Jesus Jahrzehnte zuvor vorhergesagt und die Christen gewarnt, Jerusalem zu verlassen, wenn bestimmte Ereignisse eintreten. Josephus Flavius bestätigt sogar, dass die Christen auf die Vorhersage von Jesus hörten und Jerusalem verließen und deshalb gerettet wurden. Wie gesagt, Josephus war kein Christ, sondern stammte ursprünglich aus einer jüdischen Priesterfamilie und war Widerstandskämpfer, der später in Diensten der Römer stand die und damalige Geschichte aufzeichnete.

Sehr interessant ist auch, dass die Bibel lehrt, dass Jesus auferstanden ist. Der verstorbene Simon Greenleaf war ein Experte in Fragen über Rechtsgrundlagen. Nachdem er sich mit den Beweisen für die Auferstehung auseinandergesetzt hatte, kam er zu dem den Schluss: „Also war es unmöglich, dass sie, was sie geschrieben hatten, fortdauernd hätten bestätigen können, wenn Jesus nicht auferstanden wäre, und wenn sie diese Tatsache nicht mit absoluter Sicherheit gewusst hätten.“ Greenleaf, ein Jude, begann dann an Jesus Christus als Messias zu glauben. Nach einer juristischen Überprüfung kam Lord Darling, der ehemalige oberste Richter von England, zu dem Ergebnis: „In ihrer Eigenschaft als lebendige Wahrheit ist die Auferstehung solch ein überwältigender Beweis, durch Tatsachen und Indizien, dass es jeder intelligenten Jury. der Welt gelänge, das Urteil zu fällen: Die Auferstehungsgeschichte ist wahr.“ George Eldon Ladd schrieb in seinem Buch: „Die einzige vernünftige Erklärung für diese historischen Tatsachen lautet, dass Gott Jesus leibhaftig auferweckt hat.“

Passend dazu sind auch die Untersuchungen des Journalisten Lee Strobel, die er in seinem Buch "Der Fall Jesus" darlegt.

Jesus ist eine historische Person die einige Jahre vor unserer Zeitrechnung geboren wurde und etwa im Jahre 30 n. Chr. von den Römern hingerichtet wurde. Der Rest ist Glaube und da glaubt halt jeder etwas anderes. Zudem hieß der römische Statthalter Pontius Pilatus und nicht Polaris.

Zwischen dem 12. und 14. Jahrd. ist die Geschichte entstanden, dass es von Jesus einen Doppelgänger gab und er nicht gekreuzigt wurde. Irgendwie fand diese Geschichte dann Einzug in den Koran. Das stammt aus dem sog. Barnabas-Evangelium, guckst du z.B. unter Wiki. Da stehen auch die 5 Säulen des Islam drin, die Shahada und ein Erlass des Papstes, den er im 12. Jhrdt eingeführt hat, und 100 oder 200 Jahre später  wieder abgeschafft wurde usw. Deshalb weiss man, wann es entstanden ist. Es gibt noch etliche andere Fehler darin und es kann auf keinem Fall aus Aufzeichnungen aus dem frühen Christentum stammen. Die älteste noch existierende Fassung stammt aus dem 18. Jhrdt.

Wurde Jesus gekreuzigt oder nicht (allg. Fragen)?

  1. Macht die Dreifaltigkeit im Christentum überhaupt Sinn oder muss es für uns Menschen nicht als rational denkbar erscheinen (göttliches Wunder)?

Denn falls das nicht, wäre das ein Widerspruch und somit ein Beweis für die Verfälschung der Christen?

2.Wieso wird zur Zeit Jesu Die Pflicht sich zu beschneiden aufgehoben.. WÄR doch wieder ein Punkt für den Islam?

3. Ich weiß, dass ich relativ wenig weiß.. Daher schenke ich dem Christentum/Islam manchmal glauben und dann wieder nicht...Die Satanisten da "oben"(die Elite) sind abgesehen von ihrer Unmenschlichkeit sehr intelligent.. aber sie glauben wie christliche Menschen, dass Jesus am Kreuz gestorben ist.. (verkehrtherumes Kreuz)..Das spricht aber gegen den Islamischen Glauben.

Wenn der Islam die Wahrheit ist, warum glauben diese Menschen an Jesus der am Kreuz gestorben ist (natürlich verfluchen sie diesen)..Denn laut dem Koran ist dieser ja nicht am Kreuz gestorben, sondern es erschien ihnen nur so.

Ich hoffe ihr versteht meine Verwirrung und seid bereit sachlich mit mir darüber zu sprechen ohne irgrendeinen Glauben anzugreifen..

Ich danke euch im Voraus!

Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?