Ist Wlan Strahlung ungefährlich/nicht schädlich?

8 Antworten

Es deutet nichts bei diesen kleinen Energien auf eine Gefährdung hin.

Ganz im Gegenteil, mit zunehmendem Elektrosmoke, werden die Menschen immer älter, weil positive "Massagewirkung" in den Zellen, diese lebendig halten. Das ist natürlich ein Scherz. Aber ich denke, die Dosis macht das Gift.

In den Leistungsbereichen, in denen WLAN operiert (100 bzw. 200 Milliwatt) besteht keine Gefahr.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Abschluss als Diplom-Physiker

Nein. Die Frequenz liegt zwar genau im Mikrowellenstrahlungsbereich mit rund 2,4-5GHz, doch die Intensität beschränkt sich auf einigen Milliwatt zu wenig Leistung um irgendwas zu bewirken schon gar nicht aus einer gewissen Entfernung von einigen Metern.

Das kann Dir keiner "garantieren".

Natürlich haben elektromagnetische Wellen einen Einfluß auf den Organismus. Das ist medizinisch nachweisbar. Aber ob bzw. bis zu welcher Menge das "deifinitiv ungefährlich" ist, das kann Dir keiner genau sagen.

Du wirst ohnehin kaum eine Stelle in der zivilisierten Welt finden, in der Du nicht von irgend einer Art elektromagenitschen Wellen umgeben bist.

Gutes Panik-Argument, leider gibt es dafür keinerlei echte Beweise.

1
@BurkeUndCo
Gutes Panik-Argument, leider gibt es dafür keinerlei echte Beweise.

Wofür? Dass elektromagnetische Wellen einen Einfluß auf den Organismus haben? Doch, die BEweise(!) gibt es. Das kann gemessen werden.

0
@Waldmensch70

So --- kannst Du das messen ????

Ich kann nur verifizieren, dass der Mensch kein Radioempfänger ist.
Die messbare Strahlung hat absolut keinen Einfluss auf das menschliche Gewebe, von einer geringen Erwärmung abgesehen. Und da ist jeder Spaziergang im Sonnnlicht vielfach schlimmer.

1
@BurkeUndCo

Nur weil etwas noch nicht nachgewiesen ist, ist es noch lange nicht, nicht vorhanden.
Komischer Weise sind die Menschen bereit an Gott zu glauben, ob wohl es keinen Hinweis auf seine Existens gibt. Aber auf den Einfluss von elektromagnetischer Strahlung auf den Menschen glaubt keiner. Dabei ist eines sicher. Es gibt einen Einfluss. Nur wie stark dieser Einfluss ist (nicht in µW oder so) sondern in der Evulotion, das könnte man wohl nur unter Unterdrückung aller anderen Einflüsse bei vielen Menschen testen. Der Test ist wohl nicht durchführbar.
Aber das ist noch lange kein Grund um zu sagen, es gibt keinen Einfluss. Wie gesagt: Der ist nachweisbar.
Und ich kann in der Mikrowelle die Leistung einstellen. Wenn ich 800 Watt nehme ist mein essen in 3,5 Min. warm. Wenn ich 250 Watt einstelle ist mein essen in 11 Min. fertig. Wenn ich sie auf 0,0002 Watt einstellen könnte ist es in 14 Millionen Stunden fertig. Das sind 583 Tage oder etwa 1,6 Jahre. Also 1,6 Jahre unter den Einfluss von WLAN und du bist gar. - Ok. du kühlst schneller ab als du warm wirst, aber den Einfluss der Mikrowellen bekommst du trotzdem ab. Was für einen EInfluss das auf den Körper hat...? Was für einen Einfluss auf einen Fötus...? Wer weiss das schon? Noch gibt es hierfür keine belastbaren Beweise für oder gegen.
Und wie war das? An Gott glaubst du, aber an Elektrosmog nicht? Was für ein Irrsinn.

0
@citkid

Relativ guter Vergleich, nur leider Thema verfehlt.

Bzgl. Gott handelt es sich um Religion und diese Themen entziehen sich jeder wissenschaftlichen Diskussion. Man kann die Existenz von Gott nicht beweisen, und auch nicht beweisen, dass es keinen Gott gibt.

Bei dem Elektrosmog ist das anders. Man kann die Strahlung messen und mögliche Ergebnisse auswerten. Und man kann versuchen physikalische Effekte zu finden, die solche krankmachenden Wirkungen auslösen könnten. Nichts davon konnte man bisher finden oder nachweisen.

Demzufolge spricht der Stand unseres naturwissenschaftliche Wissens dafür, dass WLAN-Strahlung absolut ungefährlich ist.

Wenn aber Leute unbedingt an Geister glauben wollen (auch dafür gibt es keine Beweise), dann ist das in Deutschland erlaubt = Glaubensfreiheit. Und in dieser Weise kann man auch an die Gefahren von Elektrosmog glauben.

Und ja, die Grenzen zu echter Religion sind da durchaus fließend. Wenn jemand in einer Innenstadt einen Funkturm errichten möchte, dann kann er schnell erleben, wie es war, als die Inquisition Ketzer verfolgte.

0
@BurkeUndCo
So --- kannst Du das messen ????

Ich persönlich nicht, aber jeder entsprechend mit Geräten ausgestattete Arzt. Deine Hirnströme verändern sich bereits messbar, wenn ein aktives Handy in der Nähe Deines Körpers ist.

  • Es ist also messbar, dass sich dadurch irgend etwas in Deinem Körper verändert. - Wie ich es in meiner Antwort sagte.
  • Ob das irgend eine Auswirkung auf uns hat? Keine Ahnung. - Wie ich ebenfalls bereits in meiner Antwort sagte.

Also: Bitte unterstelle mir nichts und dichte auch nichts Anderes in meine Antwort hinein als dort steht. Danke.

0
@Waldmensch70

Er hat mich abgesprochen. Aber danke, ich kann deinen Kommentar nur bestätigen.

Und an BurkeUndCo gerichtet. Ich habe absichtlich den Vergleich mit Gott/Glaube gewählt, weil ich es für sehr vermessen halte, dass so viele Menschen an etwas glauben, dass eher durch den fehlenden Nachweis nicht existiert (also an Gott), als dass sie die Beeinflussung durch Elektrosmog für möglich halten. Und das obwohl das durchaus relativ leicht nachweisbar ist.

Nachtrag: Schaut mal in eure Handbücher für die Smartphons. Ich habe nur bei Samsung reingeschaut, es wird aber auch bei den anderen Herstellern enthalten sein. -> Texte die ganz klar aussagen, dass eine negative Wirkung vom Gerät ausgeht und deshalb das Gerät nur eingeschränkt genutzt werden soll. Ebenso die noch wichtigere Einschränkung bei Kindern. Und trotzdem behauptet so ziehmlich jeder, dass Handystrahlung ungefährlich ist und das dann mit der Begründung, sonst wären die Dinger ja nicht erlaubt.
Was für ein Schwachsinn!

0
@citkid

Zitat." dass eine negative Wirkung vom Gerät ausgeht und deshalb das Gerät nur eingeschränkt genutzt werden soll. Ebenso die noch wichtigere Einschränkung bei Kindern. Und trotzdem behauptet so ziehmlich jeder, dass Handystrahlung ungefährlich ist und das dann mit der Begründung, sonst wären die Dinger ja nicht erlaubt.

Was für ein Schwachsinn!"

Diesen letzten Satz kann ich voll unterschreiben.

Allerdings hauptsächlich bezogen auf den Rest des Kommentares davor.

Dass so etwas in einer Bedienungsanleitung steht, das hat nun wirklich keinerlei Bezig auf irgendeine real vorhandene Gefahr, sondern nur auf das völlig übertriebene Verklagungsrisiko in den USA und manchen anderen Staaten. Und da keiner wissen kann, wie Gerichte enscheiden, deren Richter sich zumindest nicht durch Fachkenntnisse im Bereich der Physik auszeichnen, schreibt man halt so etwas in die Bedienungsanleitung.

Dieses aber als Beweis für irgendeine reale Gefahr anzuführen, das ist nicht sehr sinnvoll.

Deshalb volle Zustimmung zu Deinem letzten Satz.

0
@citkid

Zitat: "Und ich kann in der Mikrowelle die Leistung einstellen. Wenn ich 800 Watt nehme ist mein essen in 3,5 Min. warm. Wenn ich 250 Watt einstelle ist mein essen in 11 Min. fertig. Wenn ich sie auf 0,0002 Watt einstellen könnte ist es in 14 Millionen Stunden fertig. Das sind 583 Tage oder etwa 1,6 Jahre. Also 1,6 Jahre unter den Einfluss von WLAN und du bist gar. -"

Und was soll uns das sagen?

Dass Du wenig Ahnung von Nulleffekten, oder von nicht relevanten Auswirkungen hast?

Oder was sonst?

Du kannst 1 Liter Wasser in Deine Mikrowelle stellen. Dann die Leistung auf den von Dir berechneten Wert von 0,0002 Watt?

Nach wievielen Jahren wirst Du dann wohl kochendes Wasser erhalten?

.

Was aber erhältst Du dann?

Wenn das Wasser dann nach 100 Jahren immer nch nicht kocht, glaubst Du, dass sich das Wasser dann durch die zugeführte Strahlung verändert hat? Und wenn ja, wie soll dann diese Veränderung aussehen?

.

Ich glaube - aber da sund wir dann halt schon wieder im Glaubensbereich - dass ir in einer Gesellschaft leben, in der es zwei große Pseudoreligionen gibt:

a) Die Religion der Panikmacher und der Leute, die gerne an nicht vorhandene Gefahren glauben.

b) Die Religion der Menschen, die sich durch absolut nichts erschüttern lassen. So wie beim Klimawandel - ein paar Grad mehr stört mich nicht, dann ist es im Winter wenigstens nicht so kalt. Oder der Leute, die nicht einmal daran glauben wollen, dass es krankmachende Viren gibt.

Die Gruppe der Vernunft (ob das auch eine Religion ist, das weiß ich nicht) wird jedenfall zwischen diesen großen Machtblöcken schnell azufgerieben.

0
@BurkeUndCo

Es gibt auch Menschen, die die Augen zu machen und sagen ich seh nichts, also ist da auch nichts. Die sind allerdings aus dem Kinderalter nicht herausgewachsen.
Habe selbst so einen Menschen dieses Jahr in der Politik gefunden. Wenn ihr alle aufgepasst habt, wisst ihr wen ich meine. Tue es ihm gleich und mach ruhig weiter die Augen zu.

... Nach wievielen Jahren wirst Du dann wohl kochendes Wasser erhalten? ...

Schau bitte noch einmal in meine Kommentar. Auf diesen tatsächlich nicht funktionierenden Tatbestand bin ich kurz eingegangen. Also bitte unterstelle mir nichts, das ich nicht behauptet habe.

0
@citkid

Komisch, der eizige, der hier anderen etwas unterstellt, das scheinst DU zu sein --- ich habe weder in der letzten, noch im vorletzten Kommentar Dir irgendetwas unterstellt.

Aber aktuell habe ich die Vermutung (auch das ist keine Unterstellung), dass Du gerne Unterstellungen vermutest.

Und ich mache die Augen nicht zu, sondern auf.

In der Physik sind seit etwa 100 Jahren die EM_Strahlung ganzheitlich bekannt. Von Frequenz 0 bis zu dem XXX TerraHz-Bereich.

Insb. auch die Unterscheidung zwischen ionisierender Strahlung und nicht ionisierender Strahlung.

Und auch bzgl. der zusätzlichen Auswirkungen von Strahlung. Z.B. UV-Licht, das Hautkrebs hervorrufen kann.

Bei sichtbarem Licht gibt es diesen Schadeffekt dann schon nicht. Und WLAN-Strahlung ist das Schädlichkeitsrisiko (= Energie pro Photon) noch einige Größenklassen schwächer.

Und jas, es gibt viele mögliche Gefahren aktueller Technik. Nur die WLAN-Strahlung gehört mit Sicherheit nicht dazu.

0
@citkid

Zitat: "Amen!",

Zustimmung, für manche Personen hat dieses Thema wirklich religiösen Charakter.

0

Bisher gibt es noch keinen einzigen Beweis dafür, dass WLAN-Strahlung irgendwie gefährlich wäre.

Aber es gibt genügend Verschwörungstheorien und Panikmache.

Was möchtest Du wissen?