Von dem Zeug kann man inzwischen nur abraten. Inzwischen wird immer öfter, neben anderen gefährlichen Stoffen, mit synthetischen Cannabinoiden gestreckt um es "stärker" zu machen. Das hat mit entspanntem "Gras" dann nichts mehr zu tun und ist zum Teil schon gefährlich, da die Wirkung überhaupt nicht mehr eingeschätzt werden kann.

...zur Antwort
Unkritische Menschen

Also ich persönlich kenne in meinem Bekanntenkreis keinen einzigen echten Verschwörungstheoretiker. Sicher gibt es da auch mal etwas verquere Ansichten, doch die lassen sich meist vernünftig ausdiskutieren.

Ich kenne allerdings einige sehr unkritische Menschen, genauer, nur bei bestimmten Themen unkritische. Das empfinde ich als sehr selektiv und bereitet mir manchmal Unbehagen.

Für mich ganz persönlich sind hier also eher Unkritische überrepräsentiert. Das bewusste nicht wissen wollen kann hier durchaus zu intellektuellen Minderleistungen führen und somit auch zu Fehlschlüssen.

Was jetzt also "schlimmer" ist, kann ich somit nur subjektiv beantworten.

...zur Antwort

Konsequenterweise müsste man sie dann in allen global gängigen Sprachen verfassen, denn wer soll entscheiden, ob eine Partikularinteressengruppe zu geringfügig ist.

Ob der zusätzliche Aufwand es der Polizei oder der Verwaltung dann noch erlauben würde, ihre hoheitlichen Aufgaben hinreichend wahrzunehmen wäre dann die nächste Frage.

...zur Antwort

Zum Arzt gehen und ne Wurmkur verschreiben lassen.

...zur Antwort

Puhh, USA wäre ich sehr vorsichtig. Es ist eine übliche Masche Totalschäden von dort in die Baltischen Staaten zu exportieren, sie "instand"-setzen zu lassen und mit "üblichen Gebrauchsspuren" auf dem europäischen Markt anzubieten.

Auch wenn es nicht so sein muss, wäre mir das Risiko zu hoch.

...zur Antwort

Du kannst damit quasi beliebig parallelisieren, also viele Aufgaben innerhalb eines "Takts" gleichzeitig erledigen lassen.

Alles, was eine Abarbeitung der Reihe nach erfordert, läuft darauf nicht unbedingt viel schneller.

...zur Antwort

Ich kann dir nur raten es weiter in deinem Beruf zu versuchen, auch wenn es einige Bewerbungen mehr erfordert. Falls sich aber in einem anderen Feld eine Gelegenheit auftut, solltest du natürlich zugreifen. Zur allergrößten Not geht Gastro oder Logistik eigentlich immer. Ist allerdings auch nicht grade ein Sprungbrett.

...zur Antwort

Die Fake News, die gefährlich sind, sind die, die man eben nicht offensichtlich erkennt. Sie zu erkennen erfordert einen höheren Allgemeinbildungsgrad. Platte Enten stellen keine Bedrohung dar.

Trotzdem kommt es, grade aktuell, oft zu Fehleinordnungen. Heute Fake News, morgen Wahrheit. Gestern gefeierter Experte, heute Aluhütler. Das Problem ist auch die Stimmungsmache und die verbreitete Gewissheit im Alleinbesitz der absoluten Wahrheit zu sein.

Man kann sich nur auf die untersten Grundlagen zurückziehen und in mühsamer Kleinarbeit seine eigenen Recherchen anstellen, so gut es eben geht.

...zur Antwort

Das wäre Aufgabe der Araber das aufzuarbeiten. Man kann immer nur bei sich selbst anfangen.

Aber ja, eine gewisse Asymmetrie in der Berichterstattung ist, bei aller Rücksicht, tatsächlich zu beobachten. Über die Gründe kann man spekulieren.

Dass du so viele Quellen gefunden hast zeigt aber auch, dass dieses Thema nicht vollends ausgeblendet wird.

...zur Antwort

Wenn ich es richtig verstehe, ist zwischen Haus und Mauer freier Raum. Dann würde es sich anbieten dort in der Tiefe der Fundamentunterkante Darainagerohre zu verlegen und sie der Kanalisation zuzuführen. Ich denke das wäre einfacher, als die Mauer abzudichten, zumal Stauwasser auch von unten kommen kann.

...zur Antwort

Die ersten beiden Bilder sehen aus wie Mauersperrbahnen aus Bitumenpappe. Das Dach ist aus Eternit Faserzement, also Asbest.

...zur Antwort

Moderne Hochleistungssorten werden hauptsächlich auf Ertrag konstruiert. Nebenfaktoren, wie Dürreresistenz, Flutresistenz oder vermehrte Abwehrkräfte gegen Schädlinge oder Pilze werden jedoch ebenfalls angestrebt.

Was darunter allerdings leidet ist die Bekömmlichkeit und der Nährstoffgehalt. Letzteres speziell bei mangelnder Düngung.

Immer mehr Menschen vertragen immer mehr Lebensmittel nicht, das liegt auch an der Überzüchtung. Ernährungstechnisch wertvollere Sorten werden dadurch auch immer mehr verdrängt.

Was nützt eine große Menge an Lebensmitteln, wenn sie uns nicht mehr hinreichend ernähren können?

...zur Antwort