Ist wenig Hubraum auch ok?

13 Antworten

Ist wenig Hubraum auch ok?

Mit Aufladung fährt sich das ganz okay. Ich würde aber trotzdem immer den größeren Motor wählen, weil's einfach besser ist. Der Motor eines Mazda 3 G120 Skyactiv (2 Liter Hubraum, 120 PS, 210 Nm, 4 Zylinder, Saugmotor) hat mir beispielsweise besser gefallen als der eines Ford Focus 1.0 Eco Boost (1 Liter Hubraum, 125 PS, 170 Nm, 3 Zylinder, Turbomotor). Spricht besser an (kein Turbolader), läuft in jedem Drehzahlbereich ruhig (4 statt 3 Zylinder), verbraucht nicht mehr Kraftstoff als der Ford.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ein Ford Eco Sport hat auch nur einen 1 Liter Motor aber 125 Turbo PS. Der geht bei seinem Gewicht ab wie eine Rakete.

Mein eigener Wagen hat 2 Liter und 140 PS aber ist nicht so schnell im Anzug.

Kleinere Motoren müssen natürlich mehr leisten um auf die PS zu kommen. Auch muss bei einem Turbo Motor bei etwa 100000Km mit einem Austausch des Turbos gerechnet werden. Aber im Grunde sind diese neuen Motoren nicht schlechter.

Man muss aber gerade bei diesen kleineren Motoren die Ölintervalle und die Hersteller vorgegebenen Öle einhalten.

Das dürften wohl meist (mit Ausnahmen) Dreizylinder sein. Die haben aufgrund des geringen Hubraums relativ wenig Drehmoment, was der Turbo aber wieder kompensiert - sofern einer drin ist. Einen Dreizylinder Sauger würde ich keinen kaufen. Die verbrauchen relativ viel und haben eine Bergphobie. Alles in allem aber vor sich hin knurrende, trotzdem brauchbare Motoren, die deutlich ruckeliger laufen als ein Vierzylinder (bei Ford mehr, bei VW weniger). Die 1-l-Motoren von VW (Polo, Ibiza, Fabia, A1) fahren sich recht angenehm.

Einen Dreizylinder Sauger würde ich keinen kaufen. Die verbrauchen relativ viel und haben eine Bergphobie. 

Was nicht an den drei Zylindern liegt, sondern daran, dass es meist sehr kleine Aggregate sind. Beim aktuellen Toyota Yaris hat man mit bis zu 1,5 Liter Hubraum (pro Zylinder ein halber Liter) ordentlich eingeschenkt, und siehe da: Das Ding marschiert ganz ordentlich, auch im unteren Drehzahlbereich.

0

Ich fahre einen Ford Fiesta Ecoboost mit 1L Hubraum und Turbolader. Das Ding geht schon bei niedrigen Drehzahlen gut ab. Ohne Turbo taugen so kleine Motoren nur als Stadtauto ohne viel Steigungen.

Die (angebliche) Haltbarkeit wird bei solchen Motoren gern kritisiert. Bis 100000km kann ich davon aber nix berichten.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Mein erstes Auto hatte 360 cc, danach Citroen 2 CV mit 400 cc. Man kam bequem, schnell, sicher überall hin. Sogar zu 4 mit Surfbrettern auf dem Dach und Gepäck an die Cote d 'Azur ... 1100km.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?