Ist unser Mülltrennungs-System totaler Schwachsinn?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt mascchinelle Systeme, die das besser hin bekommen und es ist in der Tat schon echt Veräppelung. Bei uns mchen sie den Mollie, wenn sie Papier in der Restmülltonne finden und am Ende kauft das Verbrennungswerk, wo der Müll hinkommt, Papier, damit's besser brennt ...

Für die Tonne

Also bei uns werden immer alle 3 Tonnen gleichzeitig abgeholt.

Kreis Köln

0
und am Ende kauft das Verbrennungswerk, wo der Müll hinkommt, Papier, damit's besser brennt

Nein; das ist unwahr. Erstens brennt der Müll von sich aus gut und zweitens ist Papier keine große Hilfe; will es entweder zu schnell abbrennt oder sehr schlecht brennt, wenn es nass ist.

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

0

Zuerst: In jeder Gemeinde kann die Müllbeseitigung anders geregelt sein.

Aber dass alle Tonnen später wieder zusammengeschüttet werden, kann ich mir partout nicht vorstellen. Beim Glas ist es zumindest so, dass ein Müllwagen in die einzelnen Farbbereiche unterteilt ist, vielleicht ist das bei dir dann auch so ein Wagen.

Die Gemeinde würde sich durch eine solche Aktion ins eigene Fleisch schneiden, so ist Müll heutzutage nicht nur ein lästiges Übel, sondern auch ein Rohstoff. So bringt die Papierabholung der Gemeinde mehr Profit ein, als dass die Abholung kostet, weil Altpapier für viele Recyclingbetriebe ein Rohstoff ist und sie dafür Geld zahlen.

Die Abfallentsorgung ist von Kommune zu Kommune anders geregelt. Mich wundert das, weil wir nur eine Tonne pro Woche auf die Straße stellen dürfen. Somit wird wöchentlich nur eine Fraktion gesammelt und entsorgt.

Wir trennen nach Papier, gelber Sack und Restmüll. Altglas und Weißblech wird separat über Container entsorgt.

Also bei uns werden immer alle 3 Tonnen gleichzeitig abgeholt.

Kreis Köln

0

Theoretisch ist unsere Mülltrennung so ok. Nur Deutschland kann die Welt nicht retten. Die trennung kostet zig Millarden und was bringt sie am ende Global gesehen? NIx!

Dass das alles zusammengeworfen wird, ist eine urban legend.

Dirch unzureichende Mülltrennung wird allerdings oft genug das andere Material versaut - und dann wirds halt trotzdem verbrannt. Was dann genau die Vollpfosten, die das versaut haben, dann dazu bringt, über den Unsinn  der Mülltrennung zu schwadronieren.

https://utopia.de/0/ratgeber/das-geruecht-teil-2-muelltrennen-ist-komplett-sinnlos

Dazu müsste es erst mal einheitliche Regeln geben was wo hin kommt. Denn selbst da streiten sich die Geister. Ein Experte sagt so der andere so und schon weiß keiner mehr was los ist. Beispiel Briefe mit Fenster. Auf den Briefen und Experten sagen, ab ins Papier, andere Experten sagen Fenster raus schneiden und getrennt in Papier und Verpackungsmüll entsorgen.

Letztlich kann man aber dennoch sagen trennen = Sinnlos, denn 70% des Mülls aus Gelber Tonne und Sack landen in den Kraftwerken als Sekundärbrennstoff, weil dort mehr dafür bezahlt wird. Umweltschutz und Recycling sieht anders aus.

0

Was möchtest Du wissen?