Ist Taranjit Singh wirklich die Wiedergeburt von Satnam Singh?

3 Antworten

  1. Ich halte es für seriös.
  2. (=1) Ich glaube, dass es wirklich so ist.
  3. Es ist nicht gut, wenn man zuviel über eine frühere Inkarnation weiß. Jedes Leben in der Materie ist eine eigene "Schulstunde" oder "Studienreise", da "muss" man nichts über andere Schulstunden wissen.
  4. Warum sich einige wenige Menschen an frühere Reisen = Inkarnationen erinnern, weiß ich nicht. Aber es gibt sehr sehr viele Menschen, die über frühere Inkarnationen ein wenig wissen. Meistens sind es Kinder zwischen 3 und 10 Jahren, die sich erinnern. Später geht das Wissen verloren. So sagte ein 5jähriges Mädchen: "Mami, jetzt bist du meine Mami. Letztes Mal war ich deine Mami."
  5. Wissen schließt Wiedererkennen ein.
  6. Handschrift ist eine sehr persönlich Sache. "Beide" sind ja nur einer. Die Handschrift ist ein Indiz.
  7. Siehe Punkt 3. Wenn man über alle früheren Leben etwas oder viel wüsste, könnte man sich nicht auf das jetzige konzentrieren, es würde ablenken.

Rudolf36

Esoterischer Schwachsinn.

Es ist nicht so wie die Esoteriker glauben, man lebt nämlich auf der Erde nur einmal, sonst wären keine Deja vus möglich, also wie folgt:

  • Beispielperson stirbt
  • er/sie sieht das komplette Leben nochmal in Schnelldurchlauf und sieht auch vereinzelte Bilder.
  • er/sie wird in einen alternativen Universum wiedergeboren, ebenfalls mit identischen Namen und Geburtsdatum.
  • in Laufe des Lebens kommen ihn/ihr einige Situationen bekannt vor, die man in dem Schnelldurchlauf zu sehen bekommen hat.

Mir kamen 2018 auch Situationen bekannt vor und bin mir sicher das es bei mir auch so war, hätte ich noch ein früheres Leben hier auf der Erde gehabt, hätte ich 2018 keine Deja vus haben können, woher denn auch.

Wäre ich in vorigen Universum z.B. am 13.05.2022 (Falls ich vorher gestorben bin) wiedergeboren worden, würde ich jetzt in Jahr 2061 leben und wäre jetzt nicht hier, aber bin sehr froh darüber das es nicht so ist und bin mit meinen Leben zufrieden. Möchte auf keinen Fall als jemand anders wiedergeboren werden und bin auch froh, das ich nie in Mittelalter gelebt habe.

Träume sind auch ein Zeichen, das es anders ist als alle Esoteriker unbedingt glauben wollen.

1
@Timo3681

Kennst du Esoteriker? Wo findet man die? Ich kenne keinen.

Deine Phantasie baut sich ein 2. Universum, obwohl es eine zweite 1 nicht geben kann. Universum = Alles, was ist. Dein 2. Universum ist ein Duplikat des 1. mit Sonne und Erde, mit identischen Bewegungsabläufen, deshalb identischem Kalender. Nur zeitverschoben.

Unnötig! Deine identischen Wiederholungen von Universum zu Universum sind langweilig.

Mir kamen noch nie Situationen bekannt vor. Im 14. Jhdt. lebte man anders als im 16. oder 19. oder 21.

0

Ich befürchte Du glaubst diesen Unsinn wirklich, dann ist Dir nicht mehr zu helfen.

0
@BurkeUndCo

Ich weiß: mir ist nicht zu helfen. Ich brauche deine Hilfe nicht.
Was ich weiß, muss ich nicht glauben.

0
@Rudolf36

Das beweisr meine Aussage.

Da auch dieser Trickbetrüger keine Beweise für seine Wiedergeburt vorlegen kann, ist Wissen hier völlig unmöglich.

Aber da Du anscheinend den Unterschie zwischen Wissen und Glauben wirklich nicht weißt, gilt meine Aussage aus dem obigen Kommentar.

0
@BurkeUndCo

Trickbetrüger? Was für ein Trick?

Es gibt Hunderte, nein Tausende solcher Berichte. Wenn du diese nicht kennst, kannst du nicht andere als Betrüger bezeichnen.

0
@Rudolf36

Was soll das beweisen?

Dass es Hunderte oder gar Tausende von Betrügern gibt? Das glaube ich Dir sofort.

0

Natürlich ist es nicht seriös.

Denn bisher konnte noch kein einziger Mensch beweisen, dass er wirklich eine echte Wiedergeburt eines früheren Menschens ist.

Es gibt Täuschungen (einschl. Selbsttäuschungen von Personen, die selbst daran glauben) ---- und es gibt echte Betrüger, die das bewusst vorgeben um auf diese Weise Geld zu kassieren. Dazwischen gibt es ein breites Spektrum.

 BurkeUndCo

Was meinst Du mit Täuschungen? Was ist z.B. mit wiedererkennen von Dingen wie z.B. Fotos?

0
@Timo3681

Wer hat diese Fotos? Wo wurden diese aufbewahrt?

Und welches Wissen hat der Probant?

Das sind dann wirklich die billigsten Taschenspielertricks.

1
@Rudolf36

Da er keinen echten Beweis für seine Wiedergeburt vorlegen konne, und da das bisher auch noch keine andere Person konnte, gilt hier die Standardannahme der Wissenschaft.

Personen, die etwas behaupten zu können, was sie jedoch nicht beweisen können, die lügen in praktisch allen Fällen.

Deshalb gilt hier die Standardvermutung, dass es sich um einen relativ geschickten Betürger handelt.

0

eine wiedergeburt findet frühestens nach 1000 jahren statt

Nö, da gibt es keine Regel.

0

Was möchtest Du wissen?