Ist „schnell“ ein Adverb?

3 Antworten

"Schnell" ist ein Adjektiv, immer. Früher wurden Adjektive, die adverbial verwendet werden, als Adverbien betrachtet. Heute tut man das gemeinhin nicht mehr. Kurz gesagt: Einmal Adjektiv, immer Adjektiv. Falls du noch mehr Fragen zur Unterscheidung von Adjektiv und Adverb hast, kopiere ich mal eine Antwort von mir auf eine ähnliche Frage hier rein:

Grob gesagt sind solche Wörter Adverbien, die unflektierbar (unveränderlich) sind und alleine das sog. Vorfeld besetzen können (= allein vor dem gebeugten Verb stehen können). Beispiele wären:

  • Heute geht Tom in den Zoo.
  • Ich trinke morgens immer Kaffee.
  • Vielleicht kommt er später.

Adjektive hingegen, auch Wie-Wörter oder Eigenschaftswörter genannt, kann man daran erkennen, dass sie flektiert (gebeugt) und (meist) gesteigert werden können:

  • der schnelle Läufer
  • das lautere Auto
  • meine Mama kocht am besten

Man spricht immer von Adjektiven, wenn diese Eigenschaften gegeben sind. Auch wenn die Adjektive unflektiert vorkommen, sind und bleiben sie dennoch Adjektive! Es gibt drei Verwendungsweisen von Adjektiven:

  • attributiv: das schnelle Auto
  • prädikativ: das Auto ist schnell
  • adverbial: das Auto fährt schnell

Es handelt sich bei allen 3 Verwendungsweisen aber immer noch um Adjektive; zumindest im Deutschen! In anderen Sprachen erfolgt bei der adverbialen Verwendungsweise oft eine morphologische Veränderung in Form einer angehängten Nachsilbe (-ly im Englischen beispielsweise), dann kann man von einem Wortart-Wechsel sprechen. im Deutschen ist das aber unnötig. Das ist aber hauptsächlich eine Sache der Festlegung. Man hielt es einfach für unnötig, von einem Wortartwechsel zu sprechen, da in adverbialer Verwendung ja nur die (unveränderte) Grundform des Adjektivs benutzt wird. 

(Man muss allerdings beachten, dass es vereinzelte Adjektive gibt, die nicht gesteigert oder gebeugt werden können. Z.B. prima oder ursprünglich einige Farb-Adjektive wie lila. Es sind trotzdem Adjektive, keine Adverbien!)

Nein. "Schnell" ist von der Wortart her ein Adjektiv (Wortlehre), das auch als Adverb (Satzlehre) eingesetzt werden kann - ein sogenanntes Adjektivadverb.

  • Als Adjektiv (das die Eigenschaft eines Substantivs näher erklärt) kann es zusammen mit diesem Substantiv (als Attribut) gebeugt werden, also dekliniert.

→ das schnelle Auto, in dem schnellen Auto

(der Vollständigkeit halber: jedes Adjektiv kann auch och gesteigert werden)

  • Als Adverb (das ein Verb näher erklärt, wie das getan wird) kann es nur gesteigert werden.

→ der LKW fährt schnell, das Auto fährt schneller, das Rennauto fährt am schnellsten

"dasgleiche Wort ist wie „schnell“, ist doch das Adverb „schnell“ auch beugbar." - Nein

"Wo ist der Denkfehler? " - Der Denkfehler ist, dass ein Adverb eben nicht beugbar ist, nur weil es auch vom Adjektiv stammt.

Ein (Adjektiv-)Adverb kann gesteigert werden.

0
@hydrahydra

Du hast recht. Es sollte nur eine Ergänzung sein. War wohl nicht deutlich genug...

0

Was möchtest Du wissen?