ist reiten körperlich anstrengend?

23 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich finde schon, dass einem das Reiten körperlich einiges abverlangt. Ich bin nch ner ordentlichen Reitstunde jedenfalls immer ziemlich geschafft..

Beim Reiten sollst du ja von Kopf bis Ferse komplett locker sein, schön mitschwingen und die Bewegungen des Pferdes nicht behindern. Gleichzeitig brauchst du aber genug Spannung, um nicht vom Pferd zu fallen sondern möglichst gerade auf aufrecht, jedoch ohne Hohlkreuz oder Buckel, zu sitzen. Das hast du ja bereits dann, wenn du nur auf dem Pferd sitzt - wenn dann noch diverse Lektionen hinzukommen, wird das Ganze nochmal anstrengender, auch vom konditionellen her. Die Muskelgruppen, die dabei hauptsächlich beansprucht werden, sind eben Muskeln, die besonders für die Rumpfstabilität nötig sind, weniger für (sichtbare) Bewegungen, z.B. der Beckenboden. Und der Gleichgewichtssinn sowie die Koordination werden auch gefordert.

Reiten ist also deshalb so anstrengend, weil es so mühelos aussehen soll und deshalb der Körper so vielseitig - Muskulatur, Kondition, Gleichgewicht, Koordination, Konzentration - gefordert wird. In keinem der Bereiche werden Höchstleistungen abverlangt - selten zumindest - aber die Kombination aus allem und das über einen längeren Zeitraum macht es eben aus.

Das Training beim Reiten verlangt einem zusätzlich noch eine große "mentale Stärke" ab, wenn es tatsächlich als Leistungssport betrieben wird. Verletzungspausen hat jeder Sportler mal, beim Reiten kommt aber noch eine zusätzliche Variable dazu: das Pferd. Es muss fit sein, gut drauf und leistungsbereit sein. Pferd und Reiter müssen klar kommen und eine Einheit bilden. Das hast du in keiner anderen Sportart.

Jein, ich finde es auch nicht so anstrengend wie zb laufen, Fußball oder sowas. ABER auch reiten fordert dich körperlich! Denk ans voltigieren, wenn du nicht deine Muskeln im richtigen Moment "benutzt"/anspannst, dann sitzt du gab schnell auf dem Hallenboden! Und gerade auch in der Dressur zählt ja auch die haltungsnote in der Bewertung, da kannst du den Sieg vergessen wenn du bequem wie ein nasser Sack drauf sitzt und dich spazieren tragen lässt ;-)

Probiers aus, wenn du wieder gehen kannst ohne das Gesicht zu verziehen weißt du es^^ Vielleicht ist es körperlich nicht so hart wie manch andere Sportart, es reicht aber für den ein oder anderen herben Muskelkater. Nicht nur in den Beinen...mein alter Reitlehrer ließ uns ohne Sattel leicht traben (also bei jedem 2. Schritt aufstehen), das geht kräftig in den Bauch.

Ich liebe es ohne Sattel zu Reiten :)

0
@Stamera

ich habe es auch lieber gemocht als mit Sattel, hab aber aussitzen doch bevorzugt ;) Weil mein Lieblingspony (Haflinger / Reitpony Mix) Angst vorm Sattel hatte bin ich mit ihm sogar "nackig" ausgeritten und über Cavaletti gesprungen, nicht hoch aber immerhin^^

0

Auf welchem Niveau bin ich beim Reiten?

Frage steht oben, hier noch ein paar Infos:

•Reite seit 2 Jahren in einem Dressurstall

•Hatte schon eine Springstunde im Urlaub

•kann selber satteln, trensen, putzen usw.

• voltigiere seit 7 Jahren, daher sehr sattelfest

...zur Frage

Ist reiten gefährlich? Bitte antwortet

Hallo,

ich höre immer wieder von schweren unfällen beim reiten, meine mutter meint, ich soll damit aufhören, da meine schweser schon zweimal schlimm gestürzt ist.

Aber eig. können beim fußball oder anderen sportarten auch schlimme unfälle passieren.

Was meint ihr????

PS: Bitte keine Unfreundlichen antworten

...zur Frage

Was ist das für ein ziehen in den Oberschenkeln?

Ich habe da neuerdings ein Problem bzw. Ein neues körpergefühl entdeckt welches ich nicht zuordnen kann. Ich reite 6 mal die Woche und habe angefangen dehnübungen für den hüftstrecker, die Oberschenkel und den unteren Rücken zu machen. Zu dem habe ich eine faszienrolle die ich gerne benutze. Nach dem ersten malen hatte ich ordentlich Muskelkater, bin beim reiten aber schon viel geschmeidiger und lockerer geworden, hab einen guten Sitz entwickelt und auch so fühle ich mich gut damit. Wenn ich mich nun aber hinhocke oder Treppensteige habe ich ein komisches Gefühl in den Schenkeln, es fühlt sich an als würden kleine fasern reißen-tut nicht weh-kribbelt aber komisch. Brauch mein Körper erstmal Pause oder was ist das?

...zur Frage

Elevation Training Mask 2.0 beim Sport?

Kann ich die Elevation Training Mask, beim lokeren Fahrrad fahren oder zum leichten Tennis Training anziehen? Oder ist dies zu anstrengend durch die Maske?

...zur Frage

Reiten auf Stoppelfeldern, schmerzen beim Pferd?

Hallo, ich hab schon oft gesehen das Leute auf Stoppelfeldern reiten. Und die harten Stoppeln sind lang und hart.. Tut das dem Pferd nicht weh? Es kann sich doch am Huf/Bein verletzen oder nicht?

Danke im vorraus :)

...zur Frage

Mehr Bizeps vom Reiten?

Das ist jetzt nur eine Vermutung, könnte ja auch an allem anderen liegen... :)

Ich reite jetzt schon einige Zeit und mir ist heute zum ersten Mal aufgefallen, dass ich das Gefühl habe, einen ausgeprägteren Bizeps bzw. dort mehr Muskeln zu haben..

Kann das durchs Reiten kommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?