Ist man noch Christ, wenn man nicht gefirmt wird? Oder ist man o.B. wenn man sie nicht macht?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Naja, es ist so:

Christ ist man, wenn man an Jesus Christus als Gottes Sohn glaubt und versucht sich an seine Worte zu halten. Und noch ein paar andere theologische Gedanken....

Mitglied einer Christlichen Kirche ist man, wenn man getauft ist, bzw. der evangelischen oder katholischen. Es gibt auch viele christlichen Kirche, bei denen Man Mitglied ist, auch wenn man nicht getauft ist (meistens Freikirchen).

Da es um die Firmung geht, nehme ich an, du wurdest katholisch getauft.

Dann bist du Mitglied der katholischen Kirche, egal ob die die anderen Sakramente empfangen hast, wie Erstkommunion oder Firmung.

Um kein Mitglied dieser Kirche sein zu wollen, müsstest du offiziell, meistens beim Amtgericht, austreten. Das wurde schon bei einer anderen Antwort gesagt.

Durch die Firmung wirst du aber ein voll initiiertes Mitglied der katholischen Kirche. Das bedeuet, mit der Firmung bestätigst du deine Taufe und wirst ein "vollwertiges" Mitglied der Kirche.

Dadurch hast du das Recht ein Patenamt zu übernehmen, du darfst den Pfarrgemeinderat wählen und gewählt werden, du darfst weitere Aufgaben übernehmen wie Lektor und Kommunionhelfer. Und eigentlich darf man auch nur katholisch Heiraten, wenn man auch gefirmt ist, aber da gibt es meistens eine Sondergenehmigung, eine Dispens.

Man ist noch bei der Kirche, um auszutreten musst du ein Formular ausfüllen was du in deiner Gemeinde erhalten kannst.

Was möchtest Du wissen?