Ist man ein nazi wenn man springer stiefel trägt?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also so ein Blödsinn! Darf man heute nicht mehr anziehen, was man will? Die einen kaufen sich im Bundeswehrshop alte Armeeklamotten, die anderen eben Springerstiefel. Was ist daran schlimm? Als ob Äußerlichkeiten mit der Person selbst zu tun hätten. 

Ich habe vor einiger Zeit einen jungen Mann kennen gelernt, der als Punker herumlief. Es stellte sich heraus, dass er ein ganz lieber sympathischer Kerl ist, der als Erzieher im Kindergarten arbeitet. Das hätte sicher auch keiner gedacht. Und genauso wird die Kollegin/Mitschülerin eine ganz patente junge Frau sein. Junge Menschen machen nun mal solche Modephasen mit, daran darf sich ein Lehrer nicht stören. Solange das Mädel nicht gegen Vorschriften verstößt... .

Als ob man an einem paar Schuhe eine Gesinnung fest machen könnte, nicht zu fassen ;o) .... . 

Danke für den Stern :o) .

0

1. Springerstiefel sagen überhaupt gar nichts über eine politische Meinung aus. Erst Recht nicht, dass der Träger "rechts" ist, denn auch unter Linken sind Springerstiefel weit verbreitet.

2. Selbst wenn dem so wäre, ist es ein Unding jemanden wegen so etwas nach Hause zu schicken

Das ist völliger Schwachsinn. Mittlerweile tragen auch viele Linke Springerstiefel. Naja was heißt mittlerweile....

Es ist halt ein Vorurteil, da sehr viele Rechtsextremisten Springerstiefel tragen. Doch anhand der Kleidung eine politische Orientierung fest zu machen, ist weit mehr als dumm. Nicht mal anhand eines tätowierten Hakenkreuzes könnte man das. Denn das äußere spiegelt eben nicht die Gesinnung des inneren wieder.

 Wie alt war der Lehrer denn?

Der ist so um die 60 jahre alt

1
@VERMOUTxBOURBON

Tja, der hat in der Schule noch die netten Lehrpläne der Siegermächte beigebracht bekommen (hm oder, könnte knapp werden). Auf jeden Fall lernte er die Geschichte teilweise ganz anders, als sie heute beigebracht wird. Was auch dazu führt, dass er in dieser Richtung wesentlich weniger Toleranz als ein jüngerer Lehrer hätte.

Und generell haben ältere Lehrer ja auch was gegen Kleidung, die nicht der gesellschaftlichen Vorstellung entspricht. Einige sind ja auch gegen z.B. Piercings.

Was steht in der Schulordnung? Sind Springerstiefel dort gelistet? Wahrscheinlich nicht, oder? Dann sollte deine "Kollegin" sich eventuell mal beschweren. Denn auch wenn man keine politische Kleidung tragen darf ... Springerstiefel sind keine politische Kleidung (das tätowierte Hakenkreuz wäre aber verboten^^). 

0

Doch anhand der Kleidung eine politische Orientierung fest zu machen, ist weit mehr als dumm.

Das sehe ich etwas anders, da die Gesinnung sehr oft durch Symbole zum Ausdruck gebracht wird. Wenn man sich mit diesen Symbole umgibt (aus welchen Gründen auch immer), muss man sich wohl oder übel gefallen lassen, dass man an diesen Symbolen bewertet und beurteilt wird. Ein schwarzer Politiker wird auf einer Wahlveranstaltung wohl kaum eine rote oder blaue Krawatte tragen, wenn er nicht auf den Kopf gefallen ist.

Optische Zeichen als Zugehörigkeitssymbol zu einer bestimmten Gruppierung hat es schon immer gegeben, das in Abrede zu stellen, ist weit mehr als dumm.

0
@Herb3472

@Herb3472

Du beziehst dich sicher auf das von mir erwähnte Hakenkreuz, oder? Das war eigentlich als kleiner Witz gemeint ... (deshalb unten im Kommentar auch die Zeichen "^^") aber gut...

Springerstiefel als solches haben aber keine politische Zugehörigkeit! Und du selbst schreibst lediglich "sehr oft", was nicht mit "immer" assoziiert werden kann. 

Und ich stellte es auch niemals in Abrede, offensichtlich hast du nicht richtig gelesen. Doch nur weil man ein Zugehörigkeitssymbol trägt, muss es nicht gleich heißen das man auch zu dieser Gruppe gehört. Wie viele T-Shirts mit USA-Flagge gibt es? 70% von denen werden sicher ins Ausland verkauft (also z.B. auch Deutschland). 

0
@Digarl

Springerstiefel als solches haben aber keine politische Zugehörigkeit!

Ich und viele andere assoziieren Springerstiefel, wenn sie im normalen Alltag getragen werden, mit der Neonazi- oder Assi-Szene (ich habe auch Springerstiefel, aber die ziehe ich nur bei Schlechtwetter und im WInter zum Wandern und Spazierengehen im Schnee an).

Welche Farbe die Schnürsenkel haben, ist mir dabei egal - so weit bin ich nicht in die Materie eingedrungen und will das auch gar nicht.

Und du selbst schreibst lediglich "sehr oft", was nicht mit "immer" assoziiert werden kann.

Diesbezüglich zu differenzieren überlasse ich anderen.

0
@Herb3472

Das ist aber schon sehr oberflächlich. Soldaten, Linksextreme (immer mehr) und Punks tragen beispielsweise auch Springerstiefel. Alle 3 Gruppen distanzieren sich von der Rechten Szene. Wenn man jetzt ein braunes Hemd trägt, ist man deshalb ein Nazi? Sicher nicht. Die Einstellung spiegelt sich in Taten und nicht im Aussehen wieder. 

Und wie gesagt, was ist mit dem Beispiel der USA oder auch Großbritannien Flagge? Beide sind ziemlich weit verbreitet ... doch bei weitem will nicht jeder Träger einer solchen Flagge Brite oder US-Amerikaner sein.

0

Kenne keinen linken mit Springer

0
@OiSkinheadOi

Ich schon ;) Wobei man natürlich sagen muss, dass auch dort ein breites Spektrum herrscht.

0
@Digarl

Springer-Stiefel sind spezielle Stiefel für Fallschirm Springer was du meinst sind Arbeiter Stiefel oder Ranger und Ranger haben Stahlkappen und würde man damit Fallschirmspringen hast du danach 2 kaputte Füße also laber keinen Dreck wenn du keine Ahnung hast

0
@OiSkinheadOi

Nein, wenn überhaupt meinte ich schlichte Kampfstiefel, keine Arbeiterstiefel. Zudem weiß ich, was Springerstiefel sind und wofür sie gedacht sind, dennoch kannst du dir auch militärisch zugelassene Springerstiefel als Privatperson kaufen.

PS: Du bist zuvor selbst drauf eingegangen und hast es als Springerstiefel akzeptiert (landschaftlich werden normale Kampfstiefel nämlich auch als Springerstiefel bezeichnet), ergo gilt das "wenn du keine Ahnung hast" ebenso für dich. Auch verirrst du dich ein wenig in der Thematik, denn es geht nicht darum, ob die Bezeichnung Springer zutreffend ist, sondern darum, ob auch Linke diese Stiefel tragen, die ebenfalls von Neonazis getragen werden- und hier lautet die Antwort schlichtweg: JA!

0
@Digarl

Und wieder nur Müll Kampfstiefel haben nir und niemals Stahlkappen

0
@Digarl

Eben wenn man keine Ahnung hat soll man die Fresse halten ich bin Soldat und in den Szenen unterwegs undhab definitiv mehr Ahnung als du... Das sind weder Springer noch arbeiterstiefel... Wenn du beim Fallschirm springen das an hadt was du springer Stiefel nennst trägst dsnn würdest du dir beide Beine durch die Stahlkappen brechen

0

Die Gesinnung kann man an Äußerlichkeiten doch gar nicht ausmachen. Aber es gibt gewisse Signale, die darauf schließen lassen. Zum Beispiel, wenn sie in den Stiefeln weiße Schnürsenkel trägt.

zumeist, aber nicht zwingend korrekt: zum teil tragen Linke als "black & white united" ebenfalls weiße schnürsenkel

0

Nein, ist man nicht. Trotzdem ist es nicht notwendig in der Schule solche Stiefel zu tragen. Es sollte überlegt werden, ob in Deutschland nicht auch die Schuluniform zur Pflicht werden sollte.

es ist nicht notwendig, aber es ist die legitime Ausübung des Rexhts zur freien Entfaltung

0

Was möchtest Du wissen?