Ist Latein oder Italienisch leichter?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nachdem ich jetzt gelesen habe, dass Du bereits 5 Jahre Latein hinter Dir hast, würde ich Dir empfehlen, mit Italienisch weiterzumachen. Bei mir war das ähnlich und das Italienisch konnte ich mir wunderbar ableiten aus meinem Latein. Die Lücken, die Du in der alten Sprache hast, füllen sich dann wie von selbst, denn meistens findest Du die Wurzel der neuen Sprache dort. Außerdem kannst Du die italienische Sprache gut gebrauchen, wenn Du Dich mit den Landsleuten unterhalten willst oder in italienische Literatur eintauchst. Viel Spaß dabei - Motivation ist alles!

danke..schätze du hast mich überzeugt :)

0

Italienisch ist leicht: wenn du ordentlich Latein kannst, ein Kinderspiel. Ich finde, alle europäischen Sprachen außer vielleicht Holländisch, sind viel schwerer.

Wenn du Italienisch kannst, verstehst du auch teils Spanisch und etwas Potugiesisch.

Falls du mal nach Südamerika oder Mexiko kommst.

Ich würde dier Italienisch vorschlagen,denn du findest schneller eine Person auf der Strasse,die Italienisch spricht,als eine Latein-Sprechende. ;-)

erst waren da die römer und dann die italiener von daher würde ich mal sagen das es sich nicht viel nimmt aber latein ist wohl doch noch etwas komplizierter =)

Was möchtest Du wissen?