ist es ok mit 23 noch zu Hause zu wohnen?

9 Antworten

Jetzt bist oder wirst Du 24! Lebst Du noch daheim?

Ich finde das nicht schlimm. So lange Du Dich dort wohl fühlst, Deine Eltern einverstanden sind und auch sonst alles passt, finde ich das ganz O.K.!

Wenn ihr daheim so viel Platz habt, kannst Du Dir vielleicht dort auch Dein eigenes Reich einrichten. Das hat was!

das ist doch vollkommen ok. ich habe sogar mit 26 noch zu hause gewohnt. meine eltern waren so modern und toll, dass wir uns ganz prima verstanden haben. sogar die freunde von meinem bruder und mir kamen gerne zu uns, auch wenn wir mal nicht zu hause waren. man sollte sich natürlich auch ein bißchen anpassen und die regeln einer "wohngemeinschaft" beachten. und du kannst ja auch was als "miete" dazugeben.

ich bin zwar noch nich in dem alter aber gut wenn du dich bei dein eltern wohl fühlst würde ich das auch machen aber wenn du ins alter 25 kommst würde ich mir ne eigene wohnung suchen ich denke du willst später mal familie und nich einsam und verlassen sterben..

joah ist doch okay. lieber du sparst das geld falls du schon verdienst. in ausbildung ist es eh mehr als normal. manche studenten wohnen auch noch bis 25 oder 27 daheim, da sie es gar nicht anders finanzieren könnten oder es unsinnig ist, wenn man in der gleichen stadt wie die eltern wohnen.

spar lieber das Geld und dann kannst du die erste eigene wohnung mit guten reserven beginnen.

man kann auch selbstständig sein, wenn man daheim wohnt. wenn du aber mit Mitte 20 noch nicht weißt wie man wascht, kocht und mama noch das Zimmer aufräumt... läuft was verkehrt. das hat aber nix mit daheim wohnen oder nicht zusammen. man kann auch daheim selbstständig werden und darauf kommt es an.

es gibt leute die wohnen nicht daheim, bringen aber die wäsche noch zu mama und können sonst auch nix. oder leute die daheim wohnen die selbstständiger sind als leute die auswärts wohnen..

Die Eltern müssen bis das Kind 25 ein Haus anbieten.Ich finde es nicht schlimm mit 20 noch dort zu wohnen (Hotel Mama^^)

Die Eltern müssen bis das Kind 25 ein Haus anbieten

kompletter quatsch.

0
@comedyla

Nicht ein Haus anbieten, Entschuldigung falscher begriff.Ich meinte damit ein Unterkunft.

1

Echt müssen die das? Wusst ich nicht.

0

Echt müssen die das? Wusst ich nicht.

0

Echt müssen die das? Wusst ich nicht.

0

Echt müssen die das? Wusst ich nicht.

0

diese antwort ist falsch. die eltern müssen garnix anbieten. sie können das kind mit 18 vor die tür stellen, weil es dann für sich selbst verantwortlich ist.

0
@hmdada

Nein,falsch.Eltern müssen bis ihr Kind 25 eine unterfunkt anbieten.Die Kinder Können selbst entschieden ob sie bleiben wollen oder sich selber eine Unterkunft suchen müssen.

1
@hmdada

die eltern sind unterhaltspflichtig bis zur ersten abgeschlossen ausbildung. entweder sie können dann wohnraum essen anbieten oder eben wenn man das Kind vor die Tür setzt mit Geld finanzieren. das hat nichts mit dem alter zu tun und es gibt auch keine obergrenze (warum denken alle das wäre 25???).

es kommt auf die erste abgeschlossene ausbildung an (solange nicht zu lange gebummelt wurde) und das kann eben mit 19 vorbei sein oder erst mit 27. das hat nichts mit dem alter zu tun.

0
@comedyla

müssen bis ihr Kind 25 eine unterfunkt anbieten

das ist falsch. wie kommt ihr darauf? wieso bis 25? das ist falsch. es kann unter umständen sein, dass die eltern mit 19 nicht mehr unterhaltspflichtig sind, bei anderen noch mit 27.

es gibt keine "bis 25 Grenze"... das alter spielt absolut keine Rolle.

0
@hmdada

Du hats recht. Wenn das Kind aber Harz4 Empfänger dadurch wird, dann müssen Eltern es wieder aufnehmen oder Unterhalt zahlen bis es 25 ist.

Ich denke mal, ihr streitet hier weil für manche Harz4 selbstverständlich ist und für andere nicht.

0
@FloWzoW

was haben denn aber die Hartz4 gesetze damit zu tun, dass man mit 20 oder 23 noch daheim wohnt, weil man es selbst bewusst entscheidet??

es gibt auch genug 25jährige die daheim wohnen und kein hartz4 bekommen...

0

Was möchtest Du wissen?