Ist es normal, wenn er unsere Kinder mehr liebt, als mich?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Guten Morgen CheeseCake,

die Aussage Deines Freundes , aber auch Deine Ansicht über seine Bemerkung, macht einen sehr "kindlichen" Eindruck. Ist nicht böse gemeint!

Auch, wenn Dein Freund sein Leben mit Dir verbringen möchte, würden doch auch die Kinder dazu gehören. Ein Leben lang sind Eltern mit ihren Kindern verbunden und im glücklichsten Fall -in großer Liebe- zueinander. Auch sie sind ein ganzes Leben lang "dabei", auch, wenn sie irgendwann nicht mehr daheim leben.

Kinder sollten das Allerwichtigste im Leben der Eltern sein- vor allem für die Mama. Sie sollte doch eine ganz besondere und innige Verbindung zum Kind haben, sie hat es geboren.

Ich könnte mir vorstellen, dass Dein Freund die falschen Worte gewählt hat, weil er es nicht besser wußte.

Eine Liebe zum Partner ist eine ganz andere als zu den eigenen Kindern.

Red nochmal mit ihm, da es Dich verunsichert, traurig macht und verletzt. Wenn Du es einfach so "schluckst", denkst Du immer darüber nach und es belastet Eure Liebe und das wäre doch schade.

Bestimmt wird sich alles aufklären.

Viele liebe Grüsse!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Liebe verzeiht nicht alles!

Lieben Dank für Dein Sternchen und alles Gute für Euch! Viele Grüsse!

0

die Liebe zu einem Kind ist anders, wie die Liebe zu einem Partner und er wollte dir damit wahrscheinlich nur sagen, dass er von Herzen gerne Kinder hätte und er sie auch wirklich lieben würde. er wollte dir damit nur zeigen, dass er ein guter Vater sein möchte und bereit ist einen weiteren Schritt in der Beziehung zu gehen.

Ich glaube nicht dass er vorhatte dich zu verletzen . Du solltest wissen Mal sind Männer etwas blöd im Ausdruck 🤣

meiner hat auch schon mal zu mir gesagt, dass ich das einzige bin, was er gegen ein Schnitzel eintauschen würde... 🙈😅

"Soso du liebst also Schnitzel mehr als mich?" War meine Antwort und dann haben wir beide gelacht 🤣 das hat er falsch ausgedrückt, das passiert.

Meiner hätte auch gerne Kinder mit mir, aber ich habe Angst davor... Aber er versteht mich.

Wie stehst du zu Kindern? Willst du auch den nächsten Schritt gehen? Bist du bereit für ein so nervenaufreibendes Abenteuer 😅 ein Kind kann eine Partnerschaft auch Kaputt machen, wenn man nicht zusammen arbeitet und hält....

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – 18 Jahre glücklich zusammen & verheiratet

Danke für die liebe Worte. Sind noch zu jung für Kinder denke ich.

0
@xCheeseCake

Und wir bald zu alt... Zu Jung ist relativ. Früher hat man schon mit 20 Kinder bekommen und sie haben dann der Familie mitgeholfen. Also meine Freunde haben so mit 20-25 Kinder bekommen. Ich hadere immernoch so 🙈 aber man muss es aber auch von Herzen wollen und bereit sein. Rede mit ihm. Sag ihm das er dich gekränkt hat und du aber verstehst, was er sagen wollte und du noch nicht bereit bist dafür und du noch Etwas reifen möchtest.

Er wird dich verstehen und eifersüchtig musst du nicht sein. Glaub mir, er will sie ja mit dir und keinem anderen. Er möchte euch vereinen zu einem neuen Leben. Er kann sich also vorstellen, das du eine gute Mutter sein wirst.

1

Kinder haben einen ganz besonderen Stellenwert das mag sein. Aber man kann seinen Partner genauso lieben. Das ist mit der Liebe zu den Kindern nicht zu vergleichen.

Ich finde er hätte das einfach nicht aussprechen dürfen. Das tut man nicht. Das ist respektlos und und unhöflich.

Zumal du die Mutter der Kinder sein wirst. Als Mutter hast du vielleicht sogar bei den Kindern den höheren Stellenwert, denn du erziehst sie ja. Das war dumm. Das würde ich ihm aber auch sagen.

Alles Gute

Naja Mädchen sind so eher der Papa Typ. Weil sie genau wissen, ich bin eine Prinzessin... Papa verwöhnt mich... ich bekomme von ihm alles wenn ich lieb gucke...🤣

2
@Elekstorm

Sagt man. Das muß aber nicht sein. Meine Schwester war immer ein Mamakind

5

Er hat das sicher falsch ausgedrückt.

Denn die Liebe zu den Kindern ist in der Tat die reinste, tiefste Liebe die man hat......sie ist anders als die zu einem Partner.

Das heisst aber nicht, dass die Liebe zu dir nicht auch sehr gross ist....eben er möchte ja mit dir durchs Leben gehen.

Es ist einfach eine andere Liebesform......für die Kinder würdest du ohne zu zögern dein Leben hergeben, wenn es das Leben des Kindes retten würde.

Und das machst du für einen Partner nicht ganz ohne zögern......ich denke da liegt der Unterschied.

Also sei nicht traurig, denn eben er hat es nur unglücklich formuliert.....du solltest eher froh sein.......denkt er so über eure Kinder in Spe für die er alles tun wird.

Das ist meiner Meinung nach eine ganz normale Einstellung. Als Elternteil sollte man die eigenen Kinder immer über einen stellen, weil sie unsere Zukunft sind bzw. sie sind das einzige was wir der Nachwelt hinterlassen.

Was möchtest Du wissen?