Hallo xFabianoxD,

siehst Du - meiner Meinung nach - völlig richtig.

Jeder wußte, dass Du mit Bauchschmerzen raus gegangen bist, aber es hat keinen interessiert, sonst hätte mal einer von ihnen nach Dir geschaut.

Vor allem, wenn sogar Dein bester Kumpel es nicht mal für nötig hielt, dann ist es kein bester Freund. Denn ein bester Freund wäre besorgt um Dich, wäre gleich mitgegangen , hätte sich um Dich gekümmert.

Auch die anderen 3 Personen hätte es interessieren sollen, wäre eigentlich eine ganz "normal-menschliche" Reaktion gewesen.

Sie sind sogar alle schlafen gegangen, was ja wirklich vollkommen daneben ist.

Es sind leider alles Egoisten, denken in keinster Weise an andere.

Das Du darüber sehr enttäuscht und verletzt bist, ist sehr gut zu verstehen.

Du solltest es auf jeden Fall ansprechen und je nach Reaktion und vor allem Deinem Gefühl zu dem "Ganzen", danach handeln.

Die 3 anderen"Mitfeierer" werden sich -wahrscheinlich- keiner Schuld bewusst sein, nicht verstehen, warum Du Dich darüber aufregst. "Entfern" sie einfach!

Deinem besten Kumpel solltest Du ganz klare Worte sagen, denn für ihn bedeutet beste Freunde anscheinend ganz was anderes bzw. sieht er sich nicht so.

Sollte er verstehen, dass er was falsch gemacht hat, liegt es an Dir, ob Du ihm noch vertrauen kannst.

Es war ihm egal- wie den anderen auch- er konnte einfach schlafen, obwohl klar war, dass es Dir schlecht geht. Im Grunde gibt es dafür keine Entschuldigung, denn entweder hat jemand das Gefühl für andere oder eben nicht. Und dies fehlt bei Deinem besten Kumpel vollkommen.

Im Grunde wird er nichts verstehen und darum- ganz ehrlich- "vergiss" ihn. Er hat Dich hängen lassen, es ist keinerlei Verlass auf ihn. Ein "um den anderen kümmern" hätte wie selbstverständlich von ihm kommen sollen. Was kann man von so einem Menschen erwarten, den es eh nicht interessiert, was mit anderen passiert, nicht mal bei Dir.

Wenn einer von Ihnen etwas "verstanden" hätte, dann wäre er später noch auf Dich zugekommen und hätte sich entschuldigt für seine Gleichgültigkeit.

Sei nicht zu traurig darüber, denn dadurch weißt Du jetzt genau, wie andere Menschen zu Dir "stehen" . Deine Enttäuschung ist verständlich , aber vertane Zeit.

Du findest auch eine Freund/Freundin, die sich um Dich sorgt, sich kümmert, die Dich niemals alleine lassen würde, dessen Eure Freundschaft etwa wert ist.

Hoffe, dass es Dir wieder besser geht!

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hallo AlexanderH402,

warum sollte Eure Beziehung nicht klappen-sicherlich nicht wegen des Schichtdienstes Deiner Freundin. Was meinst Du wieviele Partner es gibt, die im Schichtdienst arbeiten müssen. Das ist auch eine Gewöhnungssache und in manchen Berufen ist es halt einfach mal so.

Auch Du wirst Dich daran gewöhnen.

Ich könnte mir vorstellen, dass was Dich etwas aus der Bahn "wirft" ist auch, dass Du in einer fremden Stadt wohnst, noch nicht viele Menschen kennst, aus einer Fernbeziehung heraus jetzt Ihr sogar zusammen wohnt. Und dann kommt eben noch dazu, dass Deine Freundin Schichtdienst hat.

Nur, sie hat dann ja - wenn sie ja auch am Wochenende arbeitet - unter der Woche ein paar Tage frei. Dann habt Ihr zumindest die Abende zusammen, wenn Du tagsüber arbeiten musst. Oder könnt noch zusammen frühstücken, evtl. Deine Mittagspause zusammen verbringen.

Sieh es doch auch mal anders. Vorher hatter Ihre eine Fernbeziehung, da habt Ihr Euch noch viel weniger gesehen.

Jetzt ist doch zumindest das Wissen da, du siehst Deine Freundin auf jeden Fall an jedem Tag, Du spürst sie, kannst sie in den Arm nehmen......

Das sie oft müde ist nach der Schicht, ist vollkommen zu verstehen, denn Schichtdienst ist absolut anstrengend und negativ für den Körper , der sich immer wieder umstellen muss.

Auch wenn sie eher ins Bett geht, es ist doch wunderbar zu wissen, sie liegt nebenan und wenn Du dann auch schlafen gehst, kuschelst Du Dich an sie. Du hast den Kontakt , der doch vorher in dieser Art gefehlt hat.

Das Du Dich noch unwohl fühlst in Deiner neuen Umgebung ist schon auch zu verstehen. Ruf doch einfach mal Freunde aus "Deiner" Stadt an.

Sehr viele Paare würden sich mehr Freizeit miteinander wünschen, aber wer selber für seinen Lebensunterhalt aufkommen möchte- was ja heutzutage nicht mehr selbstverständlich ist- der muss schauen, wie alles unter einen "Hut" zu bringen ist.

Die Freizeit, die Ihr habt werdet Ihr ganz besonders miteinander genießen.

Du wirst auch mehr Menschen kennenlernen und Dich mit Freunden treffen.

Das Du Deine Freundin vermisst ist für Dich kein schönes Gefühl, aber es zeigt doch, wie wichtig sie Dir ist.

Natürlich ist immer darauf zu achten, dass eine Beziehung durch zu viel "außenrum" nicht auf der Strecke bleibt. Das wird sie aber nicht, wenn jeder etwas dazu tut.

Auch dem anderen zeigen, wie sehr man diesen liebt mit Kleinigkeiten. Kleine ,geschriebene Botschaften wenn Ihr Euch nicht seht wie" Freu mich auf Dich", ......, ein kleines Deko-Herz, ein schönes Abendessen, ein ........

Du solltest aber auch mit ihr darüber reden. Natürlich keine Vorwürfe machen und ihren Wunschberuf infrage stellen, Ihr das Gefühl geben sie wäre daran schuld, dass Ihr Euch so wenig seht, Du Dir alles anders vorgestellt hast ........

Nehmt Euch auch mal kurzfristig einen Tag freu und macht was Schönes zusammen....

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hallo montarenbici2,

also nimms mir nicht übel, aber wenn Du bei Frauen ein "Auftreten" hast, so wie Du hier schreibst, dann haben sicherlich viele Frauen- für die Du Dich interessieren würdest- ganz "plötzlich" einen Freund und sind weg.

Du maßt es Dir an, zu wissen, welche Frauen dumm sind oder unsportlich . Noch dazu ist es für Dich dann sehr verständlich, wenn diese keinen Partner haben, denn sie haben kein Niveau!?

Was das Kennenlernen einer Frau betrifft, meinst Du anscheinend diese fällt vom "Himmel" oder steht vor Deiner Tür. Eine Frau ansprechen in einer Bar kommt schon mal nicht infrage für Dich- wegen Corona!! Meinst Du, Du steckst Dich an, weil Du eine Frau ansprichst?

Dann wird das wohl nichts werden, denn auch woanders könnte dann die große "Gefahr" lauern.

Per Internet eine Frau kennenzulernen, da hast Du vollkommen recht, dass wird nix.

Du suchst ja nach einer Freundin und das merkt man Dir sicherlich auch an, indem Du viele Frauen an-bzw. diesen hinterher schaust, anscheinend ja auch schon einige angesprochen hast.

Frauen merken natürlich, wenn ein Mann sich zu viel umschaut und verlieren das Interesse, denn jede Frau möchte etwas Besonderes sein und nicht eine von vielen.

Eines Tages wird sie "da sein". Du wirst sie kennenlernen und es wird alles passen.

Wenn Dir das jetzt wieder zu lange dauert, dann sprich jede an und hol Dir weiterhin eine Abfuhr. Man kann nichts erzwingen. Außerdem die richtige Partnerin zu finden, ist eine Gefühlssache und kein "Suchen" unter vielen.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hallo 928364647,

mach Dir darüber keine Sorgen.

Der Zahnarzt ist ein Arzt wie jeder andere und dieser hat im Sinn, Dir zu "helfen". Es ist sein "Job" und er verdient damit Geld.

Kein Zahnarzt wird wütend, weil Du Belag auf den Zähnen oder gelbe Zähne hast.

Er spricht es vielleicht an, dass Du besser Deine Zähne putzen musst, damit diese keinen Schaden nehmen oder der Schaden nicht grösser wird- falls dies schon der Fall ist- aber sicherlich wird er nicht verärgert sein. Warum auch? Es sind nicht seine Zähne und er bekommt für seinem "Einsatz" Geld.

Zahnbelag und gelbe Zähne- dass hat nichts mit Deinen Eltern zu tun, dies entsteht wenn Du Dir zu wenig oder zu kurz die Zähne putzt.- Das nur nebenbei.

Für einen Zahnarztbesuch brauchst Du nur Deine Versichertenkarte-Deine Eltern müssen keine Enwilligung geben-außer es wäre eine Leistung dabei, die Du selber bezahlen musst und Du bist noch minderjährig.

Einen regelmässiger Zahnarztbesuch/eine Zahnkontrolle solltest Du - auf jeden Fall- in Zukunft in Erwägung ziehen. Denn sollte "gebohrt" werden müssen, ist das mal eine kleine Sache und dann ist es gut.

Die Helferin wird Dir den Zahnstein entfernen- ist nicht schlimm- und auch zeigen, wie Du Deine Zähne richtig putzt.

Wenn Du aber ewig kein Zahnkontrolle vornehmen lässt, brauchsts Du vielleicht einige "Reparaturtermine" und das muss ja nicht sein, wenn es doch auch anders geht.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hallo Vermisse88,

wenn Du ein Auto abschleppen lässt, musst Du erst mal für die Abschleppkosten aufkommen. Der Abschleppdienst schleppt ein Auto niemals auf seine Kosten ab, denn er müsste sonst schauen, wie er wieder an sein Geld kommt.

Du solltest es Dir ganz genau überlegen, denn Dein Geld von dem Falschparker "einzutreiben" wird nicht einfach sein. Das kann Dich viele Nerven kosten und muss evtl. dann sogar vor Gericht entschieden werden.

Dabei musst Du dann aber beweisen können, dass dieser falsch geparkt hat und dies schon des öfteren. Am Besten dokumentieren, wann, wo...

Besser ist es, die Polizei anzurufen, diese darauf hinzuweisen. Diese kann - wenn sie "will", den Mann auffordern, das Auto zu entfernen (es wäre also von Vorteil, wenn Du weißt, wo sich dieser in der Zeit des Falsch parkens befindet) und dies in Zukunft zu unterlassen. Bei "Nichtantreffen" einen Strafzettel verhängen.

Ein Knöllchen kann sehr viel bewirken-auch bei uns in der Strasse gab es nach dem zweiten "Knöllchen" einen Falschparker nicht mehr.

Eine andere Art der Variante wäre, dass Du dem Falschparker, der Dich ja "behindert", ein Parkkralle anlegst. Somit kann dieser nicht mehr wegfahren und diese selber zu entfernen, kostet ihn einiges an Mühe, wenn er dies überhaupt schafft.

Du kannst ihm somit zeigen, dass er in Zukunft immer damit das Vergnügen haben wird, wenn er weiterhin in Deiner "Zone" parkt bzw. auf Deinem Grundstück/vor Deiner Ausfahrt usw..

Du kannst ihn damit konfrontieren, wenn er wegfahren möchte. Du kannst ihn aber auch selber machen lassen und Dich "still" verhalten. Dann ist aber auch Deine Parkkralle weg.

Eine Parkkralle ist nicht strafbar, wenn es sich um Dein eigenes Grundstück handelt. Wenn Du es geschickt anstellst, auch anders nicht.

Allerdings, wenn Du ihn nötigst, z.B. eine "Parkgebühr" zu bezahlen, dann wäre es natürlich strafbar.

Das es zu einem ziemlichen Ärger kommen wird, wenn Du den Falschparker damit konfrontierst-also mit der Parkkralle- sollte Dir bewusst sein.

Leider verstehen Falschparker nur eine Sprache und dies ist die, dass sie einen Nachteil davon haben.

Das Dich dieser enorm nervt, kann ich sehr gut verstehen.

Ein "Ansprechen" wird - denke ich mal - nichts "gebracht" haben.

Viele Grüsse und das Du diesen "Störer" bald los bist.

...zur Antwort

Würdet ihr die Entschuldigung meiner alten besten Freundin an meiner Stelle annehmen?

Hallo liebe Community,

Das ist meine erste Frage bei Gutefrage also seid bitte nett, nehmt meine Frage ernst und seid nicht so fies.

Sorry für den langen Text.

Also ich und meine alte beste Freundin sind gleich alt also 16 und kannten uns schon seit Geburt an.

Wir haben uns immer besucht und das getan, was beste Bffs eben so tun.

Als wir beide in die weiterführende Schule kamen 5. Klasse hatten wir einen kleinen Streit wegen einer Kleinigkeit. Wir haben den Streit nach einer Woche relativ schnell geklärt. Erst in der 6. Klasse im 2. Halbjahr ging es richtig los. Wir hatten ein Projekt zusammen und sie hat mich an dem Tag richtig aufgeregt. Sie hat es mit ihrem Nerven an die Spitze getrieben und ich hatte kein Bock mehr auf sie. Wir haben uns in der Klasse gegenseitig angeschriehen und wurden von daher in andere Gruppen eingeteilt. Meine Gruppe hatte bestanden, ihre leider nicht. Ich hab sie ausgelacht aus Spaß und sie hat mich ab dem Tag komplett ignoriert. Ich hab sie gebittet nochmal darüber nachzudenken, aber sie antwortete mir nicht. Ich hatte zwar noch andere Freunde, aber sie war halt wie eine große Schwester für mich. Ich hab wirklich alles versucht, um die Sache wieder gutzumachen. Ich hab akzeptiert das sie gegangen ist und ihr gesagt, das sie immer einen Platz bei mir im Herzen haben wird.

6. und 7. Klasse haben wir uns dann ignoriert. In der 8. hab ich meinen ersten Freund bekommen, den sie mir ausgespannt hat. Selbstmord. Sie hat es auch geschafft die halbe Klasse gegen mich zu hetzen, obwohl ich nicht's gemacht habe. Als sie nach langer Zeit wieder mit mir gesprochen hat, dachte ich, dass sie erwachsen geworden wäre, aber ich hab mich geirrt.

Daran zu denken macht mich echt fertig.

In der 9. Klasse hat sie mich mehrmals brutal geschlagen, sie hat versucht mich glauben zu lassen, dass ich nicht's wert sei und ja mein Exfreund hat mitgemacht und ich weiß immer noch nicht warum.

Ich lag an mehreren Tagen weinend in der Ecke(Traurig, wenn man zurückdenkt) und versuchte die Depression so gut wie möglich von meinen Eltern zu verstecken. Später kamen alle Gefühle aufeinmal hoch sodass ich weinend zu ihnen gelaufen bin.

Meine Eltern und die Lehrer haben alles verschlimmert. Ich konnte eigentlich nur noch die Schule wechseln.

Ich fühlte mich dort viel wohler. Alle waren richtig nett zu mir und ich fand da relativ schnell Freunde.

Auf der schule waren Freundinnen meiner alten Bff, was ich letztens herausgefunden hab. Wir sind auch gut miteinander, da ich ihnen alles erzählt hab, nachdem sie davor gewesen wären etwas zu planen.

Ja, ich weiß Crazy, aber das ist mein Leben.

Sie hat mich auf Insta. angeschrieben, obwohl ich mir sicher war, dass ich sie blockiert habe und hat sich einfach so entschuldigt aus dem nicht's. Ich war überrascht und hab ihr noch nicht geantwortet. Ich will mit ihr nicht's mehr zu tun haben, aber vllt. will sie sich ja wirklich bessern.

Für mich ist das irgendwie wie im Film.

Was würdet ihr machen?

...zur Frage

Hallo aylinxp,

das was Du erlebt hast mit einer angeblich mal besten Freundin, ist ja furchtbar. Vor allem dies aus einer Kleinigkeit heraus, die mal zum Streit führte.

Gleich von vornherein, so etwas kann und solltest Du auch nicht verzeihen. Denn wer so etwas macht und dies über langen Zeitraum, der ist nicht ganz "normal"- sorry- und hat keinerlei Charakter, Gefühle......

Ein Streit zwischen Freundinnen ist ganz normal, aber nicht in dem Maß und nicht, was danach gekommen ist. Sie hat Dich geschlagen, Dein Leben vergiftet, Dich am "Boden" liegen sehen wollen. Sie kann niemals eine wirklich beste Freundin gewesen sein- auch wenn es so den Anschein hatte.

Sie hat absolut die Grenzen überschritten und eigentlich solltest Du überhaupt nicht mehr darüber nachdenken mit ihr wieder Kontakt aufzunehmen.

Sie sollte für Dich überhaupt nicht mehr existieren. Schreib nicht zurück, sondern blockier sie. Streich sie aus Deinem Leben. Jede andere Überlegung wäre falsch und auch unverständlich.

Es geht hier nicht um einen kleinen Streit, sondern um eine ganz heftige Zeit, in der Du am verzweifeln gewesen bist.

Genauso solltest Du den Kontakt zu den Schülern an Deiner Klasse sofort meiden, die schon wieder etwas gegen Dich geplant hatten. Du ihnen alles erzählt hast, bevor wieder was passiert. Was willst Du mit solchen Menschen in Deinem Leben?

Außerdem wer weiß, ob Deine Freundin nicht schon wieder etwas plant- vielleicht sogar mir diesen Schülerinnen aus Deiner neuen Schule.

Sie ist ein durch und durch schlechter und brutaler Mensch, jemand ohne Gefühl und ohne Gewissen. Da denkt man gar nicht mehr darüber nach, was dieser Mensch jetzt möchte, ob man diese Entschuldigung annimmt.

Bitte versteh mich nicht falsch, aber das Du überhaupt darauf reagierst nach allem, was sie Dir körperlich und vor allem psychisch angetan hat. Mit so einem Menschen möchte man doch nie wieder etwas zu tun haben.

Wie kannst Du nur annehmen, dass sich so ein Mensch tatsächlich ändert.

Du wirst wieder arg auf die "Nase" fallen, wenn Du Dich auf irgendwas einlässt. Reagier überhaupt nicht drauf.

Du hast Dein Leben jetzt wieder im Griff-so macht es den Eindruck.

Und trau diesen Mädls aus Deiner Schule nicht. Sie sind ihre Freundinnen!! Und sie weiß sicherlich, dass Du denen alles erzählt hast. Vielleicht gerade deshalb meldet sie sich jetzt, um Dir wieder zu schaden.

Es gibt hier nur eine Lösung -meiner Meinung nach- nämlich sie sofort zu blockieren und jeden Kontakt mit ihr zu vermeiden. Ein Verzeihen gibt es hier auf keinen Fall, dafür ist zu viel vorgefallen. Es waren ganz krasse Sachen.

Lies auch gar nicht mehr durch, was sie Dir schreibt.

Wenn Du tatsächlich meinst, sie hätte sich geändert, dann bist Du sehr leichtgläubig. Und auch wenn sie sich geändert hätte, was ich nicht glaube, dann wäre das jetzt ihr Problem.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hallo IchhabeCorona,

natürlich ist das nicht verwerflich, wenn Du keine eigenen Kinder möchtest. Das sollte doch jeder selber für sich entscheiden.

Der Großteil der Menschen kann ein "Ich will keine Kinder"- leider nicht akzeptieren. Es wird als nicht "normal" angesehen, denn das kann nicht sein.

Auch als jemand, der keine Kinder mag, wirst Du abgestempelt-sogar als Egoist bezeichnet- Du Deine Meinung bestimmt noch ändern wirst und vor allem, der große Spruch, "Kinder sind der Sinn des Lebens" und sie werden uns mal die Rente sichern.

Absolut lächerlich, denn bis dahin gibt es keine Rente mehr und außerdem sind Kinder nicht dafür da, die Zukunft der Eltern zu sichern.

Den Sinn des Lebens kann Dir niemand vorschreiben und wenn ein Mensch diesen nur in eigenen Kindern sieht, ist dies dessen Einstellung und auch vollkommen in Ordnung.

Nur sollen diesen Menschen auch akzeptieren, wenn jemand für ein glückliches Leben keine eigenen Kinder braucht.

Was meinst Du, wieviele sich schon gedacht haben werden, hätte ich das mit den Kindern lieber gelassen, aber zugeben wird das nie jemand.

Wer sagt, er möchte keine Kinder, der hat ein festes und klares Ziel vor Augen, wie sein Leben ablaufen soll, was dieses Thema betrifft.

Eltern sein ist für viele ein absolutes "Muss" und sehen nur darin ein sinnvolles Leben. Jeder meint, er muss sich "vermehren", weil er doch so toll ist und dies die "Krönung" ist zwischen zwei Menschen.

Der Großteil der Kinder entsteht aus ganz anderen Motiven- leider. Junge Frauen, die nicht arbeiten wollen, meinen ihren Partner damit zu halten. Die auch viel zu jung sind, genervt, aber weils halt so viel "praktischer" ist, .......

Für Kinder sollen auch die -eigenen- finanziellen Mittel vorhanden sein, denn ein Kind kann eben mal nicht nur von Liebe leben- wenn es diese auch zu genüge bekommen sollte.

Vom Staat zu leben (also von der arbeitenden Bevölkerung) und Kinder in die Welt zu setzen- unmöglich. Erst mal das eigene Leben auf die Reihe bekommen wäre von Vorteil.

Dann viele Kinder entstehen aus einem "ist halt passiert", Kondom gerissen, Pille versagt, Pille vergessen, war grad so schön, ohne Verhütung Sex gehabt, ach ein Kind wäre doch so toll........ Alles super Vorraussetzungen.

Du willst keine Kinder und es ist super, dass Du das auch klar ausdrückst, wenn es zur Sprache kommt. Was Du allerdings nicht machen solltest, Dich verteidigen .

Warum, weshalb und weswegen geht keinen was an.

Ein einfaches "Ich möchte keine eigenen Kinder" muss reichen. Denn, ob Du jetzt erklärst, warum oder auch nicht- Menschen, die das nicht verstehen wollen/können, machen eh was anderes draus.

Wenn Du Dir das heute so anschaust, wer alles Kinder hat, wieviele, wie diese leben und vor allem, wie diese erzogen werden- da kann man nur den Kopf schütteln.

Ein "erzogenes" Kind ist eine absolute Seltenheit und fällt sofort positiv auf.

Auch hat das nicht-akzeptieren-können von Mamas oft einen Hintergrund, den sich keine eingestehen möchte. Der "kinderlose" Mensch kann kurzfristig Entscheidungen fällen, ist nicht gebunden , hat kein Geschrei, kann machen was dieser möchte.......

Eltern haben auch oft die selbstverständliche Erwartungshaltung, dass sie mal Enkelkinder bekommen. Auch hier klipp und klar seine Lebensplanung mitteilen.

Geh Deinen Weg und wer meint, er müsse Dir einreden, dass dies nicht "normal" wäre keine Kinder zu wollen, Du Dir etwas vormachst und und und- wend Dich einfach ab und lass Dich auf keine Diskussion ein.

Ich weiß, es kommt jetzt hier wieder der Angriff der "Übermamas", die das überhaupt nicht verstehen können, weil Kinder der Sinn des Lebens sind.

Man könnte auch sagen, wenn jemand keinen anderen Sinn im Leben sieht, als Kinder in die Welt zu setzen, ist das nicht "normal"- das würde auch keinem gefallen gefallen oder jemanden für den Kinder zum Leben gehören.

Also : Jeder soll die Lebenseinstellung des anderen akzeptieren.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Streit im Schwimmbad, was haltet ihr davon?

Hi,

ich war vor einigen Tagen in einem Erlebnisbad, wo es in der Dusche zu einer ziemlich heftigen Auseinandersetzung zwischen zwei Frauen gekommen ist. Ich frag mich seitdem die ganze Zeit wer in dem Fall eher Recht hatte.

Folgende Szene: Das Bad war komplett ausgebucht und da in den Duschen nicht mal jede zweite Dusche in Betrieb war, kam es gegen Ende der Badezeit zu einem Ansturm an den Duschen. Vor der Damendusche (5 Duschen in Betrieb) war mittlerweile eine rießige Schlange und ich stand mittendrin, es ging kaum mehr was vorwärts. Grund dafür war eine Mutter mit zwei Kindern (vielleicht 4 und 8 Jahre alt), die drei Duschen belegt haben und das schon seit mindestens 15 Minuten. Zwei Mädchen (eine vielleicht 15-16, die Andere Mitte 20) haben die Mutter fragt, ob sie etwas schneller machen könnte oder ihre Kinder zu sich nehmen kann, damit 2 Duschen frei werden, da eines der Kinder eh nur rumspielte und schon fertig war, das andere Kind gerade von der Mutter geduscht wurde (über 2 Duschen). Die Leute hinter den Mädchen haben sich auch schon angefangen zu beschweren. Die Familie war klar ausländisch und die Mutter hat dann ziemlich zornig auf die Nachfrage reagiert und irgendwas in gebrochenem Deutsch gesagt und einfach so weitergemacht. Das Jüngere von den Mädchen hat dann verständnislos den Kopf geschüttelt und zu dem anderen Mädchen "typisch Ausländer" gesagt. Das hat wohl eine Frau (auch Ausländerin) aus der Schlange gehört und ist dann sofort auf das jüngere Mädchen los, hat sie angeschrien, ist ihr nahezu an die Gurel gegangen und sie als "verdammtes Nazi-Schwein" beschimpft. Das Mädchen hat dann gesagt, dass die Frau in der Dusche einfach keine Rücksicht nimmt auf andere Leute, worauf die Dame noch viel mehr ausgerastet ist und meinte, dass sie ja aufpassen soll, was sie sagt und hat die Mutter in der Dusche verteidigt. Als die Dame dann gegangen ist, kam ein Mann auf sie zu und hat ihr applaudiert und "super gemacht ey" gesagt. Ich war ehrlich gesagt ziemlich schockiert. Als ich dann nach ca. 25 Minuten warten in der Dusche war, war die Mutter mit den beiden Kindern immer noch drin. Beide sind zwischen den Duschen rumgerannt und haben nur Blödsinn gemacht, die Mutter hat sich selber geduscht. Als ich dann fertig mit dem Duschen war, waren die immer noch drin und haben weiterhin 3 Duschen belegt.

Ich wollte jetzt mal wissen, was ihr davon haltet. Ich persönlich fand das "typisch Ausländer" war nicht gut, aber aus meiner Sicht hat die Frau darauf noch viel schlimmer reagiert, weil das war eindeutig schon eine Bedrohung. Zudem hatte das Mädchen allen Grund sich aufzuregen. Dass dann ein erwachsener Mann dieser Frau applaudiert, während sie einer Teenagerin fast an die Grugel gegangen ist und ihr den Finger direkt vors Gesicht gehalten hat, fand ich extrem schockierend. Manchmal finde ich geht das mit dem "No Rasism" echt zu weit.

...zur Frage

Hallo Kimster,

es ist tatsächlich schlimm, wie sich beide Frauen benommen haben, (nicht das Mädchen!) aber am Allerschlimmsten finde ich - persönlich - dass dort eine ganze Schlange an Menschen wartet.

Von diesen Menschen hat nicht einer den "Mumm" dem jungen Mädchen zu helfen. Vor sich "Hinschimpfen" das kann jeder, aber Partei ergreifen oder sich wehren, das nicht.

Das die Mutter mit den Kindern eine totale Egoistin ist, keine Rede. Diese aber auch noch zu fragen, ob sie bitte ihre Kinder zu sich in die Dusche nimmt, weil sie drei von fünf Duschen belegt- klarer Fall von selber Schuld.

Wer sich da in der Schlange anstellt und solche Menschen "gewähren" lässt, dem ist nicht zu helfen.

Jemand hätte den Kinder sagen sollen, sie sollen bei der Mutter mitduschen und das aber in bestimmten Ton und schon wären 2 Duschen frei gewesen für die nächsten.

Statt dessen schaut jeder zu, wie sich ein junges Mädchen wehrt, noch von einer anderen Egoistin angeschrien und beleidigt wird und keiner mischt sich ein. Das ist mehr als arm.

Wenn schon jeder zu feige gewesen ist, dann hätte zumindest jemand das Personal holen können und dann wäre das gleich geregelt gewesen.

Eine Reihe von Menschen lässt sich von einer Person zum "Deppen" machen. Und wen wunderts- geht doch auch. Wie man anhand Deiner Erfahrung wieder mal sieht.

Das Verhalten der anderen Ausländerin war mehr als asozial.

Den Mann kannst Du nicht ernst nehmen-einfach abhaken.

Das "typisch Ausländer" kann man so oder so sehen, ist Ansichtssache. Der springende Punkt ist doch der, dass eine einzige Person sich wehrt - sie im Recht war etwas zu sagen - und ihr niemand geholfen hat. Typisch die Menschen von heute. In den "Bart" murmeln ja, auch vor anderen sich groß aufregen, aber wenns um was geht, sagt keiner was und hilft auch niemanden, der Unterstützung brauchen würde.

Anstatt sich hinter dem Mädchen zu "verstecken", hätte mal einer von den Erwachsenen nach vorne treten sollen und eine klare Ansage machen sollen.

Abzuwarten bis Frau Egoistin fertig ist, diese bestimmen lässt, ist nicht nur lächerlich, sondern zeigt auch die Dumm- und Feigheit der Menschen.

Darum : Nicht ärgern, sondern nur wundern- aber über das Verhalten der Mitmenschen. Die Egoisten sind überall unterwegs. Doch wer sie "machen" lässt, untersützt sie diese - in direkt- dabei.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Mein Kumpel ist ein krasser Frauenheld, aber bei mir läuft überhaupt nichts?

Jede Woche lernt er eine neue Frau kennen und landet mit denen im Bett. Ein paar Beispiele: Sogar, wenn wir unterwegs sind, merke ich, dass er von den Frauen angeguckt wird. Und auch, wenn wir irgendwo zusammen trinken, wird er manchmal von den Kellnerinnen oder Barkeeperinnen angelächelt. (ich leider nie). Letzte Woche zeigte er ein Video, in dem mein Kumpel mit eine Unbekannte Spaß hatte.

Irgendwie find ich das seltsam und komisch, dass bei mir absolut nichts mit Frauen läuft. Ich schreibe mit ihnen in sozialen Netzwerken und spreche Frauen in den Clubs an, aber erfolgslos bzw. ich werde häufig abgelehnt. Aber mein Kumpel lässt es sich gut gehen.

Natürlich ohne Hass und Neid gönne ich es ihm, weil er hat einen guten Alpha Charakter, Aussehen und Größe. Doch irgendwie stört mich das, also ich hasse mich selbst. Es kann daran liegen, dass ich auch so ein Talent haben möchte, um mit vielen Frauen zu schlafen. Jedoch macht diese Verzweiflung mich richtig fertig. Ehrlich gesagt fühlt man sich vera****, dass einige Männer Glück haben und andere wiederum nicht.

Wie würdet ihr in so einer Situation handeln, also was wäre eurer Rat, wenn eurer bester Freund Glück hat, aber ihr nicht ? Ist es besser, den Kontakt mit meinem Kumpel abzubrechen, damit ich mein Kopf nicht mehr und mehr gegen die Wand haue oder muss ich mich kontrollieren , und soll weiter mit ihm unterwegs sein ?

Jede Antwort kann hilfreich sein :)

...zur Frage

Hallo hoth560,

nimms mir nicht übel, aber Du möchtest tatsächlich Frauen, die gleich mit jedem Mann ins Bett gehen. Du solltest ein bissl mehr Selbstwertgefühl haben und Deine Gedanken nicht nur am Sex festhalten.

Wer möchte schon eine Frau, die schnell zu haben ist und schon mit vielen Männer Sex hatte? Darauf braucht sich keiner was einzubilden.

Sich so jemanden zu angeln, ist sicherlich keine große Kunst. Dazu musst Du nicht mal gut aussehen- damit meine ich jetzt nicht Dich-sondern allgemein.

Es geht hier nur um das Auftreten Deines Freundes, um sonst nichts. Er lächelt , gibt sich aber auch so als hätte er nicht gleich Interesse. Die Frauen, die auf diesen Schlag Mann abfahren sind sehr primitiv und haben sicherlich - außer vielleicht ein paar Strohhalme - nichts im Oberstübchen.

Anstatt Deinen Freund zu beneiden, weil er schnellen Sex hat und das sehr oft, solltest Du drüber stehen und es belächeln.

Eine Frau, die was auf sich gibt, die landet sicherlich nicht mit Deinem Freund in der Kiste. Diese Frauen sollten Dich beeindrucken und nicht die, die froh sind, dass sich Dein Freund - gnädigerweise- mit ihnen abgibt.

Sieh das mal von einer anderen Seite.

Dich deshalb von Deinem Kumpel zu entfernen zeigt nur, wie wenig Selbstwertgefühl Du hast, dass Du meinst, er wäre sehr begehrt und "besser" als Du.

Wenn Du unbedingt den schnellen Sex möchtest, dann findest Du diesen auch. Nur, ob Du dies dann tatsächlich so toll findest, ist wieder ganz was anderes.

Du bist wie Du bist und Dein Kumpel ist ein ganz anderer Typ. Das hat mit Aussehen nichts zu tun, sondern mit dem, wie er sich gibt. Er zeigt Interesse , aber lässt alles offen.

Eine Frau, die so offensichtlich einem Mann hinterher "schmachtet", ist sehr billig.

Freilich sagt man immer, wenn es Beide so wollen . Das schon, aber das ändert nichts daran.

Willst Du tatsächlich Deinen Kumpel in allem nachahmen, wie ein dressiertes Hündchen. Am Besten daheim vorm Spiegel üben, wie er sich benimmt, sich gibt, sein Verhalten "einstudieren"?

Sollte es so sein, dann mach das. Wundere Dich aber nicht, wenn es nicht klappt, da man der Typ dazu sein muss.

Dein Kumpel zeigt sogar Videos von sich und einer Unbekannten. Macht sich wahrscheinlich noch darüber lustig. Er hat es also schon nötig zu zeigen, was er alles "kann". Naja, wenn Du Dich davon beendrucken lässt, ist das doch sehr bedenklich.

Setz mal andere Prioritäten und nicht nur daran zum "Zug" zu kommen.

Ist bestimmt nicht böse gemeint, aber einfach mal drüber nachdenken wäre doch mal was.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort
Such dir n neuen Freundeskreis

Hallo Gavintut882,

anscheinend sind keine Deiner Freunde echt Freunde, denn echte Freunde erkennst Du immer und vor allem sind sie sehr selten.

Die meisten haben nicht viele Freunde, es ist ein Bekanntenkreis, aber nicht mehr und nicht weniger, aber genannt werden alle gleich Freunde.

Ein Freund ist doch ganz was anderes. Das ist jemand, der immer zu Dir hält, immer hinter dir steht, immer ein offenes Ohr für Dich hat, ihr zusammen viel lacht und Spaß habt, aber genauso ernste Themen besprechen könnt, diskutiert, sich Rat beim anderen holt.

Ein Freund würde Dich niemals im Stich lassen, ist immer für Dich da, macht sich Sorgen um Dich, möchte immer , dass es Dir gut geht, würde Dich niemals absichtlich beleidigen, weiß Deine Freundschaft zu schätzen, ist froh, dass es Dich gibt und Dein Freund ist.

Ein Freund ist besorgt, wenn es Dir schlecht geht, würde sich niemals gegen Dich stellen, Du kannst Dich auf so jemanden absolut verlassen. Das was Du diesem anvertraust, wird dieser niemals "verbreiten" und und und.....

Und bei einem richtigen Freund musst Du Dich niemals verstellen- dieser würde dies auch sofort bemerken.

Du hast Stress mit Deinen Freunden, sie lassen Dich anscheinend "auflaufen" usw.

Freunden brauchst Du nicht hinterher laufen, weil sie für Dich da sind. Das hat sonst nichts mit Freundschaft zu tun.

Lass Dich "gern haben", wie man so schön sagt.

Du brauchst keinen dieser Menschen, die Dir anscheinend das Leben schwer machen-die es geschafft haben, dass es Dir wegen ihnen schlecht geht.

Du möchtest jetzt einfach Deine Ruhe und möchtest nix hören und sehen. Dann solltest Du Dir das auch gönnen. Wenn doch jemand was von Dir will, reagier nicht, ignorier es.

Denk jetzt mal an Dich und Deine "Freunde" die solltest Du in den Wind "schießen. Da kannst Du getrost drauf verzichten, dass hast Du nicht nötig.

Lieber nur nette Bekannte mit denen Du was unternimmst. Das kann viel entspannter sein, ist viel mehr wert und es kann sich auch eine Freundschaft entwickeln, aber eine ehrliche.

Wenn nicht, dann liegt das nicht an Dir. Wie gesagt, es ist sehr schwer echte Freunde zu finden. Oft macht jemand gleich einen netten Eindruck, aber nach ein paar Sätzen stellt sich oft leider heraus, dass ist nicht das, was man möchte.

Du kannst auch Leute kennenlernen, indem Du einen Aufruf an einer Pinwand machst oder über die Zeitung- einfach für gemeinsame Unternehmungen mit mehreren Menschen in Deinem Alter.

Lass Dich niemals von anderen so behandeln, wie es wohl passiert ist. Die sollen sich einen anderen "Deppen" suchen, aber sicherlich nicht Dich.

Du bist ein eigenständiger Mensch und wer Deine Freundschaft- Dich als Mensch- nicht zu schätzen weiß, der ist selber schuld und soll weg bleiben.

Ich wünsch Dir sehr, dass es Dir bald wieder besser geht.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hallo MaghrebQuenn,

dieses Verhalten ist sehr übertrieben, denn diese Frau hat tatsächlich ein ganz großes Problem mit ihrem Alter. Vor allem mit 35 Jahren- dass ist doch noch jung.

Und wenn sie ihrem Freund nicht mal ihr richtiges Alter sagen kann, dann wäre doch ein Besuch bei einem Facharzt nicht verkehrt. Ist nicht böse gemeint, aber seinen Partner wegen des Alters zu belügen, ist doch schon sehr merkwürdig . Und der Gedanke den Personalausweis zu fälschen......

Das sich so mancher denkt, er wäre gerne noch jünger , ist ganz normal, aber das Alter tatsächlich zu verleugnen und sich jünger machen, eher bedenklich.

Das Alter lässt sich nicht aufhalten.

Deine Freundin meint, sie hätte dann mehr "Ansehen", wenn sie sagt, sie wäre erst 30 Jahre alt. Andere würden sie dann lieber "dabei" haben, weil dieses jünger sind. Da fängt ihr Problem ja schon an, dass sie tatsächlich meint, beliebter zu sein, wenn sie jünger wäre. Entweder mag man sie oder nicht, dass Alter spielt dabei überhaupt keine Rolle.

Irgendwann wird auch die "Masche" , sich jünger zu machen, nicht mehr "fruchten", denn was will sie dann in 10 Jahre sagen. Das selbe Alter? Das würde dann wohl irgendwann mal auffallen.

Außerdem vielleicht schaut sie ja jetzt schon nicht mehr wie 30 Jahre alt aus und dann könnten - wenn jemand so denken würde, wie sie meint - andere meinen, sie sieht doch schon älter aus als 30 Jahre.

Bei ihrem Freund kommt das mit dem Alter eh mal raus, denn irgendwann wird etwas mit der Post kommen, sie sind beim Arzt oder....... und dann?

Ihr Freund wird mehr als enttäuscht sein, dass sie ihn einfach anlügt und das Vertrauen ist erst mal weg, da er nicht weiß, womit sie ihn sonst noch angelogen hat.

Sie hat anscheinend kein großes Selbstwertgefühl. Doch das Ausmaß ist mehr als "normal".

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hallo Hailey310,

es ist immer sehr schwierig auf welchen Stoff, Lebensmittel usw. ein Mensch reagiert. Das kann lange dauern bis es zu einem Ergebnis kommt.

Wenn Du auch Sodbrennen hast, kann das auch einfach der Hinweis drauf sein, dass Du zu viel Kuchen gegessen hast. Auch Sahnestücke, fette Speisen...... führen zu Sodbrennen.

Du schreibst ja auch bei "viel Kuchen" hast Du Sodbrennen. Es kann einfach nur an dem zu "viel" liegen.

Reduzier das doch mal und beobachte, wie Dein Körper darauf reagiert. Dann wäre das Problem ganz schnell zu beheben, in dem Du weniger dieser Speisen zu Dir nimmst.

Ansonsten wüärde ich Dir raten, vereinbare einen Termin bei einem Allergologen , da dieser verschiedenen Tests durchführen kann, auf Allergien, Unverträglichkeiten spezialisiert ist.

Es gibt die unterschiedlichsten Lebensmittel in flüssiger Form, die unter die Haut gebracht werden - ist nicht schmerzhaft - und durch die Reaktion der Haut , festgestellt werden kann , ob Du darauf reagierst/allergisch bist. (ein sogenannter Pricktest)

Solltest Du dort auf ein Allergen reagieren, heißt das aber noch lange nicht, dass dies der Auslöser ist auf Deine Beschwerden. Es ist auch noch eine Möglichkeit ein bestimmtes Lebensmittel, dass Du in Verdacht hast, "direkt" zu testen.

Dabei wird eine kleine Menge von diesem Lebensmittel auf die Haut gerieben, unter die Haut gebracht und dann auf die Reaktion gewartet. Diese zeigt sich bereits nach ein paar Minuten.

Natürlich gibt es viele Lebensmittel, in denen sich mehrere Stoffe "aufhalten", aber wenn Du auf ein Lebensmittel- das so getest wurde- reagierst und dieses meidest und Du gleich Glück hast- haben sich Deine Beschwerden "erledigt".

Es gibt auch noch einen sogenannten Intracutantest, bei dem wird das Allergen unter die Haut gespritzt und auf die Reaktion gewartet.

Auch im Bluttest können verschiedene Stoffe getestet werden.

Du könntest, wenn Du den Kuchen in Verdacht hast, auch selber mal versuchen, nur den Kuchenboden zu essen und auf die Reaktion zu warten. Wenn Du dann wieder Beschwerden bekommst, ist die "Auswahl", an was es liegen könnte nicht mehr sooo groß. Manche Kuchen sind mit Hefe gebacken, was ein Auslöser für Deine Beschwerden sein könnte oder auch Kakao bei dunklen Kuchenboden und natürlich die ganz "normalen Backmittel".

Wenn Du Kuchen kaufst, beim Bäcker ist oftmals schon angeschrieben, aus welchen Zutaten der Kuchen besteht. Diese notieren.

Iss mal nur etwas Bestimmtes an zwei Tagen, damit vieles vielleicht schon ausgegrenzt werden kann. Nach jedem "Essen" erst mal warten, wie Dein Köprer reagiert.

Schreib auch auf, was Du gegessen hast, wieviel davon und die Inhaltsstoffe des Lebensmittel, wenn bekannt und nimm diese Auflistung zum Facharzt mit.

Du brauchst keinen Überweisungsschein, sondern kannst Dir einfach einen Termin geben lassen.

Sollte tatsächlich bei den ganzen Tests kein Ergebnis sich herausstellen, wird Dich der Allergologe zu einem Gastroenterologen überweisen.

Ich wünsch Dir sehr, dass bald klar ist, was Dich "quält", Du dieses Lebensmittel dann vermeidest und es Dir wieder gut geht.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen johanna415,

Ihre macht Euch Sorgen um Eure Freundin, was verständlich ist.

Nur, dass überhaupt nichts vorgefallen ist, kann man fast nicht glauben, denn sie verhält sich so.

Sie will keinen Kontakt mehr mit Euch, blockiert Euch sogar. Sie hat Kontakt mit anderen Leuten also wird es sich nicht um Liebeskummer o.ä. handeln-sie einfach nur alleine sein will.

Es ist der Kontakt mit Euch. Wenn sie die Freundschaft einfach so nicht mehr wollen würde, sich anders entwickelt hätte, dann könnte sie Euch das ja sagen.

Es macht auch so den Eindruck, als würdest Du und Deine Freundin immer im Doppelpack auftreten und meinen Eure dritte Freundin braucht immer Eure Hilfe, sie diejenige ist, die öfter Probleme hat. Das kann auch irgendwann ziemlich nerven. Vielleicht wolltet Ihr Eure Meinung zu sehr aufdrängen o.ä.?

Ob ihre Freunde jetzt 5 Jahre älter sind oder nicht spielt doch keine Rolle. Wenn diese sie akzeptieren und sie miteinander klar kommen- warum nicht.

Ihr wollt diesen Kontakt unbedingt jetzt erzwingen. Das geht aber nicht.

Lasst sie in Ruhe. Ihr müsst akzeptieren, was sie möchte und was nicht. Sie will auch nicht mit Euch darüber reden.

Auch wenn Ihr Euch Sorgen macht, es spielt keine Rolle, denn sie will keinen Kontakt mehr- warum auch immer- sie will es Euch nicht sagen.

Das sich Freundschaften lösen ist ganz normal, aber bei Euch scheint es doch so, dass da mehr im Argen liegt, da Eure Freundin so extrem reagiert.

Vielleicht habt Ihr einfach nicht bemerkt, dass etwas schief läuft.

Je mehr ihr sie bedrängt, desto mehr verschließt sie sich.

Sie ist ein eigenständiger Mensch und kann- auch wenns Euch sehr schwer fällt - selber entscheiden, ob sie mit Euch reden möchte oder ncht. Sie will es nicht und es gibt keine Methode sie zu überzeugen.

Freundschaften zu Dritt sind auch immer sehr schwierig- zumindest über einen längeren Zeitraum- da einer immer im Abseits steht- irgendwann.

Ihr meint jetzt auch wieder, dass sie Probleme haben muss, weil sie sich entfernt hat. Das muss aber doch nicht so sein und auch wenn, sie will Eure Hilfe nicht.

Also, nehmt Abstand und bedrängt sie nicht. Vielleicht wird sie Euch noch sagen, warum sie Eure Freundschaft nicht mehr will, vielleicht aber auch nicht.

So schwer es ist dies zu akzeptieren, Ihr müsst damit leben.

Freundschaft bedeutet auch, den anderen und dessen Entscheidung zu akzeptieren. Es ist natürlich unverständlich, warum sie sich so verhält. Trotzdem glaube ich- auch wenn Ihr meint, es ist nichts vorgefallen- dass es einen Grund hat, warum sie keinen Kontakt mehr möchte.

Eine innere Unzufriedenheit über Eure Freundschaft kann sich auch über einen längeren Zeitraum aufgebaut haben.

Du willst auf Biegen und Brechen Kontakt mit ihr, kannst leider ihre Entscheidung nicht akzeptieren. Nochmal , sie will keinen Kontakt, kein Gespräch mit Euch, hat darum gebeten sie in Ruhe zu lassen.

Überlegt Euch doch lieber mal, wie Ihr Euch immer verhalten habt, manches vielleicht nicht erkannt, Ihr auch sonst so penedrant "gewesen" seid Eure Meinung o.ä. zu verteidigen. Ihr vielleicht immer gemeint habt, Ihr helfen zu müssen, egal bei was. Sind einfach nur Beispiele, denn niemand- vor allem keine Freundin- entfernt sich so plötzlich mit den Worten, Ihr sollt sie in Ruhe lassen. Denn wenn Eure Freundschaft so toll gewesen wäre, wie Du meinst, würde sie Eure Hilfe suchen, wenn sie diese bräuchte.

Akzeptieren was sie will sollte jetzt im Vordergrund stehen und nicht das unbedingte Gespräch oder "wissen wollen"- Eurerseits.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen KayB1988,

Ihr seid getrennt gewesen und jeder sagt zwar immer, in dieser Zeit konnte jeder machen was er wollte, aber so einfach ist das -meiner Meinung nach- nicht.

Ihr seid wieder zusammen gekommen und jetzt widert es Dich an, dass Deine Freundin Sex mit einem anderen Mann hatte.

Das kannst Du leider nicht ändern und Du musst Dich damit abfinden, es akzeptieren. Vielleicht stellst Du Dir - unbewusst- vor, sie würde Vergleiche ziehen oder viellelicht hatte sie vor Dir noch keinen Partner mit dem sie Sex hatte......

Was Dich anscheinend aber gar nicht stört, Ihr hattet in Eurer Trennungsphase Sex miteinander. Dies hat ihr aber anscheinend nicht gereicht, so dass sie sich von noch einem anderen Mann beglücken ließ, Dir das aber verschwiegen hat.

Die Aussage von diesem: " Sie hat gerade alles beendet......." hört sich so an, als wäre zwischen den Beiden mehr gewesen als nur Sex. Denn was nicht ist, braucht keiner zu beenden. Und Du sollst gut auf sie aufpassen-dies sagt niemand, der nur Sex im Kopf hat.

In ein paar Monaten gleich wieder einen Partner zu haben bzw. einen Sexpartner hat immer einen komischen Beigeschmack. Man sollte doch meinen, eine Beziehung müsste erst mal "verdaut" werden. Aber das sieht wohl jeder anders.

Wenn Du sie liebst, dann wirst Du damit leben müssen, dass sie Sex mit diesem Mann hatte oder auch mehr. Vielleicht würde es Dir helfen mit ihr darüber zu reden.

Das sie wieder bei Dir ist, zeigt ja sehr viel.

Versuch dieses Glück zu genießen. Der Sex mit Dir ist für sie sicherlich etwas Besonderes und nicht zu vergleichen. Es kommen dabei doch noch ganz anderé Gefühle mit ins Spiel.

Auch, wenn es Dir schwer fällt- was auch verständlich ist- bestimmte Bilder aus dem Kopf zu bekommen- es ist wie es ist und es lässt sich nicht mehr ändern.

Wenn Du die Vorstellung sogar ekelig findest , ist auch die Frage, ob Du überhaupt den Sex mit ihr geniesen kannst bzw. Dich darauf einlassen.

Gib Dir einfach die Zeit damit klar zu kommen und mach Dir keinen Druck. Du liebst sie und Ihr versucht einen Neustart. Dieser wird aber nicht gelingen, wenn Du diese "Gedanken" nicht abschalten kannst- über kurz oder lang- bzw. diese im Vordergrund Eurer Beziehung stehen.

Red mit ihr, denn sicherlich merkt sie doch, dass Dich etwas beschäftigt.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Was ist schief mit meiner Generation?

Ich bin im 21 Jahrhundert geboren und finde es so traurig was ich hier lese und auch auf den Straßen sehe.

Eig denke ich mir oft jeder wie er will aber das ist doch echt deprimierend.

Zb das viele schon vor 13 ihr erstes mal haben. Ich habe hier eine Frage gelesen wo eine 12 jährige geschrieben hat "ja ich hatte grade mal wieder anal und gerade tuts weh weil es der größte schwxnz war" ich könnte heulen bei sowas. Oder auch wenn eine 13 jährige Klamotten trägt für ü16. Und das finde ich vorallem peinlich weil die meist nicht die Brust oder den Po dafür haben. Warum sollte man schon in dem Alter sexy sein. Natürlich müssen sie sich für ihren Körper nicht schämen und bei solchen Temperaturen kann ich wenig Klamotten verstehen aber sowas ist einfach übertrieben. Die Pushen ihr erfundenes Ego damit das sie mit jedem 2ten Typen schlafen den sie sehen. Ich finde sowas einfach nur traurig in dem Alter. Ich bin grade mal 15 und habe auch einen etwas älteren Freund und mache mich auch ab und zu "sexy" für ihn aber man sollte seinen Körper doch hüten und verteidigen. Sonst hat man schon mit 20 nh Vagina wie n ausgeleiertes Hemd. Und Brüste die dank den tausend Massagen bis zum Boden gehen. Mir ist egal ob man sein erstes mal schnell haben will mit iwem oder mit jmd besonderen. Aber ganz ehrlich man sollte zumindest warten bis man 14 ist und man es legal macht. Ich vergleiche mich nicht gerne mit anderen aber mit 14 saß ich noch in mein Zimmer und hab drüber gelacht das barbie Puppen aufeinander liegen.

Ich habe was sexuelles angeht eine schwere Vergangenheit. Desswegen find ich es umso trauriger wenn jmd es früh haben will, die müssen es doch bereuen nach einigen Jahren?!

Und dann hab ich schon so oft gehört "ne will nicht zur schule" "ne will und werde nie arbeiten" wenn man ein Supertalent hat was man vermarkten kann, kann man es ruhig probieren, aber wie soll bei uns die Zukunft aussehen? Alle die Arbeit müssen steuern zahlen die den Rahmen sprengen, und alle chillen Zuhause weil sie kb haben?!

Das ist so traurig einfach.. wie seht ihr das?

(Meine Vergangenheit falls es jmd interessiert: ich wurde von 6-10 ungefähr meiner kindlichen Unwissenheit ausgenutzt, denn jmd der mir bis heute nahe steht wollte das ich ihm ein runterhole was ich tat weil ich doof war , und er wollte eig auch das ich ihm ein blase habe es aber nie. Mit 10 wollte ich nicht mehr weil ich wusste was war und es sich falsch angefühlt hat und wurde dann zum Abschluss in den axsch gefxckt.

Vor nicht allzulanger Zeit wurde ich auf insta und auch andern apps dazu verleitet Nacktbilder zu machen und anders, als ich lernte nein zu sagen war dann Schluss, es wurden auch welche von mir rum geschickt aber ob es noch welche gibt weiß ich nicht.)

Verzeiht den langen Text aber diese Worte mussten mal gesprochen sein

...zur Frage

Guten Morgen Midnightshine,

es ist echt wunderbar mal eine ganz andere Ansicht zu hören, noch dazu bist Du sehr jung.

Du hast vollkommen recht. Mit 13 schon Sex ist nicht wirklich zu verstehen. Das hat auch nichts mit der heutigen Zeit zu tun.

Manche machen sich aber vielleicht auch nur wichtig und tun so, als hätten sie schon regelmässigen Sex. Aber der Großteil hat diesen sicherlich schon.

Das erste Mal scheint sehr wichtig zu sein, aber nur um es schnell hinter sich zu bringen.

Sexueller Kontakt ist für viele heute nichts besonderes mehr. Egal mit wem, ob betrunken oder nicht und auch vollkommen egal an welchem Ort . Stolz wird verkündet, dass der Quickie am Klo der Party o.ä., stattgefunden hat und es war ja so toll-Igitt!

Tja und jedes MädlI/Frau ist sofort bereit. Wie das alles geht und dann auch noch gleich einen oder mehrere Orgasmen in kürzester Zeit. Wow.

Das was Du erlebt hast, ist furchtbar und es tut mir sehr leid, dass Du das erleben musstest.

Ich glaube aber, dass Du trotzdem diese Einstellung hättest, dies nicht ausschlaggebend ist- dass Du dies alles zu früh findest.

Du hast eine sehr vernünftige Einstellung und das Beispiel mit den Barbiepuppen- es ist ja wirklich so. Unvorstellbar, dass eine 12-/13-jährige sexuelle Gedanken hat.

Junge Mädls schauen tatsächlich oft aus, als wären sie 20 Jahre alt und finden das toll. Später werden sie das anderes sehen.:)

Freillich, mir ist das im Grunde auch total egal, was andere machen und wenn sie meinen, sie müssten mit 12 Sex haben, auch. Es ist nur so schlecht zu glauben, dass so viele in diesem Alter diesen schnellen Sex wollen, diese Gedanken schon haben.

Schon junge Menschen haben heute keine Lust mehr zu arbeiten, alles zu anstrengend, in der früh ist man müde ,es ist einfach alles egal, sollen die für einen zahlen, die arbeiten gehen.

Der Rest will studieren. Die Anforderungen sind heute so weit "angepasst", dass fast jeder Abitur machen kann und studieren. Ist ja so bequem, mal dieses Fach, dann lieber das andere. Bis man dann fertig ist, ist man bereits über 30 und dann mal schauen.

Jeder meint, Geld fällt vom Himmel- ist aber auch so einfach. Viele wissen von den einfachsten Dingen des Alltags nichts. Sie sind zwar im "auswendig lernen" sehr gut, aber das wars auch schon.

Vieles ist - meiner Meinung nach- aber auch "Erziehungssache!" -Das nur nebenbei!

Auf der anderen Seite muss man aber den geringen Teil auch erwähnen, die wirklich vorankommen wollen und auch in sehr kurzer Zeit ihr Studium "erledigt" haben und auch arbeiten wollen. Schon neben dem Studium Geld verdienen mit Jobs, auf eigenen Füssen stehen.

Schon von "daheim" her wird -und auch von den Lehrern- "eingeredet" , dass eine "normale" Lehre nichts mehr ist. Abfällig wird auf Schüler herabgesehen, die eine Lehre machen nach der Schule, da sie Geld verdienen wollen, sich etwas "schaffen", ehrgeizig sind.

Meiner Meinung nach sollte doch jeder nach den "allgemeinen" Schulahren erst mal zur Bundeswehr /Frauen -soziales Jahr, danach jeder einen Beruf erlernen, um mal zu wissen was es heißt zu arbeiten, selber Geld zu verdienen und wer dann noch studieren will, soll das , aber dies nur in einem gewissen Zeitraum möglich sein und dann ist "Zapfenstreich". Aber jedem wird alles viel zu leicht gemacht.

Jeder will was "Besseres" werden. Es gibt in den Berufen, die tatsächlich etwas für die "Allgmeinheit" machen, keinen Nachwuchs mehr. Jeder will zwar dies oder jenes repariert haben, doch irgendwann wird diese Beruf niemand mehr ausüben und mit zwei linken Händen wird das wohl nichts. Und vor allem, dafür sind diejenigen dann gut genug.

Hier sollten doch hohe Löhne bezahlt werden und nicht für den "Sesselpupser"- sorry.

Meinen größten Respekt haben die Schüler, die ins Berufsleben wollen, arbeiten, nicht "rumsanteln", sondern was schaffen, selber Geld verdienen und sich nicht auf anderer Kosten ausruhen. Diejenigen, die sich von den "hohen" Abiturenten nicht abwertend behandeln lassen- auch wenn sie selber studieren könnten- und ihren Weg gehen.

Diejenigen, die sowieso keinerlei Lust auf irgendwas haben sollten halt dann auch keine Unterstützung bekommen- das aber grundsätzlich. Was meinste, wie schnell die sich irgendeinen Job suchen würden, wenn der Geldhahn zu wäre. Dies gibts ja eh nur in Deutschland, darum will auch jeder hier her. Jeder, der noch nie im Leben etwas gearbeitet hat, egal woher er kommt , wird unterstützt usw.- es ist eh unglaublich.

Im Gegensatz wird dafür für die Rentner z.B. nichts getan, die am Minimum leben, da sie ja früher nicht genug "eingezahlt" haben. Aber das ist ja alles egal.

Du wurdest als Kind ganz miss ausgenutzt, deshalb warst Du aber nicht doof. Du hast diesem Menschen vertraut und gemeint, es wäre richtig so. Wer ein Kind so dermaßen benützt, ist absolut abartig und was mit so einem Menschen passieren sollte, möchte ich hier nicht beschreiben. Du hast in frühem Alter bemerkt, da stimmt was nicht. Dafür wurdest Du noch mehr bestraft.

Ich hoffe sehr, dass Du "Hilfe" hast diese furchtbaren Geschehnisse in irgendeiner Weise zu "verarbeiten. Dein Freund auch großes Verständnis für das ein oder andere "Verhalten" von Dir hat. Du bestimmst und sonst niemand, was Du machst.

Deine Nacktbilder werden sicherlich wieder irgendwo auftauchen, ignorier es, such nicht danach. Es war ein großer Fehler, was Du sicherlich jetzt auch so siehst. Lass Dich nicht zu solchen Sachen verleiten. Es sollte doch privat sein, wie man "drunter" aussieht. Was andere machen oder finden, wenn Du etwas nicht machst, muss Dir egal sein. Steh darüber, Du musst da nicht dazu gehören.

Auch ich hab jetzt sehr viel geschrieben, für viele ist "viel geschriebenes" aber uninteressant, langweilig, denn dass würde ja zeigen, dass einen die Gedanken einens anderen Menschen interessieren und das trifft bei den meisten nicht zu. Denken ist ja eh für viele ein Fremdwort-leider.

Ich bin ganz Deiner Meinung und ich wünsch Dir nur das Allerbeste. Du bist ein sehr starker Mensch, denkst auch nach, zeigst Gefühl und das ist eine Seltenheit geworden. Behalt es Dir und lass Dich niemals verändern.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen MonicaLinda,

dass es Dich ärgert, ist verständlich, da es eine Anstandssache ist, den anderen zu grüßen- noch dazu, wenn man sich kennt.

Dies ist aber schon länger nicht mehr der Fall, dass Jugendliche oder Kinder grüßen und warum, weil die Eltern dies auch nicht machen.

Ist immer wieder schön zu beobachten. Egal wo, Eltern oder ein Teil davon kommt z.B. ins Geschäft, ins Wartezimmer...... und hat es nicht nötig zu grüßen. Dies sollte aber doch selbstverständlich sein, wenn ein Raum betreten wird, auch wenn die Menschen fremd sind.

Das es auch diese Kinder nicht lernen und so annehmen ist einfach so.

Vielleicht, aber nur vielleicht, wenn sie erwachsen sind, ist es ihnen selber ein Bedürfnis dies zu tun, aber eher mal nicht.

So wie jemand es lernt sich zu benehmen, so wird er dies auch weiterführen und an Erziehung "happerts" halt bei den meisten ganz arg.

Alleine hier sprechen doch viele Kommentare für sich!

Kinder lernen nicht mehr, dass man grüsst, dem anderen ins Gesicht schaut.

Schau sie Dir doch alle an, die Jugendlichen. Die kennen nix anderes mehr als auf dem Handy rumtippen, dass ist ihr ganzen Lebensinhalt und das wichtigste überhaupt. Traurig, aber wahr.

Ärgere Dich nicht und lass die Tochter Deines Chefs einfach links liegen. Lass sie schauen wie sie will und Dich nicht provozieren. Denn, dass Du Dich darüber ärgerst findet sie entweder gut oder es ist ihr eh egal.

Sie arbeitet grade neben Deiner Arbeit. Was meinst Du damit? In Deinem Zimmer, neben Deinem Büro, dem Gebäude Deiner Arbeitsstelle? Ist aber auch egal. Wenn sie nicht grüßen will, dann eben nicht.

Und sollte sie mal Deine Hilfe brauchen, z.B. bei einer Arbeit, dann sag einfach:" Erst mal Guten Morgen und dann kanst mich auch was fragen!" oder "Ja Danke, ich wünsch Dir auch einen wunderschönen guten Morgen"-vielleicht bemerkt sie was und es ihr sogar peinlich! (Die Hoffnung stirbt zuletzt!)

Ansonsten belass es , wie es ist. Sie wird sich nicht ändern, Du ärgerst Dich- dies ist es aber in keinerster Weise wert oder auch nur darüber nachzudenken. Freu Dich daran, wenn Dich jemand nett grüsst, sich freut Dich zu sehen-alle anderen "abhaken", aus dem Gedächtnis streichen, da auch jeder Gedanke zu viel ist, warum, weshalb und was Du machen kannst.

Anstands"regeln" sind heute nicht mehr gefragt.

Lass Dir Deine gute Laune nicht nehmen, nimm diese Personen gar nicht mehr wahr.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen keinopfer123,

meiner Meinung nach hilft das überhaupt nichts.

Was soll es auch ändern? Wer seinen Partner liebt, der braucht keine Pause von diesem. Es hört sich an, als würden Zwei eine "Erholungsphase" voneinander brauchen.

Ebenso ändert es doch nichts an Problemen, die vorhanden sind.

Ein Paar, dass große Gefühle füreinander hat, das möchte vom anseren nicht getrennt sein. Du willst diese Pause im Grunde doch auch nicht. Zumindest hört es sich so an.

Wenn Ihr Probleme habt, egal welcher Art, dann darüber reden und eine Lösung finden. Wenn die Liebe nicht mehr besteht- auch wenn es nur bei einem Partner so ist- dann gibt es nur die Trennung. Eine Pause wird keine Gefühle mehr zurückbringen, noch wird es Unstimmigkeiten lösen oder beenden. Der "andere" sollte dann aber so fair sein und dazu stehen.

Solltet Ihr wieder zusammenkommen, wird dies vielleicht kurzfristig "klappen", aber die Problem-die nicht gelöst wurden- sind bald wieder da.

Eine Auszeit hat also keinerlei Sinn und zwei "Liebende" würden darunter sehr leiden sich nicht mehr zu sehen, den anderen viel zu sehr vermissen.

Wenn Du eine Chance siehst in Eurer Beziehung und diese Mädchen wirklich liebst, dann beende diese Pause sofort. Fahr zu ihr -nicht per Handy o.ä.- bringt ein paar Blümchen mit, nimm sie in den Arm und sag ihr, dass Du keine Trennung möchtest, da Eure Probleme dadurch nur "verschoben" werden.

Wenn sie das nicht will und abweisend ist, hat das "Ganze" eh keinen Sinn. Dann wird aber auch eine Pause nichts ändern, denn sie will Abstand und das passt überhaupt nicht, wenn man sich liebt.

Wenn sie es genauso sieht und sehr froh ist, dass die Beziehungspause beendet ist, dann versucht langsam, aber sicher, Eure Probleme zu lösen. Zusammen könnt Ihr das schaffen, wenn Eure Gefühle füreinander groß genug sind.

Liebe Grüsse und ich wünsch Dir sehr, dass alles wieder "gut" wird.

...zur Antwort

Hallo Niklas299807,

na klar, auf jeden Fall gratulieren.

Du bist Neu und kannst natürlich noch nicht alle 30 Mitarbeiter kennen. Du wirst sie aber mit der Zeit alle kennenlernen und das Gratulieren ist doch schon mal eine gute Gelegenheit zu zeigen, dass Du an den Mitarbeitern Interesse hast und Dir das Gratulieren zum Geburstag wichtig ist.

Einfach ignorieren- wie schaut das denn aus- wenn Du doch davon weißt und das werden sich auch andere denken. Kommt bestimmt nicht gut an.

Versetz Dich in die Lage. Jemand weiß, dass Du Geburtstag hast, aber nur, weil Ihr Euch noch nicht kennt, gratuliert Dir diese Person nicht mal. Das ist doch auf der einen Seite enttäuschend und auf der anderen Seite denkt man sich doch sienen Teil über denjenigen.

Die Kollegin wird sich über Deinen Glückwunsch sicherlich freuen.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen mitraaa,

wenn Du starke Schmerzen hast, dann geh zum Arzt oder in eine Klinik.

Wenn Du keine Versichertenkarte hast, bekommst Du von dort eine Privatrechnung gestellt, musst dafür auch unterschreiben, dass Du das weißt und einverstanden bist. Denn Du wirst dann wie ein Privatpatient behandelt.

Wenn ein Arzt kulant ist, kannst Du die Krankenkarte nachreichen- innerhalb einer bestimmten Zeit- ca. 2 Wochen, musst aber (mit Ausnahmen!) hier in Vorkasse gehen.

Wenn Du Deine Karte - innerhalb der vorgegebenen Zeit- dort vorlegst, reichst Du die Rechnung bei Deiner Krankenkasse ein und diese erstattet Dir dann den Betrag.

Wenn der Arzt oder die Klinik bereits viele schlechte Erfahrungen gemacht hat, was es betrifft, dass Versichertenkarten nicht nachgereicht wurden, kann diese auf eine Privatbehandlung bestehen.

Er muss Deine Versichertenkarte "einlesen" können, da er sonst die Leistungen, die er bei Dir erbracht hat, nicht abrechnen kann. Er Dich quasi "umsonst" behandelt hat.

Du kannst Deine Krankenkasse schon mal anrufen und bitten eine Bestätigung an den Arzt Deiner Wahl zu senden/faxen/mailen, dass Du dort versichert bist. Dies ersetzt aber nicht das Vorlegen Deiner Versichertenkarte.

Viele Grüsse und gute Besserung!

...zur Antwort

Hallo Firefox44,

ich seh das etwas entspannter. Es heißt ja immer der Säureschutzmantel der Haut geht kaputt, die Kopfhaut trocknet aus , das Wasser ist zu hart, usw..

Du solltest Dich natürlich nach dem Duschen immer Eincremen. Die Haare nur alle 2 Tage waschen und dann aber mit zusätzlicher Spülung, die auch für die Kopfhaut "sorgt". 1x die Woche eine Kurpackung, damit Dein Haar nicht spröde, brüchig..... wird.

Das Du 2x am Tag Duschen möchtest, kann ich sehr gut verstehen. Für mich - persönlich- ist es ein Unding sich nach dem Sport nicht zu duschen. Waschen ist nicht das selbe wie duschen.

Mit dem Waschlappen waschen auch nicht wirklich hygienisch.

Dusch Dich auf jeden Fall nicht heiss, sondern nur warm oder lauwarm oder auch kalt und auch nur ganz kurz, damit Deine Haut nicht zu sehr austrocknet.

Verwende sehr gute Präparate für Deine Haut, am Besten ölige.

Die Haut nach dem duschen nicht rubbeln, sondern trockentupfen. Haare nur trocken kneten.

Wer sich regelmässig duscht, fühlt sich auch so nur sauber und auch wohl. Nach dem Sport - ohne Duschen- geht überhaupt nicht.

Also duschen und Haare waschen nur kurz- die Präparate, die Du verwendest sind das ausschlaggebende, um Deine Haut und Deine Haare/Kopfhaut nicht zu schädigen.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Sie hat keine Gefühle mehr?

Hallo Community

ich hoffe hier Antworten auf meine Situation zu finden durch eure Meinungen und Erfahrungen.

Ich (24) bin / war seit 8Monaten mit meiner Freundin (22) zusammen. Am Anfang wie mans kennt war alles toll. Sie war als ich sie kennengelernt habe noch in einer 3 1/2jährigen Beziehung. Haben auch zusammengewohnt.

Als wir dann uns innerhalb weniger Wochen immer näher kennengelernt haben hats stark geknistert. Irgendwann hat sie ihrem Freund erzählt dass sie jemand neues kennengelernt hat. Dieser hat das relativ gut aufgenommen und meinte er kann da wenig machen wenn eine neue Liebe da ist.

Paar Tage drauf hatten sie sich dann getrennt und 2 Wochen später waren wir dann zusammen. Es ging alles relativ schnell. Ich habe mich leider in der Zeit mit meinen Eltern zerstritten und sie kam auch nicht gut mit ihrer Mutter aus worauf wir doch schnell zusammen eine Wohnung gesucht haben.

Ersten Monate war noch alles wunderbar. Dann als etwa Corona anfing (April ca.) hockte ich 5 wochen zuhause wegen Kurzarbeit. Sie war im Restaurant tätig und hat sogar bis jetzt noch Kurzarbeit, was sie wirklich sehr sehr belastet hatte. Wir hockten quasi 5 Wochen aufeinander. 24/7.

Irgendwann wurde die Liebe immer weniger. Nahm rasch ab. Sie verhielt sich abweisend. Bis sie mir nun vor 2 Wochen sagte sie hätte fast bis keine Gefühle mehr für mich. Ich fiel in ein tiefes Loch.. war doch eigentlich alles so gut gelaufen. Nun gehen wir momentan auf etwas Abstand. Sie meinte sie müsse Innere Ruhe wieder finden und sie weiß nicht wie es weitergehen soll. Ich bin derweil wieder nach Hause gezogen wo ich es leider überhaupt nicht aushalte.

Ich bereue tatsächlich im Nachhinein viel. Habe ich ja vielleicht doch die Beziehung etwas vernachlässigt.. Sie hat auch meistens gekocht und die Wohnung geputzt. Momentan bin ich der Hoffnung wenn sie nächste Woche doch wieder zu arbeiten beginnt, dass es dann vielleicht besser wird.

Ab und zu schreibt sie mir auch momentan wie es mir geht etc. Ich weiß dass auf jedenfall kein anderer Mann dahintersteckt. Darauf gab sie mir Brief und Siegel. Das glaube ich ihr auch.

Nun würde mich interessieren, wie sollte ich mich verhalten? Ich möchte definitiv noch eine 2. Chance die ich nutzen will! Schreiben? Nicht schreiben? Wieviel Zeit sollte man verstreichen lassen. Vielleicht könnt ihr mir hier weiterhelfen....

Vielen Dank!

...zur Frage

Guten Morgen Nik7331,

Ihr seid viel zu früh zusammengezogen. Deine Freundin von einer Beziehung in die nächste, dies "klappt" in den wenigsten Fällen.

Ihr habt Euch überhaupt noch nicht richtig kennengelernt und schon miteinander eine Wohnung gesucht. Das war doch etwas blauäugig. Das aber nur nebenbei.

Fakt ist, sie hat Dir gesagt, dass sie so gut wie keine Gefühle mehr hat für Dich und somit macht es keinerlei Sinn Dir noch Hoffnungen zu machen. Sie hat erkannt, dass Du nicht der Mann bist, mit dem sie zusammensein möchte und das musst Du leider so akzeptieren, wenn es Dir auch noch so schwer fällt.

Dies hat nichts mit der Kurzarbeit zu tun und auch nicht damit, dass Ihr so viel zusammengewesen seid. Verliebte Menschen können nicht viel genug beieinander sein.

Auch wirds nicht am Kochen und Putzen gelegen sein, denn es geht um Gefühle.

Und wenn Gefühle nicht mehr vorhanden sind, dann kannst Du diese nicht wieder herbei"zaubern". Sie lassen sich nicht einfach wieder anschalten.

Deine Freundin hat erkannt, dass alles übereilt war, in der ersten Verliebtheit.

Sie ist auch wirklich sehr fair und ehrlich zu Dir, dass sie Dir nichts vormacht und Dir zu verstehen gegeben hat, dass sie die Trennung möchte.

Das kein anderer Mann dahintersteckt wird auch so sein, aber gedanklich kann sie sicherlich keine langjährige Beziehung einfach vergessen, vielleicht bereut sie es sogar sich von ihrem Ex-Freund getennt zu haben, merkt erst jetzt, was sie an ihm "hatte".

So schwer es Dir fällt, bricht den Kontakt ab, denn Du bist derjenige, der darunter leiden wird, weil sie keine Beziehung mehr mit Dir will. Sie ist sicherlich auch sehr traurig darüber und hat sich alles anders vorgestellt.

Ohne Gefühle hat ein "Kampf" keinen Sinn, denn diese werden sich nicht wieder ändern.

Du schreibst auch, ... "am Anfang war alles toll, wie man es kennt".... 8 Monate sind so wenig, da sollte alles ganz anders sein. 8 Monate sind keine 8 Jahre.

Wenn nach dieser kurzen Zeit die Liebe erlischt- so wie bei "ihr", dann war es für sie nicht das "richtige". Eine zweite Chance wird es nicht geben. Sie hat sich gemeldet, aber nicht, weil sie wieder eine Beziehung mit Dir aufnehmen möchte, sie wollte wissen, wie es Dir geht, aber nicht mehr.

Sie macht Dir auch keinerlei Hoffnungen, was sehr für sie spricht und dies musst Du akzeptieren.

Was Deine Wohnsituation betrifft, such Dir eine eigene kleine Wohnung oder ein Zimmer in einer WG.

Ich weiß, das ist nicht das, was Du lesen willst, aber es muss Dir doch klar sein, wenn ein Mensch keine Liebesgefühle mehr hat , dann ist das so und daran werden eine Ganztagsarbeit usw. nichts daran ändern.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen dermehaa,

Du kannst natürlich zum Arzt gehen. Ruf vorher dort an und erklär, dass Du die Karte verloren hast. Es ist sicherlich kein Problem diese nachzureichen, denn das neue Quartal hat ja erst begonnen.

Aber Du musst auch unbedingt dies bei der Krankenkasse melden, Du bekommst auch eine neue Karte und bis Du diese hast eine Bestätigung, dass Du dort versichert bist, damit Du eine Bescheinigung hast für einen Arztbesuch.

Die Krankenkasse braucht nicht Deine Versichertennummer , sondern es reicht Dein Geburtsdatum. (Deine Versichertennummer steht aber auch auf jedem Schriftverkehr, den Du mit Deiner Krankenkasse schon hattest!)

Da könnte ja sonst keiner mehr eine neue Versichertenkarte bekommen, wenn das so wäre. Also das ist sicherlich überhaupt kein Problem.

Du bekommst von Deinem Arzt auch eine Krankmeldung. Er kann ja trotzdem Rezepte, Formulare usw. ausdrucken, auch wenn keine Versichertenkarte vorliegt.

Kümmere Dich aber schnellstmöglich um eine neue Versichertenkarte, denn der Arzt verlässt sich darauf, dass Du diese schnellstmöglichst nachreichst. Wenn nicht, bekommst Du beim nächsten Mal sicherlich keinen Termin mehr, denn der Arzt kann am Ende des Quartals die "Leistungen", die er bei Dir erbracht hat , ohne Versichertenkarte, nicht abrechnen.

Sollte Dein Arzt schon oft Patienten in der Praxis gehabt haben, die die Versichertenkarte nicht nachgebracht haben und seine "Arbeit" umsonst gewesen ist, wirst Du in der Praxis ein Formular unterschreiben müssen, dass Du- falls Du Deine Versichertenkarte innerhalb ...... Tagen nicht vorlegst, eine Privatrechnung erhältst. Mit Deiner Unterschrift erklärst Du Dich damit auch einverstanden.

Liebe Grüsse und gute Besserung!

...zur Antwort

Guten Morgen Tina5774,

bei einer ganz "normalen" Routineuntersuchung beim Arzt oder auch im Krankenhaus wird Dein Blut nicht automatisch auf HIV getestet.

Wenn Du allerdings Blut spenden möchtest, dann wird das Blut natürlich auch auf HIV getestet, da Dein Blut ja "gesund" sein muss, um anderen Menschen helfen zu können.

Wenn Du Dir so viele Gedanken machst, dann lass doch einen HIV-Test machen. Beim Arzt muss Du die Kosten dafür selber bezahlen, ca. 30-50,--.

Beim Gesundheitsamt kannst Du Dich kostenlos "testen" lassen und auch anonym. Dazu muss es aber schon berechtigte Gründe geben, dass Du z.B. mit einem HIV-infizierten Sex hattest ohne Kondom, mit dessen Blut in Berührung gekommen bist, Drogen gespritzt hast mit der selben Nadel, wenn Du in einem medizinischen Beruf arbeitest und Dich dort mit infizierten "Besteck" verletzt hättest.... HIV entsteht ja nicht einfach, Du musst damit von einem Infizierten bzw. über dessen "Körperflüssigkeiten" angesteckt werden.

Du kannst auch in der Apotheke eine HIV-Test kaufen, wobei ich -persönlich- mich darauf nicht verlassen würde.

Wenn Du keinerlei Gründe hast anzunehmen, Du könntest Dich mit HIV angesteckt haben, dann machst Du Dir unbegründete Sorgen.

Wenn Du meinst, Du könntest Dich angesteckt haben, dann such unbedingt einen Arzt auf.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hallo Zurwldbfwin,

es geht um Euch Beide und nicht darum, was andere Menschen darüber denken. Wenn Ihr es in Ordnung findet, kann es doch ganz egal sein, wenn andere damit ein Problem haben.

Es ist eher die Frage, ob D u auf Dauer damit zurecht kommst, da es Dich jetzt schon stört und beschäftigt, was andere Menschen denken oder wie sich benehmen.

Es sollte Dir egal sein. Sei stolz auf Deine Freundin, lass dieses Glück zu- das Alter spielt doch keine Rolle, wenn man sich verliebt hat.

Für manche nicht vorstellbar der Altersunterschied für andere keinerlei Problem.

Steh dazu oder nicht. Doch, wenn Du Dich jetzt schon komisch fühlst, dann wird das über kurz oder lang zwischen Euch Probleme geben, da Deine Freundin das auch bemerkt und meint, Du stehst nicht hinter ihr, zu Eurer Liebe.

Jeder soll sein Liebesleben so leben, wie er es möchte.

Lass Dich nicht beeinflussen, was andere Menschen betrifft. Es wäre doch sehr schade, wenn eine- vielleicht- ganz große Liebe dadurch gestört wird, Du Dich "ablenken" lässt.

Ihr habt Euch verliebt und das hat jeder zu akzeptieren und wer das nicht kann, den ignoriert, er hat in Eurem Leben nichts zu suchen.

Liebe Grüsse und ich wünsch Dir eine wunderschöne Beziehung.

...zur Antwort

Hallo Ponybabe,

die Kombilösung von Rossmann ist sicherlich nicht schädlich fürs Auge oder schlechter, es ist einfach nur der Preis.

Der Unterschied ist deshalb, weil beim Optiker alles doppelt so teuer ist, wie im "normalen" Laden.

Kauf Linsen beim Optiker und dann genau die selben z.B. übers Internet. Die genau selben Linsen kosteten bei mir 30,-- weniger, es gibt keinerlei Unterschiede in der Zusammensetzung usw..

Und genauso ist es bei der Kombilösung.

Natürlich verträgt nicht jedes Auge jede Flüssigkeit, dies ist aber grundsätzlich so und kann Dir bei der Kombilösung vom Optiker genauso passieren. Grundsätzlich auch bei der "Handhabung" sehr auf Sauberkeit achten, die Linsen nicht den ganzen Tag tragen, nicht damit schlafen.... -aber dass weißt Du ja selber alles

Wenn auch ein Optiker Dir sagen würde, die Linsenflüssigkeit von Rossmann z.B. ist nicht so gut wie seine, dann nur, weil er sein teures Produkt verkaufen will. Er wird niemals sagen, dass das von Rossmann genauso gut ist-wäre ja schön dumm von ihm.

Es gibt sicherlich Artikel, die vom Preis her deshalb einen Unterschied haben, weil es auch einen Qualitätsunterschied gibt- den sehe ich hier nicht.

Wozu ich Dir aber nur raten kann, kauf Dir Tageslinsen. Du sparst Dir die Kombiflüssigkeit, da Du diese nicht mehr benötigst. Du hast jeden Tag eine frische Linse im Auge, was Deinem Auge nur zugute kommt.

Hol Dir diese übers Internet. Ich habe seit vielen Jahren eine Firma und bin absolut zufrieden damit. Spare mir zum Optiker aber 30,-- dafür. Warum für etwas so viel mehr ausgeben, wenn es das selbe Produkt ist.

Hatte vor ein paar Jahren auch noch die Monatslinsen. Hier ist auch immer die Gefahr, dass diese länger als einen Monat getragen werden, weil es nicht den Anschein macht, als dass man diese wechseln müsste , einfach mal noch ein paar Tage oder eine Woche dranhängt. Und dies ist dann für das Auge schädlich.

Vergleich einfach mal die Preisunterschiede von der Tageslinse zu der Monatslinse mit Flüssigkeit, vielleicht ist nicht sooo viel Unterschied. Wenn Du tageweise auch mal eine Brille trägst - die Augen sollten auch linsenfreie Tage haben- dann reichen Dir die Linsen mehr als nur einen Monat.

Tageslinsen sind zwar teurer als Monatslinsen, aber wie gesagt brauchst Du keine Flüssigkeit. Bei den Monatslinsen gönnt man den Augen auch oft keine Linsenpause mal von einem Tag, weil es ja ein "vertaner" Tag ist.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hallo beastgirl003,

das kommt auch immer drauf an, was Ihr an Euer Urlaubsziel für Ansprüche habt, ob Ihr lange Flüge in Kauf nehmen wollt , lieber mit dem Auto reist,.....

Kommt auch drauf an, ob Ihr einen Urlaub bevorzugt um viel zu "sehen"- zu besichtigen oder lieber zum "relaxen". Bei manchen Reisezielen lässt sich aber auch Beides vereinbaren.

Lieber Länder, in denen es sehr warm/heiß ist oder lieber kühlere Gebiete?

Meine schönsten Reiseziele:

  • Paris
  • Venedig
  • Bayer. Wald
  • Lanzarote
  • Toskana
  • Las Vegas, San Francisco.....
  • Ostsee
  • Florida
  • Chiemsee
  • Tenariffa
  • Nizza
  • oder daheim!:)

Liebe Grüsse und ich wünsch Euch einen wunderschönen Urlaub!

...zur Antwort

Hallo xvzzxvzz,

Du machts Dir leider zu viele Gedanken um etwas, was Dir andere raten.

Eiskalt zu Deinem Freund zu sein, hilft sicherlich nicht Probleme zu lösen oder ihn wieder auf Dich "aufmerksam" zu machen.

Dies ist ein ziemlich kindischer Rat, denn so wird sich sicherlich nichts ändern. Es kann vielleicht so wirken, weil Dein Freund dann doch sehr überrascht wäre, warum Du Dich so verhältst.

Wenn Dein Freund Dir zu wenig Beachtung schenkt oder Du das Gefühl hast, dass er nicht mehr merkt, was er an Dir hat usw., dann hiflt dies sicherlich auch nicht. Ganz im Gegenteil!

Wenn etwas nicht "stimmt"- egal was - dann sollte es doch möglich sein, dass Du mit Deinem Freund darüber sprichst. Genauso eben auch, wenn Du Dich nicht mehr so "präsent" siehst, Du meinst es würde sich nicht mehr um Dich bemühen......

Dein Freund wird darüber nachdenken, welches Gefühl er Dir vermittelt und es ändern-wenn Du ihm sehr wichtig bist.

Es gibt keine Gebrauchsanweisung, wie man sich wann zu verhalten hat. "Eiskalt" zu sein , heißt ja, Du sollst keine "positiven" Gefühle zeigen, abweisend sein, ihn nicht beachten....-dies hat aber in einer ernsten Beziehung sicherlich noch zu keinem Ziel geführt.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hallo MarcK9,

hatte auch mal eine Zecke, aber auf der "Kehrseite"-:) das nur nebenbei!

Gut, dass Du die Zecke entdeckt hast und entfernt. Hoffentlich nicht zu sehr gedrückt, das sie sich sonst "übergeben" hat, was nicht förderlich ist. Immer schnell und zügig.

Zecken sitzen ja im Gras. Wenn ein Gewässer in der Nähe sich befindet (deshalb auch Badeseen sehr "beliebt"), es feucht ist, sind noch mehr anzutreffen, als "normalerweise". Also können diese genauso auch in Deinem Garten im Gras auf Dich "warten".

Entweder biste im Grad gesessen oder sie ist von den Füssen aus "hochgewandert".

Auch, wenn Du ein Haustier hast, dieses einen Zecken auffängt, der im Fell schon untergetaucht ist und Du dieses streichelst oder hochhebst, kann die Zecke auf Dich "übersetzen". Sie sind sehr flink, nicht zu bemerken und anfangs nur millimetergroß- bzw. klein.

Wenn Du viel in der Natur unterwegs bist und jetzt auch schon mal einen Zecken hattest., wäre es ratsam Dich gegen Zecken (FSME) impfen zu lassen, damit Du keine Hirnhautentzündung bekommen kannst. Eine Grundimpfung und dann reicht eine Auffrischung alle 5 Jahre. Normalerweise wird die Impfung von der Krankenkasse übernommen.

Gegen die Borreliose-Krankheit gibt es keinen Impfschutz und ist keine harmlose Krankheit. Kann behandelt werden, aber auch immer wieder "zurückkehren".

Wenn dort wo die Zecke gewesen ist, ein "roter Hof" entsteht, dann unbedingt zum Arzt. Du Kopfschmerzen bekommst, Übelkeit auftritt- diese Symptome können auch Monate später noch auftreten-ebenso.

Die Zecke war noch sehr winzig, noch nicht vollgesaugt-Du hast sie also sehr schnell entdeckt. Wäre sie schon länger "dort", hätte sie sich immer mehr vollgesaugt. Sie scheint auch noch "vollständig" zu sein.

Wenn Du Dir unsicher bist, geh zum Arzt und lass nachschauen. Wenn Du keine Symptome hast kann der Arzt nicht viel machen. Aber das mit der Impfung kannst Du gleich "erledigen", denn dann bist Du damit auf der sicheren Seite!

Ist Dir bekannt, dass eine Zecke nicht einfach so getötet werden kann. Sie lässt sich nicht zerdrücken o.ä..

Es hört sich rabiat an, aber um eine Zecke "los zu werden", muss diese entweder wirklich zerteilt werden mit einem scharfen Messer oder mit Alkohol oder z.B. Sagrotan übergossen- dann ins Klo spülen. Auch anzünden ist eine "Methode". Wenn Du diese einfach so zerdrückst, "steht" diese wieder auf und ist weiterhin auf der Suche nach dem "richtigen Ort".

Auch im Wasser- also Spülbecken oder Toilette können diese erst mal weiterleben.

Wenn die Zecke schon vollgesaugt gewesen wäre, hättest Du diese auch mit Schwung auf den Boden "knallen" können, so dass sie platzt. Dann kannst Du auch draufsteigen oder diese zerdrücken, nur ist das alles eine ziemlich ekelige "Sache".

Alles rabiate Methoden, aber nur so bist Du sie dann auch los.

Da Du aber einen Blutstropfen festgestellt hast, scheinst Du sie eh "erledigt" zu haben.

Nach einem Spaziergang im Grünen oder einfach nur die Wiese, Kontakt mit Tieren, die auch nach draußen kommen- den Körper kontrollieren, auch die Hose und T-Shirt innen, Unterwäsche, Socken- da die Zecke bereits irgendwo hängen kann.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Soll ich ihr sagen, dass ihr Freund sie betrügt?

Hallo,

Ich benutze im Folgenden nicht die echten Namen, sorry für den langen Text :(

Mein Ex-Freund und ich haben uns vor einigen Monaten im Guten getrennt. Als wir noch ein Paar waren, haben wir uns oft mit seinem Kumpel Ben und dessen Freundin Anna getroffen. Mit Anna habe ich mich sehr gut verstanden, war auch oft alleine mit ihr unterwegs. Wir Reden auch noch miteinander, richtige Freundinnen sind wir aber nicht mehr. Vor ein paar Wochen wurde mir erzählt, dass Ben Anna betrügt und sie „voll verarscht“, aber bin nicht weiter drauf eingegangen, weil ich mich nicht gerne in solches Gerede einmische. Die beiden wohnen außerdem zusammen und sind seit 5 Jahren ein Paar. Jetzt war im am Samstag für meine Oma Einkaufen und habe ich in dem Wohngebiet geparkt, in dem sie wohnt. Als ich zurück zum Parkplatz gelaufen bin, habe ich etwas abseits das Auto von Ben gesehen und ich wollte sehen, ob Anna oder er drinnen sitzen, bin also auf das Auto zugelaufen. Ben saß zwar drinnen, aber nicht mit Anna, sondern mit einer Anderen, die ich ebenfalls kenne. Sie wohnt auch in unserer Stadt und ist zudem eine Freundin von Anna. Die beiden haben sich ziemlich heftig geküsst und angefasst. Sie hat mich gesehen und ganz sicher auch erkannt, wir hatten kurz Augenkontakt und ich war schon ziemlich nah am Auto. Ich habe mich sofort umgedreht, bin zu meinem Auto gelaufen und bin weggefahren. Meine Frage: Soll ich Anna davon erzählen? Ich würde auch wissen wollen, wenn mein Freund betrügt und dann auch noch mit einer angeblichen Freundin von mir! Anna tut mir so leid, aber was wenn sie mir nicht glaubt? Ben könnte ja einfach alles leugnen und dann steh ich ziemlich dumm da. Ich habe ja keine Beweise oder so. Anna ist übrigens ahnungslos, sie hat erst vor ein paar Stunden (einen Tag danach) ein Bild mit Ben gepostet und „future husband“ dazu geschrieben. Ich weiß nicht, ob ich mich einmischen soll. Wenn jedoch alles „auffliegt“, dann vielleicht auch, dass ich auf dem Parkplatz war und die beiden gesehen habe, aber nichts gesagt habe.

Ich weiß nicht was ich jetzt machen soll.. Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

...zur Frage

Hallo grauerpulli,

wenn Du Dir ganz sicher bist, was Du gesehen hast, dann solltest Du es ihr sagen.

Wenn sie Dir nicht glauben sollte, dann kannst Du es nicht ändern. Über kurz oder lang wird sie eh bemerken, dass Du recht hattest.

Das Ben sich rausreden wird, sagt das es nicht stimmt, wird so sein. Das sollte Dich aber nicht interessieren.

Sag ihr auch, dass Du das Gerücht schon von anderen gehört hast, aber auf Gerede nichts gibst- was ich allerdings echt super finde, denn die meisten glauben gleich alles, was jeder erzählt.

Du hast es aber selber gesehen und darum sagst Du ihr es. Du hast keinen Grund ihr eine Lüge zu erzählen und wenn sie Dich gut genug kennt- schließlich seid Ihr mal befreundet gewesen- weiß sie auch, dass Du recht haben wirst, wenn sie dies auch nicht gleich so zeigen wird.

Wenn Du einfach ignorierst, was Du gesehen hast, dann lässt Du zu, dass sie ihr Freund betrügt, sie belügt. Wie sollst Du reagieren, wenn sie von ihrem "Glück" spricht?

Sie wird auch irgendwann wissen, dass Du von dem Betrug wusstest und sich doppelt belogen fühlen.

Mit ihm reden solltest Du Dir ersparen, weil es nichts ändern wird, ganz im Gegenteil, er könnte noch auf die Idee kommen, Dich in ein schlechtes Bild zu stellen, von wegen Du willst etwa von ihm o.ä.. - nur damit er sich "schützen" kann.

Es ist natürlich schwierig ihr das zu sagen, denn sie wird es nicht glauben können, da sie nichts davon gemerkt hat. Vielleicht auch gleich sehr heftig reagieren. Versuch dann ruhig zu bleiben und ihr zu erklären, warum Du es ihr sagst.

Du machst es bestimmt richtig.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hallo BlueJay7,

Du hast Deine Meinung vertreten und das war auch vollkommen richtig. Du musst doch nicht überall seiner Meinung sein und er hat dies zu akzeptieren.

Damit hat er anscheinend aber ein großes Problem. Er scheint zu meinen, er hat immer recht und Du hast keine andere Meinung zu haben. Dies hat auch was mit Respekt zu tun.

Statt "normal" mit Dir darüber zu reden oder zu diskutieren beleidigt er Dich sogar. Das geht ja wohl überhaupt nicht. Und jetzt ignoriert er Dich auch noch.

Auch, wenn Du sehr traurig und verletzt bist- er muss "einsehen", wie falsch sein Verhalten gewesen ist und auf Dich zukommen, sich entschuldigen.

Er benimmt sich total daneben und meint jetzt auch noch einen auf "beleidigt" zu machen. Was meint er denn, wer er ist?

Wer keinen Fehler einsehen kann und sich wegen einer Meinungsverschiedenheit so verhält, der hat wohl eine total falsche Einstellung zu einer Beziehung.

So wie es sich liest, könnte ich mir auch vorstellen, wenn Du zu ihm gehst, dass er Dich "abblitzen" lässt.

Normalerweise würde ich auch raten, dass jeder auf den anderen "zugehen" kann, sich nichts vergibt, wenn man sich liebt-nur, in Deinem Fall hat er sich total daneben benommen und er muss jetzt "handeln".

Wenn er das nicht macht, dann hast Du nichts verloren- außer an vertaner Zeit mit jemanden, der sich gut verstellt hat.

Nachzugeben nur damit "Ruhe ist" wäre der falsche Weg. Er muss einsehen, dass er vollkommen überzogen reagiert hat, Du Deine Meinung genauso haben darfst wie er, man einen Partner niemals beleidigt und respektlos behandelt.

Wenn er Dich wirklich liebt und Eure Beziehung will, dann wird er "aufwachen". Dies hat aber auch nur Sinn, wenn er sich entschuldigt, einsieht dass er alles falsch gemacht hat und sich so etwas sich niemals wiederholen wird.

Nur ein Versöhnen ohne darüber gesprochen zu haben und Einsicht hat keinerlei Sinn, da es sich wiederholen wird.

Hab auch Deinen Stolz und lass Dich nicht so behandeln, denn sein Benehmen hat in einer Beziehung nichts zu suchen.

Ich wünsch Dir sehr, dass er "nachdenkt" und es sich alles wieder "einrenkt".

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hallo LadyXyperhia,

bitte nimm es mir nicht übel, aber Du musst sie sehr verletzt haben, wenn sie keinerlei Kontakt mehr mit Dir möchte und das seit 5 Jahren.

Du hast Dich anscheinend zu sehr in ihr Leben eingeschmischt, vielleicht sogar ihren Freund schlecht gemacht-dabei nur an Dich selber gedacht und nicht auf die Gefühle Deiner Schwester geachtet.

Es hat keinerlei Sinn, dass Du ihr weiterhin "nachrennst.

Es müsste ein "vernünftiges" Gespräch stattfinden und daran hat sie aber anscheinend kein Interesse.

Lass sie in Ruhe, denn sie fühlt sich anscheinend auch bedrängt, unter Druck. Sie will keinen Kontakt mehr und Du musst es - so schlimm es für Dich ist- akzeptieren.

Vielleicht verblasst irgendwann ihr Ärger bzw. ihre Enttäuschung über das Vorgefallene und sie sucht von selber wieder Kontakt mit Dir. Zur Zeit ist ihr das nicht möglich und Du kannst nichts erzwingen.

Was genau vorgefallen ist, weißt nur Du genau. Sie ist absolut unversöhnlich und darum ging es sicherlich nicht nur um eine ganz "normale" Meinungsverschiedenheit, sondern muss sehr heftig gewesen sein.

Du willst unbedingt wieder diesen Kontakt zu ihr-sie aber nicht. Denk an sie und was sie derzeit nicht will.

Denk aber auch an Dich selber und hör auf Dir selber diesen Druck zu machen, unbedingt von Deiner Schwester "erhört" zu werden, denn es geht Dir dabei sehr schlecht.

Deine Schwester verbindet mit Eurem Steit vielleicht auch vieles andere. Kontakt mit den Eltern, mit dem Bruder, mit diesem Freund, erinnert sich an vieles negatives und ist deshalb so unversöhnlich.

Entweder war Euer geschwisterliches Verhältnis eh nie soooo gut oder es war sehr gut und agrat deshalb kann sie das, was zwischen Euch war, nicht verzeihen.

Leb wieder Dein eigenes Leben-auch wenns schwer fällt.

Wenn Deine Schwester nichts mehr von Dir hört, fällt ihr das sicherlich auf und kann dann vielleicht irgendwann damit abschließen und Dir verzeihen. Das musst Du aber ihr überlassen-so wie jetzt funktioniert es nicht.

Red doch auch mal mit Deinem Bruder darüber. Aber versuch nicht ihn als "Mittelsmann" einzusetzen, denn sonst könnte es passieren, dass er sich auch zurückzieht.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hallo emy2008,

wenn Deine Freundin bereits nach 4 Tagen Sex möchte, wäre dies nicht "schlimm"

Der springende Punkt ist aber der, dass Ihr erst 12 Jahre alt seid. Ich glaub echt, ich spinne. Was hast Du für eine Freundin? Ist sie älter als Du-wohl kaum, sonst wäre sie nicht mit Dir zusammen.

Wenn nicht, dann musst Du für Dich entscheiden, ob sie die "Richtige" für Dich ist.

Mit 12 Sex zu haben- ich kanns fast nicht glauben.

Lass Dich nicht drauf ein, denn Ihr seid viel zu jung dafür, ist einfach so. Da Du gar nicht weißt, was Du darauf schreiben sollst, bist Du mit der Situation selber überfordert, da Du anscheinend nicht vor hattest, jetzt schon Sex zu haben.

Es sollte doch wohl was Besonderes "werden", was es mit 12 Jahren sicherlich nicht werden kann.

Was Du ihr schreiben sollst? Genau das, was Du Dir denkst. In etwas einzuwilligen, an das Du gar keinen Gedanken verschwendet hast, wäre total falsch.

Sollte sie bereits sexuelle Erfahrung haben (mir wirds gleich schwindlig, sorry!), dann wäre dies mehr als bedenklich!

Lass Dich zu nichts überreden!

Wenn sie sich deshalb von Dir trennt, dann sei froh darüber.

Sag Ihr, dass es Dir zu früh ist. Ihr kennt Euch erst so kurz und vor allem- sorry, dass ich es wieder erwähne - Ihr seid 12 , in Worten- zwölf Jahre alt.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hallo EileenK2002,

wenn hier jemand seine Geheimnisse erzählt- falls er welche hat- dann sind das sicherlich keine Geheimnisse, da diese jeder für sich behält-wie das Wort ja schon sagt.

Es gibt "Dinge", die jemand für sich behält, weil dieser Mensch davon ausgeht, dass es keinen etwas angeht bzw. niemand wissen zu braucht. Das ist aber nicht unbedingt ein Geheimnis, denn wenn der "richtige" Mensch kommt, dann kann es sein, dass über diese Angelegenheit mit diesem gesprochen wird.

Ein Geheimnis ist ja etwas, dies keine anderer erfahren soll oder darf. Also etwas gravierendes, etwas peinliches, ........... So etwas wird aber jetzt niemand ausplaudern.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hallo,

es gibt Menschen, die sind immer schlecht gelaunt, finden an allem was zu meckern und schätzen auch keine Freundlichkeit, die entgegengebracht wird.

Meiner Meinung nach sollte sich jeder von solchen Personen fern halten, da ständiges Negativ-sein einen irgendwann selber runterzieht und keinen Spaß macht.

Eine Depression oder Kummer kommen-würde ich jetzt meinen- nicht infrage, denn in einer Depression würde sie sich zurückziehen, keinen Kontakt wollen.

Bei Kummer und Sorgen könnte sie trotzdem freundlich sein und auch könnte sie diese mal beiseite "legen" und Freude zeigen.

Wenn Du sie bereits seit einem Jahr kennst und trotz des "Negativen" Dich mit ihr triffst, scheint sie Dir sehr wichtig. Du könntest sie nach dieser Zeit doch auch mal drauf ansprechen.

Sag ihr, was Dir aufgefallen ist und ob Du ihr irgendwie helfen kannst. Es wäre so schön, wenn sie mehr Freude hätte und auch mal lachen würde.

Es gibt es doch nicht, dass sie sich nie über etwas freut oder auch mal lacht. Wenn es tatsächlich so ist, dann ist sie einfach so ein Mensch oder sie hatte ein Erlebnis , dass sie nicht "verkraftet" hat und in einer Art "Schockzustand" ist.

Dann bräuchte sie aber Hilfe eines Psychologen.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hallo Avena,

Politiker befassen sich nur mit Themen, die für sie wichtig sind und wie sie sich in den Vordergrund stellen können-als die Retter. Die Menschen selber interessieren sie nicht im geringsten- das nur nebenbei.

Du hast vollkommen recht.

Das Menschen sich aufgeben, da sie einsam sind, ist für viele nicht vorstellbar.

Zu sehen sind doch auch die Menschen, die alleine wohnen- ohne Balkon, ohne Garten und dann auch noch ohne soziale Kontakte. Dazu kommen die Menschen im Altenheim. Ihre einzige Verbindung nach draußen sind evtl nur noch die Besuche, die sie von ihren Kindern haben. Sie freuen sich darauf , es ist der Lichtblick in ihrem Leben-der ihnen genommen wurde.

Sie fühlen sich allein gelassen. Wenn alte Menschen auch den Eindruck machen- manchmal - sie würden nichts mehr merken, ist das nicht so. Eine jede Berührung tut gut und auch ohne Sprechen ist jemand für sie da.

Kranke Menschen, Menschen mit Depressionen, mit psychischen Problemen haben sicherlich ganz arg damit zu kämpfen, dass sie nun vollkommen alleine sind. NIcht mal mehr der Kontakt zum Nachbarn "darf" sein.

Die Gesellschaft wird gespalten, soziale Kontakte wurden erst verboten-noch immer eingeschränkt. Omas sehen ihre Enkel nicht mehr, auch ihre Kinder nicht. Das ist ganz schlimm-vor allem aber, weil die Gesellschaft-der Großteil- alles mit sich machen lässt, sich dirigieren lässt. Deren Angst lässt sie sogar ihre eigenen Menschen vergessen bzw. auf Abstand halten.

Eine Nachbarin hat mir erzählt, dass in der Schule zu ihrem Enkel gesagt wurde- er dürfe jetzt Oma und Opa nicht mehr besuchen, da diese sonst sterben. Was soll man dazu sagen!

Aber genauso haben auch junge Menschen damit Probleme. Sie dürfen nicht mehr zur Schule, keinen Kontakt mehr zu Freunden und und und

Der Gedanke, jemand von "oben" bestimmt einfach, was zu tun und zu lassen ist mag für ganz viele richtig sein. Sie "maschieren" mit , egal was diese sagen. Sogar eine Zwangsimpfung ist toll. Sie glauben alles, hinterfragen nichts. Sie haben alles vergessen, was die von "oben" schon getrieben haben bzw. bemerken nicht mal die Widersprüche, die immer wieder erscheinen.

Die Menschen sind oft sehr aggressiv. Sie hocken im Auto mit dem Mundschutz oder der Mundschutz hängt am Spiegel oder seitlich-zum Kopf schütteln.

Die Menschen sind hysterisch. Alle, die bemerken, was überhaupt auf der Welt geschieht, sind "Verschwörer".

Und es ist doch so. Menschen mit so großer Angst haben zum Großteil vor der "Maskenpflicht" keine Maske getragen , z.B. beim Einkaufen. Erst jetzt, wo es alle sollen, da ja. Aber den Kontakt mit den Kindern haben sie abgebrochen-wie soll das einer verstehen.

Die Lockerungen sind jetzt entstanden, da sie "oben" bemerkt haben, dass viele Menschen nun doch sich wehren, es eine "Rebellion" gibt, wenn sie nicht wieder anders handeln.

Der Großteil der Menschen hat den "Test" bestanden. Es hat sich zu früher nicht viel geändert . Sogar die Grundgesetzte gelten nichts mehr.

Das gefährdete Menschen natürlich "aufpassen" müssen, ist klar. Nur, was wäre, wenn Corona nie aufgetaucht wäre? Deshalb sind die Kranken nicht gesund, aber der soziale Kontakt wäre da und ohne soziale Kontakte geben Menschen sich auf, sehen keinen Sinn mehr im Leben, fühlen sich unwohl, werden krank, bekommen Depressionen und und und.

Alte Menschen- ohne den gewohnten Besuch werden schneller Sterben. Sie sterben aber in Einsamkeit ohne die geliebten Menschen um sich-wenn es diese gibt.

Die Menschen, die sich als "normal" bezeichnen sind leider die unnormalen, da sie alles machen was ihnen "diktiert" wird. Sie Menschen, die lügen, widersprüchlich sind , sich selber an keine "Auflagen" halten, Grundgesetze brechen, die Gesellschaftg entzweien wollen.....als etwas sehen, was diese nicht sind.

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und viele Gesundheit- wieder regelmässige Kontakte und dass Du nicht den Mut verlierst.

Liebe Grüsse!

PS: Dies soll keine Grundsatzdiskussion werden, was meine Meinung betrifft-einfach akzeptieren wäre schön.

...zur Antwort

Hallo Unhappyxd,

natürlich ist ein Liebesgeständnis in betrunkenem Zustand nicht ernst zu nehmen. Betrunkene sagen viel, wovon sie am nächsten Tag nichts mehr wissen.

Er hat doch klar und deutlich gesagt, dass er keine Beziehung mit Dir möchte, schon anhand des Altersunterschiedes. Er will mit Dir Sex.

Eine Freundschaft kann nicht bestehen, wenn Du bereits in ihn verliebt bist. Du erhoffst Dir mehr, was sich aber nicht erfüllen wird. Eine Freundschaft entwickelt sich, Ihr kennt Euch erst 4 Wochen.

Kann es nicht sein, dass Du dies als Freundschaft siehst. Der Mann aber nur für Spaß im Bett?

Er erzählt Dir sogar von anderen Frauen, die er treffen möchte. Wozu-sollte Dir auch klar sein. Er macht dies nun doch nicht-vorerst- weil er est mal doch noch Spaß hat am Sex mit Dir.

Wenn es ihm dann zu langweilig wird, er was "Neues" möchte, dann wird er dies auch machen und Eure Freundschaft interessiert ihn nicht, da diese nicht wirklich vorhanden scheint.

Du bist verliebt und lässt Dich ausnutzen. Mit einem "verliebt" will er Dich "halten". Er weiß doch bereits um Deine Gefühle und Du machst alles, was er will.

Sex mit einem Mann, in den Du Dich verliebt hast, wird - für Dich - noch alles viel schlimmer machen.

Brich den Kontakt ab, denn Du wirst diejenige sein, die unter der Trennung leidet-er nicht.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hallo halloichweiss,

dass Du mit Dir selber sprichst, ist jetzt nicht unbedingt was außergewöhnliches-meiner Meinung nach.

Es zeigt einfach, dass Du Dir sehr viele Gedanken machst.... und in einer Art "Rollenspiel" dieses verarbeitest. Du quasi mit jemanden darüber sprichst.

Für so manchen mag sich das seltsam anhören. Da Du Dir aber vollkommen darüber bewusst bist, ist dies doch nicht weiter dramatisch-wenn es sich im "Rahmen" hält.

Da aber die Gesellschaft Dich damit gleich in eine bestimmte "Kategorie" Mensch einstufen wird, solltest Du tatsächlich versuchen, es in der Öffentlichkeit zu unterlassen.

Wenn Du allerdings diese zweite Person rund um die Uhr bei Dir hast, dann steckt mehr dahinter. Evtl. hast Du Probleme, die Du nicht alleine bewältigen kannst, bist sehr einsam, möchtest keinen Kontakt mit anderen....

Dann wäre ein Psychologe für Dich der richtige Ansprechpartner, der Dir helfen kann Dich mehr von dieser "Ersatzperson" zu entfernen. Hintergründe, Gedanken, Ängste würden in den Vordergrund treten.

Wenn Du mit dieser zweiten Person also tatsächlich übertriebenen "Kontakt" hast, dann solltest Du Dir Hilfe suchen.

Anderenfalls mal ein paar "Gespräche"- die Dir ja bewusst sind- schaden Dir nicht und sind sicherlich nichts seltenes. Aber in der Öffentlichkeit, das solltest Du dies unterlassen. Da Du es steuern kannst, sollte das auch kein Problem sein.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hallo RainbowFlow,

ein Karzinom ist immer ein bösartiger Krebs.

Es kommt dann auch drauf an, wie frühzeitig der Tumor entdeckt wird. Im Anfangsstadium, wenn sich der Tumor n u r im Gewebe/an einer Stelle befindet - können die Krebszellen evtl. durch eine Operation und/oder eine Bestrahlung zerstört werden.

Wenn schon Metastasen im Körper sind, also sich die Krebszellen auf andere Organe ausgebreitet haben, dann wird versucht mittels Bestrahlung, Chemotherapie zu "behandeln.

Sind die Metastasen aber schon zu weit fortgeschritten, ist eine Behandlung oft nicht mehr möglich. Dann werden dem Patienten -so weit wie möglich- die Schmerzen "genommen".

Es kommt aber auch auf das Alter eines Menschen an, wie behandelt wird.

Wenn ein Mensch bereits 90 Jahre alt ist, dann wird man diesem - je nach Fall - eine Behandlung empfehlen, ob es aber Sinn macht und auch im Sinne des Patienten ist, muss abgewägt bzw. entschieden werden.

Nicht falsch verstehen. Natürlich ist es nicht egal, wenn ein Mensch sehr alt ist. Aber ob es dann nicht besser ist, die restliche Lebenszeit zu "geniesen", mit Medikamenten dies zu ermöglichen.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hallo AMAZONKUNDERM7,

Du willst also gleich arbeiten, aber keine Ausbildung machen-so habe ich das jetzt verstanden.

Da käme infrage:

  • in einer Fabrik
  • in einer Bar/Kneipe/Bistro als Spüler, hinterm Tresen, Bedienung
  • Reinigungskraft
  • Call-Center
  • Kinder"mädchen" im privaten Haushalt
  • Beim Friseur - nur fürs Haare waschen, Kaffee bringen, kehren
  • Hilfskraft im Altenheim
  • Tierheim

Liebe Grüsse und viel Glück bei der Job-Suche!

...zur Antwort

Hallo RunningBlood,

hier mal ein paar Ideen:

  • Spieluhr - da gibts auch sehr kitschige, aber trotzdem sehr schön
  • Mach mit ihr ein Picknick- evtl. auch im Garten oder beim Regen drinnen
  • Glaskugel mit Herz oder Rose im Inneren
  • Ein großer Strauß roter Rosen
  • Ein Bad zu Zweit mit Rosenblüten und Kerzen
  • Gestalte ein ganz persönliches Fotoalbum mit Bildern von Euch Beiden mit Wörtern/kleinen Texten, Zeichnungen, Herzen - unter und um die Fotos
  • Back ihr eine Torte/Kuchen in Herzform mit Zuckerherzen drauf
  • Schreib ihr ein Gedicht
  • Ein Kissen mit einem Foto von Euch o.ä..
  • Riesiger Luftballon mit einem Körbchen dran- wie ein Ballon - und in diesem Körbchen noch einen "Mitfahrer"
  • Lass ihr durch Euren Radiosender einen wunderschönen Geburtstag- mit Dir wünschen- und natürlich ein paar liebe Worte-eh klar

Vielleicht ist ja was für Dich dabei.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hallo Goodquestion866,

Du bist sehr verletzt und das ist auch verständlich.

Nur, wer so gemein ist und charakterlos, der ist es nicht wert, dass Du auch nur ein Tränchen vergisst.

Du hast großes Vertrauen gezeigt und Deinem Freund erzählt, was damals passiert ist, Dich sicherlich auch noch belastet- so etwas vergisst man nie.

Statt Dich zu trösten, Verständnis zu zeigen, entsetzt darüber zu sein-was passiert ist-sagt er gar nichts dazu.

Wäre er tatsächlich so schockiert gewesen über das, was Du ihm anvertraut hast, dann hätte er zumindest gesagt, ich kann grade nicht drüber reden, da ich es total schlimm finde, was Dir passiert ist.

Er wäre am nächsten Tag oder am selben Tag noch auf Dich zugekommen und hätte mit Dir darüber gesprochen. Das was Dein Freund gemacht hat, ist das Allerletzte. Er hat sich noch darüber lustig gemacht, Dir nicht geglaubt.

Du brauchst doch so einen Freund nicht.

Wenn er nicht selber einsieht, was er falsch gemacht hat, wie daneben er sich benommen hat, dann verabschiede Dich, denn die nächste Enttäuschung wird kommen. Außerdem ist so etwas unverzeihlich.

Liebe Grüsse- lass Dich nicht unterkriegen!

...zur Antwort

Hallo Kristall07,

es kommt doch auch drauf an, wie sie mit Dir geschrieben hat. War es ein ganz harmloser Kontakt oder hat sie Dir Hoffnungen gemacht auf ein Treffen o.ä..

Sie hat den Kontakt plötzlich abgebrochen und Du bist total entsetzt darüber. Warum? Sie weiß es doch - angeblich - nicht, dass Du es bist.

Ganz im Gegenteil, Du solltest doch eher froh sei, dass sie für diese Person- die sie ja nicht als Dich erkannt hat - keine Gefühle hat.

Du wolltest wohl weiterhin diesen Kontakt, weil Du ein Liebesgeständnis noch ewig vor Dich hingeschoben hättest.

Du wist sofort merken- wenn Du mir ihr sprichst- ob sie vielleicht doch weiß, dass Du es gewesen bist, der sie angeschrieben hat oder nicht. Dann ist sie zurecht verärgert, da Du sie belogen hast. Sie käme sich dann auch sehr dumm vor.

Egal, wie es jetzt ist. Sag ihr, was Du fühlst- aber auch, dass Du ihr geschrieben hast. Du musst ihr das sagen, denn irgenwann wird sie es rausbekommen und dann ist der "Teufel" los.

Entschuldige Dich dafür, erfinde aber keine Ausreden, warum Du das gemacht hast.

Entweder sie verzeiht Dir oder nicht. Auch, ob sie Deine Gefühle erwidern kann, steht in den Sternen. Wenn nicht, ist eine Freundschaft nicht möglich und Du solltest Dich dann auch zurückziehen und es akzeptieren.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Internetfreund- struggle?

Es wird leider lang, bitte lest es euch trotzdem durch 🥺🙏

ich hab vor 1 1/2 jahren jemanden übers internet kennengelernt und wir hatten beide interesse uns näher kennenzulernen. Es klingt dumm und ist safe auch nur ne illusion aber es war schon so das ich das gefühl hatte mich durch das internet irgendwie in ihn zu verlieben. Wir telefonierten sehr oft und haben jeden tag geschrieben und ich wollte ihn auch in real kennenlernen, nur meine eltern hatten ein richtig heftiges problem damit haben mir gedroht das sie mich auf die straße setzen usw und mir verboten ihn zu besuchen.

Trotzdem haben wir seit heute immer noch jeden tag kontakt nur wir haben uns nie getroffen. Am anfang war es auf liebe basis aber mittlerweile sind wir einfach freunde. Nur ich hab angst das ich ihm irgendwie weniger wert bin ich meine wir kennen uns nur durch internet also im grunde gar nicht. Er hat mich nie in echt erlebt und er könnte mich theoretisch von heute auf morgen aus seinem leben löschen. Irgendwie wäre ich auch immer noch hart eifersüchtig wenn er jetzt mit einer freundin ankommen würde, vorallem weil ich weiß das er ein typ ist der sich von seinen freunden komplett abschottet wenn er in einer beziehung ist und irgendwie graut es mich kontakt mit ihm abzubrechen. Andererseit werde ich so immer wieder verletzt, weil wir eben nur internetfreunde sind, ich sehr sensibel bei ihm bin und er auch ab und an phasen hat wo er mich unbewusst mit seinem Verhalten verletzt. Er hatte auch schon verhaltensweisen die generell verletztend und dumm waren zum beispiel absichtlich eifersüchtig machen verletztende/ arrogante dinge sagen weil er einfach unreif war und nur an seine eigenen probleme gedacht hat.

Und ich finde das es langsam zu besessen von mir ist, immer noch so an ihm festzuhalten obwohl wahrscheinlich eh nie etwas draus werden wird, weil er viel zu weit weg wohnt und ich nicht glaube das er mich lieben wird oder noch auf mich steht und selbst wenn kann ich ihm nicht vertrauen er hat mich in der vergangenheit schon verletzt und ich denke nicht das es gut wäre mit ihm zusammen zu sein.Es ist so ein zwiespalt weil mit ihm zu sein verletzt mich auf dauer aber ich kann nicht ohne ihn und denke ständig an ihn und frage mich ob er in Realität so ist wie ich ihn kennengelernt habe und wenn nein wie ist er dann. Irgendwie ist es so als ob er genau das ist was mir fehlt und ich keinen anderen finden werde der so ist wie er. selbst wenn ich nur freundschaftlich bei ihm sein könnte hauptsache ich bedeute ihm irgendwas.

Ich glaube es würde mir helfen wenn ich ihn kennenlernen würde damit ich weiß das er nicht so ist wie ich ihn mir vorstelle um mit ihm abzuschließen aber ich kann ihn nicht einfach mal eben besuchen es lohnt sich nich für einen tag und übernachten werde ich bei dem mit sicherheit nich xd was soll ich tun? Was denkt ihr dazu?

Wenn du bis hierher gelesen hast danke !

...zur Frage

Hallo,

Du hältst an etwas fest, was nicht "real" ist.

Du kennst diesen Mann nur vom Schreiben, telefonieren und hast Dich trotzdem anscheinend irgendwie verliebt.

Du schreibst aber auch, dass er Dich schon sehr verletzt hat, indem er Dich eifersüchtig macht oder arrogant sich benimmt.

Er wohnt 5-6 Stunden von Dir entfernt und Deine Eltern haben etwas gegen ein Treffen.

Deine Eltern drohen Dir sogar , Dich"rauszuschmeißen", falls Du Dich mit ihm triffst. Darum gehe ich auch davon aus, dass Du bereits 18 Jahre alt bist.

Ob Deine Eltern dies dann wirklich wahrmachen würden, kannst nur Du entscheiden. Anscheinend bist Du von ihnen "abhängig", sonst könnten sie Dich nicht so unter Druck setzen.

Sie akzeptieren Deine Wünsche nicht, darum wäre vielleicht ein Auszug-grundsätzlich- zu überlegen- das nur nebenbei.

Solltest Du ihn also trotz "Verbot" treffen, unbdingt aufpassen, dass er nicht nur eine "schnelle Nummer" möchte und dann bist Du vergessen. Denn 5-6 Stunden ist schon eine weite Strecke und dass Ihr Euch nicht oft sehen würdet, muss Dir klar sein-falls es überhaupt so weit kommen sollte.

Warum kommt er denn nicht zu Dir? Das wäre doch viel einfacher. Er kann ja dann sich wo ein Zimmer nehmen und das Problem mit Deinen Eltern wäre auch erledigt.

Du kannst nicht loslassen. Warum nicht? Er hat doch schon Charaktereigenschaften gezeigt, die Dir nicht gefallen. Es ist also nicht alles nur Sonnenschein, so wie es sich anfangs gleich liest. Und der springende Punkt, Du kennst ihn überhaupt nicht- im richtigen Leben.

Auch nach einem einzigen Treffen/Wochenende wirst Du nicht feststellen, wie er wirklich ist, denn dazu musst Du ihn viel näher kennenlernen und oft treffen. Eine einmalige Begegnung wird Dir also nicht viel darüber sagen, wie er wäre, wenn Ihr ein Paar sein würdet.

Du schreibst, Ihr seid jetzt Freunde. In einer Freundschaft ist aber niemand eifersüchtig und Du bist es, hast Angst weniger wert zu sein usw.. Er sieht Dich aber bereits als "Freundin", also nicht mehr.

Natürlich wäre es schön, wenn Du ihn auch als "Freund" treffen könntest, aber Du siehst viel mehr in ihm. Auch, wenn er nett ist, er Dir optisch gefallen würde-bei einem Treffen-heißt das noch lange nicht, dass er auch der richtige Partner für Dich wäre.

Man lernt sich erst über eine ganze Zeit richtig kennen und merkt, ob eine Beziehung auch wirklich hält, wie der Charakter ist.....

Du willst wissen, ob er so ist, wie Du ihn kennengelernt hast. Du hast doch bereits gemerkt, dass er auch Eigenschaften hat, die Dich sehr verletzen. Warum sollte er in "real" nicht so sein?

Kann es nicht einfach sein, dass Du Dich sehr nach einer Beziehung sehnst und darum einfach zu viel Gefühl investiert, was diesen Mann betrifft-den Du noch nie getroffen hast.

Ein paar nette Worte sagen nichts über einen Menschen aus.

Entweder triff Dich tatsächlich mit ihm. Besser wäre es aber doch, Du würdest Dich zurückziehen und mehr im richtigen Leben unternehmen, was ja nun bald wieder möglich sein wird.

Du meinst, Deinen Traummann zu treffen oder die Bestätigung zu bekommen, dass es nicht so ist- wenn Du ihn triffst. Du wirst aber weder das eine , noch das andere feststellen, da die Zeit einfach zu kurz ist. Da müsste er sich schon gleich wie die "Axt im Wald" benehmen, dass es für Dich erledigt wäre.

Wenn Ihr Euch kennenlernt und er ist nett, dann wirst Du noch unzufriedener sein, da Du ihn noch öfter treffen möchtest um zu sehen, wie sich alles entwickelt.

Die Frage dabei ist doch aber auch, wie sieht er denn das Ganze? Möchte er überhaupt ein Treffen oder kann sich eine Fernbeziehung vorstellen? Du bist jetzt schon eifersüchtig, obwohl er nicht Dein Freund ist-eine Fernbeziehung wäre für Dich wahrscheinlich keine Lösung.

Du vertraust ihm auch nicht. Ja wie auch, Du kennst ihn doch gar nicht.

Sieh ihn als das, was er ist - eine Internetbekanntschaft- denn auch um sagen zu können dies ist ein "Freund", musst Du jemanden sehr gut kennen. Und ohne Vertrauen, dass Du ja nicht hast- wie Du schreibst- gibt es auch keine Freundschaft.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Streit mit der Freundin ohne Grund?

Hallo liebe Community,

Ich habe seit 4 Tagen "Streit" mit meiner Freundin. Ich weiß nicht, ob man es wirklich Streit nennen kann.

Vor vier Tagen hat sie mich morgen angeschrieben (was mittlerweile Routine ist). Ich hab dann geantwortet, die Nachrichten kamen an, aber ich bekam keine Antwort. Nach 2 Stunden ohne Antwort habe ich nochmal geschrieben und gefragt wo sie ist.

Da ich ebenfalls keine Antwort bekommen habe, habe ich es gelassen und nicht mehr geschrieben.

Abends hat sie mir geschrieben, dass sie ihr Handy mittags verloren hat. Anschließend hat sie mir gesagt, dass sie müde ist und mir eine gute Nacht gewünscht. Ich habe ihre Nachrichten gleich gelesen und habe gesagt, dass ich dann auch schlafen gehe und habe so getan, als ob ich nicht sauer war, obwohl ich sauer war(Ich war mir da nicht sicher, ob sie mit Absicht nicht mit mir schreiben will, sonst hätte ich es gesagt). Jedoch ist sie gleich off gegangen und hat meine Nachricht erst am nächsten Morgen gelesen, was normalerweise nicht üblich ist.

Am nächsten Morgen ging das gleiche Spiel weiter, aber an diesen Tag war die Ausrede, dass sie viel für die Schule machen muss.

Gestern und heute blieb es dann nur bei guten Morgen und gute Nacht, auch ohne Baby, Schatz etc.

Ich frage mich jetzt, ob ich was falsches gemacht habe, was ich nicht glaube, aber es mag ja sein.

Bis jetzt wissen wir beide nicht, was zwischen uns falsch läuft, und ich möchte sie darauf ansprechen!

Was soll ich ihr morgen sagen?

Ich will sie in der Nachricht nicht verletzten.

Wie soll ich da vorgehen, erstmal fragen was los war?

...zur Frage

Hallo Joka870,

Du hättest sie gleich fragen sollen, was los ist und nicht 4 Tage warten. Denn das was nicht passt, war doch gleich klar.

Vor allem, sie hat ihr Handy mittags verloren, schreibt Dir aber vormittags schon nicht mehr zurück.

Probleme müssen gleich geklärt werden und vor allem persönlich.

Es scheint als würde sie Ausreden erfinden, um keinen Kontakt mit Dir haben zu müssen.

Vielleicht möchte sie die Beziehung beenden und hat nicht den "Mumm" es Dir zu sagen und verhält sich deshalb so komisch. Das Du nicht mal frägst, was mit ihr los ist, könnte sie sogar noch bestätigen, dass Du nicht der richtige Partner für sie bist.

Du willst sie in der Nachricht- an sie- nicht verletzen? Da gibt es nichts zu verletzen, wenn Du sie frägst, was mit ihr los ist, weil........ Wie lange willst Du noch warten um sie darauf anzusprechen.

Für Deine Freundin kann das auch als Gleichgültigkeit ankommen oder das Du nicht mal merkst, dass was nicht stimmt.

Du kannst sie auch fragen, ob Du etwas gesagt hast, was sie gekränkt hat- das würde Dir sehr leid tun. Wenn sie aber meint nein, dann soll sie sagen, was los ist. Lass Dich also mit einem "es ist nichts" nicht abwimmeln.

Du tust seit 4 Tagen so, als wäre alles normal. Mit "Reden" habt Ihr es anscheinend Beide nicht wirklich. In einer funktionierenden Beziehung ist dies aber wichtig, da sonst auch Missverständnisse entstehen können.

Sie sagt nichts, zeigt Dir aber ganz deutlich, dass etwas schief läuft- also reagier auch darauf.

Nachrichten zu schreiben passt ja wohl gar nicht, ist total unpersönlich. Dann telefoniert zumindest miteinander, wenn ein Treffen nicht möglich ist. Emotionen, Blicke, Worte, die Stimme....... dies ist nur persönlich möglich .

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen Nudelsalat66,

da Du Dich immer wieder mit ihm getroffen hast - auch nach Eurer Trennung - hast du anscheinend immer wieder auf mehr gehofft. So hört es sich zumindest an, da Du ja erwähnst, es wurde nichts ernstes mehr daraus, Du warst ihm zu anstrengend und nicht gut genug.

Mit so jemanden trifft man sich nicht mehr. Er hat Dir doch immer wieder ein schlechtes Gefühl gegeben und das geniest er anscheinend. Fühlt sich überlegen, weiß, dass Du Dir mehr wünschen würdest.

Du willst jetzt keinerlei Kontakt mehr. Du hast selbst bemerkt, dass es keinerlei Sinn macht, sich mit diesem Mann zu beschäftigen, seine Zeit zu verbringen, da er Dir nur schlechte Gefühle vermittelt, Du Dich schlecht fühlst, er sich nicht ändert....

Da es aber bis jetzt für ihn anders ankam, nimmt er Dich auch nicht ernst.

Immer wieder reagierst Du auf seine "Anschreiben". Ignorier ihn total, lies auch seine Nachrichten nicht, blockier ihn überall .

Jedes Mal, wenn Du wieder reagierst, hat er erreicht, was er wollte. Er fühlt sich bestätigt.

Wenn ihn das nicht stoppt- damit meine ich, dass er Dich vielleicht - persönlich -abpasst, dann sag ihm nur, dass wenn er nicht sofort verschwindet und Dich in Ruhe lässt- Du ganz laut um Hilfe schreist und ihn anzeigen wirst wegen Belästigung.

Wenn er darüber lacht, dann mach das auch! Du wirst sehen, wie schnell er weg ist.

Lass Dich auf keinerlei Gespräch ein, sonst hat er Dich wieder da, wo er Dich wollte.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hallo Whynot954,

jeder sollte doch seine "Leidenschaft" ausleben und jeder so tolerant sein und es akzeptieren, was jemanden gefällt, auch wenn , wie z.B. der Fußfetisch , für einen selber nicht infrage kommt.

Nur, weil viele Menschen Füsse nicht erotisch finden, heißt das ja nicht, dass nur der "Standard" normal ist.

Sich davor ekeln bestimmt nicht- mach ich mir aber auch zu wenig Gedanken darüber, wie es sein würde/ist, wenn einen Füsse anziehen.

Natürlich muss eine bestimmte Vorliebe nicht jeder verstehen, aber akzeptieren.

Leider gibt es zu viele Menschen, die nicht damit klar kommen, was andere bevorzugen, nur weil es für sie selber nicht denkbar ist. Werden auch ausfällig, beleidigend und sind-eben-angeekelt, finden es unnormal.

Denn nur, was sie selber als "richtig" empfinden, ist dann auch so.

Jeder Mensch soll sein Leben so leben, wie er es möchte und glücklich macht.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen Marcymindfreak,

Eure Beziehung wird wohl nicht erst seit gestern so "harmonisch" sein und voller "Respekt" gegenüber. - Das nur nebenbei.

Wenn Deine Freundin tatsächlich den Sex mit Dir als "nicht mehr gut genug" betitelt, Ihr Dein Gewicht zu hoch ist, dann ist das doch sehr verletzend.

Dein Gewicht sollte wohl kein Grund sein, Dich weniger zu lieben oder nicht mehr attraktiv zu finden. Was Ihr am Sex nicht mehr gefällt, soll sie Dir sagen, aber natürlich nicht wie ein "Holzfäller". In einer Beziehung sollte doch wohl jeder sagen können, was er sich beim Sex wünscht, was sich vielleicht verändert hat...., aber eben mit Respekt und nicht auf eine herablassende Art und Weise.

Warum Du plötzlich den Kontakt zu einer Freundin beenden sollst, ist zwar ungewöhnlich, aber trotzdem solltest auch Du darüber nachdenken, ob sich etwas verändert hat. Du vielleicht mehr Zeit mit dieser verbringst als mit ihr, sie mit ihr vergleichst, zu viel von ihr sprichst, alles toll findest , was diese von sich gibt..... Dies nur als ein paar Gedanken.

"Soll ich machen, was Chefin will, oder sie einfach zum Mond schießen?"- Deine Art und Weise Dich auszudrücken, was Euer Problem betrifft, ist auch nicht gerade sehr charmant.

Ihr werdet keine 5 Jahre einfach nur zur "Gaudi" ein Paar gewesen sein, sondern, weil Ihr Euch liebt. Davon hört liest man nur leider in Deinem Text überhaupt nichts.

Es scheint als möchte jeder nur seinen Willen durchsetzen-wird "pampig". Warum, weshalb, weswegen Eure Beziehung gerade aus dem "Ruder" fährt ,weißt Du aber gar nicht.

Wenn Ihr nicht miteinander "normal" reden könnt, ist es schwierig etwas zu ändern oder die Beziehung zu retten.

Du musst wissen, was Ihr am Sex mit Dir nicht mehr gefällt , warum Du plötzlich den Kontakt zu Deiner Freundin unterlassen sollst und genauso solltest Du aber auch darüber ein paar Gedanken darüber verlieren, ob sich nicht doch etwas verändert hat, dass Deine Freundin so unzufrieden ist. Ihr aber auch sagen, wie verletzend es ist, was sie sagt, auch was Dein Gewicht betrifft.

Zwischen Euch liest sich - irgendwie - alles so kalt. Kein Wort des Bedauerns, von Liebe, Angst Deine Freundin zu verlieren.....

Entweder machst Du hier einen auf "harten Kerl" oder Du bist wirklich so und dann ist dies doch sehr bedenklich.

Vielleicht hat sie auch schon oft genug versucht mit Dir darüber zu reden und Du hast sie nicht ernst genommen, so dass sie jetzt nicht mehr darüber reden will.

Nach 5 Jahren wirft man doch nicht einfach alles hin und trennt sich, als wäre man 2 Wochen zusammen gewesen.

Es hilft Euch doch gar nichts, Euch gegenseitig Vorwürfe zu machen oder "dickköpfig" zu reagieren. Wenn Ihr Euch noch liebt, werdet Ihr eine Lösung finden, da dann jeder weiß, was los ist. Ohne Reden geht das aber nicht.

Wenn Ihr tatsächlich in Erwägung zieht Euch zu trennen, dann ist sicherlich schon länger der "Wurm" in Eurer Beziehung und Ihr habt es einfach so laufen lassen.

Vielleicht seid Ihr auch "Beziehungsmüde", seht den andern als "selbstverständlich" an. Auch daran könntet Ihr was ändern.

Im Falle einer Trennung macht dies nicht auf eine Art und Weise, die die letzten 5 Jahre als etwas "unschönes" darstellen.

Vielleicht hat sich Deine Freundin auch "entliebt", möchte dies aber Dir nicht sagen und versucht deshalb etwas zu "finden", womit sie jetzt nicht mehr zufrieden ist.

Manchmal ist es besser sich zu trennen. Dann, wenn keine große Liebe mehr vorhanden ist, denn alles andere sollte man "regeln" können.

Wenn es denn anders ist, wird jeder von Euch einen Neuanfang wollen-dazu muss aber klar sein, was sich zwischen Euch ändern muss, damit dieser eine Chance hat.

Nimm sie doch einfach mal in den Arm und sag Ihr , dass Du in Ruhe mit ihr über alles reden möchtest.

Nimm meine Zeilen nicht gleich als Kritik, sondern einfach mal drüber nachdenken.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort
Finde ich nicht gut

Hallo rubylover19,

anscheinend findest Du kein "reales" Mädchen, dass sich auf ein Date mit Dir einlässt und das ist nicht verwunderlich. Mädchen, die etwas auf sich halten, bevorzugen Jungs mit Charakter und Benehmen.

Egal, ob das Mädl jetzt dick war oder nicht, Du hast allein mit einem Blick- von oben bis unten- Ihr gesagt, was Du von ihr hältst und dies in ganz krasser Art und Weise..

Es ist zwar fraglich, was ein Mädl davon hat, Dir "alte" Bilder von sich zu schicken, wenn es doch genau weiß, dass diese nicht mehr dem jetzigen "Bild" von ihr gleichen-aber es gibt ja nichts, was es nicht gibt.

Vor allem schreibst Du ja Mädchen, also bist Du noch jung, denn sonst würdest Du von einer Frau sprechen und somit können die Bilder, die Du von dem Mädchen kennst, nicht so "alt" sein.

Du scheinst sehr oberflächlich zu sein und anstatt ein paar Worte mit ihr zu wechseln, bist Du angeekelt. Auch ein sehr schlechter Charakter kann "anekeln".

Am Treffpunkt konntest Du sie nicht finden? Ihre Gesichtszüge werden sich nicht verändert haben. Du hast also auch in Deinem Date-Portal nur auf die Hülle geachtet und nicht mal genau auf das Gesicht.

Du hättest sie einfach mal darauf ansprechen können, warum sie Dir "falsche" Bilder schickt. Herablassender Blick, arrogantes Verhalten, zu meinen sie ist es nicht wert mit ihr zu sprechen, sind nicht gerade eine anziehende Charaktereigenschaft.

Du hast Dich total daneben benommen. Du fandest es nicht mal für "würdig" mit ihr zu reden. Auch, wenn sie Dir was "vorgemacht" hat und sie nicht Deinem Idealbild entspricht, hätte es vielleicht ein nettes Treffen- ohne Wiederholung - werden können.

Wenn das Mädl sicherlich sich sehr schlecht gefühlt hat-aufgrund Deiner herablassenden Art- hat sie sicherlich ganz schnell erkannt, dass Du eh kein Mensch bist, den sie besser kennenlernen wollte.

Das Wort "Respekt" kennst Du anscheinend nicht und im Grunde hat das Mädchen Glück gehabt.

Ich weiß, viel Kritik- aber vielleicht einfach mal drüber nachdenken, wie Du Dich benimmst.

Viele Grüsse!

...zur Antwort

Hallo LunaZocker,

Du schreibst zwar, Du hast die Gefühle für ihn verloren, was aber nicht sehr glaubhaft klingt, sonst würdest Du hier nicht diese Frage stellen. Du gibst dem allen nämlich noch eine viel zu große Bedeutung .

Du bist von seinem Verhalten verletzt. Du hättest auch gerne, dass er Dich umarmt, Dir Aufmerksamkeit widmet, mit Dir redet. Du beachtest ihn einfach noch viel zu viel.

Mobbing würde ich sein Verhalten nicht nennen, wobei es in keinster Weise o.k ist, wie er sich verhält.

Das er Dich ignoriert- könnte dies vielleicht damit zusammenhängen, dass Du ihn immer noch länger anschaust, darauf hoffst, das er mit Dir spricht und Dein Blick auch alles über Deine Gefühle aussagt?

Du willst ihm erklären, dass Deine Gefühle weg sind-wozu?

Wenn er auf Dich zukäme, Dich umarmen würde, wärst Du sicherlich gleich wieder Feuer und Flamme. Du denkst sogar darüber nach, dass er Dich eifersüchtig machen möchte. Dies solltes Du schnell vergessen, denn dieser "Aufwand" wäre doch umsonst, wenn er eh weiß, dass Du ihn magst.

Du solltest wirklich froh sein, dass er kein Interesse an Dir hat, denn er hat einen sehr schlechten Charakter. Er macht sich über Deine Fotos lustig-was ihm offensichtlich Freude macht, ignoriert Dich-verletzt Dich also absichtlich. Niemand möchte so jemanden als Freund.

Er sollte Dir überhaupt keine Gedanken mehr wert sein, da e r es nicht wert ist.

Auch, wenn es nicht einfach ist, nimm Abstand .

Hab mehr Stolz-Du hast es doch nicht nötig Dir über so ein kindisches und schlechtes Verhalten ein schlechtes Gefühl geben zu lassen. Lass ihn links liegen, versuch nicht mehr in irgendeiner Weise Kontakt zu ihm zu "wollen", lass ihn einfach.

Wenn Du wieder mal mit ihm für die Schule etwas ausarbeiten müssen solltest, dann sag Deiner Lehrerin gleich, dass Du bitte einen anderen "Partner" möchtest-warum musst Du nicht sagen, Du hast Deine Gründe. Denn, wie soll eine Zusammenarbeit möglich sein, wenn er nicht mit Dir redet.

Er verhält sich arrogant und herablassend. Er weiß, dass Du schüchtern bist und Dich nicht wehrst und das gibt ihm ein tolles Gefühl. Auf solche Menschen solltest Du- in Deinem Leben- verzichten können.

Schenk ihm keine Beachtung mehr, verhalt Dich ganz normal. Versuch aber nicht mehr ihn in ein Gespräch zu verwickeln, irgendetwas zu erkären, ihn "anzuschmachten", versuchen mit ihm Kontakt zu haben......

Er hat auch sicherlich nicht mit allen eine tolle Freundschaft. Freunde sind ganz was anderes. Es sind halt Bekannte aus der Schule, aber nur für die Schule. Niemand hat so viele Freunde.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Was soll ich machen(Freund):(?

hallo und zwar wollte ich fragen was ich machen kann...also ich(w/15)und mein Freund(M/16) sind seit fast 7 Monate in einer Fernbeziehung(sind etwa 700-800 km entfernt)und hatten uns noch nie gesehen was ich wirklich traurig finde aber wir hatten schon seit Anfang an geplant uns in den Sommerferien sehen und er mit den Zug kommt was ca. hin und zurück 350€ Kosten wird und das er ca. 2 Wochen bei mir bleibt naja besser gesagt im Hotel(was ziemlich komisch ist und natürlich teuer ist und ihm am anfang bewusst war&dann noch den Zug)natürlich habe ich ihm gesagt das er bei mir pennen kann und er hat es einfach abgeschritten ich weiß nicht warum dann habe ich halt gesagt das es seine Entscheidung ist dann war alles klar er wird Safe kommen und ich habe mich mies gefreut is ja auch klar:)....bis vor ein paar Tagen hat er einfach gesagt das es nichts wird weil es viel zu teuer is und das sich nicht lohnen würde(ich habe mich auf einmal wertlos gefühlt)ich habe ihm dann wieder gesagt das er bei mir schlafen kann und er so trotzdem wird es teuer ich wollte noch sagen das ich alles für ihn tun ich würde die Hälfte des Zuges zahlen und das werde ich ihm auch sagen aber erst wenn alles wieder gut ist(wir haben des wegen auch grade,,Streit“)und was ich noch sagen wollte das ist doch keine richtige Beziehung wenn man sich nicht sieht und das auch in fast 7 Monaten....was ich auch nicht verstehe wenn wir uns nicht sehen können wieso er die Beziehung überhaupt eingeht?Was soll ich machen und bitte schreibt nicht rede mit ihm weil das nichts hilft habe es schon oft versucht(in anderen Themen)ist immer gescheitert

danke im Voraus:)

...zur Frage

Hallo R6Girl,

eine Beziehung kann nicht existieren, wenn Ihr Euch noch nie gesehen habt.

Keiner weiß, wie der andere im "richtigen" Leben ist, seinen Charakter, seine "Macken", seine Schwächen, sich kennenlernen, erste Annäherung, liebevolle Blicke, Sehnsucht, sich das erste Mal küssen usw., dass fehlt alles bei Euch.

Ob Dein "Freund" Euch überhaupt als ein Paar sieht, ist was ganz anderes.

Er wollte Dich zwar im Sommer besuchen, aber es könnte für Euch Beide schnell klar werden, dass Ihr getrennte Wege geht.

Sich nach 7 Monaten das erste Mal sehen- das davor war keine Verbindung, die sich Liebe nennt.

Wie kannst Du für jemanden alles tun, den Du noch nie gesehen hast und somit auch gar nicht wirklich kennst.

Es ist ein riesen Unterschied, ob ich mit jemanden schreibe oder telefoniere usw. oder diesen sofort in "echt" kennenlerne.

Er hat dies vielleicht auch jetzt erkannt, vielleicht auch sich in jemanden verliebt-die er auch richtig kennt. Oder Du hast ihm mit Deinem Angebot verschreckt, dass er bei Dir schlafen kann.

Er zieht sich auf jeden Fall zurück .

Du findest doch auch einen Partner, der in Deiner Umgebung wohnt, den Du nicht nur vom Schreiben her kennst.

Eigentlich unvorstellbar, dass einen der "Freund" besuchen kommt, den man noch nie gesehen hat im richtigen Leben, nicht berührt, nicht geküsst, nichts. Das Du ihn gleich bei Dir übernachten lässt, ist schon irgendwie bedenklich. Du kennst ihn doch überhaupt nicht.

Du schreibst, Du kannst nicht mit ihm "reden", auch bei anderen Themen ist das gescheitert. In einer Beziehung muss man aber über vieles reden, vor allem, wenn einen etwas stört. Ihr habt also jetzt schon Probleme ohne dass Ihr Euch kennt.

Ich weiß, dass willst Du jetzt nicht hören, aber vergiss das Ganze, da es nicht so ausschaut, als hätte es Zukunft.

Wenn Du nicht mit ihm reden willst oder kannst, es nicht möglich ist, dann werdet Ihr auch nicht zu einer Lösung kommen.

Frag ihn direkt, warum er plötzlich nicht mehr kommen möchte. Er soll nur ehrlich sein und das sollte ja wohl nicht zu viel verlangt sein.

Ein feste und intensive Liebe kann niemals übers Internet sein bzw. beginnen.

Eine Fernbeziehung mag - nicht für jeden - möglich sein, aber nur, wenn sich das Paar vorher richtig kennengelernt hat und es unumgänglich war , sich zu trennen -auf Zeit. Und regelmässige Treffen sind ein "muss", anders funktioniert das nicht.

Du schreibst auch, dass Du nicht verstehst, warum er überhaupt eine Beziehung mit Dir eingeht, wenn Ihr Euch nie trefft.

Das könnte man Dich auch fragen! Du merkst ja selber schon, dass das nicht wirklich passt!

Ist nicht böse gemeint, aber ich wünsch Dir sehr, dass Du Dich im realen Leben verliebst um zu erkennen, was das jetzt "ist", was Euch verbindet.-Du wirst es sofort erkennen.

Liebe Grüsse !

...zur Antwort

Hallo Horst2020,

derzeit ist es nicht möglich den Führerschein zu machen, da auch die Fahrschulen geschlossen haben-haben müssen.

Der Fahrlehrer darf weder Unterricht noch Fahrstunden geben.

Der Theorieunterricht wäre - mit dem vorgeschriebenen Abstand - noch das wenigere Problem- wobei "Menschenansammlungen" nicht erlaubt sind.

Bei Fahrstunden wäre der Kontakt zwischen Dir und dem Fahrlehrer - im Auto - viel zu eng.

Es wird also noch dauern, bis Du Deinen Führerschein machen kannst.

Was Du allerdings schon jetzt in Angriff nehmen könntest-per online zu lernen, dann wird's um so leichter für Dich, wenn Du den Führerschein beginnst.

Der Theorieunterricht von 12 Stunden ist Pflicht, Du kannst also nicht die Unterrichtsstunden per online "ablegen" und auch die Theorieprüfung nicht-sondern nur Dich vorbereiten.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Ging das zu weit? Wie soll ich damit umgehen?

Ich bin w/14 &' mein ex Freund m/15 fast 16. Wir sind im guten auseinander gegangen und sind befreundet, verstehen uns auch gut. Wir treffen uns manchmal mit anderen Freunden z.B. wenn einer Sturm hat. Am Samstag, so gegen Abend waren wir zu siebt bei ihm. Dann haben wir ein kleines 'Trinkspiel' gemacht. Am Schluss war ich sie jenige die am meisten getrunken hat. Da es erst das 3mal war des ich Alkohol getrunken hab (davor hab ich nur 2 Mal getrunken und das nicht viel sondern nur ein paar Schlücke) jedenfalls hab ich des nicht so gut vertragen. Er hat mich dann in sein Zimmer gebracht also in sein Bett damit ich mich ausruhen kann. Dann hat er sich neben mich gelegt und ist näher gekommen und hat mich angefasst.  (also am Bussen und am Hintern) dann hab ich ihm gesagt das ich kein Sex will und er meinte nur "ich will nicht mehr, ich will nur anfassen". Und nebenbei: ich denke er war selber ein bisschen angetrunken, sonst hätte er sowas nicht getan. Dann wollte ich mich von ihm weg drehen, aber er kam immer näher und hat mir dann auch von vorne in diese Hose gegriffen. Indem Moment ist sein älterer Bruder (17) reingekommen und dann hat er schnell so getan als hätte er mich nur 'hingelegt' damit ich mich ausruhen und als wäre er gerade dabei zu gehen. Dann ist er auch aus dem Raum gegangen zu den anderen. (Es war ein Treffen mit Übernachtung) Am nächsten Tag bin ich in seinem Bett aufgewacht und er lag neben mir. Dann bin ich aufgestanden (alle haben noch geschlafen, nur die anderen schliefen im Wohnzimmer und wir beide in seinem Zimmer) ich hab schnell eine Freundin aufgeweckt und wir sind leise und schnell gegangen. Jedoch habe ich ihr nichts erzählt weil ich mich irgendwie geschämt hab und ich habe ihr erzählt das ich einen Filmriss hab und mich nicht mehr errinere was passiert, als sie mich dannach gefragt hat. Als ich Zuhause war hab ich nur noch geweint und ich komme einfach nicht damit klar, ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Ich denke ich kann ihm nicht Mal mehr in die Augen schauen!

...zur Frage

Hallo anonymgirl2035,

bitte versteh mich jetzt nicht falsch.

Natürlich gibt es niemanden das Recht Dich anzufassen, wenn Du das nicht willst-gar keine Rede und jeder sollte auch dafür bestraft werden.

Was allerdings gegen Dich spricht ist die Tatsache, dass Du sehr betrunken gewesen bist und Dein Ex-Freund anscheinend auch. Du bist Dir nicht sicher, meinst es aber, da er dies sonst nicht gemacht hätte.

Allein schon daran sieht man, wie betrunken Du gewesen sein musst, dass Du nicht mal mehr weißt, ob Deine Ex-Freund auch zu viel Alkohol in sich hatte oder nicht.

Ich hab mir Deine Antworten hier alle mal durchgelesen und Du findest einfach für jedes Argument eine "Ausrede". Damit meine ich, Du musst Dir erst mal klar werden, was Du überhaupt willst.

Zu seiner Mutter zu "rennen" und ihr das zu erzählen, wäre doch mehr als daneben, denn wenn er betrunken gewesen ist, weiß er vielleicht nicht mehr was davon . Und auch wenn er sich bewusst ist, was er gemacht hat, dann spricht man immer erst mit der Person, die es betrifft. Wenn Du etwas gegen ihn unternimmst, erfährt es seine Mutter noch früh genug.

Was nicht ganz zu verstehen ist, warum Du Dich nicht Deiner Freundin anvertraut hast. Sie wäre doch die erste Anlaufstelle gewesen, sie hat Dich sogar gefragt und Du hast gesagt Du erinnerst Dich an nichts. Vor einer Freundin schämt man sich doch nicht. Vor allem, wofür?

Und halt immer wieder die Ausrede mit dem Alkohol. Es ist immer wieder das selbe.Du führst selber einen Zustand herbei, wo Du Dich nicht mal mehr wehren kannst-auch mal darüber nachdenken.

Red mit ihm, aber persönlich und "hau" ihm das ganze um die Ohren. Aber ernsthaft. Wenn Du das Gefühl hast, er nimmt Dich nicht ernst, dann droh ihm mit einer Anzeige-vielleicht kapiert er es dann.

Hätte er allerdings bereits bemerkt, was schief gelaufen ist, dann hätte er sich sicherlich längst bei Dir gemeldet.

Wenn Du ihn anzeigst, dann musst Du das gleich machen oder gar nicht mehr, da es sonst unglaubwürdig erscheint - bei der Polizei.

Er hätte es natürlich verdient bestraft zu werden, aber passieren wird überhaupt nichts. Denn er wird es sicherlich nicht zugeben, wenn er tatsächlich verhört wird und somit steht Aussage gegen Aussage. Die Polizei glaubt Dir nicht automatisch. Auch würden die anderen Partyfreunde befragt und da käme auch zur Sprache, dass ihr zusammen ins Zimmer gegangen seid, Ihr oder Du total betrunken wart, das Trinkspiel usw..

Kann es sein, dass Ihr zwar keine Partner mehr seid, aber doch noch auch ab und zu Sex habt?

Sein Bruder wird sicherlich nicht gegen ihn aussagen und zu Dir helfen.

Du willst nicht, dass Deine Eltern davon erfahren. Das wird sich aber nicht ändern lassen, auch die Freunde sollen nichts davon wissen. Das ist nicht zu verstehen, wenn Du Dich sexuell genötigt fühlst.

Wer Dir was glaubt, kannst Du vorher nicht wissen.

Aber, wenn Du ihn anzeigen willst, dann musst Du mit unangenehmen Fragen rechnen und auch mit einigen Freunden, die zu Deinem Ex-Freund helfen werden. Und wenn dieser jemand ist, der meint, er kann sich nehmen was er will, dann wird er auch lügen.

Ich will Dir damit ganz sicherlich nicht den Mut nehmen, aber Du musst für Dich entscheiden, wie Du jetzt darauf reagierst und dann aber auch mit dieser Entscheidung leben und das Dir nicht nur positive Resonance entgegen kommen wird. Ein Verschweigen vor Freunden und Deinen Eltern wird nicht möglich sein und sollte doch auch das wenigste Problem sein.

Ich weiß, dass Dir und vielen hier meine Antwort nicht gefallen wird.

Red erst mal mit ihm selber, aber Klartext und dann handle nach dem, wie er reagiert.

Niemand darf einen "Zustand" ausnutzen. Er hat Dich sexuell genötigt obwohl Du "Nein" gesagt hast, er hat dich nicht ernst genommen.

Auch, wenn er einsehen sollte, was er gemacht hat , wirst Du ihn hoffentlich "in die Wüste schicken", denn so etwas ist unverzeihlich.

Liebe Grüsse- ich wünsch Dir wirklich nur das Allerbeste!

...zur Antwort

Hallo ShamHammada,

finde es sehr schön, dass Du jemand bist, der auch noch gerne liest- ist ja heutzutage nicht mehr so beliebt- das nur nebenbei.

Ich hätte einen Bücher-Vorschlag für Dich !

"Mieses Karma" von David Safir-st ein heiteres Buch mit viel zum Schmunzeln, aber auch zum lachen.

Davon gibt es auch schon einen zweiten Teil .

Auch die anderen Bücher von Safir sind zum "vor sich hinlachen", aber das "Miese Karma" ist -meiner Meinung nach- das Beste.

Einfach mal googlen, da gibts auch eine Hörprobe.

Liebe Grüsse und viel Spaß beim Lesen!

...zur Antwort

Hallo mrslikee,

wenn Du ganz klar "Ja" gesagt hast, dann hast Du ja eigentlich gesagt, dass Du noch Jungfrau bist. (Siehe Deinen Text!) Nehme mal an, Du hast es aber anders gemeint.

Warum lässt Du Dich überhaupt auf so was ein? Und warum fragen Dich Mitschüler oft, ob Du noch Jungfrau bist?

Es geht doch keinen was an. Sie hätten sicherlich nicht weiter gefragt, wenn Du gar nicht drauf reagiert hättest.

Sie machen sich einen Spaß daraus, dass Du Dich so darüber ärgerst und jetzt haben sie noch mehr Grund dafür.

Die meisten Mädchen haben doch heute schon regen "Verkehr" mit 14 Jahren- oder eher. Du bist 16 Jahre alt und hast noch dazu einen Freund.

Reagier nicht mehr auf solche Bemerkungen, denn dann wirds ihnen zu langweilig werden. Sie finden sicherlich nicht, dass Du eine "Bitch" bist o.ä., sie "ziehen" Dich damit nur auf, weil Du Dich darüber aufregst und ärgerst, sogar noch sagst, dass Du keine Jungfrau mehr bist. Du hast Dich total provozieren lassen und das nützen Deine Mitschüler aus.

Nimm ihnen den Spaß, indem Du einfach darüber lächelst. Nichts sagen, nur lächeln. Nicht böse schauen oder gekränkt, denn das stachelt sie erst recht wieder an.

Deine Mitschüler benehmen sich charakterlich sehr daneben, denn sie verletzen Dich auch.

Nur noch nebenbei: So aktuell kann Dein Problem nicht sein, denn es sind seit einiger Zeit die Schulen geschlosssen.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Eure Meinung zu dieser verzwickten Situation?

Bitte bitte, antwortet respektvoll, ich bin in diesem Thema recht sensibel.

Mein Kollege (m/20) hat seit 5 Jahren eine Beziehung. In letzter Zeit sind wir uns immer näher gekommen und ich (w/22) hab gemerkt, dass ich angefangen habe etwas für ihn zu empfinden. Zuerst fand ich es komplett falsch von mir, da ich es nicht vertreten konnte, so für Jemanden zu empfinden, der in einer Beziehung ist.

Wir kennen uns schon einige Jahre. Er hat für mich über die Zeit immer alles liegen und stehen gelassen und ist sofort zu mir gekommen, wenn es mir schlecht ging. Als mein Exfreund mich nach vier Jahren verlassen hat, war er eigentlich gerade mit Freunden unterwegs, hat sich als ers erfahren hat aber sofort in den Bus gesetzt und ist dann zu mir gefahren.

Eines Tages versuchte er mich dann zu küssen, ich blockte ab und sagte ihm daraufhin, dass ich das nicht könne, solange er in einer Beziehung ist, sagte ihm aber auch, dass ich schon etwas von ihm wollte. Die nächsten Tage waren dann für mich ziemlich schwer. Ich dachte die ganze Zeit über diese Situation nach und bereute es immer mehr, ihn nicht geküsst zu haben.

Als wir uns dann das nächste Mal trafen, sagte ich ihm, dass ich es bereue, was das letzte Mal passiert war und wir küssten uns. Es war echt schön und daraufhin trafen wir uns öfter, nach einigen Wochen schliefen wir dann das erste Mal miteinander. (Man muss vielleicht noch sagen, dass er mir gegenüber sagte, dass seine Freundin ihm auch fremd gegangen sei und es deswegen in Ordnung wäre wenn er es auch tut, ausserdem ist der Geschlechtsverkehr mit mir nicht sehr einfach, da ich furchtbare Schmerzen währenddessen habe.)

Jedes Mal wenn er bei mir war, sagte er mir wie glücklich er bei mir ist und dass er gar nicht mehr nach Hause wolle. Und ich hatte immer im Gedanken, dass wenn er das so sagt, und es so schlecht in seiner Beziehung laufen würde, er in näherer Zukunft seine Freundin verlassen würde und ich dann meine Chance hätte.

Den Tag nach unserem ersten Mal, sagte er mir dann, dass er gar nicht vor hätte seine Freundin zu verlassen und dass er nicht weiss wie es mit uns weiter gehen soll. Das verletzte mich sehr, denn warum sagt er wie glücklich er bei mir ist und wie schrecklich seine Freundin ist, wenn er dann unmittelbar später sowas kommt?

Wir machten ab, dass es trotzdem so weiter gehen würde wie bisher und seitdem geht mir der Gedanke nicht mehr aus dem Kopf, dass er mich vielleicht nur manipulieren möchte.

Als wir uns das letzte Mal trafen, sagte er mir dann, dass er nur möchte dass ich glücklich bin und er mich liebt.Und heute schrieb er mir noch, dass er seine Freundin nicht verlassen kann, da sie ja 5 Jahre an seiner Seite war. Ich weiss leider nicht genau wie ich damit umgehen soll, deswegen Frage ich nach eurer Meinung zu dieser Situation.

...zur Frage

Hallo Worldpeace1998,

wie kannst Du jemand nur alles glauben was er Dir erzählt. Auch, wenn Du verliebt bist, hält man sich von Männern fern, die in einer Beziehung sind.

Die Ausrede von ihm, dass seine Freundin ihn auch betrogen hätte, darum wäre es in Ordnung, dass Ihr auch Sex miteinander habt ,gibt es nicht. Denn entweder ist ein Mensch treu oder nicht- als Ausgleich macht das niemand. Und ob das überhaupt stimmt, was er über seine Freundin erzählt, ist noch eine ganz andere Sache.

Du hast es doch nicht nötig , Dich so ausnutzen zu lassen.

Er wird seine Freundin nie verlassen, Dich aber schon, wenn er keine Lust mehr hat, Dich nicht mehr interessant findet.

Ich möchte Dir bestimmt nicht zu nahe treten und das es Dir mit dieser Beziehung nicht wirklich gut geht, verstehe ich sehr gut- aber in dieser Beziehung, die keine ist- denn er hat bereits eine -kann man nicht "schönreden".

Nie hättest Du Dich darauf einlassen sollen.

Du bist immer noch mit ihm zusammen obwohl er Dir schon gesagt hat, dass er seine Freundin bestimmt nicht verlässt- nachdem ihr das erste Mal Sex hattet.

Er schläft auch sicherlich noch mit seiner Freundin, wenn nicht noch mit anderen Frauen vielleicht.Stört Dich das gar nicht?

Du solltest Dir selber viel zu schade sein, um Dich auf so jemanden einzulassen. Außer Sex werdet Ihr eh nicht viel machen. Obwohl Du Schmerzen hast beim Sex machst Du mit- ist nicht wirklich zu verstehen. Weiß er das?

Du wirst Dich nicht trennen, weil Du anscheinend wirklich glaubst, dass er Dich liebt. Darum ist es nicht möglich Dir zu helfen.

Du musst aus eigenem Willen Dich trennen oder so weiterleben.

Denk auch mal an seine Freundin . Es ist auch von Dir nicht o.k., dass Du mit ihrem Freund Sex hast, obwohl Du von der Freundin weißt.

Glaub nicht alles, was Dir jemand erzählt. Er weiß genau welcher Mensch Du bist und macht es sich zu nutze. Er wird sich für Dich nicht trennen und Liebe ist etwas ganz anderes.

Wer jemanden liebt ist nur für diesen Menschen da und betrügt diesen nicht, nutzt diesen nicht aus, belügt nicht.

Sei Dir zu schade für so etwas. Möchtest Du tatsächlich einen Mann, der seine Freundin mit Dir betrügt? Es sollte eigentlich ein Unding sein mit jemanden "zusammen zu sein", der mehrgleisig fährt.

Es wird Dir nicht gefallen, was ich geschrieben habe, aber mir fällt dazu nichts positives ein, weil es nichts gibt was daran gut sein sollte.

Denk wenigstens mal darüber nach.

Wenn Du in dieser "Situation" bleiben möchtest, musst Du das , aber hoffe nicht auf einen glücklichen Ausgang.

Im Grunde merkst Du ja auch schon, dass da was nicht stimmt, ob er Dich nicht belügt, Dich gar nicht liebt - aber sobald er bei Dir ist, scheinst Du das leider wieder zu vergessen.

Du brauchst ihn nicht. Du findest auch einen Mann, der nur zu Dir gehört und auch niemand anderen möchte als Dich, der nicht lügt, betrügt, Märchen erzählt.....

Liebe Grüsse !

...zur Antwort

Hallo LenaMarieR,

ich hab jetzt mal gar nichts angekreuzt.

Das Du sehr verletzt und auch verärgert bist, ist sehr gut zu verstehen, trotzdem solltest Du nicht alle Beide in einen "Topf schmeißen.

Du und Dein Freund , Ihr hattet einen Streit, der anscheinend sehr heftig gewesen ist. Da Dein Partner keine andere "Anlaufstelle" hatte, wie Deine Freundin, hat er sich an Sie gewandt.

Er muss sich also schon in einer Situation befunden haben über die er unbedingt mit jemanden reden wollte, da er sich keinen Rat mehr wußte, was er machen soll. Vielleicht auch aus Angst Dich zu verlieren.

Das er Deine Freundin kaum kennt ist kein Nachteil, denn somit ist sie nicht in einer Zwickmühle gewesen, dass sie ihm- vielleicht mit ihrer Meinung -zu nahe tritt. Und da sie Dich sehr gut kennt, hat er sich erhofft einen Rat zu finden.

Freilich 2 Stunden sind schon eine lange Zeit um zu telefonieren, aber Du solltest ihn auch fragen, was sie gesprochen haben. Schließlich ging es um Euren Streit und um Dich.

Was allerdings noch ein anderer Gedanke ist. Wenn er Deine Freundin kaum kennt, wieso hat er ihre Telefonnummer? Das nur nebenbei.

Auf der anderen Seite ist da Deine Freundin. Sie hat sich total daneben benommen, denn sie hätte Dir sofort davon erzählen müssen, dass Dein Freund sie angerufen hat und mit ihr reden wollte wegen Eurem Streit. Freundinnen erzählen sich alles und ganz genau hätte sie Dir berichtet, was er wissen wollte und um was es bei seinem Anruf genau ging.

Sie hat aber nichts gesagt und noch ganz "scheinheilig" gefragt, wie es Dir denn geht usw.. So verhält sich keine Freundin. Sie hat Dir verschwiegen, dass er angerufen hat , obwohl Ihr Kontakt hattet. Ein Verschweigen ist auch eine Art zu lügen. Sie hat Dein Vertrauen missbraucht und ganz ehrlich, sie hätte sich wohl denken können, dass Dir Dein Freund von dem Telefonat erzählen wird.

Das Dein Freund es nicht gleich sagen wollte, passt zwar auch nicht wirklich und solche Aktionen sollte er auch in Zukunft unterlassen, da dies am Vertrauen "nagt", wenn ein Partner etwas nicht erwähnt.

Das was Dich sicherlich stört, ist natürlich zum Großteil das Verhalten Deiner Feundin und Du solltest da wirklich Klartext mit ihr reden und nur, wenn sie wirklich versteht, was sie falsch gemacht hat, sollte sie weiterhin Deine Freundin sein. Ob Du ihr wieder vertrauen kannst, ist ein ganz anderes Thema.

Und stören wird Dich auch, dass die Beiden so lange miteinander telefoniert und sich darüber ausgetauscht haben, was nur Euch Beide - also Deinen Freund und Dich - betrifft.

Also "schnapp" Dir auch Deinen Freund, denn wenn er auch niemand anderen wußte um Rat zu fragen als Deine Freundin, war es nicht ideal-er hätte sich denken können, dass dies zu weiteren Spannungen zwischen Euch führt.

In Zukunft redet Ihr nur selber über Euren Streit, denn dies ist Eure Angelegenheit und geht Außenstehende im Grunde nichts an und Ihr könnt ein Problem selber lösen. Ebenso, dass er "verheimlichen" wollte, mit wem er so lange telefoniert hat, ist nicht ok.

Wie gesagt, Deiner Freundin solltest Du es sehr übel nehmen. Mit Deinem Freund Klartext reden, dabei aber sein "Nicht-mehr-weiter-wissen" berücksichtigen.

Es ist nicht wert, sich auch noch wegen anderer zu streiten oder die Beziehung zu belasten.

Liebe Grüsse und ich wünsch Dir alles Gute!

...zur Antwort

Hallo StreetJump,

es spricht wirklich sehr für Dich, dass Du Dir solche Gedanken machst über Deinen Arbeitsplatz.

Dies ist heutzutage doch eher selten. Jeder bleibt beim kleinsten Nieser gleich daheim, hat keine Lust auf Arbeit, ein schlechtes Gewissen schon gleich gar nicht. Das nur nebenbei.

Wenn Du krank bist- Magen-/und Darmprobleme hast- macht es wenig Sinn in die Arbeit zu gehen. Du fühlst Dich schlecht und auch könntest Du evtl. Deine Mitarbeiter anstecken.

Dir wäre einfach wohler, wenn Du wüsstest, dass niemand meint, Du würdest nur nicht "wollen".

Du bist jetzt doch länger krank gewesen , aber hätte es Dein Arzt für nicht notwendig gesehen, dass Du Dich auskurieren musst, wärst Du auch wieder schneller in der Arbeit gewesen.

Ein Arzt schreibt schon krank, aber 14 Tage ist doch schon lange und dies macht der Arzt dann sicherlich auch nur mit Grund.

Mach es doch so. Ruf gleich Morgens bei Dir in der Arbeit an und sprich aber mit Deinem Chef/Chefin selber. Es seinem Arbeitgeber selber zu sagen und nicht einem Mitarbeiter kommt immer viel besser an.

Sprich ganz ehrlich, sag auch, dass es Dir total leid tut, Du Angst hast um Deinen Arbeitsplatz. Jemand, dem dies egal wäre, würde sich nur krankmelden und sonst nichts.

Wenn Dein Arbeitgeber eine gute Menschenkenntnis hat , wird er erkennen, dass Du nicht einfach nur aus Spaß und Freude daheim bist, sondern wirklich krank.

Dann geh zum Arzt und informier danach nochmal Deinen Arbeitgeber.

Es ist für Deine Genesung wichtig, dass Du keine Sorgen hast und Dir die ganze Zeit Gedanken um Deinen Arbeitsplatz machst. Du musst Dich erholen und mit Angst im "Nacken" geht das schlecht. Darum sprich mit Deinem Arbeitgeber, dann wirds Dir auch "besser" gehen.

Wenn Du in der Arbeit engagiert bist und auch Dein Arbeitgeber merkt, dass Du Freude und Interesse daran hast, wird dieser nicht glauben, dass Du die Arbeit "schwänzt".

Freilich findet es kein Arbeitgeber schön, wenn jemand fehlt, aber diese wissen sehr wohl, wer gerne mal eine "Pause" macht und wer nicht. Wenn Du direkt mit Deinem Arbeitgeber sprichst, wird Dir dieser das hoch anrechnen.

Wenn es jetzt kein Durchfall wäre, sondern nur ein wenig Unwohlsein vom Magen oder Darm dann könnte man sagen, mach einen Arbeitsversuch. Wenn es dann wirklich zu schlimm geworden wäre, dann hättest Du immer noch nachhause gehen können.

Aber, wenn Du Durchfall hast ist das keine gute Idee. Du könntest dann auch "umkippen", es wäre nur negativ für Deine Gesundheit.

Trotzdem versteh ich Deine Bedenken sehr gut und bleib auf jeden Fall ein so gewissenhafter Mensch.

Liebe Grüsse und ich wünsch Dir sehr, dass Du ganz bald wieder auf den "Beinen" bist.

...zur Antwort

Hallo tobias981,

erst hörte es sich so an, als wolltest Du sie finanziell unterstützen o.ä., weil Du bei ihr wohnst.

Du beschreibst ihre Beweglichkeit, Ihre Fitness- was Du auch sehr bewunderst. Sie darin zu unterstützen ist aber sicher nicht nötig. Sie weiß doch genau, was sie macht und das nicht seit gestern, sonst wäre sie nicht so beweglich.

Du bist doch eher der, der nicht Fit ist . Nimms mir nicht übel, aber wie willst Du sie dann sportlich unterstützen? Wenn dann müsste sie Dir doch die Hilfe geben.

Du kannst auch Deinen muskulösen Körper nicht mit ihrem vergleichen. Wäre ja doch seltsam, wenn Du so zierlich wärst wie sie und Deine Freundin muskulös wie Du.

Ich versteh nicht ganz, was Du ihr beim Sport helfen möchtest? Sie braucht keine Hilfe, sie ist doch vollkommen gelenkig und fit.

Wenn dann kannst Du sie beim Lernen unterstützen- wenn sie das möchte oder im Haushalt helfen, Müll runter, Abspülen, Putzen- aber beim Sport mal sicherlich nicht.

Du willst für sie da sein. Ihr seid erst 6 Wochen zusammen, Ihr müsst doch erst mal zusammenwachsen, genügend Zeit zusammen verbringen-um überhaupt zu merken, ob Eure Beziehung Bestand hat.

Für den anderen da sein, sollte in einer Beziehung eine Selbstverständlichkeit sein. So etwas macht sich bemerkbar, wenn es wirklich mal Probleme gibt, der Partner Sorgen hat, Hilfe Unterstützung braucht.......

Sie ist aber hoffentlich nicht so schüchtern, dass sie Dir nicht sagen würde, wenn es ihr zu schnell ginge, dass Du bereits schon 2 Wochen fast bei ihr wohnst?

Du schreibst leider so gar nichts, wie es zwischen Euch "läuft"- als Paar, nicht nur daheim......

Also lass es einfach langsam angehen, genies die Zeit- das mit dem Sport vergiss, denn da braucht sie ganz gewiss niemanden.

Du zeigst ihr doch so - hoffentlich - dass Du sehr in sie verliebt bist. Das ist doch schon mal ein guter Anfang. Genies die Zeit.

Vielleicht kannst Du auch einfach näher beschreiben, was Du genau meinst?

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hallo Dominik942611,

die Lage kann nicht allgemein betrachtet werden, denn es kommt immer drauf an.

Drängeln geht natürlich grundsätzlich nicht , auch zu kurzfristiges "Einscheren".

Aber es gibt natürlich auch Autofahrer, die zu langsam fahren, einfach einscheren obwohl sie die PS einfach nicht haben, um dies so zügig zu können, so dass der hintere Fahrer dann stark bremsen muss- das geht genauso wenig. Und diese müssen dann auch noch immer auf der dritten Fahrspur fahren und das mit 100km/h am Besten.

Genauso gibts eben die Raser, die alles vor sich weg"ploppen" möchten, um fahren zu können und auch rücksichtslos sind.

Die meisten, die auf der Autobahn auf der dritten Spur fahren und das sehr zügig, sind nicht diejenigen, die verkehrswidrig fahren. Die Autobahn ist dafür gedacht, dass man zügig ans Ziel kommt.

Nicht sie drängeln, sondern meistens fahren Autos aus der zweiten Spur einfach raus, um den Vordermann zu überholen, sind aber viel zu langsam. Sie bremsen den Fahrer auf der 3. Spur enorm aus, weil sie einfach nicht einschätzen können oder wollen, dass der Fahrer auf der dritten Spur doch um einiges schneller ist.

Ein Drängeln wird nur bestraft oder gemahnt, wenn Polizei in Zivil unterwegs ist. Sie können den Abstand, den der Drängler zum Vordermann hat sehen und auch messen.

Wenn natürlich ein Langsamfahrer auf der dritten Spur vor sich "hineiert" und meint, er müsse keinen Platz machen, dann behindert dieser den Verkehr und kann genauso Unfälle verursachen.

Es sind also nicht nur die "Drängler" das Problem, sondern sehr oft die "Langsamfahrer", die sich aber nie einer Schuld bewusst sind. Die andern sind dann immer die "Raser".

Auch die "Angsthasen" unter den Fahrer sind eine extreme Gefahr auf der Strasse.

Meiner Meinung nach sind die "Schnecken" eine grössere Unfallgefahr als die "Schnellfahrer". Dies sind meist Fahrer, die täglich auf der Autobahn zur Arbeit fahren. Durch rücksichtsloses Verhalten von Autofahrern die meinen, sie müssten jetzt unbedingt ausscheren und überholen, obwohl es nicht möglich ist, werden diese in Gefahr gebracht .

Ist das selber im Stadtverkehr.

Für jeden muss ein sicherer Fahrer immer mitdenken und handeln, denn da fehlts den meisten.

Liebe Grüsse- wie es genau in Deinem Fall gewesen ist, weißt nur Du selber.

...zur Antwort

Hallo Sarasun33,

Du gehörst leider zu den vielen Mädchen, die sich von etwas beeindrucken lassen, was es aber nicht wert ist.

Du bist dann sicherlich ganz stolz mit so einem tollen "Boy" zusammen zu sein, Du durch so jemanden auch "Bewunderung" erntes-wofür auch immer.

Sie sind ja auch ansehnlich, aber dass ist auch schon alles.

Du willst keinen netten Mann, da würdest Du ja auch nicht damit auffallen. Du fühlst Dich von Männern, die meistens nichts im Oberstübchen haben, angezogen. Die Dich "auserwählt" haben, sich von ihnen dominieren zu lassen. Doch bis Du überhaupt "Piep" sagen kannst, bist Du auch schon wieder weg vom Fenster.

Freundinnen von "bösen Jungs" werden in keinster Weise "verwöhnt", sie sind ein Anhängsel, das aber ganz schnell wieder fallen gelassen wird und dann ist das "Geheule" groß.

Jede Frau, die sich gerne neben einem solchen Mann (?) sieht, hält selber nicht viel auf sich, denn wer lässt sich- eigentlich- schon gerne rumkommandieren, als Tropähe benutzen-die eh bald wieder "abgehängt" wird-, ausnutzen.......

Jedes Mädchen/Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht, selbstbewusst ist und auch im Oberstübchen "fit" ist, hat kein Interesse an einem Menschen, der sie eh nicht wertschätzt bzw. nicht nur an ihrer "Hülle" interessiert ist.

Im Grund passen solche Paare- doch -gut zusammen!

Du fühlst Dich vielleicht hingezogen zu diesen "Boys", weil sie Dir vermitteln, sie lassen sich nichts gefallen, können Dich beschützen,.......Vielleicht meinst Du auch, "dieser" würde sich für Dich ändern.

Deine Freundinnen sind sicherlich total begeistert und bewundern Dich, weil D U es geschafft hast. Genauso gibt es aber auch genügend Menschen in Deinem Umfeld, die Dich nicht für besonders intelligent halten und Dich auch belächeln-nimms mir bitte nicht übel.

Schnell hast Du einen Ruf, den nicht jeder wertschätzt. Es weiß ja nicht jeder, dass Du mit diesen "Boys" keinen Sex hast und sie selber werden nicht verbreiten, dass sie Dich "nicht" haben konnten.

"Sie" müssen Dir ja etwas bestimmtes vermitteln, ein bestimmtes Gefühl geben und das empfindest ja nur Du selber. Also frag Dich doch einfach mal, was Dich daran so fasziniert. Nur Du selber kannst eine genau Antwort darauf finden.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hallo Selin1712,

wenn es auch anders schöner wäre für Euch, sollte dies doch kein ewiges "Diskussionsthema" werden.

Versucht doch nicht um jeden Preis die Situation zu ändern. Jeder ist wie er ist.

Dein Freund hat seinen Rhythmus und das ist eigentlich sehr positiv. Freilich ist es früh- am Abend- um ins Bett zu gehen, aber er ist einfach müde.

Du bist lieber abends lange wach und schläfst dafür länger.

Jeder von Euch hat seine Bedürfnisse oder besser gesagt Euer Körper-also ändert dies auch nicht.

Es ist wie es ist und jeder sollte doch dem anderen sein Wohlbefinden lassen und dies nicht ändern wollen. Du bist sicherlich morgens nicht wirklich guter Stimmung, wenn Du zu früh aufstehen sollst und Dein Freund abends nicht wirklich begeistert, wenn er lieber schon schlafen würde.

Dies sollte doch wirklich nichts sein, was Eure Beziehung belastet.

Auch, wenn Ihr lieber mehr von der "Schlafenszeit" miteinander verbringen würdet, es ist anders . Die Schlaftbedürfnisse sind nicht immer gleich, können sich aber auch irgendwann ändern.

Mit einem Kompromiss, dass Ihr Euch "abwechselt", was das Schlafen betrifft, damit ist doch keiner zufrieden. Ihr wollt etwas erzwingen und das ist dann frustrierend.

Versucht es doch mal anders zu sehen. Du, genies auch die Zeit mit Dir alleine und Dein Freund die Stille des Morgens. Auch das kann schön sein und dann geniest die Zeit zu Zweit. Jeder hat sein Schlafbedürfniss erfüllt, ist fit und guter Laune. Alles andere bringt den Körper nur durcheinander.

Und es hat doch auch irgendwie etwas beruhigendes, wohlfühlendes -zu wissen, der Partner liegt nebenan im Zimmer und schläft gut.

Ebenso, dass er Dich in Ruhe ausschlafen lässt, weil Du einfach noch müde bist.

Red mit Deinem Freund nochmal in Ruhe darüber und lasst es , wie es ist. Die andauernde Diskussionen um ein und das selbe Thema werden irgendwann sicherlich zu einem Streit führen und das wäre es doch wohl nicht wert.

Geniest Euer Glück!

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hallo GedankenGruetze,

es kommt auch immer drauf an, was vorgefallen ist.

Sehe ich auch so, dass es für viele sehr schwer ist, ein "Entschuldigung" über die Lippen zu bringen. Schon deshalb, weil jeder meint, er ist der Beste und hat immer recht, auch wenn das nicht so ist.

Für so manchen kommt es auch nicht infrage sich zu entschuldigen, weil damit würde dieser ja zugeben, einen Fehler gemacht zu haben und das geht ja gar nicht.

Es gibt aber auch Vorfälle, die nicht zu verzeihen sind oder dies sehr schwer machen und da kann sich einer noch 1000x entschuldigen-die Freundschaft, Liebe ...... ist vorbei.

Eine Entschuldigung annehmen ist auch immer daran abhängig, was passiert ist. Wenn sich jemand asozial benimmt, mit Wörtern um sich schmeißt, beleidigt, vielleicht sogar zuschlägt - dann gibts auch kein verzeihen. So jemand wird sich aber auch nicht entschuldigen.

Auch z.B. ein Seitensprung, ein "Verlassenwerden", ist für die meisten nicht zu verzeihen- was aber auch verständlich ist.

Und dann spielt auch der Zeitpunkt der Entschuldigung eine Rolle. Entweder gleich einsehen, dass was falsch gelaufen ist oder kurz darauf, aber nicht nach einigen Monaten, da dies dann nicht wirklich ernst genommen werden kann.

Es gibt aber auch Menschen, die können sehr schwer etwas verzeihen, lassen das "Gegenüber" dies auch spüren. Erst nach einer ewigen Diskussion ist alles wieder gut oder es wird auch immer wieder mal "der Fehler" vorgeworfen.

Die Menschen, die eh nie unrecht haben und sich deshalb auch niemals entschuldigen- weil sie das nicht nötig haben- von diesen braucht auch keiner eine Entschuldigung, denn von diesen ist ein "fernhalten" anzuraten.

Wenn Zwei ein große Freundschaft verbindet, wird sich jeder beim anderen entschuldigen, weil sich Beide sehr mögen und auch einsehen, dass es falsch war, unnötig.........

Eine beliebte "Entschuldigung" ist auch das sich "rausreden" und hat einen faden Beigeschmack!

Eine Entschuldigung aussprechen hat - meiner Meinung nach- auch etwas mit Erziehung zu tun.

Leider ist vielen Menschen halt alles "wurscht", vor allem die Mitmenschen.

Es wird aufs übelste beleidigt, ein vorher nachdenken gibt es nicht (.... wie auch!). Eine "Entschuldigung" kommt niemals infrage, auch wenn man im Unrecht ist. Jeder nimmt sich am wichtigsten, denkt nur an sich selber.

Jeder sollte doch so viel Grösse haben, sich entschuldigen zu können und auch eine Entschuldigung anzunehmen. Aber Beides sollte doch von Herzen kommen und nicht einfach so nebenbei.

Ich selber kann mich auf jeden Fall entschuldigen und auch eine Entschuldigung annehmen!

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen Moorhuhn68,

die Kinder sollten immer den Restbetrag zurückgeben und es nicht als selbstverständlich ansehen, dass sie Kleingeld oder den "Rest" behalten können.

Ob die Eltern dann sagen, den Euro ....kannst Du behalten, ist diesen überlassen. Sollte aber nicht schon gleich im vornherein "vereinbart" sein.

Auch nicht immer sollte der Restbetrag bei den Kindern "landen", denn sonst ist es irgendwann ganz selbstverständlich.

Das Du es so gelernt hast, dass Du Den Restbetrag an Deine Eltern zurückgibst, für Dich selbsverständlich war, ist doch sehr positiv- nur, dass Du viel zu viel Angst gehabt hättest, dass............. , so sollte es nicht sein.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Kontakt abgebrochen mit guter Freundin?

Also, wie man im Titel schon entnehmen kann, habe ich den Kontakt zu einer guten Freundin abgebrochen, die ich ungefähr 6-7 jahrelang kenne. Wir haben einiges erlebt zusammen und habe sie wirklich als eine gute Freundin gesehen.

Seit ungefähr 2 Jahren hat sie einen Freund, der sehr besitzergreifend ist gegenüber ihr. Am Anfang habe ich mich wirklich für sie gefreut, aber in laufender Zeit, wurde sie immer merkwürdiger zu mir. Als würde sie mir etwas verheimlichen und so habe ich sie nie in Erinnerung gehabt. Bis nach einem Gespräch ich von ihr erfahren habe, dass ihr Partner mich nicht leiden könnte und er den Kontakt nicht weiterhin wollen würde.
Ihren Partner habe ich noch nie gesehen und wir hatten auch nie ein Wort miteinander gewechselt. Anderen Freundinnen oder Bekannschaften war er viel offener und verbietete den Kontakt nicht, außer halt mit mir, laut Ihrer Aussage.

Ich dachte, dass legt sich mit der Zeit und man könnte sich zusammen setzen zu dritt, damit er mich auch als Mensch kennenlernt und sein schlechtes Bild gegenüber mir verschwindet. Nur alles wurde noch schlimmer! Meine Freundin hat sogar anfangen mich zu verleugnen vor Ihrem Freund, damit sie mich weiterhin heimlich treffen kann. Ich war überhaupt kein fan von dieser Situation und war immer dafür, dass sie es ihm sagt, wenn wir mal verabredet waren. Letztendlich führte das ganze Drama dazu, dass unsere Freundschaft wirklich den Bach runter ging. Wir haben uns kaum getroffen und wenn wir uns mal gesehen haben, musste sie sofort auch wieder los, weil der Partner ja Verdacht schöpfen könnte. Sie redete des öfteren hinter seinen Rücken und das sie tot unglücklich wäre in ihrer Partnerschaft. Sie weinte auch des öfteren vor mir. Als eine gute Freundin, habe ich ihr den Ratschlag gegeben sich von ihm zu trennen, weil er auch ihr gegenüber sehr aggressiv war und handgreiflich. Sie hat nie was gegen ihn unternommen. Es kam mir so vor als hätte er sie in der Hand.
Drohungen von ihm hab ich auch erhalten und zwar sollte ich nicht mehr mit ihr in Kontakt stehen, ansonsten würde er auch mich angreifen körperlich. Mein Freund hat sich das alles nicht mehr gefallen gelassen und wollte die Sache mit ihm klären. Stattdessen ist die Sache total aus dem Ruder gelaufen und er wurde immer zorniger. Da meine Freundin keinen Einfluss auf ihn hat, war er ihn meinen Augen unberechenbar. Einfach mitten in der Nacht erhielt ich Drohungen von ihm usw. ich konnte das alles nicht mehr, weil eine Trennung war für sie ja anscheinend nie eine Option gewesen.

Dann hab ich den Konatkt zu ihr abgebrochen, weil mir die ganze Sache zu heikel wurde. Ich hatte im Gefühl, wenn ich mich weiterhin mit ihr treffe, dann würde das alles nur noch eskalieren. Jetzt macht sie mir Vorwürfe, warum ich als Freundin nicht für sie da wäre?! Habe ein schlechtes Gewissen, aber sie hat keine Hilfe angenommen, sei es von Freunden oder Familie.

...zur Frage

Hallo lolo9418,

leider sieht Deine Freundin nicht, was Du schon alles - für sie - in kauf genommen hast, immer für sie da gewesen bist. Sie macht Dir sogar Vorwürfe. Du hast wirklich alles getan, aber irgendwann sollte damit auch Schluß sein.

Du wirst von ihrem Freund bedroht, sie muss sich heimlich mit Dir treffen, lässt sich verhauen, hilft auch Dir nicht, als sich die Situation zuspitzt und will dann behaupten, Du lässt sie im Stich.

Du kannst ihr leider nicht helfen, da sie selber einsehen muss, dass dies der falsche Mann für sie ist. Wenn sie es auch - vielleicht- schon erkannt hat, dann muss sie sich trennen und wenn sie das nicht kann, dann muss sie es weiterhin aushalten, wie er zu ihr ist.

Du bist eine ganz tolle Freundin, sonst hättest Du nicht so lange versucht ihr zu helfen, aber Du musst jetzt auch auf Dich schauen.

Warum solltest Du Dich weiterhin dem ganzen Stellen, wenn sie selber nichts daran ändert. S i e kann es nur ändern, es ist ihr Leben. Dir Vorwürfe zu machen, ist total daneben und das solltst Du ihr auch mal sagen.

Du hast die ganze Zeit zu ihr gestanden. Sie ist diejenige, die verheimlicht und sich alles gefallen lässt, sich nicht trennt- wahrscheinlich , weil er ja so "nett" sein kann und sie ihn so "liebt". Dann muss sie bei hm bleiben und das wird sie auch.

So schwer es Dir fällt, lass Dich nicht weiter für etwas einspannen, was Dein Leben total durcheinander bringt, Du keinen Frieden mehr hast und auch keinerlei Sinn hat. Lass Dir kein schlechtes Gewissen machen, sondern red mal ganz klare Worte mit Deiner Freundin.

Sag ihr, was Du alles für sie gemacht hast und sie als "Gegenleistung" - nämlich nichts. Sie eh nichts auf Deine Ratschläge gibt und bei einem gewalttätigen Mann bleibt, der auch Dich bedroht.

So schlimm das alles ist, aber sie muss selber wissen was sie tut, sollte Dich aber nicht weiterhin damit belasten.

Sie sieht auch nicht, was mit Dir "passiert". Darum bleib bei Deiner Entscheidung. Sie meint, wenn sie Dir Vorwürfe macht, dann änderst Du Deine Meinung-sie denkt nur an sich selber.

Du hast Dir nichts vorzuwerfen.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hallo Boybiy,

Du "kamst nicht hoch"- Deine Worte- weil Du immer an das andere Mädchen gedacht hast. Denke mal, das war auch, weil Du zu betrunken gewesen bist. Es hätte aber überhaupt nicht so weit kommen dürfen.

Auf der anderen Seite - Du bist zwar betrunken gewesen- aber anscheinend nicht so sehr, sonst hättest Du keinerlei Gedanken mehr an das andere Mädchen gehabt. Also war das schon auch wissentlich.

Nimms mir nicht übel, aber Du versuchst Dich jetzt als ein kleines "Unschuldslamm" hinzustellen, weil Du ja keinen richtigen Sex mit der "anderen" hattest, Du im Grund ja gar nichts dafür konntest.

Und davon solltest Du Dich mal ganz schnell lösen, denn wenn Du es dem anderen Mädchen sagst, wirst Du damit sofort aus dem "Rennen" fliegen.

Freilich schreibt Dir hier wieder der Großteil , von wegen, Ihr seid ja noch kein Paar usw., geht sie nicht an. Was ist das für eine Einstellung.

Du schreibst ja auch, dass Ihr fast schon zusammen seid, Dir also viel an diesem Mädchen liegt.

Nur, wie soll sich die Mädchen auf Dich einlassen können, wenn sie sich nicht auf Dich verlassen kann, wenn Du mal zu viel getrunken hast. Und vor allem, wie sie sich fühlen wird- stell Dir das ganze mal so vor: Ein Mädchen ist fast mit Dir zusammen und dann erfährst Du, dass sie betrunken unterwegs gewesen ist und mit einem Freund nach Hause ging und dann gings plötzlich zur "Sache". Sie findet, eigentlich kann sie gar nichts dafür, weil der Mann hat angefangen sie zu "verwöhnen". Sie hatte aber keinen Geschlechtsverkehr mit diesem und hat ihn auch gar nicht geküsst und sie hat das ganz dann abgebrochen, weil sie an Dich gedacht hat.

Was würdest Du Dir jetzt denken? Möchtest Du dieses Mädchen trotzdem noch als Freundin?-Ansichtssache!

Es liegt natürlich auch an der Einstellung des Mädchen zu solchen "Geschehnissen". Aber , ganz ehrlich- ist jetzt einfach meine Meinung - wenn sie das nicht verletzt, scheint dies doch etwas bedenklich.

Du sitzt jetzt in der Patsche. Deswegen, weil wenn Du es ihr nicht sagst, fängst Du bereits mit einer "Art Lüge" an-falls Ihr ein Paar werdet.

Und vor allem, so etwas kommt immer irgendwann mal raus und dann hilft Dir auch keine Ausrede etwas.

Es kann natürich sein, dass sie sich von Dir abwendet und auch, wenn Dir das jetzt nicht gefällt, hat sie vollkommen recht. Denn wenn Du Dich so sehr für sie interessieren würdest, wäre Dir so was nicht passiert und noch dazu mit einer Freundin.

Ob Du jetzt sie geküsst hast oder nicht oder noch mehr oder nicht, spielt doch überhaupt keine Rolle, Du hattest sexuellen Kontakt mit ihr- ode sie mit Dir. Wobei Du ja eigentlich so betrunken gewesen bist- wie Du schreibst-, aber trotzdem noch so weit denken konntest, dass Du es dann gestoppt hast. Und was die 2 Minuten betrifft und dass Dir Deine Hände auf den "Rücken gebunden wurden", dass glaubst Du ja wohl selber nicht.

Vielleicht hast Du Glück und sie schätzt es, wenn Du ehrlich bist und es ihr sagst und sie kann es verzeihen. Genauso kann sie es zwar schätzen, möchte aber sonst keinerlei Kontakt mehr mit Dir.

Nur, vielleicht eine Beziehung aufzubauen mit dem Wissen, Du hättest ihr das eigentich sagen sollen, ist eine schlechte Voraussetzung. Und die Einstellung, von wegen, war ja noch "davor", passt nicht wirklich.

Du hast ein schlechtes Gewissen und möchtest es ihr auch - eigentlich - sagen, hast aber Angst, dass sie dann nichts mehr mit Dir zu tun haben möchte. Das ist Dein Risiko, denn wie soll sie noch immer denken, dass Du sie toll findest, wenn Du mit einer einem anderen Mädchen "rummachst".

Sie ist ja sicherlich in Dich verliebt und sie wird mit so etwas niemals rechnen-was auch verständlich ist. Auch, wenn sie sich erst mal abwendet, vielleicht gibt sie Dir irgendwann noch eine Chance- wenn Du weiterhin "dran" bleibst.

Auch, wenn es Dir jetzt nicht sehr hilft, spricht es sehr für Dich, dass Du es Dir nicht so einfach machst, es Dir egal ist- was sie denken würde- weil Ihr ja noch kein Paar seid. Es zeigt, dass Du verstehst, dass Dein Verhalten total daneben gewesen ist, Du ein Gefühlsmensch bist, dem nicht egal ist, was andere denken.

Ich wünsch Dir sehr, dass sie Dir verzeihen kann. Wenn Du es ihr nicht sagen möchtest, denk immer daran, wenn sie es von jemand anderen erfährt und das wird sie, dann ist das Vertrauen total weg, sie ist noch mehr verletzt, sie fühlt sich mehr als für dumm verkauft......

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Trennungskind(er) was kann ich tun?

Guten Tag,

Ich habe mich vor geraumer Zeit von dem Vater meiner Tochter (knapp 2 Jahre) getrennt. Die Trennung wurde durch Lügen,Psychoterror und Hinterlistigkeit seiner Seits hervorgerufen. Wir haben uns darauf geeinigt,dass sie bei mir wohnen bleibt und das gemeinsame Sorgerecht.

Nun ist folgendes der Fall,seit er mitbekommen hat,das ich wohl mit einem anderen Mann schreibe dreht er komplett durch. Er hat mir einen Rosenkrieg angedroht und das mehrfach,auch kamen Sätze wie "Meine Tochter hat zu niemand anderen Papa zu sagen und kein anderer Mann hat sie in den Arm zu nehmen,das werde ich zu verhindern wissen". Er hat in der Vergangenheit schon nicht wirklich viel für die Kleine gemacht. Ich musste quasi darum betteln,dass er ihr mal eine Flasche macht,ihr die Windel wechselt,oder sich mal mit ihr beschäftigt. Er sieht sie nun alle zwei Wochen und hat sie dann von Freitag bis Sonntag. Ich habe ihn mehrfach angeboten,dass er sie sehen kann wann er möchte,also ich möchte ihm die Kleine auf keinen Fall enthalten. Er hatte einen Termin beim Jugendamt vereinbart ohne mich vorher zu fragen,ob ich an diesem Tag überhaut Zeit habe,auch hat er ohne mein Wissen eine Verlängerung für den Kitagutschein beantragt. Ich bin natürlich zu dem Termin im Jugendamt erschienen,da mir die Kleine ja wichtig ist und auch ihr wohl. Leider hat er sich dort als etwas hingestellt das er nicht,hat sich als vermeintlichen "Super-Daddy" hingestellt und auch gefragt wie der Fall wäre,würde er jetzt beschließen sie würde von jetzt auf gleich bei ihm wohnen. Ich frage mich wie er dies bewerkstelligen möchte,denn sie geht nicht in die Kita und er arbeiten,davon abgesehen hat er mir versprochen im Jahr 2018 in Elternzeit zu gehen und hat dies nicht gemacht mit der Begründung "Er wüsste nicht was er den ganzen Tag machen soll und hätte ja dann auch weniger Geld". Fakt ist auch,dass er sich in den zwei Wochen zwischen seinen Wochenenden auch nicht meldet und mal fragt wie es ihr geht,oder ob alles okay ist. Hinzugefügt hat er beim Jugendamt von Kommunikationsproblemen geredet,ignoriert meine Nachrichten aber bis zu zwei Wochen,ebenso meine Anrufe. Es könnte was mit der Klein sein,oder wenn ich doch mal eine Unterschrift brauche. Ich kann ja nicht ewig immer warten.

Ich habe immer mehr das Gefühl,er möchte mir eins auswischen und trägt das auf den Rücken der Kleinen aus.

Ich nehme hilfreiche Ratschläge gern an

...zur Frage

Hallo OuiOuii,

Du versuchst immer wieder auf Deinen Ex-Partner zuzugehen, eine gemeinsame Basis zu finden, was Euer gemeinsames Kind betrifft. Das spricht sehr für Dich, denn Du möchtest, dass Deine Kleine auch mit dem Papa aufwächst.

Doch je mehr Du versuchst, desto mehr ignoriert er, was Du sagst oder versuchst. Er scheint zu meinen, er kann alles machen-was er ja auch bisher konnte.

Er hat ein sehr großes Problem, denn er möchte sich bei Dir- anscheinend für Deine Trennung und dem Kontakt zu einem anderen Mann- rächen, Dich spüren lassen, wie er das findet. Obwohl es ihn nichts angeht, "bestraft" er Dich und das auf Kosten des Kindes.

Bitte nimms mir nicht übel, aber er hat doch einen sehr schlechten Charakter, denn kein liebender Papa würde so etwas machen. Es sollte ihm um seine Tochter gehen und nicht um irgendwelche Racheglüste gegen Dich.

Du hast recht, Du solltest ihm nicht mehr "hinterherlaufen", weil je mehr Du machst, desto mehr Freude hat er anscheinenend daran, "treibt" es immer mehr auf die Spitze.

Wer so reagiert, da solltest Du sehr vorsichtig sein, denn so ein Mensch macht alles, um Dir zu schaden.

Ihr habt das gemeinsame Sorgerecht und es ist sehr schwer das alleinige zu bekommen, denn sein Verhalten zu beweisen, ist sehr schwer.

Eine ganz andere Sache ist die zuständige Person vom Jugendamt. Lass Dich nicht weiter abblocken, als würdest Du Deinem Mann schaden wollen. Du hast hier alles schon versucht, aber Dir schenkt dort niemand Gehör. Es interessiert niemanden.

Natürlich muss die Angestellte vom Jugendamt jede Seite sehen, aber einfach alles zu ignorieren ist nicht ihre Aufgabe. Sie muss zuhören, versuchen zu vermitteln und kann nicht so tun , als wäre nichts.

Schreib trotzdem auf, wann sich was ereignet hat mit Datum und Uhrzeit, was er genau gesagt oder getan hat.

Dein Ex-Partner fängt schon jetzt an, Verschiedenes einfach allein zu entscheiden. Er macht sich anscheinend viele Gedanken, was er so machen könnte.

Es gab vor kurzen mal einen Film. Ich bin kein großer Fernsehfreund und hab dies nur zufällig gesehen und dieser Film wurde gedreht aus einem Tatsachenfall, der immer wieder vorkommt. Der Film hieß: "Weil Du mir gehörst"! , gibts auch eine Internetseite. Das Unrecht, was dort passiert , betraf zwar den Vater, aber könnte andersrum sich ja genauso abspielen. Es passiert nicht oft, dass mich ein Film so beschäftigt hat, wie dieser .

Möchte Dir damit nur sagen, dass Du nicht zu "sanft" mit ihm umgehen solltest, da Du nicht genau weißt, was er vor hat. Er hat Dir bereits "gedroht" und geht eigene Wege, ignoriert Dich und und und...

Es wäre sicherlich nicht verkehrt Dich von einem Anwalt beraten zu lassen, ob Du eine Möglichkeit hast Dich irgendwie zu wehren, was dieser Dir raten würde.

Auch, wenn das böses Blut gibt zwischen Dir und "ihm"-so wie Du es beschreibst-ist da eh nichts mehr zu retten, da er nicht mal mit Dir redet. Mach also nicht den Fehler immer wieder einlenken zu wollen, da er dies ausnützt.

Auch wäre es sicherlich nicht verkehrt, Dich bei dem Anwalt zu erkundigen, was Du im Fall der Zuständigen vom Jugendamt am Besten machst. Ob Du darauf bestehen solltest eine andere "Sachbearbeiterin" zu bekommen oder Dich gleich an eine übergeordnete Stelle wenden solltest.

Ich kann mir vorstellen, dass Du alles gerne in Ruhe und Frieden lösen würdest, das ist aber jetzt schon nicht möglich und so wie Du Deinen Ex-Partner beschrieben hast, wird es nicht einfacher werden.

Darum handel gleich, lass ihn das aber nicht wissen, so lange sich dies vermeiden lässt. Wenn Dein Anwalt natürlich rät , dass er ihn auf die "Tatsachen" in einem Brief hinweisen wird und auch das Jugendamt, dann lass das auch zu.

Du hast es sicherlich nur gut gemeint für Deine Kleine, trotzdem wäre es besser gewesen, Ihr hättet nicht das Sorgerecht miteinander übernommen. Da Ihr nicht verheiratet seid, wäre das Sorgerecht bei Dir geblieben. Er hätte ein "Mitsorgerecht" nur bekommen (vielleicht!), wenn ein Gericht dies entschieden hätte- falls er darauf bestanden hätte.

So, hat er aber in allem Mitspracherecht!

Bei dem, wie Du den Vater charakterlich beschreibst, ist es nicht ganz verständlich, denn Du hättest ihm sicherlich auch so "erlaubt" sein Kind regelmässig zu sehen und trotzdem hätte er nicht das "Treiben" können, was er jetzt macht.

Möchte Dich bestimmt nicht in Angst und Schrecken versetzen, aber oft ist ein zu "weicher Spülgang" nicht das Allerbeste. Dein Ex-Partner nimmt sich schon so viel heraus. Er zeigt damit, dass er sich mit Dir nicht friedlich einigen wird/will.

Liebe Grüsse und ich wünsch Dir und Deinem Mäuschen nur das Allerbeste!

...zur Antwort

Steht mein Chef auch mich?

Hallo Leute,

mein Chef behandelt mich anders als die anderen Kolleginnen. Ich habe das Gefühl, dass er mit mir nicht neutral ist aber ich weiß nicht, ob ich ihm als Frau aufgefallen bin oder als ein sympathischer Mensch/Mitarbeiterin. Da bin ich ziemlich verunsichert.

Ich beschreibe euch die Situationen, die "Zeichen", die für mich schwer einzuschätzen sind und bin sehr dankbar, wenn Ihr eure Meinung dazu schreibt. Er ist sonst 25 Jahre älter als ich, geschieden.

-Er schaut mir vom Anfang an sehr sehr lange und tief in die Augen, nicht provokant aber intensiv

-Meine Kolleginnen sagen dass er im Gespräch nie richtig zuhört, sie haben ein unangenehmes Gefühl und spüren eine Art Spannung. Wenn er mit mir spricht, er zeigt volle Aufmerksamkeit, ich fühle mich ernst genommen

-Er hat mich 2 Wochen (!) nach dem Dienstbeginn zum Mitarbeitergespräch eingeladen und hat auch nach private Sachen gefragt, die anderen Kolleginnen wurden nach 5 Monaten eingeladen

-Es gibt eine Tafel mit unseren Fotos und Namen neben dem Büro, ich bin die erste in der Reihenfolge, er hat mir die Tafel stolz gezeigt, sobald sie fertig geworden ist

-Er sucht immer die Gelegenheit, mit mir zu zweit zu sein, er ist richtig gerne in meiner Nähe, mit den anderen Kolleginnen ist er anders. Es ist schon oft passiert, dass er irgendeinen Grund findet, um mich aus dem Büro zu holen (unnötig) damit wir zu zweit sein können. Er sagt dann nichts besonderes, wird plötzlich zurückhaltend

-Er fasst mich kurz "zufällig" am Arm an

-Ich habe einer Kollegin erwähnt dass ich nach bestimmten Abenddiensten meine Zug nicht mehr erwischen kann und muss deswegen die Zug mit Auto kombinieren. Er hat danach sofort meine Dienste geändert

-Er schreibt manchmal E-Mails an den Kolleginnen in einem unmöglichen Ton, das habe ich aber niemals erlebt. Er schreibt mir höflich, respektvoll.

Was denkt ihr? Viele Punkte gehören zu einem normalen kollegialen Miteinander, ich kann wirklich nicht beurteilen, was los ist. Ich fühle einfach, dass ich ihm gefalle und diese tiefen Blicke legen mich in Verwirrung. Er schaut oft sicher 30 Sekunden ununterbrochen in die Augen und das in der Teambesprechung. Oder soll ich nicht so viel dahinter interpretieren? Was ist euer Eindruck, was soll dieses Verhalten sein?

Vielen lieben Dank im Voraus für eure Antworten! 😊

Liebe Grüße

...zur Frage

Hallo Susi1119,

wenn Du tatsächlich das Gefühl hast, Dein Chef sieht in Dir mehr als eine engagierte Angestellte, dann solltest Du auf Abstand gehen, vermeiden mit ihm alleine zu sein und vor allem auf seine "Gesten" nicht reagieren, diese ignorieren.

Fühl Dich nicht geschmeichelt, denn dies wird eh über kurz oder lang Probleme mit Deinen Kolleginnen geben, denn sie sind nicht dumm und sehen auch, dass Du bevorzugt wirst.

Ob jetzt wirklich mehr Interesse an Dir besteht, kann man schlecht sagen. Egal, wie es ist- Fakt ist, er "zieht" Dich anderen vor.

Schon bei der Bildertafel hättest Du gleich fragen können, warum Du an erster Stelle stehst?

Er kann mehr in Dir sehen, aber auch einfach nur von Dir begeistert sein, aufgrund Deines Arbeitseinsatzes (wenn dies denn auch so ist!).

Wenn er privates Interesse hat an Dir, dann ist er ein absolut schlechter Chef, denn so was geht überhaupt nicht, in seiner Angestellten mehr zu sehen, als sie ist. Noch dazu was bildet er sich ein, wenn er 25 Jahre älter ist als Du.

Er schreibt Kolleginnen in einem unmöglichen Ton. Das alleine zeigt schon viel über seinen Charakter, denn jeder - vor allem ein Chef - sollte sich doch niemals im Ton vergreifen und das auch wissen.

Das was Du alles "auflistest", zeigt zwar großes Interesse an Dir, kann man aber so und auch anders sehen.

Entweder hat er wirklich privates Interesse an Dir oder er findet Dich eben als Mensch sehr positiv, weil Du freundlich bist, fleißig.

Ob Du Dich auch beliebt machen möchtest, in den Vordergrund stellst, von Dir selber sehr überzeugt bist, mit Deinen Reizen spielst, auf das Interesse Deines Chefs auch eingehst, ihn ermutigst- dass kannst nur Du wissen.

Du schreibst leider nichts, wie Du darauf reagierst.

Natürlich solltest Du immer nett und freundlich sein, ist ja auch Dein Chef. Wenn er Dich aber wegen einer Nichtigkeit zu sich ins Büro holt, dann halt Dich dort nicht länger auf als nötig , sondern verlass das Büro auch wieder. Er könnte sonst Dein Verhalten anders deuten.

Er benimmt sich grundsätzlich nicht korrekt. Wenn er mehr von Dir möchte eh nicht, aber auch sonst, da er Dich bevorzugt und den anderen Kolleginnen ein sehr schlechtes Gefühl gibt. Es in Kauf nimmt, dass es zu "Reibereien" unter Euch Kolleginnen geben wird. Ein Chef hat zwar oft eine Mitarbeiterin, die seine "rechte" Hand ist, aber nicht nach kurzer Zeit, die Du dort arbeitest.

Vielleicht sind die anderen Mitarbeiter aber auch nicht sehr engagiert, schleppt er so mit und bei Dir sieht er jetzt voller Freude, dass Du jemand bist, die Spass an der Arbeit hat und auch fleißig ist.

Du solltest auf jeden Fall mehr Kontakt mit Deinen Kolleginnen pflegen, Dir nicht so viel Gedanken um den Chef machen. Egal, wie er sich verhält, ignorier dieses Verhalten, ermuntere ihn nicht in irgendeiner Weise. Denn, da Du ja so genau weißt, dass er Dir so lange in die Augen schaut, schaust Du ja auch zurück.

Sollte es zu viel werden und Du Dir sicher sein, dass seine Blicke mehr bedeuten, darfst Du auch als Mitarbeiterin Deinen Chef darauf hinweisen dies zu unterlassen oder Du lässt Dich in eine andere Abteilung versetzen, falls dies möglich ist. An seinem Verhalten wirst Du dann ganz schnell merken, was für ein Mensch er ist.

Denn so eine Situation kann eine sehr ungute Stimmung mit sich bringen, auch unangenehm werden.

Im Grunde scheinst Du Dir ja sicher zu sein, dass Dein Chef mehr von Dir möchte. Auch, wenn er für Dich verwirrend ist, solltest Du dann aber auch wissen, wie Du damit umzugehen hast.

Auf der anderen Seite, wenn er 25 Jahre älter ist als Du..........., aber es gibt ja alles.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort
Sonstiges...

Hallo HelpMePls2k,

das ist echt ein schwieriges Thema.

Als Kinder spielten wir auch Indianer und Cowboy zum Fasching. Es war da aber auch noch eine andere Zeit als viel früher (Krieg)und der jetzigen Zeit (Unruhen, "nahe" Kriege,.....)Vielen Kinder war jetzt nicht bewusst, was Waffen im "richtigen" Leben anrichten können, da "alles" zu weit weg gewesen ist, nicht in unmittelbarer Nähe stattfand, auch die Eltern es nicht schlimm fanden und aufklärten.

Pistolen inform von Kinderspielzeug sollte nicht sein. Was es da alles gibt, unmöglich, von der Pistole bis zur Pumpgun, bis hin zur Granate.....Da gehts halt schon los, dass der Verkauf nicht sein dürfte....

Die meisten Kinder wachsen aber auch damit auf, dass dies alles nichs besonderes ist, sehen schon als Kleinkinder viel im Fernsehen....., evtl. gibt es sogar Gewalt in der Familie- das ist aber wieder etwas anderes.

Nur die äußeren Einflüsse, kann niemand abhalten und somit sollte dem Kind natürlich der Unterschied erklärt werden, dass die Spielzeugpistole keinen Schaden anrichten kann, mit der sein Freund "rumballert". Eine echte Pistole aber sehr wohl.

Auf der anderen Seite wird einem Kind aber auch vermittelt, dass die Poizei - Dein Freund und Helfer- "böse Buben" verhaftet und einsperrt. Tja, warum hat dieser Mensch, der ja nur Gutes möchte, eine Pistole dabei? Nur als Beispiel, dass es schwer ist, einem Kind den Unterschied zu erklären und wenn das Kind noch zu klein ist, wird es dies nicht unbedingt verstehen. da es sich im Grund ja widerspricht.

Aber gut ,es geht um die Spielzeugpistolen und die braucht kein Mensch als Spielzeug für seiner Kinder.

Wobei die Spielzeugpistole, die mit Wasser gefüllt ist, z.B im Schwimmbad , nicht wirklich gravierend ist, da sie keinerlei Geräusche macht, nur Wasser verspritzt. Freilich gibt es auch hier wieder Spritztiere o.ä.. als Ersatz.

Sollten aber Spielzeugpistolen grundsätzlich nicht als Spielzeug dienen, dann auch keine Wasserpistole, da auch dies widersprüchlich wäre. Ebenso haben dann aber auch Messer, Schwerte,.....aus Plastik nichts in der Spielzeugkiste verloren.

Man muss halt einfach abwägen. Wo fängts an und wo hörts auf. Denn dann dürfte auch kein Kind mehr ins Kasperltheater gehen, da der Polizist auch eine Pistole hat, der Kasperl dem Krokodil mit dem Knüppel auf den Kopf haut........Die ganzen grausamen Märchen.......

Bitte nicht falsch verstehen, ich sehe in Kinderpistolen auch keinerlei Sinn, aber Kindern das wirklich zu vermitteln, so dass es auch "ankommt", ist doch sehr schwierig. Das Umfeld ist doch eine sehr große Beeinflussung.

Wenn ein Freund des Kinders mit Spielzeugwaffen "hantieren" darf, was dann? Dann wrid auch das eigene Kind "dort" damit spielen und auch Spaß haben. Ein Kleinkind wird nicht daran denken, was Mama erklärt hat.

Dem Kind dann den Freund "nehmen"- das geht überhaupt nicht. Dessen Mutter darauf hinweisen, gibt evtl. Streit.

Erklären ist sicherlich das Allerbeste. Kinder werden es auch "vielleicht" verstehen und annehmen, aber bei Ablenkung werden sie auch damit spielen-ist meine Meinung.

Damit möchte ich sagen, in der eigenen Familie kann ich dies unterbinden und versuchen dem Kind verständlich zu machen. Aber alles "außenrum" kann nicht abgehalten werden. Vor allem, wenn die Kinder älter werden.

Auch, wenn das jetzt nichts mit der Spielzeugpistole o.ä. zu tun hat, würde doch aber sicherlich jeder seine eigene Familie mit einer Waffe verteidigen, wenn dies nötig wäre.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hallo,

ob sich eine Frau dafür mit 50 Jahren in der Lage fühlt ein Kind zu bekommen (auch körperlich!) , muss diese immer selber entscheiden und möchte ich auch keiner Frau absprechen, denn mit 50 Jahren ist noch niemand alt.

Das Alter einer Frau- um ein Kind zu bekommen - ist doch immer weiter fortgeschritten. Früher war es undenkbar, dass heute eine 40-jährige Frau ein Kind bekommt und jetzt ist es halt so.

Fakt ist, dass die Eltern in einigen Jahren als Oma und Opa gesehen werden können, z.B. bei Freunden, Kindergarten, Schule usw..

Dies ist aber -meiner Meinung nach - kein Grund, denn da müssen die Eltern damit rechnen und drüber stehen und wenn ein inniges Verhältnis zwischen Eltern und Kind besteht, wird auch den - irgendwann - 18-jährigen "Sproß" es nicht stören, dass seine Eltern eben älter sind.

Natürlich sind die Eltern schon in fortgeschrittenem Alter, wenn deren Kind erwachsen ist, was aber nicht heißt, dass sie schon am "Krückstock" gehen, nicht mehr klar denken können oder bald sterben.

Eltern kann immer etwas passieren, auch in jüngeren Jahren.

Könnte mir auch vorstellen, dass spät werdende Mütter mehr Geduld aufbringen, sie mehr Zeit haben für das Kind, nicht mehr den "jugendlichen" Stress in sich haben. Sie als Mutter auch ernster genommen werden, ihrer Verantwortung bewusst sind.

Im Gegenzug könnte man genauso sagen Frauen mit 18 Jahren sollten noch keine Mamis werden. Was auch tatsächlich auf den Großteil zutrifft (meist noch einige Jahre länger!), aus den verschiedensten Gründen- das nur nebenbei.

Bei einer 50-jährige geh ich davon aus, dass diese auf eigenen Beinen steht, die weiß was sie will, die finanziell abgesichert ist ,sie kann dem Kind auch etwas bieten und handelt "erwachsen" (im Gegensatz zu manch junger Mama). Denn Liebe allein macht ein Kind nicht satt und auch nicht glücklich.

Es hat Vorteile und auch Nachteile, wenn eine Frau mit 50 Jahren noch Mutter wird. Genauso hat es diese aber auch, wenn eine Frau in jungen Jahren ein Kind bekommt.

Es gibt einfach Umstände, dass eine Frau nicht eher ein Kind bekam, bekommen wollte/konnte.

Von der Gesellschaft sollte sich eine ältere Frau sicherlich nicht beeinflussen lassen auch noch später ein Kind zu bekommen.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Zwei Jahre Beziehung und er steht immer noch nicht zu mir?

Mein Freund ist noch verheiratet, aber seit 3 Jahren getrennt leben von seiner Frau. Er hat zwei Kinder mit ihr. Sie wohnte bei ihm im Haus. Bis zur Trennung hatten die beiden mit Kindern das OG bewohnt und im EG wohnt seine Mutter. Wegen angeblichen finanziellen Gründen und weil seine Mutter sehr an den Kindern hängt, ist seine EX erst jetzt im November in eine eigene Wohnung gezogen. Angeblich waren sie getrennt von Bett und Tisch. Beide Kinder wollten nicht mit ihrer Mutter und leben nun bei meinem Freund und ihrer Oma.

Seine EX Frau kommt natürlich angeblich wegen den Kindern mehrmals täglich vorbei. Sogar Weihnachten wurde zusammen gefeiert. Seine Mutter und Sie sind wie gute Freundinen. Haben ein tolles Verhältnis zueinander.

Wir sind jetzt seit über zwei Jahren zusammen aber so richtig steht er nicht zu mir. Vor Freunden od. Bekannten schon aber für seine Familie und Verwandten bin ich tabu. Da existiere ich nicht. Er gibt seinen Beziehungsstatus innerhalb seiner Familie nicht preis. Ich darf nicht zum ihm auch schläft er nicht bei mir. Nur stundenweise (max. 3 Std) bringt er für uns Zeit auf. Auch beschränkt sich unsere Beziehung fast nur af MEINE4 Wände. Es gibt keine Urlaube, keine längeren Unternehmungen etc. weil er angeblich zu den Kindern nach Hause muß. Gehen wir mal auswärts essen, dann nur min 50 km weiter weg, dass uns ja niemand sieht. Ich bin schon richtig genervt...

Er sagt, er braucht Zeit und er will nicht von heute auf morgen seiner Mutter od den Verwandten eine neue Freundin vorstellen. Man beachte, wir sind seit 21.10.2017 ein Paar!!! Seine EX Frau hat einen hohen Stellenwert im Kreise seiner Familie und wird auch nach wie vor zu Geburtstagen od sonstigen Veranstaltungen eingeladen.

Ich bin mittlerweile unendlich traurig, sitze oft alleine zuhause und warte, bis er vllt Zeit hat für uns. Anfangs hab ich es ja noch irgendwie verstehen können, und hab die Situation geduldet. Glücklich war ich nie wirklich. Jetzt, wo die rosarote Brille langsam verschwindet, frage ich mich, ob er jemlas zu mir stehen wird? Ob ich seine Partnerin an seiner Seite sein darf auch vor seiner Famile? Ich habe oft das Gespräch mit ihm gesucht. Meinen Wunsch geäußert aber er blockt total ab. Langsam aber sichrr weiß ich nicht eo uns dirse Situation noch hinführen soll!!??

...zur Frage

Hallo Kullerkeks1086,

bitte nimms mir nicht übel, aber Dein Freund kann es ja gar nicht einfacher haben, denn Du lässt Dir alles gefallen.

Sitzt sogar daheim und wartest, dass er für Dich/Euch Zeit hat. Solltest Du selber auch Kinder haben, wäre es doppelt so schlimm einfach zu warten, anstatt mit den Kindern was zu unternehmen.

Er weiß, Du machst das alles mit und das Du Dich nicht wehrst. Ihr seid seit 2 Jahren zusammen, er wird nie jemanden was von Dir erzählen. Es darf Euch keiner miteinander sehen...... das ist wohl ein Witz!

Ob die Oma dort lebt, die Mutter der Kinder vorbei kommt oder sonst irgendwas, interessiert doch gar keinen. Das man den Kindern in Ruhe erklärt, wer Du bist, ist klar, aber dies hätte er ja wohl jetzt schon längst machen können.

Das die Mutter täglich ein paar Mal vorbeikommt, ist nicht wirklich ein normales Verhalten.

Es schaut doch eher so aus, als hätte er mit Dir sein Vergnügen , wenn er grade Lust und Zeit hat und der Rest bleibt weiterhin seine Familie.

Das was er macht, ist respektlos Dir gegenüber und ganz ehrlich, wären seine Gefühle für Dich total stark, hätte er längst allen gesagt, dass Du seine Freundin bist, er wäre stolz darauf und D u würdest bei ihm aus- und eingehen.

Du lässt Dich hinhalten. Er stellt sich noch als den armen Mann dar, der von Dir unter Druck gesetzt wird.

Vielleicht hat er auch noch Gefühle für seine Frau- schon mal daran gedacht?

Ob seine Frau gut angesehen ist in der gesamten Familie oder ob die Oma keine anderen Menschen im Haus möchte, steht doch überhaupt nicht zur Debatte.

D u solltest wichtig sein, Du und die Kinder- für Deinen Freund.

Entweder oder!- Ein später oder vielleicht gibt es nicht.

Wenn er nicht zu Dir steht, dann ist die Frage, was erwartest Du überhaupt noch von diesem Mann? Das er plötzlich seiner Familie alles sagt. Das wird er sicherlich nicht, sonst hätte er schon längst die Gelegenheit genutzt oder Dich einfach mit zu sich genommen als wäre es ganz selbstverständlich.

Entweder Du sagst ihm jetzt klipp und klar, was Du möchtest- und dies aber sofort und lässt Dich nicht wieder -auf irgendwann- vertrösten oder eben nicht.

Wenn er nicht darauf eingeht, dann verabschiede Dich. Wer will einen Freund, der nicht zu einem steht? Im Grunde existierst Du gar nicht. Warum Du dies einfach so laufen lässt, ist nicht wirklich zu verstehen, denn mit Liebe hat das nix zu tun.

Wenn Du Dich nicht durchsetzen kannst oder willst, dann musst Du es so lassen und weiterhin auf etwas hoffen, was nicht eintreten wird. Deine Zeit vergeuden und unglücklich sein.

Schau doch auch mal auf Dich selber. Du hast es doch nicht nötig, Dich hinhalten zu lassen und zu "verschweigen". Dein Freund benimmt sich unmöglich.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hallo Moritz851,

es ist tatsächlich so, weil Du so genau darauf achtest, was Du sagst, passiert es dann, dass Du etwas falsch aussprichst o.ä..

Das ist auch bei anderen Sachen so. Wenn Du über etwas nachdenkst, was Du sonst immer machst -ganz selbstverständlich und sicher - dass dies dann "schief" geht.

Das Du eine Sprachbehinderung - plötzlich- hast, kann ich mir jetzt nicht vorstellen. Es ist eher das so genaue darauf achten, was Du sagst.

Das Du vorher überlegst was Du sagst, ist natürlich richtig-machen ja viele nicht!:)Damit ist aber was anderes gemeint.

Es kann auch sicherlich vorkommen, wenn Du Angst hast jemand etwas zu sagen oder z.B. es es schwer fällt über etwas Bestimmtes zu sprechen, dass Du ins "Schleudern" kommst, weil Du die Worte richtig "rüberbringen" möchtest. Du bist dann einfach unsicher.

Dies kann natürlich auch passieren, wenn Dich jemand ständig kritisieren würde.

Ansonsten sollte Dich das aber nicht weiter beunruhigen.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hallo Mietzekatze83,

er trifft sich mit anderen Frauen, Du hast keine Adresse von ihm, keine Handy-Nummer, Ihr trefft Euch höchstens 1x die Woche, Ihr seid mal zusammen-dann wieder auseinander und Du meinst tatsächlich, dass ist eine Beziehung?

Das ist das genaue Gegenteil von einer Partnerschaft.

Kein liebender Mensch trifft sich mit anderen Frauen .Jeder Partner hat vom anderen eine Handynummer ,Telefonnumer, weiß wo dieser wohnt und kann dort auch jederzeit erscheinen.

Ein Hin- und her, mal zusammen, mal nicht-das gibt es doch eher bei 15-jährigen, aber doch nicht bei zwei erwachsenen Menschen.

Bitte nimm es mir nicht übel.

Das ist ja alles schon schlimm genug, aber das Allerschlimmste ist, dass Du es mit Dir machen lässt. Alles glaubst, was er Dir erzählt, dies aber in keinster Weise zu einer glücklichen Beziehung passt.

Du hast keinerlei Vertrauen mehr, er sagt er liebt Dich- verhält sich aber nicht so.

Du lässt alles so laufen. Es kann doch nicht wirklich sein, dass Du so blauäugig bist.

Es macht sich doch wirklich der Verdacht breit, dass er eine Ehefrau hat oder eine andere Freundin. Ihr trefft Euch ja auch nur 1x die Woche und das nur bei Dir.

Was soll das denn anderes sein als eine Freundschaft +. Er sagt, er will das nicht, weil er Dich liebt- auch hier ist doch fraglich, ob das nicht nur ein "warmhalten" -seinerseits- ist.

Er kann es doch gar nicht einfach haben. Du hinterfrägst nichts, Du bestehst auf nichts, Du tanzt nach seiner Pfeife.

Du hast keinerlei Achtung vor Dir selber, schaust nicht auf Dich - findest das alles anscheinend gar nicht so schlimm, sonst würdest Du Dich schließlich wehren.

Solange Du es einfach so laufen lässt, wird sich nichts ändern. Wenn Du Dich wehren würdest, käme vielleicht einiges ans Tageslicht, was Dir nicht gefallen würde. Aber alles wäre doch besser als so wie es jetzt ist.

Du bist unzufrieden in dieser "Beziehung", bleibst aber bei diesem Mann.

Nur Du selber kannst Dein Leben ändern und das solltest Du doch endlich.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen OverwatchGamer,

Du schreibst ja weiter unten, Ihr kennt Euch bereits seit 2 Jahren. Nehme mal an, aus Freundschaft wurde Liebe, wenn Ihr jetzt 2-3 Monate zusammen seid.

Wenn Ihr wirklich Freunde gewesen seid, hättest Du ihr das da schon längst sagen sollen. Sie hätte es gewusst und noch entscheiden können, ob sie Dich auch als Partner möchte.

Sie jetzt damit zu konfrontieren ist zwar richtig, wird die Beziehung aber- wahrscheinlich- zu einem Ende bringen. Sie wird Dich auch fragen, warum Du ihr das nicht schon längst gesagt hast.

Sie hat sich auf Dich eingelassen. Eure Freundschaft in eine Beziehung "eingetauscht". Es war ihr auch sicherlich klar, wenn Ihr Euch trennt und das nicht im gegenseitigen Einverständnis, dann gibt es auch keine Freundschaft mehr.

Eure Freundschaft war anscheinend nicht so eng. Du wüsstest dann auch, wie sie darüber denkt.

Sie wird sehr enttäuscht sein , dass Du ihr erst jetzt von Deinem Fetisch erzählst . Dir das vielleicht sogar zum Vorwurf machen, da sie sich dann vielleicht gar nicht auf Dich eingelassen hätte, es keine Beziehung zwischen Euch gegeben hätte.

Das sie dies einfach so "schluckt", wäre doch sehr weltoffen und eher unwahrscheinlich.

Sagen solltest Du es ihr aber trotztdem und das schnellstmöglich, denn alles andere wäre eine Lüge.

Auch, wenn sie es akzeptieren kann, heißt das nicht, dass sie Dir zuliebe mit Windeln rumläuft, eher nicht.

Auch Du solltest Dir überlegen, ob diese Beziehung dann das richtig ist, denn Du musst diesen Fetisch dann unterdrücken . Auf Dauer wird Dich das unglücklich machen und unzufrieden, da Du dies ja gerne ausleben würdest.

Red mit ihr. Je länger Du wartest, desto schwieriger wird es und um so enger wird Eure Bindung und je "übler" wird sie Dir Dein Verschweigen nehmen.

Du musst damit rechnen, dass sie nicht damit zurecht kommt und sich trennt. Aber weiterhin nichts zu sagen, wäre sehr unfair und irgendwann würde es dann eh rauskommen- auch wenn Du das nicht meinst.

Ich wünsch Dir sehr, dass sich alles zum positiven ändert und Du auch Deine Neigung bei Deiner Partnerin/mit ihr zusammen ausleben kannst.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen Waldmeister0412,

so schlimm es auch ist, aber würde sie Dich lieben, würde sie sich nicht um ihren Ex-Freund kümmern und auch andere Menschen nicht wichtiger sein, als Du.

Du merkst ja selber, dass da was nicht stimmt. Aber nach so kurzer Zeit schon von "Liebe" reden , scheint doch auch etwas verfrüht, vor allem wenn Ihr noch nicht mal ein Paar seid.

Sie möchte keine Beziehung mit Dir. Wenn ein Mensch den anderen liebt, wäre diesem aber nichts wichtiger als mit diesem fest zusammen zu sein und sein Glück der ganzen Welt zu zeigen, auch gäbe es keinerlei Probleme.

Wenn Ihr Ex auftaucht, bist Du abgemeldet. Das sollte Dir doch alles sagen-deutlicher geht es eigentlich gar nicht mehr.

Sie scheint noch immer an ihrem Ex-Freund Interesse zu haben und wegen ihm und auch anderen Leute, lässt sie Dich einfach stehen, bist nicht mehr interessant.

Du solltest den Kontakt abbrechen, alles andere ist vergeudete Zeit. Sie hält Dich hin. Anscheinend bist Du nur für sie interessant, wenn sonst niemand anderes in der Nähe ist, sie dann Deine Bewunderung und Verliebtheit geniest.

Du hättest ihr das schon längst sagen sollen, aber klipp und klar. Du bist doch nicht ihr Anhängsel, das parat steht , wenn sie nichts anders zu tun hat.

Du solltest so viel Stolz haben und Dich selber nicht so klein machen, in dem Du es einfach mitmachst, Dich immer wieder abservieren, Dich verletzen lässt.

Wirkliches Interesse hat sie sicherlich nicht, denn dann wäre sie nur bei Dir, würde auch eine Beziehung eingehen, alles andere wäre ihr "Wurscht".

Zieh Deine Konsequenzen, denn sie mach Dich zum "Deppen"- was jetzt sicherlich keine Beleidigung .von meiner Seite .sein soll. Sagt man halt so bei uns in Bayern so.

Denk einfach mal drüber nach und mach Dir nicht weiterhin Hoffnungen.

Du findest auch eine süße Frau, die nur Interesse an Dir hat und sofort mit Dir zusammen sein möchte. Das wünsche ich Dir sehr.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen Anonym2001394,

Ihr seid erst 9 Monate ein Paar und auch vorher habt Ihr schon gestritten, um Themen, welche Kleidung Du zu tragen hast. In dieser kurzen Zeit sollte es doch eigentlich keinerlei Probleme geben.

Und ganz ehrlich, wenn ein Mann einer Frau versucht etwas zu verbieten, dann hat das weniger mit Eifersucht zu tun- außer sie ist krankhaft- sondern eher mit Kontrolle, er sieht Dich nicht als gleichwertige Partnerin. Du hast zu machen , was der Mann Dir sagt, er Dich als Eigentum betrachtet , Frauen nichts selber zu entscheiden haben.....

Du machst jetzt wieder genau den selben Fehler, wie vorher. Du machst, was Dein Freund möchte bis Du es irgendwann satt hast und protestierst. Warum machst Du das nicht gleich?

Erst wollte Dein Freund nicht, dass Du Dich "sommerlich" ankleidest. Da Du jetzt Deinen "Willen" durchgesetzt hast, fällt ihm ein, Du sollst nicht mit Deinen Freundinnen "feiern" gehen. Und wieder wehrst Du Dich nicht!

Auch, wenn Du einer anderen Kultur angehörst- schreibst Du weiter unten- bist Du von niemanden das Eigentum und hast die selben Rechte . Du bist auch ganz frei erzogen worden.

Anstatt froh zu sein, dass Du keine Einschränkungen erfahren hast von Deinem Elternhaus her, lässt Du Dir jetzt diese nehmen. Kein Mann muss Dir sagen, was Du zu tun hast, dass weißt Du selber am Allerbesten.

Du schreibst, Du sollst mit Deinen Freundinnen nicht in die Disco, weil diese "offene" Kleidung tragen. Das kommt jetzt so rüber, als würdest Du Dich nun doch so kleiden, wie er das möchte.

Wenn Du tatsächlich den Kontakt zu Deinen Freundinnen abbrichst, wirst Du das sehr bereuen, denn Du brauchst Freunde, musst auch mal was ohne Deinen Freund unternehmen, Spaß habe. E r kann Freundinnen nicht ersetzen und außerdem hast Du dann ein großes Stück Deiner Freiheit einfach abgegeben. Diese Freiheit sollte aber doch ganz selbstveständlich sein.

Sag doch Deinem Freund mal, er soll auf all seine anderen Kontakte verzichten und auch keine engen Jeans oder Oberteile mehr tragen. Er würde Dich auslachen, da er der Meinung ist, nur er hat zu bestimmen und Du nichts zu fordern

Du solltest für die Zukunft einfach mal klarstellen, dass Du ein eigenständiger Mensch bist und er Dich als solchen respektieren soll. Er Dich mit seinem Verhalten in eine "niedrigere" Position - als ihn selber- bringen möchte.

Du gehst jetzt schon nicht mehr feiern? Wenn es so wäre, dann sollte es doch aus freien Stücken so sein, weil Du das eben nicht gerne machst. Du gehst aber nicht mehr, weil er das "verbietet".

Er kann Dir sagen, was ihn stört und es wäre noch verständlich, wenn Du andauernd feiern wärst ohne ihn und er dadurch weniger Zeit mit Dir hätte, Dir alles wichtiger wäre. Aber aus dem heraus, dass er meint, er könne dies verlangen- geht gar nicht.

Was kommt denn dann als nächstes für ein "Verbot"? Das es schlecht ist für Deinen Ruf, alleine zu wohnen?

Du hast alles, was sich eine junge Frau wünschen kann, Du wohnst sogar alleine. Lass Dir das doch nicht nehmen.

Dein Freund sollte stolz auf Dich sein, dass Du ein so eigenständiges Leben führst. Auch, wenn seine/Eure Kultur etwas anderes sieht, heißt dass doch nicht, dass dies auch so sein muss.

Du bist die ganze Zeit glücklich gewesen, wie Du gelebt hast. Nun meint Dein Freund Du sollst alles ändern und das schlimme daran ist, Du hast ja schon - mit dem Feiern - nachgegeben. Er hatte seinen ersten Erfolg.

Bitte nicht falsch verstehen. Natürlich verzichtet man gerne auf etwas, für seinen Partner. Aber hier geht es um ein "Verbieten" und das von- ganz alltägliche- Lebensgewohnheiten.

Eine Beziehung ist ein "zusammen" und nicht ein "ich schaff an, ich bin der Mann, ich kann Dir alles verbieten......"

Es liegt alleine an Dir, was Du daraus machst, was Du zulässt.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen CheeseCake,

die Aussage Deines Freundes , aber auch Deine Ansicht über seine Bemerkung, macht einen sehr "kindlichen" Eindruck. Ist nicht böse gemeint!

Auch, wenn Dein Freund sein Leben mit Dir verbringen möchte, würden doch auch die Kinder dazu gehören. Ein Leben lang sind Eltern mit ihren Kindern verbunden und im glücklichsten Fall -in großer Liebe- zueinander. Auch sie sind ein ganzes Leben lang "dabei", auch, wenn sie irgendwann nicht mehr daheim leben.

Kinder sollten das Allerwichtigste im Leben der Eltern sein- vor allem für die Mama. Sie sollte doch eine ganz besondere und innige Verbindung zum Kind haben, sie hat es geboren.

Ich könnte mir vorstellen, dass Dein Freund die falschen Worte gewählt hat, weil er es nicht besser wußte.

Eine Liebe zum Partner ist eine ganz andere als zu den eigenen Kindern.

Red nochmal mit ihm, da es Dich verunsichert, traurig macht und verletzt. Wenn Du es einfach so "schluckst", denkst Du immer darüber nach und es belastet Eure Liebe und das wäre doch schade.

Bestimmt wird sich alles aufklären.

Viele liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hallo leba1234,

Du hast vollkommen recht. Sorry, Dein Freund ist echt ein Holzklotz.

Diese Aussage ist total daneben und passt nicht in eine glückliche Beziehung.

Natürlich weiß niemand, was die Zukunft bringt- ob ein Paar immer zusammen bleibt. Keiner kann dies voraussehen, aber jeder würde es sich doch wünschen, wenn in einer Partnerschaft alles passt.

Du hast ihm gesagt, dass Du Angst hast ihn zu verlieren. Die Frage ist aber auch, warum Du diese hast, wenn Eure Beziehung doch glücklich ist?

Du solltest Deinen Freund darauf ansprechen, was er gesagt hat. Vielleicht hat er einfach überhaupt nicht überlegt, was er aber hätte dann auch bemerken sollen.

".... jemand besseren kennenlernen...! ist eine sehr verletzende Aussage.Es scheint als wäre Eure Beziehung vielleicht nicht so glücklich, wie Du meinst.

Du hast die Angst ihn zu verlieren und er macht diese Bemerkung- Beides sollte in einer glücklichen Beziehung keine Rolle spielen, da es doch eigentlich gar nicht zur Debatte steht.

Red mit ihm darüber, sonst machst Du Dir zu viele Gedanken.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Aufgeben oder nicht (beziehung)?

Dies wird ein längerer Text also danke schonmal für jeden der sich die Zeit nimmt es sich durchzulesen und antwortet.Also folgendes Problem: Meine ex freundin und ich sind zusammen gekommen da war sie 18 und ich 23 ..nach ca einen halben Jahr wurde sie schwanger und wir bekamen eine tochter.

Kurz nach der Geburt verließ sie mich und kam mit einen anderen zusammen.Es standen auch Behauptungen im Raum dass sie mich betrogen hat darauf hin machte ich auch ein vaterschaftstest der aber positiv war.Soweit so gut nun war sie mit dieser einen Person zusammen ,trennte sich wieder und kam wieder zu mir wo ich sie natürlich mit offenen Armen empfangen habe. Das wiederholte sich bestimmt 3 mal dieses hin und her (mal mit mir ,mal mit dem ) das es schon lächerlich ist. Ich kann aber irgendwie nicht von ihr ablassen. Unsere Beziehung gestaltet sich so 1 jahr zusammen dann wieder 4 Monate auseinander dann wieder ein halbes Jahr zusammen und dann wieder auseinander. Sie hatte mir gebeichtet das sie mich betrogen hat und oft verarscht hat wenn's um Typen geht. Das unsere Beziehung so den bach unter ging sind wir wohl beide schuld da wir beide dazu beigetragen haben.Sie mit verarsche und ich mit meiner damaligen spielsucht wo ich ihr Vertrauen missbrauchte ( die sucht habe ich aber besiegt.Jetzt haben wir seit März 2019 wieder intensiven Kontakt und sie meint sie hat keine Gefühle wenn muss sich es erst aufbauen und wir hatten auch sexuellen Kontakt am Anfang aber seit 4 Monaten nichts mehr in der Hinsicht. Ich komme mir vor als ob ich nur hingehalten werde was würdet ihr tun?

...zur Frage

Guten Morgen Daisysimba,

Du machst dieses hin und her seit 6 Jahren mit und das ist fast nicht zu glauben.

Andauernde Verletzungen lassen doch ein Liebe ?? mal sterben.

Ihr streitet ja auch. Das bekommt Euer Kinder auch alles mit- das nur mal nebenbei.

Deine Freudin hat quasi zwei "lohse" Partner, auch was den Sex betrifft. Mal Dich und mal den anderen. Wie kannst Du das nur aushalten-allein schon der Gedanke...

Du scheinst noch immer an eine Zukunft zu glauben, an eine heile Welt als kleine Familie. Bitte nimm es mir nicht übel, aber Du bist keine 16 mehr, sondern bereits 29 Jahre alt und vergeudest Deine Zeit mit so einer Frau, die sich anscheinend nicht entscheiden möchte und die Abwechslung braucht Sie hat Dich auch anderweitig schon betrogen.

Sie kann es nicht einfacher haben. Sie weiß, dass sie immer wieder zu Dir kommen kann.

Lebt Eure Tochter dann einmal hier und dann wieder dort oder wie soll man sich das vorstellen? Sie kann doch bei dem Ganzen nur auf der Strecke bleiben?

Es gibt kein "Rezept" dafür, wie Du von ihr loskommst.

Du musst es wollen oder eben nicht. Wenn das Deine Zukunft sein soll, Du das so willst, dann wird es halt so weitergehen.

Das was Du Dir wünscht, eine Familie- gibt es sicherlich, aber nicht mit dieser Frau und das scheinst Du nicht zu erkennen. Du bist ja selber Dir nicht mal sicher, ob Du sie liebst. Dann sollte doch eine Trennung noch einfacher sein.

Ein Gespräch zwischen Euch ändert sicherlich überhaupt nichts, darum kannst Du Dir das sparen. Trenn Dich oder träum weiter den Traum, der sich nicht erfüllen wird.

Liebe Grüsse und einen schönen Feiertag!

...zur Antwort

Hallo Blackbeard121,

Du schreibst von einem Mehrfamilienhaus. Da stellt sich jetzt die Frage, hat Deine Oma dort eine eigene Wohnung, also eine gekaufte oder wohnt sie dort nur zur Miete und hat dazu eine Garage dessen Vorplatz auch genützt werden darf.

Wenn sie nur zur MIete wohnt darfst Du keine Kamera anbringen, da dies ja nicht das Eigentum Deiner Oma ist. Dann müsste dies der Vermieter- also der Eigentümer der Wohnung- machen!

Sollte Deine Oma die Eigentümerin der Wohnung sein und auch der Vorplatz der Garage dazugehören, kannst Du eine Videokamera anbringen. Aber die Kamera darf nur diesen Bereich, der Deiner Oma gehört, aufzeichnen.

Da die Mitbewohner aber das Grundstück Deiner Oma betreten müssen, um an die Mülltonnen zu gelangen, bist Du verpflichtet, ein Schild anzubringen, dass der private Bereich Deiner Oma per Video überwacht wird.Dann bist Du auf der sicheren Seite, (ist also ein Muss!) denn die Mitbewohner sind somit informiert und können somit selber entscheiden, ob sie weiterhin das Grundstück Deiner Oma betreten.

Vielleicht schreckt dies auch den Übeltäter ab, der Dein Fahrzeug verkratzt hat.

Eine schwenkbare Kamera darf also auch nur den eigenen Bereich aufnehmen.

Gute Videokameras sind nicht gerade günstig, aber spar hier auf keinen Fall, da es große Unterschiede in der "Erkennung" gibt. Bei Billigmarken kannst Du - je nach Entfernung - nicht erkennen, um welche Person es sich handelt, sollte sich diese - trotz der Kamera und des Hinweisschildes- wieder an Dein Auto "wagen".

Liebe Grüsse und ich wünsch Dir sehr, dass Du den "Randalierer" erwischt, da er mutwillig Dein Eigentum beschädigt und dies nicht ungestraft sein darf.

Schöne Weihnachten!

...zur Antwort

Hallo SamDevenport,

das kommt immer drauf an. Wenn Deine Weiheitszähne bereits "rausgewachsen" sind, können diese ganz schnell - ohne großen Aufwand- entfernt werden.

Wenn diese allerdings nur ganz gering zu erkennen sind oder gar nicht, dann muss aufgeschnitten und auch genäht werden- das ist dann ein viel grösser Eingriff.

Bei einem "einfachen" Eingriff wirst Du ca. 2-3 Tage aus dem "Verkehr" gezogen, wenn es keine weiteren Komplikationen gibt. Es kann sich die Wunde entzünden, Du dadurch Schmerzen habe usw., dann wird sich Deine Krankenstand auch verlängern.

Beim grösseren "Aufwand" mindestens eine Woche.

Kommt so und so also immer auf den Verlauf an!

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hallo OldWounds,

Dein ehemaliger Freund hat sich zum Feind entwickelt, was Dich sehr enttäuscht und auch vollkommen verständlich ist.

Du schreibst, andere hätten bemerkt, dass er in Dich verliebt ist und das ist sein großes Problem. Er kann nicht akzeptieren, dass Du jetzt eine Partnerin hast. Anscheinend hat er sich mehr erhofft, auch, wenn Du ihm keinen Grund dafür gegeben hast.

Eine Freundschaft wird immer zum Problem sobald einer von Beiden Gefühle entwickelt. Nur, dass sich-meistens-dann die Person, die sich verliebt hat, unglücklich zurückzieht. Eine Freundschaft ist nicht mehr möglich, wenn Gefühle ins Spiel kommen und der andere diese nicht erwidert.

Trotz der Enttäuschung Deines "Freundes" ist sein Benehmen unmöglich und er ist einer dieser Menschen, die im Grunde keinerlei Charakter haben, denn sonst würde er sich jetzt nicht so benehmen.

Er beleidigt Dich und freut sich, weil Ihr drauf reagiert. Er hat erreicht, was er wollte. Du sagst ihm sogar, dass Du Dich verletzt fühlst-dass will er ja auch.

Du hast Dich für jemand anderen entschieden, was die Liebe betrifft und dafür sollst Du "leiden".

So schlimm das ist, er hat Freude daran, Dich zu verletzen, denn damit geht es ihm dann besser.

Das Schlimmste, was Ihr machen könnt ist, dass Ihr darauf reagiert. Er wird nicht damit aufhören, wenn Ihr seine "Angriffe" nicht ignoriert.

Wenn wieder die nächste "Attacke" kommt, überhaupt nicht drauf reagieren, geht lachend vorbei, schaut ihn gar nicht an. Er muss merken, dass es Euch nicht mehr interessiert, was er zu sagen hat.

Auch, wenn es noch eine ganze Weile dauern wird bis er mit seinen Sticherleien aufhört, irgendwann wird es ihm zu langweilig, da keine Reaktion mehr kommt. Er macht dies ja nur, weil Ihr genauso drauf reagiert, wie er es sich gewünscht hat.

Er ist nicht glücklich, also sollst Du es auch nicht sein.

Ihr müsst das unbedingt so machen, sonst wird keine "Ruhe" einkehren.

Wenn er auf Euch zukommt, geht einfach weg . Wenn er Dich beleidigt, reagiert nicht. Und dies alles ohne irgendeinem Kommentar, schaut ihn nicht mal an. Macht dies aber ganz locker- auch, wenns nicht einfach ist. Damit mein ich, nicht böse schauen oder verärgert, traurig- nimm Deine Freundin einfach an der Hand und geht. Kein übertriebenes Lachen o.ä., aber doch locker und beschwingt.

Aber nicht schon "umkehren", wenn Ihr ihn von der Ferne seht, wie er auf Euch zukommt, denn das sieht er dann als Flucht und hat wieder seine Bestätigung.

Ihr schafft das und es wird ihm keinen Spaß mehr machen, wenn er sieht, dass es Euch egal ist. Ihr so tut, als wäre er gar nicht da.

Auch nicht versuchen ein Gespräch mit ihm zu suchen, da dies - in seinem Fall- überhaupt nichts bringt, ganz im Gegenteil.

Einen Lehrer "einzuweihen" würde nichts bringen, denn kaum einen Schüler beeindruckt es heutzutage noch, was ein Lehrer zu sagen hat. Und es wird ihn auch noch mehr anstacheln.

Vor allem gibt es ja keine Konsequenzen für ihn. Er wird vom Lehrer drauf angesprochen und das wars dann. Der Lehrer wird Dir wahrscheinlich noch raten, das Gespräch zu suchen usw., was Du aber nicht machen solltest, da es vergebliche Mühe ist.

Wie gesagt, dass Zauberwort heißt "Ignorieren".

Lasst Euch nicht so sehr davon beeinflussen, wie er sich benimmt-obwohl das bestimmt nicht einfach ist, denn wer hört schon gerne Beleidigungen, kann sich einfach abschütteln.

Ihr seid zu Zweit und glücklich, er ist alleine und weiß sich nicht anders zu helfen, als Euch das Leben schwer zu machen. Er ist im Grunde ein sehr bedauernswerter Mensch-mit dem man aber in keinster Weise Mitleid haben sollte.

Er will Unfrieden in Eure Beziehung bringen und das dürft Ihr auf keinen Fall zulassen!

Liebe Grüsse und ich wünsch Euch ein wunderschöne Adventszeit-geniest Eure Liebe.

...zur Antwort

Guten Morgen DerFlo98,

wenn Du die Möglichkeit hast bis zum Ausbildungsbeginn auch ohne Auto auszukommen, dann würde ich Dir von Beidem abraten.

Vielleicht kannst Du mit dem Radl, Mofa , Bus oder Bahn zu Deiner Arbeitsstelle gelangen.

Dein jetziges Auto hat schon einiges an Reparaturen verschlungen. Jetzt steht wieder eine an, schreibst Du, da wäre es doch "rausgeschmissenes Geld", wenn Du es wieder reparieren lässt, wenn Du eh vor hast Dir ein anderes zu kaufen.

Wenn Du dann ganz sicher Deinen neuen Arbeitsplatz - nach der Ausbildung - angetreten hast, dann solltest Du es in Angriff nehmen, Dir ein neues Auto zu kaufen.

Ich finde es übrigens ganz toll, dass Du jemand bist, der voraus denkt und sich nicht in allem 100%-ig sicher ist- damit meine ich Deine neue Arbeitsstelle. Es kann immer etwas "kommen", dass Du die Arbeitsstelle nicht antreten kannst, möchtest oder auch von Seiten des Arbeitgebers.

Das Du Dich sehr auf ein neues Auto freust, kann ich sehr gut verstehen!

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hallo WildeHilde20333,

Du könntest z.B. was backen. Auch wenn Du nicht der große Backmeister bist, hier ein ganz einfaches Rezept für Baiser-Wichtel.

Du brauchst dazu:

4 Eier

1 Prise Salz

175 g Puderzucker

1 TL Zitronensaft

Kuvertüre

Spritzbeutel

Kleine, echte Weihnachtsmützchen vom Bastelbedarf oder rote Lebensmittelfarbe

Kleine Klarsichttütchen und Schleifenband- evtl.

Es geht wirklich ganz einfach und schaut toll aus:

Den Ofen auf 100 Grad vorheizen-Umluft. Das Backblech rausnehmen und schon mal ein Backpapier drauf legen.

Du trennst die Eier und verrührst mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine das Eiweiß, das Salz und den Zitronensaft. Den Puderzucker lässt Du ein wenig einrieseln , verrührst das ganze und gibst wieder Puderzucker dazu. Also nicht alles auf einmal. Dann rührst Du so lange bis der Puderzucker sich ganz aufgelöst hat.

Dann nimmst Du den Spritzbeutel und gibt etwas von der Masse dort hinein und spritzt kleine Wichtel auf das Blech . Unten ein kleiner Kreis und dann diesen nach oben hin kleiner werden lassen. Das machst Du mit der ganzen Masse.

Dann schiebst Du das Blech in den Ofen und dort "trocknen" die Wichtel ca. 3 Stunden lang.

Wenn sie dann fertig sind, dann müssen diese erst mal abkühlen. Wenn sie ganz kalt sind, dann machst Du die Schokolade im Wasserbad warm. Du nimmst dafür einen Topf mit etwas Wasser, erwärmst dieses, gibst die Kuvertüre in ein kleineres Schüsselchen und stellst dieses so auf den Topfboden, das nur der Boden des Schüsselchens im Wasser steht und rührst dann vorsichtig immer wieder um, bis die Schokolade flüssig ist. Das Wasser darf nicht kochen, damit Du Dich nicht brennst.

Dann mit einem kleinen Pinsel oder mit einem Zahnstocher ein Gesicht auftupfen. Danach das rote Mützchen oben drauf oder die Lebensmittelfarbe anrühren, wie es auf der Verpackung steht.

Alles gut trocknen lassen.

Dann könntest Du jedes Wichtelchen noch in ein Klarsichttütchen geben und eine Schleif rumbinden, evtl. eine kleine Karte dazu.

Darüber freut sich bestimmt jeder und ist mal ein anderes Geschenk.

Liebe Grüsse und ich wünsch Dir eine super schöne Vorweihnachtszeit!

...zur Antwort

Hallo Manu0501,

Du hast Dich von Deinem Mann getrennt und das sicherlich nicht ohne Grund. Allein der Rat Deiner Kinder wird es nicht gewesen sein. Wobei man sagen muss, wenn die eigenen Kinder schon zur Trennung raten, dann muss es heftlig gewesen sein zwischen Dir und Deinem Mann. Denn Kinder wollen ja - mit allen Mitteln - immer "alles" zusammenhalten.

Nur, weil er jetzt bettelt, dass Du zurückkommen sollst und Dir verspricht, er hat sich gebessert, solltest Du eine Rückkehr doch gar nicht in Erwägung ziehen.Es ging Dir jahrelang nicht gut in dieser Beziehung. Nur aus Mitleid zurückzugehen oder weil er Dir alles finanzielle bieten kann, wäre doch vollkommen falsch.

Anscheinend möchte er ja auch jetzt erst , dass Du unbedingt wieder zu ihm kommst, da er merkt mit dem Freund wirds ernst. Er hat einen Nebenbuhler und möchte "gewinnen". Ob es ihm aber um Dich geht, ist die Frage.

Zu Deinem Freund zu ziehen-ist meiner Meinung nach- keine Lösung. Bleib in Deiner Wohung und erst mal nur für Dich. Sofort zu einem anderen Mann zu ziehen - nach wenigen Monaten- ist nicht zu empfehlen.

Dein Freund scheint ja auch etwas wankelmütig zu sein, wenn Eure Beziehung schon öfter auf der Kippe stand, da er ein schlechtes Gewissen hat gegenüber Deinem ehemaligen Partner, da dieser sein Freund ist.

Du lässt durchblicken, dass er Dir-finanziell- nicht das geben kann, was Dein Mann aber könnte. Das alleine sollte Dir doch schon sagen, dass es mit Deinem Mann schon mal nicht das richtige ist, denn es sollte doch um Liebe gehen, nicht ums Geld.

Hast Du Deinen jetzigen Freund dann sofort nach der Trennung "richtig" kennengelernt oder habt Ihr Euch - während Deiner Ehe schon geliebt? Denn die Zeitspanne ist ja nicht gerade groß.

Eigentlich ist es doch ganz einfach. Du warst jahrelang unglücklich mit Deinem Mann, hast Dich getrennt und jetzt einen anderen Mann.

Dein Mann hat sich in all den Jahren nicht geändert, um Dich gekämpft, da wird sich jetzt auch nicht viel ändern, dessen musst Du Dir bewusst sein. Du liebst ihn doch auch nicht mehr. Wäre auch verwunderlich, wenn die Ehe schlecht war und Du Dich getrennt hast. Dein Mann versucht jetzt Dich zurück zu holen, aber mehr aus Kampfgeist heraus und nicht wegen Eurer Liebe. - So liest es sich jedenfalls.

Um Leben zu können, braucht jeder Geld, aber deshalb solltest Du keine Rückkehr zu Deinem Mann in Erwägung ziehen. Liebe , Glück..... sollte doch im Vordergrund stehen. Sollte Dein Freund allerdings keiner Arbeit nachgehen, dann solltest Du ihm mal Druck machen!- Das nur nebenbei!

Du lässt Dich sehr beeinflussen von allen Seiten. Denkst sogar darüber nach mit Deiner ganzen Familie- samt Mann - in den Urlaub zu fahren. Also das geht ja wohl überhaupt nicht. Das Du überhaupt darüber nachdenkst. Dann solltest Du Dich von Deinem Freund trennen, denn so was ist ja wohl unzumutbar. Er wird das hoffentlich nicht dulden.

Deine Kinder scheinen Dir auch immer dazu zu raten, wie es für sie gerade am Besten ist. Das Du jetzt getrennt lebst wissen sie - also kommt ein Urlaub mit Mann doch gar nicht mehr infrage.

Stell Dir mal vor ein Mann würde das mit Dir machen, dass er mit seiner getrennt lebenden Frau und den Kindern in den Urlaub fährt. Sicherlich wärst Du sehr davon begeistert!!!

Was Deinen Freund betrifft, sollte dieser sich entscheiden, ob er zu Dir steht , ob seine Gefühle zu Dir groß genug sind oder ob seine Gewissensbisse grösser sind. Dann soll er sich aber trennen, damit Du weißt, woran Du bist. Lass diese Wankelmütigkeit nicht zu. Entweder oder.

Bleib in Deiner Wohnung und warte doch erst mal ab, ob Eure Beziehung überhaupt Bestand hat.

Du selber scheinst auch sehr unsicher zu sein. Entweder sind Deine Gefühle für Deine Freund vorhanden oder nicht. Nur, weil Dein Mann "bettelt", überlegst Du, ob es nicht beser wäre wieder zu ihm zu gehen. Dann frägt man sich wirklich, warum Du Dich überhaupt getrennt hast, die Zeit doch nicht so schlimm gewesen sein kann. Denn niemand überlegt zu einem Mann zurückzugehen, mit dem die Zeit schlecht gewesen ist.

Hinterfrag Deine Gefühle. Wenn Du unsicher bist, dann trenn Dich auch von Deinem Freund. Deine Gefühle für ihn beschreibst Du als Liebe . Was aber doch bedenklich stimmt, dass Du trotzdem überlegst, was Deinen Mann betrifft, den Urlaub.

Da gibst doch dann gar nichts zu überlegen, sondern "Ehemann-Nein, Urlaub-Nein, Freund ja, in der eigenen Wohnung bleiben" Wenn Du davon nicht alles klar und deutlich beantworten kannst, dann verabschiede Dich von beiden Partnern, da dann keiner der richtige ist.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hallo Katarina4640,

Deinen Freund süß zu finden und einen sehr netten Menschen, macht noch lange keine Liebe aus.

Du bist nicht verliebt. Ganz im Gegenteil- Du bist genervt, es stört Dich einiges an ihm.

Er ist aber wie er ist und entweder liebt man jemanden seinetwegen oder eben nicht.

Darum ist die Frage, auf was Du wartest. Beende es, denn wenn Dich jetzt schon alles an ihm nervt, wird sich das sicherlich nicht ändern. Wer verliebt ist, der findet sein gegenüber toll, ist begeistert-nichts nervt.

Das er in Dich verliebt ist und auch alles für Dich machen würde, ändert doch nichts an Deinen Gefühlen.

Wenn Du abwartest- was keinerlei Sinn macht - gibst Du ihm das Gefühl, dass Du verliebt bist, mit ihm zusammen sein möchtest- was aber nicht so ist.

Und Dir selber tust Du auch keinen Gefallen.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen,

Du liebst sie sehr, aber Deine Freundin kommt mit Deinem Fetisch nicht klar, möchte diesen nicht mit Dir ausleben.

So schlimm das für Dich ist, aber wenn sie diese Art nicht möchte, kannst Du nichts machen. Ein überreden, ausprobieren oder ähnliches ist einfach nicht möglich, wenn Deine Partnerin - anscheinend- schon gedanklich damit nicht zurecht kommt-es für sie nicht infrage kommt.

Du merkst an ihrem Verhalten, dass sie da nicht "mitmachen" möchte und darum gibt es hier auch keine Lösung, zumindest keine, die Euch Beide auf diesem Weg glücklich machen würde.

Du schreibst, Du willst sie nicht zwingen- ob Du das so meinst, wie Du es schreibst, bezweifle ich, da ein liebender Partner dies nie machen würde.

Du bist unzufrieden, weil Du Deinen Fetisch nicht ausleben kannst. Du willst das mit ihr, weil Du sie liebst. Du bist einfach enttäuscht darüber, was auch verständlich ist, aber es gibt eben Dinge im Leben, die möchte jemand nicht ausprobieren.....Deshalb liebt sie Dich nicht weniger. Bestimmt ist sie darüber auch unglücklich , denn sicherlich würde sie Dir Deinen Wuinsch gerne erfüllen.

Deine Freundin würde sich bestimmt drauf einlassen, wenn es ihr möglich wäre. Aber anscheinend ist es etwas, was sie einfach nicht möchte . Das sie es nur Dir zuliebe" machen" würde, wäre nicht richtig und keiner von Euch hätte Gefallen daran.

Das Du Deinen Fetisch bei einer anderen Frau auslebst, ist bei manchen Paaren möglich, aber meist doch eher nicht.

Wenn dies nicht für Euch infrage kommt und Du auch darunter leidest, Deine Vorliebe nicht ausleben zu können, werden sich Eure Wege irgendwann trennen. Du wirst es ihr irgendwann vorwerfen.

Liebe hin oder her, Sex gehört dazu und er muss beiden Partnern Spaß machen. "Bekommt" einer von Beiden- also Du -nicht das, was er sich doch so sehr wünscht, ist dieser unzufrieden und dies wird sich auf die Beziehung auswirken.

Ob eine Trennung eine Lösung wäre, sei dahingestellt, da Ihr Euch ja liebt. Nur, ob die Liebe dann so groß ist, dass Du ewig Deinen Fetisch unterbinden kannst, scheint nicht so, da Du ja jetzt schon unzufrieden bist.

Trotz allem solltest Du nochmals das Gespräch mit ihr suchen, da sie Dir ja anscheinend , noch nicht wirklich gesagt hat, ob sie vielleicht doch mal Deinen Fetisch mit "ausprobiert" oder es überhaupt keine Weg dorthin führt. Versuch nicht, sie zu überreden oder es mit ". ... aber wenn Du mich liebst..."- dies wäre sehr daneben.

Je nachdem wist Du auch handeln.

Liebe Grüsse und ich wünsch Euch alles Gute.

...zur Antwort

(Story) Warum kommt sie mit Jemand anderen zusammen?

Mein name ist Máté , ich komme aus Ungarn und bin einer der nettesten die du in unsere Schule finden kannst.

Also , es gibt ein Mädchen in meine Klasse mit die ich schon seit 3 Jahren in die Schule verbracht habe. In der erste Mittelschule habe ich mit ihr fast garkein Kontakt gehabt, außer das sie mich manchmal arsch genannt hat mehr nicht . in der 2 Klasse war es ähnlich nur das wir dort einen Halben Jahr lang sitznachbarn waren, wir redeten immer mehr und half bei meine Probleme in Mathe.

In der 3 Klasse haben wir ein Mädchen dazubekommen die ihr bester Freundin geworden ist, und auch meine. Und Daher konnte ich durch ihr mehr Kontakt selbst nach der Schule Haben.

Sie hatte dort einen Freund mit den er nur einen Tag zusammen war xD

Da ich sie sehr liebte aber sie mich nach allen anschein nur als ein Freund gehaltet hatte , versuchte ich die beiden wieder zusammen zu bringen da ich viel von Romantik verstehe .

Wurde aber nichts draus da der Junge ein hmpf .. war .

Vor der Weinachts Ferien gingen wir Geschenke Kaufen da wir mindestens einen Person aus der Klasse ein Geschenk kaufen mussten.

Ich suchte was für mein besten freund und die beiden (Liebe,beste freundin) schauten sich um. Wir waren in ein art Zentrum wo viele Geschäfte gibt, und dort trafen wir ein Mädchen aus unsere Klasse , die mit uns später mitgegangen ist. Nach c.a eine halbe Stunde kam sie auf dir Idee meine Liebe zu sagen das ich sie mag, naja weil das sehr unangenehm gewesen wäre sagte ich es ihr halt vor die beiden selber.

Sie war überascht und wurde angeblich Rot, aber danach redeten wir eigentlich nicht mehr. Sie ging mit das anderen Mädchen Kurz weg und ich blieb mit meinen und ihren besten Freundin hinten. Die beiden redeten sicher über irgend etwas aber was weis ich bis heute nicht.

Danach gingen wir noch was essen und dann nach Hause. Und wie ich gesagt habe redeten wir bis in der 4 klasse halb jahr nicht mehr. Mein freundin sagte mir sie will mich nicht verletzen daher redet sie nicht mit mir. Und sie kam bis heute mit mehr als 3 Jungs zusammen .

Heute jedoch wo wir anfingen wieder zu reden , sagte mir meine beste Freundin das meine Liebe mich liebt . und jetzt habe ich garkeine ahnung was los ist . daher habe ich euch um hilfe gebeten , da mir das sehr wichtig ist !

(Sie redet mit mir lacht viel macht witze usw.)

...zur Frage

Guten Morgen Bmate04,

ich geh jetzt mal davon aus, dass Du mit 4. Klasse Mittelschule eigentlich die 8/9.. Klasse meinst! Das nur nebenbei!

Schon immer findest Du diese Mädl toll, aber nicht wirklich ist etwas zwischen Euch passiert. Nun gut, vorher seid Ihr ja auch noch viel jünger gewesen.

Ob sie nun wirklich in Dich verliebt ist , ist eine ganz andere Sache. Da solltest Du Dich nicht auf die Aussage von jemanden verlassen.

Aber, wenn sie wirklich in Dich verliebt ist, dann wirst Du das an ihrem Verhalten merken. Auch an ihren Blicken. Wer verliebt ist schaut einen anders an. Du wirst ihr sicherlich auch,, nicht wie jedem anderen Menschen in die Augen schauen.

Ihr hattet jetzt ja länger keinen Kontakt mehr, vielleicht haben sich ihre Gefühle ja wirklich geändert. Jetzt habt Ihr wieder Kontakt. Du schreibst auch,, dass sie viel redet, mit Dir Spaß macht usw., Du wirst erkennen ob da mehr Gefühle im Spiel sind oder Du einfach nur ein Kumpel/Freund/Bekannter für sie bist.

Zeig ihr mit Blicken, kleinen Gesten, auch ab und zu mal ein Kompliment, dass Du sie magst. Natürlich nicht zu "plump" und nur mal ab und zu.

Sie weiß ja, dass Du sie toll findest, also liegts nur noch an ihr.

Frag sie doch mal, ob sie Dir wieder mal bei Mathe helfen kann, so ganz nebenbei.

Und irgendwann frägst Du sie, ob sie z,B. gerne ins Kino geht oder zum Schlittschuhlaufen. Eines davon wird sie sicherlich mögen und dann sag einfach, dass Ihr dies doch mal zusammen machen könntet. Nehmt aber nicht irgendeine Freundin mit, die sich dann an Euch "hängt", wenn ,ein anderes Päärchen.

Wenn sie "Nein" sagt, dann sag, dass Du es schade findest, aber sie ja vielleicht ein anderes Mal mitkommt und dann lass es erst mal dabei .

Wenn Ihr ein Paar werden sollt und Euch beide ineinander verliebt habt, dann werdet Ihr auch - früher oder später- zusammen kommen.

Du machst einen etwas schüchternen Eindruck, darum passt die Aussage:".....und bin einer der nettesten die du in unsere Schule finden kannst" nicht so wirklich.

Wenn sie nicht in Dich verliebt ist, wird sie Dich das auch merken lassen und dann musst Du es so akzeptieren. Dann wird irgendwann auch ein anderes Mädl vor Dir stehen und alles passt.

Lass es langsam angehen. Ob aus Euch wirklich ein Paar wird , wird sich zeigen. Ich wünsche es Dir sehr.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Welche Stadt würdet ihr empfehlen, um Pfandflaschen zu suchen falls man obdachlos wird?

In einigen Dokus habe ich schon gesehen wo obdachlose Menschen in Frankfurt oder Hamburg nur von Pfandflaschen leben mussten. Oft haben die nicht einmal Anspruch auf Sozialhilfe weil sie keine Adresse haben oder sie schaffen es nicht, nötige Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Meistens haben sie einen Rucksack und oft auch noch Taschen dabei. Auch Unterkünfte sind oft zu voll oder manche Obdachlse gehen nicht dort hin. Das beduetet dass sie dann irgendwo in der Stadt schlafen müssen.

Ich sah z.b. mal in einer Doku wo eine Frau den ganzen Tag in einer Großstadt und in Parks Pfaldflaschen gesucht hat. Mal findet man an guten Tagen Flaschen im Wert von über 5€, mal auch nur 1-2€. Die Frau hatte Rucksack dabei und oben eine Isomatte draufgeschnallt und einen Schlafsack dabei. Als sie dann 4-6 Stunden gesucht hat, hat sie ca. 20 Flaschen gefunden (das war aber ein guter Tag denn oft findet man weniger). Am Abend hat sie dann ihre Matte aufgeschlagen und hat dann irgendwo in der Stadt geschlafen. Sie konnte sich vom Ertrag der Pfandflaschen ein Abendbrot leisten und sogar Wein, Bier und Zigaretten waren mit drin. Die Zigaretten hatte sie noch vom Vortag. Wenn man spart kann man sich also auch mal Wein, Bier oder Zigaretten leisten. Auch wenn man mal nur 1-2 Euro findet, kann man sich zumindest ein trockenes Brot leisten.

Sicher wird diese Frau auch mal zur Suppenküche gehen um mal umsonst was zum Essen zu bekommen und wahrscheinlich war sie auch auf Kleidungsspenden angewiesen. Man sieht aber dann man auch von Pfandflaschen überleben kann. Man kann auch zur Tafel gehen und bekommt dann einen Beutel mit Essen für 1-2€.

An schlechten Tagen findet man nur wenig Flaschen. Auch viele Obdahclose müsssen noch spät abends vor allem zwischen 22-2 Uhr Flaschen sammeln. Das liegt daran weil junge Leute abends feiern und oft Flaschen zurück lassen. Mal findet man Flaschen für 5, mal für 10 oder mal für nur 1€. Wer sparsam lebt, für den ist auch mal Wein oder Zigartten drin.

Je nach Gegend findet man auch mal über 20 Flaschen in ein paar Stunden. Welche Stadt würdet ihr empfehlen wo man viele Flaschen findet und wie hoch schätzt ihr den Wert den man innerhalb ein paar Stunden in welcher Stadt findet? Ich meine es so z.b.: Berlin: 2-3€ innerhalb von 6 Stunden oder Hamburg: 5€ am Tag bzw. 20 Flaschen am Tag, oder Frankfurt: 2-3 Flaschen pro Stunde.

...zur Frage

Hallo,

ich entscheide für keine Stadt, da man dies so nicht sagen kann.

Denn wenn es auch eine Großstadt ist, so haben Bezirke, wo es viele Pfandflaschen gibt, bereits "Stammsammler", die für sich das Recht rausnehmen hier alleine zu sammeln. Wenn andere meinen, sie könnten dann hier auch sammeln, kann das zu richtig Ärger kommen.

Beliebt sind vor allem Flughäfen, wobei das sammeln dort eigentlich verboten ist, aber meistens lässt man diese "gewähren" oder sie lassen sich nicht erwischen.

Vor allem auch im Parkhaus sind Unmengen von Flaschen zu finden. Überall dort werden Unmengen von Pfandflaschen weggeschmissen und jeder Sammler kann davon wunderbar leben. Dort gibt es nicht nur 20 Flaschen auf 5-6 Stunden, sondern in kurzer Zeit ist deren gelber Sack voll.

Die "Sammler" wissen genau, wann das Personal die Mülleimer alle lehrt und durchforstet diese schon vorher.

Viele Reisende kaufen sich vorher noch als Getränk eine Pfandflasche und schmeißen diese kurz vor Abflug in den Mülleimer, genauso auch im Parkgebäude.

Aber auch dort ist die Konkurrenz groß und eben, weil so mancher meint, er könne dann in "fremden Revieren wildern" gibt es Streit zwischen den Obdachlosen.

Obdachlose wollen keine Unterstützung vom Staat, da hast Du recht.

Denke, das dies vielleicht auch oft Menschen sind, die aus irgendwelchen Gründen abgerutscht sind, auch unverschuldet, immer für sich selber gesorgt haben und diese Hilfe vom Staat nicht annehmen können.

Wie gesagt mit Flaschen sammeln kannst Du gut Geld "verdienen" und es ist nicht schwer Flaschen zu finden.

Die Frau, die Du beschreibst, hat noch nicht das richtige Gebiet gefunden, wo es genügend Flaschen zu sammeln gibt oder diese ist schon "vergeben"!

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hallo,

auf der einen Seite versteh ich Dein "Problem", auf der anderen Seite ist es doch das Geld Deiner Eltern. Sie arbeiten dafür und leisten sich auch was dafür.

Ich könnte mir vorstellen, wenn Du Dich wie ein ganz "normaler" Mensch verhält, also nicht mit dem Reichtum Deiner Eltern Dich "schmückst", dann wird das gar nicht so auffallen.

Wenn Deine Eltern wirklich so reich sind, wie Du sagst, dann sind sie eh bekannt in Eurer Stadt und es lässt sich eh nicht verheimlichen.

Es passt doch nicht jeder auf, in welches Auto Du einsteigst.

Du weißt also jetzt schon , dass Dich Dein Vater demnächst mit dem Porsche abholen wird. Kündigt Dein Vater vorher an, mit welchen Wagen er Dich abholt? Und das wird doch wohl nicht das erste Mal gewesen sein, dass er Dich mit einem Porsche abholt.

Sonst sind Dir ja die Annehmlichkeiten, die Dir Deine Eltern ermöglichen, auch nicht wirklich unangenehm. Wenn Du diese also in Anspruch nimmst, z.b. durch sehr hochwertige und teure Kleidung usw., merken andere dies auch so, dafür brauchst Du nicht erst mit dem Auto abgeholt werden.

Wenn Du nur das "Auto" als Problem hast, dann gäbe es doch eine ganz einfache Lösung, in dem Du Dich nicht abholen lässt, sondern mit dem Radl, Roller oder dem Bus , selber , nach Hause fährst? Dann hätte sich Dein Problem gleich erledigt.

Ob sogenannte Freunde nur auf "Dein" Geld aus sind, merkst Du doch eh gleich und kannst danach handeln.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Muss ich mir das wirklich von ihm gefallen lassen?

Also es geht um folgendes: Ich habe da einen Typen vor einem halben Jahr kennengelernt per Dating App. Man hat sich auch immer sehr gut verstanden und man konnte viel reden. Öfters hatten wir bis zum frühen morgen telefoniert (er wohnte in einer Stadt, die etwa eine Stunde entfenrt lag).

Ales im allem lief es auch gut. Wir hatten uns auch mal in echt getroffen udn da lief es auch super. Mittlerweile ist er jedoch nach Berlin zum studieren umgezogen.

Jetzt das Problem: Mir ist aufgefallen, dass sämtliche Initiative von mir aus geht. Er ist was das betrifft sehr zurückhaltend iwie. Manchmal warte ich ein paar Tage oder Wochen (je nachdem) bevor ich hm schreibe. Und dann kommen meistesn sehr kurz gehaltene und nicht für ein Gespräch weiterführende ANtworten. Dabei fragt er nicht einmal, wie es mir geht. Im Prinzip muss ich ihm alles aus der Nase ziegen. Und wenn wir mal telefoniert ahben, dann dreht es sich auch meistens nur um ihn. Es muss ja nicht um mich gehen, aber wenigstens sollte eine Grudninteresse an meinem Leben doch da sein, oder nicht? Ich habe ihn darauf schon mal angesprochen udn gefragt, ob eig noch Interesse am Kontakt hat oder eher nicht. Er meinte, dass er mein Problem versteht und dass es nur so wirkt, als wäre ihm alles gleichgültig.

Damit habe ich mich ja zunächst zufireden gegeben, aber iwie hat sich seitdem auch nichts mehr geändert. Jetzt habe ich mich einen Monat lang nicht ehr bei ihm gemeldet, um zu sehen, ob auch mal was von ihm kommt, aber bisher Fehlanzeige.

Es sieht so aus, als ob unser Kontakt steht und fällt, je nachdem, ob ich mich melde oder nicht. Das finde ich iwie schade. Muss ich mich damit abfinden un ihm ,,hinterherlaufe'' oder soll ich ihn abhaken? Ich habe auch überlegt ihn nochmal anzuschreiben, um zu schauen, ob es dies mal anders wäre, aber wahrscheinlich nicht. Bin halt unschlüssig, was ich machen soll.

...zur Frage

Hallo,

Du merkst doch im Grunde selber, dass dies zwischen Euch nicht wirklich was werden wird. Er hat keinerlei Interesse an Dir, ruft nicht von selber an o.ä. und Du frägst Dich , ob Du ihm "hinterherrennen musst"?

Du wartest und wartest- ist nur die Frage auf was. Es kommt von seiner Seite nichts, was darauf hindeuten würde, dass er wirkliches Interesse an Dir hat.

Anscheinend nicht mal an einer Freundschaft.

Wenn Du Dich nicht mehr meldest, wirst Du auch von ihm nichts mehr hören.

Also hör auf damit. Das hast Du doch nicht nötig. Hab Deinen Stolz und vergiss das Ganze. Das kann Dir doch nicht so schwer fallen. Zwischen Euch ist doch nichts vorgefallen und er war ja jetzt auch nicht jemand, der Dir das Gefühl gab, er sei in Dich verliebt, ganz im Gegenteil.

Das was Du machst, hat doch keinen Sinn. Er ist nur an sich selber interessiert, ist zu feige Dir zu sagen, dass er keinen Kontakt mehr möchte.

Jetzt überlegst Du wieder in anzuschreiben.

Sei mir bitte nicht böse, aber irgendwann ist doch mal genug. Er will nicht und das zeigt er doch klar und deutlich und Du musst das akzeptieren . Du klammerst Dich an etwas, was nicht ist und nicht sein wird. Ihn "abzuhaken" sollte doch überhaupt kein Problem sein.

Du brauchst ihn nicht, denn Du findest auch jemanden, der total an Dir interessiert ist und gerne Dein Freund werden möchte.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Wie kann man Herzschmerzverzeihen?

Hi mein Freund hat/te da so ne Freundin. Die haben sich kennengelernt und dann so auf gute Freunde mäßig geschrieben sich ab und sich für zehn Minuten zum quatschen getroffen . Auf jedenfall möchte ich die Freundin nicht , weil ich immer das begründete Gefühl hatte sie will was von ihm. Mein Freund meinte nur das ich halt eifersüchtig wäre weil es die erste,, neue gute freundin" ist die er hat seit wir zusammen sind . Aber ich hatte nie was gegen andere erst jetzt bei der. Jedenfalls hatten wir ausgemacht das er ein Wochenende nur mit mir verbringt und ihr nicht schreibt . Es kam also wie es kommen musste ich erwischte ihn am zweiten Tag (vormittag) wie er mit ihr schrieb . Dann war ich halt sauer weil wir das so ausgemacht hatten . Am Ende kam dabei auch raus das er ihr nicht mal was vom ,,nicht schreiben" Wochenende gesgat hatte . Das verletzte mich halt wirklich sehr weil er mich halt quasi angelogen hatte wegen einer anderen. Dann ein einhalb Wochen später hab ich gesagt ich möchte nicht mehr das sie Kontakt haben er soll bitte den Kontakt abbrechen . Am Tag später meinte er der Kontakt wird abgebrochen weil SIE nicht er meinte so gut nur die Beziehung kaputt . Gut ich musste darauf hin auch eine Freundschaft kündigen die ich seit einer Woche hatte war aber nicht schlimm für mich. Jetzt hat er mir gezeigt das er die Nummer anscheinend nicht mehr hat und auf sozial Media haben sie auch kein kontakt mehr. Ich bin aber immer noch zu tiefst verletzt das er sie mir seiner Freundin die ganze Zeit voran gestellt hat sogar bis zum Schluss und ich kann ihm nicht mehr vertrauen in dem Sinne .

Sorry kürzer ging es echt nicht .

Habt ihr ein tipp wie ich darüber hinweg kommen kann ,ihm verzeihen kann und wieder mit dem Vertrauen kann?

Er sagt er versteh mich und es tut ihm leid er weiß nur nicht was er tun soll um es wieder gut zu machen

Eigentlich will ich die Beziehung nicht beenden aber dür mich ist grad alles kaputt .

Wäre über eure Hilfe echt sehr dankbar

Lg

...zur Frage

Guten Morgen,

dass Du sehr enttäuscht und verletzt bist, dass Dein Freund diese Freundin Dir vorgezogen hat, Dich sogar belogen hat, ist verständlich.

Dein Vertrauen ist auf dem absoluten Nullpunkt. Denn er hat Dir damals gesagt, er schreibt nicht mehr mit ihr und hat es trotzdem gemacht.

Du bist unsicher geworden, auch, ob er jetzt nicht doch wieder Kontakt mit ihr aufgenommen hat-heimlich.

Belogen zu werden- vor allem vom Partner- ist immer sehr schwer zu vergessen, da Du jetzt misstrauisch bist, ob er jetzt immer die Wahrheit sagt.

Eine neue Freundschaft wichtiger anzusehen als das, was die eigenen Freundin sich wünscht, ist natürlich so eine Sache, denn das geht überhaupt nicht. Sicherlich hat er gemerkt, dass die andere Frau mehr von ihm möchte und das hat ihm anscheinend geschmeichelt. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass er sich damit daneben benommen hat.

Andere Freundschaften mit Frauen waren bisher ja auch kein Problem für Dich, aber hier hattest Du anscheinend den richtigen "Riecher".

Er hat den Kontakt beendet, aber die ganze Sache nagt sehr an Dir. Du bist nicht wirklich glücklich, da Du ihm nicht mehr vertraust.

Das Thema ist ja nicht nur Enttäuschung sondern es "brodelt" ja noch immer in Dir. Und vielleicht täte es Dir auch gut, ihm nochmal klipp und klar zu sagen, was er mit seiner Aktion angerichtet hat. Er sich auch mal in Deine Situation versetzen soll, wie er sich dabei fühlen würde.........

Ob Du ihm wieder vertrauen kannst, liegt natürlich auch an ihm. Bereut er denn, was er gemacht hat oder sieht er es eher so, dass doch alles nicht so schlimm gewesen ist. Hat er sich bei Dir entschuldigt.

Ich glaube, es wäre einfacher ihm wieder zu vertrauen, wenn er Dir auch sagen würde, wie leid ihm das ganze tut, er nicht nachgedacht hat........

Wenn Du davon aber nichts merkst, ist es schwierig. Es gibt Dir auch das Gefühl, dass er den Kontakt halt beendet hat, weil Du es halt so wolltest, aber nicht, weil es ihm viel wichtiger ist, dass Du glücklich bist.

Wenn er es grundsätzlich nicht als Fehler sieht, dass er gelogen hat, dann solltest Du die Beziehung tatsächlich überdenken, denn dann hat für ihn Ehrlichkeit keine so große Bedeutung.

Wenn Dein Vertrauen sich nicht wieder einstellt, dann wird auch die Beziehung zu Ende gehen, da Vertrauen zu einer Beziehung gehört . Und wenn Du Dir - grundsätzlich- nicht mehr sicher bist, ob er ehrlich zu Dir ist, dann wirst Du mit ihm auch nicht mehr glücklich sein.

Gib Dir die Zeit damit umgehen zu können. Das geht nicht von heute auf morgen.

Vergessen wirst Du es nicht, aber ihm verzeihen kann gelingen, vielleicht. Du wirst mit der Zeit merken, ob dies zu "krass" war und dann auch danach handeln.

Ein Rezept dafür, wie Du das alles vergessen und verzeihen kannst, gibt es nicht.

Liebe Grüsse und alles Gute für Dich!

...zur Antwort

Guten Morgen destinylove97,

Du kannst jederzeit einen Termin beim Urologen vereinbaren. Du brauchst keinen Überweisungsschein. Das war mal so.

Überweisungsscheine müssen ausgestellt werden, wenn Du bei einem Arzt bist und Dich dieser zu einer speziellen Untersuchung, wie z.b. Röntgen, in eine Radiologiepraxis "schicken" würde o.ä..

Es ist sehr gut, dass Du auch gleich einen Facharzt aufsuchen möchtest und nicht erst zum Hausarzt gehst, was viele so machen, aber wenig Sinn macht.

Wegen eines Stechens muss es sich nicht gleich um Hodenkrebs handeln, da gibt es auch noch genügend andere "Gründe". Aber Du solltest dies auf jeden Fall abklären lassen.

Die meisten Praxen haben bereits Sprechzeiten, die auf die arbeitenden Bevölkerung ausgerichtet sind. Es gibt meist auch eine Abendsprechstunde oder Du lässt Dir gleich frühmorgens einen Termin geben.

Auch, kannst Du für die Zeit, die Du in der Praxis verbringst eine Bestätigung für den Arbeitgeber bekommen, dass Du dort gewesen bist. Danach musst Du aber in die Arbeit gehen, da dies nur für den Zeitraum des Aufenthalts in der Praxis ist, also keine Krankmeldung.

Wenn Du in der Praxis anrufst, sag auch, dass Du Beschwerden hast, damit Du schnell einen Termin bekommst. Du musst der Arzthelferin nicht sagen, um was es sich handelt, wenn Du das nicht möchtest.

Einfach in die Praxis zu gehen ohne Termin würde ich Dir nicht raten. Wird nicht gerne gesehen, da es den ganzen Zeitplan durcheinander bringt und Du wirst dann auch lange warten müssen. Wenn Du anrufst, kann Dir die Helferin mitteilen, wann es am Besten ist zu kommen, auch wenn sie keinen Termin mehr frei hat.

Ich wünsch Dir nur das Allerbeste und das es Dir bald wieder gut geht!

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen JUVENTUS7,

die Frisur, die Du jetzt hast , könnte ich mir vorstellen, steht Dir sehr gut, nur der kurze "Pony" ist nicht so vorteilhaft. Aber wenn Du diesen nach oben stylen würdest, würde dies gleich ganz anders aussehen. Probiers doch einfach mal.

Es passen Dir beide Frisuren sehr gut.

Du kannst doch Deine Haare mal im ganzen stylen- also nach oben oder mehr seitlich und - je nach Lust und Laune- auch glatt lassen.

Direkt sagen, dass Dir eine Frisur besser steht, würde ich jetzt nicht.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Führerschein - Kriege kaum noch Fahrstunden, was tun?

Guten Morgen.

Ich habe im März diesen Jahres meinen Führerschein für PKW begonnen und dank dessen, dass meine Fahrschule etwas unorganisiert zu sein scheint, die Theorieprüfung im Mai diesen Jahres im ersten Anlauf fehlerfrei bestanden.

Danach gab es (ab Juni) die ersten Fahrstunden, nach insgesamt ca. 5 Doppelstunden (Übungsstunden) begannen die Pflichtstunden. Das war im August.

Seit August (3 Pflichstunden absolviert - Überland) habe ich noch keine weiteren gehabt.

Montag, Mittwoch und Freitag in der nächsten Woche soll ich nochmal Übungsstunden zur Prüfungsvorbereitung habe, übernächste Woche kommen am Montag und Mittwoch die restlichen Pflichtstunden.

Eigentlich bin ja dann bereit zur Praxisprüfung. Leider fielen aber bereits am 17. November die übrigen 2 Pflichtstunden für die Überlandfahrten aus und ich habe für eben diese beiden Pflichtstunden noch keinen Ausweichtermin erhalten.

Mein Fahrlehrer (er ist sehr freundlich, aber übernimmt sich wohl auch) meint, dass er mit mir nächste Woche darüber reden möchte.

Ich wollte eigentlich im November die Prüfung machen, wahrscheinlich wird es aber doch im Dezember frühestens etwas, oder?

Ist es normal (an Zeit oder Geldmangel meinerseits liegt es nicht), dass ich für meinen Führerschein schon 8 (ACHT!) Monate benötige und immer noch nicht mit allen Pflichtstunden fertig bin? Es sind im November schon NEUN Monate. :(

Vielen Dank für alle Antworten.

...zur Frage

Guten Morgen fanofpaolo,

nein, 8 bzw. 9 Monate sind - in Deinem Fall - nicht normal, denn eigentlich ging ja alles ganz flott los und an Deinem "Fahrstil" liegt es anscheinend ja nicht, dass sich alles verzögert.

Bei Deiner Fahrschule ist genau das Problem, wie bei einigen anderen auch, dass diese einfach zu viele Fahrschüler annehmen und dann nicht mehr wissen, wie sie die Fahrstunden - zeitnah - unter einen "Hut" bekommen sollen. Dies machen sie deshalb, weil eben Geld vor Leistung steht.

Dein Fahrlehrer will jetzt nächste Woche mit Dir über die Fahrstunden sprechen, das hört sich schon wieder nach Verzögerung an.

Lass Dich auf nichts mehr ein, denn vor einer Fahrprüfung sollten die Fahrstunden ja sehr nah beeinander sein, damit Du auch die "Routine" bekommst fürs Autofahren.

Die zwei Pflichtstunden soll er Dir sofort in der übernächsten Woche geben und auch gleich den Prüfungstermin für Dich vereinbaren.

Ein Ausweichen auf den Dezember solltest Du nicht zustimmen. Auch, wenn Dein Fahrlehrer nett ist, versucht er zu "strecken" und das geht gar nicht. Es ist sein Problem, wenn er zu viele Fahrschüler annimmt.

Auch, wenn die Kosten kein Problem darstellen, wirst Du dann wieder zusätzliche Stunden noch brauchen, damit Du die Fahrpraxis- kurz vorher auch weiterhin hast- wenn der Prüfungstermin dann erst im Dezember ist. Dies sind aber unnötige Kosten, die von Deinem Fahrlehrer verursacht werden und er dafür auch noch bezahlt wird.

Sag ihm klipp und klar, was Du möchtest und Du wirst sehen, er wird es möglich machen. Zwar nett und höflich , aber auch so, dass Du ein weiteres "Hinausschieben" nicht akzeptieren wirst.

Auch ist zu bedenken, dass im Dezember ganz andere Strassenverhältnisse sein können, wie z.B. Glätte, Schnee usw.. und das kann Deine Fahrprüfung erschweren.

Liebe Grüsse und ich wünsch Dir ganz viel Glück bei Deiner Fahrprüfung.

...zur Antwort

Hallo,

Du solltest nicht mehr nachfragen, denn das hast Du wirklich nicht nötig. Wenn er nicht von selber auf Dich zukommt, dann beende den Kontakt, denn sein Interesse ist dann nicht wirklich vorhanden.

Es ist vergeudete Zeit, denn irgendwo wartet vielleicht schon "jemand" auf Dich, der es wirklich ernst mit Dir meint und mit Dir sehr gerne zusammen sein möchte.

Hätte er wirkliches Interesse an Dir, dann würde er anders reagieren, könnte ein nächstes Treffen gar nicht erwarten.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Will mein Ex-One-Night-Stand meine Beziehung zerstören? Wie soll ich mit der Situation umgehen?

Hallo zusammen

Ich bin seit kurzer Zeit in einer Beziehung. Vor einem Jahr hatte ich einen One Night Stand mit einem Mann. Für mich war es nichts Festes, was auf Gegenseitigkeit beruhte, da er kurze Zeit später eine Freundin hatte und der Kontakt vollkommen beendet wurde. Mein jetziger Freund und das One Night Stand kennen sich schon länger. Sie sind jedoch nicht wirklich befreundet. Mein Freund weiss, dass es zwischen uns einen One Night Stand gab.

Nun, seit einiger Zeit weiss das  One Night Stand, dass zwischen meinem Freund und mir was ernsteres ist. Seit dem bombardiert er meinen Freund mit Aussagen wie "Wusstest du, das sie mit mir dieses und jenes getrieben hat" und greift damit völlig aus dem Nichts mit Aussagen, die nicht stimmen. Dies geschah im Frühling dieses Jahres. Ich habe nicht weiter auf das  One Night Stand reagiert. Es ist nun schon einige Monate her und ich habe die Geschehnisse schon fast verdrängt.

Letztes Wochenende wurde die ganze Sache aber um Meilen übertroffen! Mein Freund und der "Ex" haben einen ähnlichen Freundeskreis. Während einer Autofahrt mit den Freunden von meinem Freund und dem  One Night Stand prallte der  One Night Stand vor allen im Auto: "Ich habe damals ein Video von deiner Neuen und mir beim GV gemacht". Er brachte meinen Freund in eine unangenehme Lage, welche ihm sehr zu schaffen machte.

Nun meine Frage, wieso spielt das  One Night Stand sich vor meinem Freund so auf, behauptet Dinge, die nie vorgefallen sind und erzählt aller Welt munter, dass er ein Video gemacht hat (von dem ich bis vor kurzem nichts wusste)? Was sind seine Beweggründe, denn es ist schließlich schon ein Jahr her, seit dem diese einmalige Sache zwischen uns passiert ist.

Zudem weiss ich nicht, ob ich das mit dem Video glauben soll. Ich weiss nicht, wie ich mit dieser Situation umgehen soll. Ich merke sehr, wie uns diese Sache mitnimmt.

Kann man da schon von narzisstischem Verhalten ausgehen? Wie seht ihr das Ganze? Was würdet ihr tun?

Vielen Dank im voraus

...zur Frage

Guten Morgen,

Dein One-Night-Stand hat einfach ein ganz großes Problem, er möchte Aufmerksamkeit und sich wichtig machen. Da ihm sonst anscheinend auch niemand zuhört ,versucht er es auf diese Weise. Er ist sicherlich auch jemand, der Euch Euer Glück nicht gönnt. Vielleicht hat er auch gemeint, er könnte Dich wieder mal "vernaschen". Hat sich jetzt wieder an Dich erinnert, da er anscheinend ja keine Freundin mehr hat.

Auch wird er eigentlich sehr wenig Selbstbewußsein haben.

Was nicht ganz zu verstehen ist, Dein Freund hat einen Freundeskreis, wo auch dieser dazu gehört, dass passt halt irgendwie gar nicht.

Er sollte sich mit seinen engsten Freunden einfach ohne diesen "Verrückten" treffen, denn der hat großen Spaß daran Deinen Freund vorzuführen, ihn verlegen zu machen.

Und er traut sich das auch nur, weil Dein Freund sich das gefallen lässt. Bitte nicht falsch verstehen, aber wenn er sich diesen mal richtig zu Brust genommen und ihm ein paar klare Worte zu verstehen gegeben hätte, würde sich dieser vielleicht nicht mehr trauen solche Sachen zu verbreiten. Denn meist haben diese nur eine große Klappe , wenn sie nicht gebremst werden.

Auf der anderen Seite ist es natürlich auch gut "ihn" zu ignorieren, aber nur , wenn dies auch Wirkung zeigen würde und das tut es ja nicht.

Das mit dem Video ist sicherlich nur Sprüchemacherei , wieder mal um sich wichtig zu machen.

Er provoziert Deinen Freund und dieser reagiert nicht- noch nicht. Er sieht aber, wie peinlich diesem dies alles ist und darum macht er weiter. Würde er sehen, dass er keinerlei Regung von ihm zu erwarten hat und dieser sicher verhält wie immer, wäre das für diesen bereits langweilig.

Was vielleicht auch "fruchten" würde, aber auch ins Gegenteil umschlagen könnte- er aggressiv wird- wenn Dein Freund auf peinliche Aussagen einfach mal drüber lacht und eine Spruch vom Stappel lässt, der diesen dann blöd dastehen lässt, wie z.B. , dass er anscheinend keine andere Frau bekommt, dass er sich so an die Vergangenheit hängt oder ähnliches.

Dies würde ihm sicherlich nicht mehr sehr gefallen, denn dann wird es für ihn peinlich.

Im Grunde- sag ich Dir ganz ehrlich- verstehen solche Menschen nur eine Sprache- mehr sag ich dazu nicht.

Reden, mit Anwalt drohen wegen eines angeblichen Videos, vergiss es ganz schnell, denn das bringt überhaupt nichts. Lass Dich auf keinen Fall auf eine Gespräch mit ihm ein, falls ihm das mal in den Sinn käme, von wegen..... "lass uns reden", denn solche Menschen führen nur schlechtes im Schild.

Mit Narzisst hat das - meiner Meinung nach- nichts zu tun. Er hat als Mensch einfach ein ganz großes Defizit und dies lebt er gerade bei Euch aus.

Eure Beziehung leidet sogar schon darunter und somit ist ihm schon einiges gelungen und damit rechnet dieser auch.

Darum meidet den Kontakt mit ihm. Solange Dein Freund immer wieder auf ihn trifft, wird diesem klar, das er keine feste Freundin hat, aber Deinen Freund mit seinen Aussagen verlegen machen kann.

Ich könnte mir auch vorstellen, wenn Du mit Deinem Freund zu einem Treffen mitkommen würdest, der "andere" überhaupt nichts darüber verlauten lässt, was mit Euch war.

Wäre auch noch einen Versuch wert. Wenn Ihr Beide dabei seid. Dann lasst Euch aber auf nichts ein, falls er etwas sagt belächelt ihn nur und vor allem benehmt Euch auch wie ein Paar, damit ihm klar wird, er kann erzählen was er will, er wird Euch nicht auseinander bringen. Macht also auf keinen Fall ein "finsteres" Gesicht, denn damit sieht er sich schon wieder auf der Gewinnerseite.

Was noch interessant wäre. Wie reagieren denn der Freundeskreis Deines Freundes darauf?

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hallo,

Du willst Deinem Vater das Gefühl geben, dass er nicht alleine ist, Du für ihn da bist.

Seine Einsamkeit wird ihm dies nicht nehmen, aber falls dies ein großes Problem bei ihm ist, wird er Deinen täglichen Anruf , natürlich, als "Lichtblick" sehen.

Auf der anderen Seite ist es Dir zu viel und nur aus Pflicht anzurufen ist halt auch nicht richtig. Vor allem wenn Ihr manchmal gar nicht wisst, über was Ihr sprechen sollt.

Du bist sehr gewissenhaft und es ist Dir nicht egal, was mit Deinem Vater ist, weil er alleine lebt. Aber es soll natürlich auch nicht zu einer Pflichtaufgabe werden Deinen Vater anzurufen, auch, wenn Du dazu keine Lust hast oder gerade was anderes vor hast.

Versuch es doch vielleicht mal so und frag Deinen Vater beim nächsten Mal, was er davon hält, wenn Du ihn in Zukunft einfach nur noch jedes Wochenende anrufst, da es dann einfach viel mehr zu erzählen gibt.

Er Dich aber natürlich jederzeit anrufen kann und auch soll, wenn irgendwas ist oder er einfach reden möchte.

Kennst Du denn jemanden aus seinem Dorf, den Du bitten könntest ab und zu mal nach ihm zu schauen, der/die Deinen Vater auch mal wohin mit nehmen oder einfach mal einen Spaziergang zusammen machen, reden. Die auch bei Dir anrufen, falls irgendwas ist oder diesen komisch vorkommt?

Es ist einfach so, dass jeder sein eigenes Leben hat. Du eh jemand bist, der auf seinen Vater schaut- was nicht selbstverständlich ist. Aber ein zuviel tut Dir selber nicht gut und Du musst auch auf Dich achten, ist einfach so.

Etwas aus Pflicht zu tun, wird irgendwann zur Last und Dein Vater wird das auch am Telefon merken, darum "lockere" die Telefonate etwas.

Liebe Grüsse-Deine Vater kann sich sehr glücklich schätzen Dich zu haben!

...zur Antwort

Hallo,

eine Vorsorgevollmacht ist mehr als wichtig für Deine Eltern. Sollten diese nichts schriftliches "vereinbart" haben und der Fall der Fälle tritt ein und sie können nicht mehr selber entscheiden, wird ein wildfremder Mensch vom Gericht beauftragt alles in die Hände zu nehmen und die Angehörigen haben nichts mitzureden.

Dazu gehört unter anderem (z.B. die Unterbringung in ein Heim, Psychiatrie, ärztliche Maßnahmen usw....) auch Bankgeschäfte o.ä..

Deine Eltern sehen es nicht für nötig, dann solltest Du ihnen, ein letztes Mal die "Konsequenzen", erklären, falls sie auf ihrem Standpunkt bleiben. Wenn sie dann noch immer darüber lachen, dann kannst Du es nicht ändern.

Vielleicht haben sie irgendwie Angst sich mit diesem Thema zu befassen. Gerne stecken Menschen gerne den Kopf in den Sand, weil sie an eine "bestimmte " Zeit, die eintreten könnte nicht denken wollen.

Auch- bitte nicht falsch verstehen - haben sie nicht das nötige Vertrauen in Dich, denn dieses muss uneingeschränkt vorhanden sein.

Vielleicht wäre es eine Möglichkeit erst mal mit einem Elternteil darüber zu reden, ganz in Ruhe und diesem auch alles genau erklären. Auch, worum es Dir geht. So könnte ein falscher Eindruck entstehen, wenn Du ihnen wenig dazu sagen kannst, aber unbedingt möchtest, dass sie dies machen.

Natürlich können sie auch jederzeit jemand anderen mit dieser "Aufgabe" bevollmächtigen, niemanden aus der Familie, aber eben auch jemanden dem sie sehr vertrauen. Kann es sein, dass sie dies schon gemacht haben und darum die Situation ins lächerliche ziehen?

Sag ihnen auch, dass es Dir um sie geht, um nichts anderes, Du nur das Beste willst für sie. Nicht ein wildfremder Menschen - falls nötig- entscheiden soll, was passieren soll, falls sie nicht mehr selber entscheiden können.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen,

Du kannst jederzeit einen anderen Arzt aufsuchen und da hast Du auch recht. Wenn Du mit der Behandlung nicht zufrieden bist, dann such Dir einen anderen Arzt.

Dein Arzt kann nicht "sehen" ob Du schon mal bei einem anderen Arzt wegen Deiner Beschwerden gewesen bist. Außer Du hast einer "elektronischen Gesundheitsakte" zugestimmt, dann haben andere Ärzte Einblick in Deine "Kartei".

Auch, wenn Du jetzt einen Arzt in einem medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) aufsuchen würdest- das sind Ärzte, die in einer Klinik ambulant behandeln, wie wenn sie selber eine Praxis hätten, aber eben im Krankenhausgebäude- dann können diese im PC sehen bei welchem Arzt/weswegen Du - in der Klinik und im MVZ - schon gewesen bist. - Das nur nebenbei.

Der "neue" Arzt wird Dich aber - vielleicht- fragen, ob Du schon in ärztlicher Behandlung gewesen bist und da kannst Du doch ruhig ehrlich sein und sagen, dass Du eine zweite Meinung willst, dort nicht zufrieden warst.

Es braucht Dir überhaupt nichts peinlich zu sein!

Du kannst mit Deiner Versichertenkarte von der Krankenkasse einfach einen anderen Arzt aufsuchen, brauchst auch keinen Überweisungsschein.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort