Betrügt mich meine Freundin?

Hallo zusammen,

es geht um folgendes. Ich bin männlich, 18 Jahre alt und wohne in Österreich in der Steiermark. Meine Freundin ist 17 Jahre alt und wohnt genau so in Österreich, in der Steiermark. Sie wohnt circa 10km von mir entfernt. Wir verbringen sehr viel Zeit miteinander und ich wohne schon beinahe bei ihr.

Sie geht in die Schule in Niederösterreich, mit dem Auto circa 350km entfernt. Das 1. Und 2. Schuljahr hat sie dort auch im Internat verbracht, jetzt im 3. Schuljahr hat sie 1 Jahr lang Praxis und das macht sie in nähegelegenen Firmen. Deswegen können wir nun auch so viel Zeit miteinander verbringen. Sonst haben wir nur das wochenende miteinander verbracht.

Wir sind seit dem 10.9.2019 zusammen. Mit dem Handy gehen wir beide sehr offen um, also ist es für keinen ein Problem wenn der andere nen Blick drauf wirft. Sie hatte vor kurzem Geburtstag, deswegen gratulierten ihr auch viele. Gestern war mir so langweilig und ich konnte nicht schlafen, deswegen habe ich nen Blick drauf geworfen. Dann stand da so n Typ von dem ich noch nie etwas gehört habe. Ich scrollte bischen rauf und boom. Ich zietiere mal n paar chatverläufe

Er: "Hey meine Lieblingssteirerin, kann ich vorbei kommen❤️".

Oder

Er:"Nächstes mal schauen wir das wir alleine sind❤️"

Oder

Sie:"Das war heute totall schön mit dir😈"

Dann hat er auch mal so ein GIF gesendet was auf Sex hindeutet bzw. Horney. Mir zitterten die Beine als ich das las, weil wir eig. Sehr glücklich sind.

Ich habe sie sofort konfrontiert, aber sehr liebevoll. Erstmal aufgeweckt und gefragt ob sie diesen Typen kennt.

Sie: nein

Ich: sicher?

Sie:okeee kenn den doch von meiner Schule, hab ihn das letzte mal in der 1. Klassse (😂) gesehen.

Ich: okay, sonst nie mehr?

Sie: nein

Ich: voll wütend, Und warum hast du damals sowas mit ihm geschrieben, letztes Jahr im Dezember!

Sie: Oh stimmt war doch erst ein 3/4 Jahr her und keine 2 3/4 Jahre.

Ich: das muss man doch wissen

Sie : sorry war noch so verschlafen

Dann hab ich sie mit diesem Chat nochmal konfrontiert, erst war sie sauer und wollte gehen weil ich sowas denk, dann hat sie gesehen das ich totall traurig bin und sagte mir das war alles nur Spaß und er ist schwul und sie lachte. Aja den Chat konnte ich auch entnehmen das Sie oft rauchen geht... Mir hat sie immer gesagt damals schon sie tuts nimmer. Komisch ist auch das sie mir von dieseTypen noch nie etwas erzählr hat.

Was glaubt ihr nun, is der echt schwul, ich bin so verwirrt und total traurig. Ich möchte ihr aber auch gern glauben... 🤨

...zur Frage

Guten Morgen Paul123456148,

der Chat liest sich für Dich als ihr Freund, nicht wirklich toll, das muss jetzt mal so gesagt werden und dass Du sehr misstrauisch bist ist vollkommen zu verstehen.

Auch, dass sie ihn erst nicht kennt, dann erinnert sie sich an jemanden aus der 1. Klasse- hab ich das richtig verstanden? Müsste nicht jeder da erst mal lange überlegen, ein Foto sehen, ob er diese Person kennt von damals, als diese ja noch ein Kind war?

Kann ich vorbeikommen, nächstes Mal alleine sein und auch ihren Kommentar drauf, dass es so toll war mit ihm, zeigt - meiner Meinung nach- schon, dass die Beiden vertrauter sind miteinander.

Du solltest das nochmal klären, denn erst kennt sie ihn nicht, dann erinnert sie sich an ihn aus der 1. Klasse und der Chat sagt doch aus, sie haben sich getroffen, denn es war doch so toll mit ihm.

Die Herzchen, dass passt auch nicht wirklich. Machen zwar Freunde untereinander, aber warum wüsstest Du von diesem Freund nichts.

Und das mit dem Rauchen. Da hat sie dann ja wohl gelogen.

Frag sie doch mal, wie sie es fände, wenn sie so einen Chat in Deinem Handy gelesen hätte? Du erst die Person nicht kennst, dann doch, Du es so toll mit dieser Frau gefunden hättest? Wie würde sie das denn sehen und darüber denken?

Betrügen muss nicht unbedingt sein, aber auch diese Art mit einem anderen Mann zu schreiben und sich auch zu treffen ist was anderes. Sie hat Dir ja nichts davon erzählt. Wenn er schwul ist, dann wäre es doch kein Problem gewesen, dass sie Dir das gesagt hätte, auch von einem Treffen.

Es sind einfach Ungereimtheiten, die Du unbedingt nochmal ansprechen solltest.

Wie gesagt, es muss ja nicht gleich ein Betrügen dahinter stecken, aber auch ein flirten, sich treffen hat einen faden Beigeschmack und passt nicht in eine Beziehung.

Lass es nicht so stehen, denn es lässt Dir eh keine Ruhe und das mit Recht.

Zu meinen es wäre alles nur Spaß gewesen- dann soll sie das erklären, auch das Treffen, das Rauchen. Warum sie es Dir nicht erzählt hat?

Liebe Grüsse- ich wünsch Dir sehr, dass sich alles klärt!

...zur Antwort

Hallo einfachnurnice,

ob Deine Freundin sich das eingebildet hat, dass sie auch sexuellen Kontakt mit ihrem Ex-Freund hatte, kann nur sie selber wissen. Es ist natürlich schon eine etwas bedenkliche Aussage, mal nein, dann doch, dann war es eine Phantasie.

Vielleicht hat sie es nicht wirklich als Sex angesehen, vielleicht hat sie es verdrängt, war eine unschöne Erfahrung- wenn es denn überhaupt so gewesen ist.

Du weißt jetzt nicht mehr, was Du glauben sollst und hast dich aber auch sehr durch Deinen Traum "leiten" lassen. Anscheinend hast Du da auch darüber nachgedacht, dass es Dich bis in Deine Träume verfolgt hat.

Sagen wir mal so, Dein Vertrauen ist weg und somit hat eine Beziehung wenig Sinn.

Auf der anderen Seite seid Ihr doch ein ganzes Jahr ein Paar gewesen und Du machst sofort Schluß, lässt ein Verzeihen, eine Versöhnung überhaupt nicht zu.

Jeder sollte natürlich ehrlich sein in einer Beziehung, aber für Dich ist sofort alles beendet. Jeder macht Fehler und auch wenn sie Dich belogen hat- aus welchen Gründen auch immer - ist Dir diese Beziehung anscheinend nicht so wichtig gewesen, nochmal darüber zu reden.

Vielleicht hast Du da auch vorher schon schlechte Erfahrungen gemacht- bist angelogen worden- dass es so endgültig ist für Dich.

Du bist nicht einfach so mit ihr ein Jahr zusammen gewesen, hattest doch sehr große Gefühle für sie - nehme ich mal an.

Ich habe für nichts abgestimmt, weil ich es einfach nicht beurteilen kann, wie Deine Freundin denkt, ob sie gelogen hat oder nicht.

Das sie jetzt sagt, da war was und dann dies wieder zurücknimmt, ist zwar Unglaubhaft, aber es gibt halt nichts, was es nicht gibt.

Mach aber nicht den Fehler jetzt jedes Wort anzuzweifeln, wenn Du eine neue Partnerin hast, dies wäre sehr unfair.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen Chrollix,

Du könntest in jede zweite Adventskalendernummer etwas sehr persönliches schreiben, z.B. Ich hab Dich lieb, freu mich auf Dich, alles ist schön mit Dir, komm kuscheln, .... was Du für sie empfindest. Aber alles mit der Hand geschrieben, ja nicht ausdrucken, denn das wäre mehr als unpersönlich.

Und in jedes noch freie "Säckchen" z.B. ein kleines Herz, eine kleine Figur, Gutschein für ein Bad mit Dir, ein Foto von Dir/Euch, dann gibt es so Mini-Schokoladen mit schönen Sprüchen drauf, ein Mini-Buch.........

Oder in manche Nummern einen Glückkeks stecken.

Oder einen Adventskalender in dem jeden Tag ein gemeinsames Foto von Euch sich befindet oder was Ihr zusammen erlebt habt.

Dann jedes Teil in ein kleines Säckchen oder Tüte- gibts auch zu bestellen im Internet und überall eine Nummer drauf.

Entweder aufhängen oder in ein Körbchen legen.

Das mit dem Lied ist eine wunderschöne Idee. Das solltest Du Dir dann aber für den 24. aufheben, denn es ist doch ganz was Besonderes.

Deine Freundin wird sich bestimmt sehr freuen.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort
Geh zur Arbeit

Guten Morgen DerAllwissen69,

Du fühlst Dich gerade schwach. Jetzt hör aber auf. Die meisten werden morgens müde sein und sich schwach fühlen.

Du hast bereits 2 Tage gefehlt, obwohl Du erst im November angefangen hast?

Sorry, aber Deine Arbeitseinstellung lässt zu wünschen übrig.

Deine Angst ist berechtigt, denn niemand behält einen Lehrling, der schon nach 3 Wochen Arbeitsbeginn 2 Tage fehlt und jetzt schon wieder und soll diesen auch noch bezahlen.

Es gibt derzeit genügend junge Menschen, die eine Lehrstelle suchen, aber aufgrund der jetzigen Wirtschaftslage keine Stelle bekommen oder deren Stelle gestrichen wurde.

Krank ist krank, aber wegen ein bissl Schwächegefühl nicht zur Arbeit zu gehen, ist wohl etwas übertrieben.

Gruß

...zur Antwort
Ehrlich sein und Schluss machen

Guten Morgen DaRealMe,

es wäre sehr unfair gegenüber Deiner Freundin, wenn Du weiterhin in dieser Beziehung bleiben würdest.

Sie geht davon aus, dass alles zwischen Euch "passt", aber so ist es nicht. Du spielst ihr also nur vor, dass Du mit ihr total glücklich bist.

Auch wenn Du ihr das Herz brechen wirst- anders ist das leider nicht möglich, wenn der Liebende verlassen wird - sei ehrlich und trenn Dich.

Du verletzt sie noch viel mehr, indem Du jetzt abwartest und sie in dem Glauben lässt, Deine Gefühle wären genauso stark wie ihre. Das geht gar nicht.

Sie hat dann noch mehr Gefühle in Dich investiert, ist glücklich und wird die Welt nicht mehr verstehen. Vor allem, Du hast sie dann belogen, was Deine Gefühle betrifft und sie wird Euer ganzes Zusammensein infrage stellen und das zu recht.

Auf Gefühle zu warten hat doch keinen Sinn.

Du bist verliebt gewesen und mehr aber nicht. Auch wenn das sehr schade ist und Deine Freundin sehr traurig machen wird, "spiel" mit offenen Karten. Alles andere wäre sehr gemein.

Nach bereits 2 Monaten zu erkennen, dass die Gefühle nicht so sind, wie Du sie gerne hättest, sagt doch alles.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort
Finde ich schlecht

Guten Morgen,

ich bin kein Freund von "Böller", aber wer Spaß daran hat und bei dem es zu Silvester gehört, der soll das auch machen- natürlich mit Rücksicht auf andere.

Das tatsächlich wieder viele für ein neues Verbot sind, ist doch unglaublich.

Von Demokratie ist bei uns eh schon keine Rede mehr, nur Vorschriften und Verbote und das reicht noch immer nicht?

Wen die Böller stören, der soll es einfach lassen.

Ziel ist doch, alles was noch Spaß macht zu unterbinden. Am Besten nur noch funktionieren und zu allem Ja und Amen sagen, was den meisten eh lieber ist.

Natürlich soll ein "Böllern" nicht ausarten, vor allem sollte es am Tag davor und am Tag danach unterlassen werden.

Alles was jetzt verboten wird ist wegen Corona. So ein Quatsch. Nur um einen Grund zu haben, auf Gruppenansammlungen "anspielen" und somit wieder die Angst vieler Menschen "schüren".

Wo das noch alles hinführen wird, da denken nicht viele darüber nach. Sie wollen nämlich "geführt" werden und glauben alles.

Der Wahnsinn nimmt kein Ende!

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen haileys,

bitte nimm es mir nicht übel, aber Du bist wirklich sehr überheblich.

Es beginnt schon damit, dass D u jetzt Medizin studierst und dies hier auch gleich verkünden musst. Zeigt, dass Du hier schon meinst, ihm überlegen zu sein, er ja nur knapp sein Abi geschafft hat.

Du machst Menschen an (schulischen)Leistungen fest und für Dich interessant, nicht wie der Mensch tatsächlich ist-also Charakter, Wesen......... Das ist echt schlimm.

Bevor Du ihm Hoffnung auf "mehr" machst, solltest Du ihm doch gleich sagen, was Du Dir denkst und ihn in Ruhe lassen.

Studieren ist heutzutage nichts Besonderes mehr, da fast jeder ein Studium beginnen kann, da die Anforderungen doch sehr runtergeschraubt wurden. Die meisten Studenten wissen vom "normalen" Leben nichts- nur , um Dir mal klar zu machen, dass nicht jeder, der kein Studium hinter sich hat, dumm ist. Denn das meinst Du anscheinend- zumindest kommt es so rüber.

Wenn Du jemanden kennenlernst, wirst Du nicht gleich merken, ob er Deinen Intelligenzansprüchen genügt und es ist doch eher eine Gefühlssache. Ein liebevoller Blick, eine Geste, Komplimente, Sympathie, eine Verbindung - bei Dir spielt dies aber nicht wirklich eine Rolle, sonst gäbe es überhaupt nichts zu überlegen. Vorrangig steht bei Dir Bildung, Vergangenheit, was Deine Freunde dazu sagen....

Auch, wenn er vorher "Mist" gebaut hat, jetzt ist es anders und er hat sein Leben geändert. Er ist ehrlich zu Dir gewesen und hat nichts geleugnet.

Es ist wirklich sehr schade , dass Du so denkst. Doch passt Du doch eher nicht zu diesem Mann- als umgekehrt.

Da Du mit zweierlei Maß Menschen misst, wärst Du nie zufrieden mit dem, was er macht.

Auch Deine Freunde spielen dabei eine wichtige Rolle. Was interessiert das alles, wenn man sich verliebt hat.

Deine Gefühle passen nicht wirklich und darum solltest Du tatsächlich Dir jemand "Gleichgesinntes" suchen, der Deinen Vorstellungen entspricht. Hoffentlich genügst Du dann auch dessen Vorstellung einer perfekten Partnerin und die Intelligenz steht im Vordergrund. Wie auch immer diese zu sehen ist.

Ist nicht böse gemeint, aber Du solltest wirklich mal an Deiner Einstellung etwas ändern. Wenn Du doch so intelligent bist, wie Du meinst, ist doch Deine Denkweise sehr verwunderlich.

Viele Grüsse!

...zur Antwort
Schwarze Tiere

Hallo,

für mich persönlich macht es keinen Unterschied, ob ein Tier schwarzes Fell hat , helles, geflecktes oder eine andere Fellfarbe.

Doch nehme ich bewusst zu meinen Hunden immer einen großen Hund mit schwarzen Fell, da diese tatsächlich viel weniger Chance haben auf Vermittlung (Tiere aus dem Tierschutz!)

Und es ist so, in vielen Ländern wird ein schwarzer Hund- aufgrund der Farbe - als einen Dämon, Teufel o.ä. gesehen und gemieden. Zu 100-en leben sie dort im Rudel, Vermittlung so gut wie 0.

Es ist auch immer wieder hier in Deutschland zu sehen, ein Hund in schwarz ist nicht jedermanns Sache. Dieser vermittelt bei einigen Bürgern Gefährlichkeit, negatives, Angst.

Das dies natürlich alles Quatsch ist, ist klar. Denn es ist nichts anderes als einen Menschen nach seiner Herkunft zu beurteilen oder auch Listenhunde, die -obwohl meist nicht schwarz -vorverurteilt werden.

Es ist immer der Charakter , dass Wesen entscheidend und vor allem der Besitzer eines Tieres. Bei manchen Leuten "spinnt" sich da aber was im Kopf zusammen, was nicht wirklich passt.

Wobei ein grosses schwarzes Pferd- bestimmter Rasse- als sehr "Edel" angesehen wird.

Ein Spinne in schwarz wirkt gleich viel grösser als eine braune, ist einfach so- deshalb ist sie aber nicht unbedingt gefährlicher.

Schwarze Katze von rechts- auch ein Aberglaube- dass dies Unglück bringt.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hallo Dieter769,

nein, für die Schnelligkeit des Fahrens kannst Du keine Strafe bekommen.

Allerdings , wenn Du anderen zu nahe auffährst, andere damit nötigst, also keinen Sicherheitsabstand hältst, den Vordermann- der Dir die Fahrt nimmt- mit einer Lichthupe bedrängst......, dann kannst Du dafür bestraft werden.

Es ist heutzutage fast nicht mehr möglich diese Geschwindigkeit zu fahren-leider.

Aus dem ganz einfachen Grund, dass jeder meint, er könne einfach von der zweiten Spur auf die Dritte fahren. Denn genau diese sind diejenigen, die für schlimme Auffahrunfälle verantwortlich sind- ist sicherlich nicht jedermanns Meinung.

Es ist nicht das zuviel an Autoverkehr.

Es heißt nicht, wenn jemand schnell fährt, dass er "rast". Die meisten davon fahren sehr konzentriert und wollen einfach das Auto mit vielen PS ausfahren. Das ist doch wohl verständlich.

Wenn es möglich ist, fahr schnell -aber immer vorausschauend, da der nächste "Vorbildfahrer" einfach "ausschwenken" könnte und ein Bremsen dann nicht mehr möglich ist. Und vor allem, so lange es geht schnell zu fahren, da der Großteil der Bevölkerung ja für 130km/h ist- was absolut lächerlich ist- tret ins Pedal.:)

Schnelles Fahren hat was mit Genuss zu tun, mit Freude am Fahren, am Auto- für die meisten zumindest.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort
Keine gute Idee

Hallo Luisafragtnach,

wenn Dein Wunsch nach einem eigenen Hund auch verständlich ist , wäre es sehr egoistisch, wenn Du diesen durchsetzen würdest. Dein Wunsch würde nämlich auf Kosten des Hundes gehen. Er würde darunter leiden.

Bitte nimm es mir jetzt nicht übel, aber dass Du überhaupt darüber nachdenkst oder unsicher bist, ob Du einen Hund 9 Stunden am Tag alleine lassen kannst, ist doch sehr bedenklich.

Natürlich geht das nicht!! Das wäre ein absolutes Unding einen Hund so lange alleine zu lassen. Das Deine Eltern vielleicht mal Gassi gehen oder nach ihm schauen, das wäre keine Regelmässigkeit und auch nicht der Sinn davon.

Überleg doch selber mal. Ein Welpe zieht bei Dir ein und Du meinst dann nach 3-4 Wochen ist alles erledigt, von wegen Stubenreinheit, dass er alleine bleiben kann...... Es ist ein Lebewesen mit Gefühlen, den kann man nicht an- und ausknipsen, wie es gerade passt.

Der Hund , egal ob Welpe oder älterer/alte Hund kann nicht plötzlich alleine bleiben, er muss das ganz langsam lernen. Und nicht jeder Hund ist schnell stubenrein.

Es ist einfach so, dass manche Wünsche für andere ganz schlim wären und dies wäre so ein Fall. Dein Tier würde leiden, weil es nur alleine ist.

Sell Dir doch mal vor, Du wärst 9 Stunden am Tag eingesperrt, wärst einsam, müsstest eigentlich schon längst mal aus Toilette, hast Hunger, hast Panik weil keiner da ist, hast Angst.

Auch Hunde, die sich daran gewöhnen m ü s s e n immer alleine zu sein, sind nicht glücklich. Das ganze Leben besteht nur aus einem "warten".

Der Hund kann überhaupt keine innige Beziehung zu Dir aufbauen, da Du nicht da bist, ebenso wird es einer der Hunde sein, die keinerlei Erziehung haben, weil Du gar nicht die Zeit hast, ebenso die Lust.

Dazu kommt doch, Du musst schließlich auch Einkaufen gehen usw.... Den Hund im Auto mitzunehmen ist zwar gut, (im Sommer eh nicht!) aber dort sitzt er dann wieder alleine. Ein Hund braucht Anschluß, ist ein Rudeltier, möchte bei seinem Menschen sein.

Hundebesitzer, die sagen, mein Hund ist auch den ganzen Tag alleine, sind sehr eigennützig und diejenigen, die meinen, dass macht ihm nichts aus, noch mehr. Denn wenn der Hund keine andere Wahl hat, was soll er machen- außer toben, bellen, verzweifelt sein, Hunger haben- evlt. die Wohnung zerlegen.......

Liebe allein reicht nicht um einen Hund artgerecht zu halten.

Du bist sicherlich nach der Arbeit auch müde und eine Gassirunde alleine- damit ist es doch nicht getan. Dann wirst Du Dich auch irgendwann - wenn es wieder möglich ist- mit Freunden treffen usw.... Da kann ein Hund nicht mit. Ebenso Arzttermine und und und.

Ein Hund passt derzeit überhaupt nicht in Deine Lebensplanung und es ist zu hoffen, dass Du tatsächlich so viel Tierliebe in Dir hast, dass Du diese Vorhaben bleiben lässt. Denn am unglücklichsten machst Du damit den Hund.

Geh doch in Deiner Freizeit oder am Wochenende mit einem Hund aus dem Tierschutz spazieren, kümmere Dich dort um Tiere. Da hilfst Du sehr damit , hast auch den Kontakt und vielleicht passt es irgendwann in Dein Leben, dass ein Hund dann auch was davon hat- ich wünsch es Dir sehr- aber derzeit auf keinen Fall.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen Hilfmir123601,

ist jetzt bestimmt nicht böse gemeint, nicht falsch verstehen, aber Du bist nicht die Einzige, die alleinerziehend ist und es wird sich eine Lösung finden.

Nur, Du kannst natürlich nicht von vornherein sagen, Arbeiten ist nicht möglich, da Du Kinder hast und es wegen Corona zu diesen oder anderen Problemen kommen kann/wird. Denn beim Amt interessiert das niemanden und wenn jede alleinerziehende Mama gleich sagen würde, ich kann nicht arbeiten, weil dies oder jenes, dann......

Viele alleinerziehende Frauen arbeiten-auch zu Corona-Zeiten.

Deshalb brauchst Du nicht zu verzweifeln, ganz bestimmt nicht. Es ist wie es ist. Erst mal alles klar sehen und nicht in allem nur, was ist wenn.....

Dein Ex-Mann ist ebenso auch für die Kinder "zuständig" und soll Dich unterstützen. Dafür musst Du aber auf ihn zugehen.

Such Dir selber Arbeit. Du könntest auch einen Job in den späten Nachmittags- oder Abendstunden Dir suchen und an diesen Tagen muss Dein Mann sich um die Kinder kümmern.

Wenn es eine Vormittagsarbeit ist und Deine Kinder in der Kita und Schule sind, ist es kein Problem. Wenn sich lt. Corona was ändert, ist es halt so und Dein zukünftiger Arbeitgeber weiß das auch- solltest Du natürlich auch ansprechen.

Noch hast Du die Möglichkeit Dir eine Arbeit zu suchen, die Dir einigermaßen zusagt. Die Maßnahme wird Dir einfach zugeteilt und wenn Du diese einfach nicht antrittst, weil Du meinst das ginge nicht, wirst Du auch kein Geld mehr erhalten.

Das Amt zwingt Dich sicherlich nicht, aber dann zahlt halt das Amt auch nicht mehr.

Ein Arbeitgeber, der Dich einstellt, weiß von den Problemen, wenn eines Deiner Kinder aus Kindergarten oder Schule abgeholt werden muss. Wenn er Dich einstellt, wird er das akzeptieren.

Du solltest Dich eh mehr auf die Maßnahme einstellen, da es derzeit mehr als schwierig ist einen Arbeitsplatz zu finden. Aber versuchen solltest es dennoch.

Überleg doch auch mal, wer Dir helfen könnte. Du hast doch bestimmt Freunde, die auch mal eines der Kinder abholen könnte, Nachbarn- natürlich nur welche, die Du sehr gut kennst, Bekannte, Oma und Opa.....

Auch wenn Du alleinerziehend bist kannst Du Hilfe von anderen bekommen, aber Du musst natürlich auf diese zugehen und nicht einfach sagen- geht nicht.

Vor allem bezieh Deinen Mann mit ein. Er soll sich Urlaub nehmen, zumindest einen Teil davon, wenn die Kinder Ferien haben- er hat Verantwortung und nur weil Ihr jetzt kein Paar mehr seid, ist diese nicht weg. Sollte man auch meinen, ein Vater wäre sich dessen bewusst.

Sag es ihm klipp und klar, dass er auch gefordert ist. Lass es nicht einfach so laufen. Die Kinder werden doch - hoffentlich- weiterhin Kontakt zu ihm haben und somit dürfte es doch möglich sein- in diesem "Fall"- an einem Strang zu ziehen.

Liebe Grüsse

...zur Antwort

Hallo presaniqi05,

ich habe keine Stimme abgegeben.

Du schreibst er ist sehr aggressiv , auch trinkt er manchmal- das hört sich nicht gerade nach eine tollen Beziehung an.

Auch trennt Ihr Euch andauernd, er kommt dann wieder zurück und Du bist zufrieden.

Warum ändert Ihr nicht endlich Eure Beziehung und arbeitet daran diese harmonisch zu führen. Dazu müsstet Ihr aber auch miteinander reden und was ändern wollen. Dieses hin und her macht auf Dauer mürbe und sicherlich nicht glücklich.

Dein Freund muss seine Aggressivität ablegen-wenn er das von selber nicht schafft, dann solltet Ihr Euch Hilfe suchen. Vielleicht würde Euch auch eine Paartherapie helfen eine zufriedene Partnerschaft zu erreichen, denn sicherlich wünscht Ihr Euch das auch.

Ihr müsst Euch "zusammen tun" und nicht jeder für sich.

Vor allem, irgendwann wird es zum endgültigen Bruch kommen und dann zu wissen, es hätte Eure Beziehung eine Chance haben können glücklich zu werden, wäre doch mehr als schlimm.

Es scheint bei Euch alles sehr eingefahren, auch verletzt Ihr Euch gegenseitig. Du ihn - nachdem was Du schreibst- auch absichtlich und das geht gar nicht. Das macht keiner, der seinen Partner liebt. Du meinst dies stände Dir zu, weil er das auch schon oft gemacht hat-so zu denken "passt" aber nicht zur Liebe.

Es ist bestimmt nicht böse gemeint, aber lasst doch nicht alles einfach so laufen. Jeder von Euch ist sich dem anderen viel zu sicher. Keiner hat den Antrieb etwas an seinem Verhalten zu ändern, weil es jeder so hinnimmt.

Nur Zusammen könnt Ihr glücklich werden, aber sicherlich nicht auf diesem Niveau.

Nehmt Eure Beziehung ernst. Deine Überlegung ihn zu ignorieren, damit er sich wieder meldet und zurückkommt, dass hat doch keine Basis- es geht so weiter wie bisher.

Ihr habt sicherlich eine Chance, aber nur, wenn Ihr Beide etwas ändern wollt, Euch die Beziehung - der andere - so wichtig ist, um endlich harmonisch zusammen zu sein.

Meld Dich bei ihm, aber persönlich und red mit ihm, wenn Du etwas ändern möchtest- dass ist natürlich die Voraussetzung- beginnt nochmal ganz von vorne, aber "anders".

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hallo Sil3nt86674,

es als eine Bagatella anzusehen, wenn Deine Freudin einfach auf dem Gegenverkehr wendet und ein Lastwagen kommt Euch entgegen, ist doch sehr merkwürdig. Noch dazu auf einer Schnellstrasse.

Hättest Du sie nicht laut angesprochen, hätte es doch zu einem Unfall kommen können, weil sie nach einem furchtbar wichtigen Feuerzeug gesucht hat und nicht mehr auf die Strasse geachtet hat.

Wäre sie alleine unterwegs gewesen, hätte es vielleicht ganz anders ausgesehen.

Das Ihr Umdrehmanöver und auch ihr Fahrstil auffällig gewesen sind ,wird deutlich an dem, dass die Menschen in dem Fahrzeug hinter Euch sogar die Polizei gerufen haben.

BTM und Antidepressiva und dazu noch dieses Verhalten im Strassenverkehr- sie hat andere Strassenteilnehmer gefährdet - sind Grund genug den Füherschein einzuzuiehen und eine Blutprobe anzuordnen.

Dagegen machen kannst Du erst mal gar nichts, sondern Abwarten was kommt.

Du und auch Deine Freundin sollten aber auch mal über das Fahrverhalten nachdenken und nicht einfach auf "war doch gar nicht so schlimm " machen, da ein Wenden auf einer Schnellstrasse- obwohl Gegenverkehr kommt - kein "normales" Verhalten ist. Dabei nicht mal auf den Verkehr zu achten .......

Die Polizei hat den Führerschein eingzeogen, da sie Deine Freundin als Gefahr für den Strassenverkehr eingestuft hat. Dies ist aber nur ein vorläufiger Einzug. Wie lange .... kann nur ein Gericht entscheiden.

Die Polizei muss ja zu Deiner Freundin etwas gesagt haben, wie mit ihrem Verstoss weiter verfahren wird. Je nachdem sollte sie einen Anwalt hinzuziehen oder erst mal abwarten, wie entschieden wird.

Viele Grüsse!

...zur Antwort

Hallo Lavandell,

es ist sehr traurig, dass Du und Deine Mutter ein so schlechtes Verhältnis zueinander habt, aber es scheint hier zu viel im Argen zu liegen, was zu bereinigen wäre.

So schlimm es ist, zieh Dich zurück, denn Dein Leben wird dadurch nicht einfacher, wenn Ihr immer wieder aneinander "kracht", Euch streitet.

Egal, was vorgefallen ist, eine Mutter darf niemals ein Kind in den "Hintergrund" stellen, es sollte das Wichtigste im Leben sein.

Sich gegenseitig zu beleidigen , ist eine Respektsache und sollte nicht passieren.

Zieh aus- was Du ja eh vorhast- und leb Dein eigenes Leben, werde glücklich- auch ohne Deine Familie. Bis dahin lass Dich auf keine Streitereien mehr ein, geh Deiner Mutter aus dem Weg- denn es führt nur noch zu mehr Unfrieden.

Es ist nicht möglich, dass Ihr ein ruhiges Gespräch führt, da zu viel vorgefallen ist. Warum Deine Mutter Dich immer benachteiligt hat, ist nicht nachzuvollziehen- denn es darf und kann dafür niemals einen Grund geben. Egal, was Deine Mutter selber mal erlebt hat - dies darf keine Rolle spielen.

Deine Mutter sieht anscheinend auch nicht, dass auch sie Fehler macht. Die hat sicherlich jeder von Euch, was auch nicht schlimm ist, da es ganz normal ist. Aber bei Euch geht das zu weit.

Du wirst Deine Mutter nicht davon überzeugen können, was alles schief gelaufen ist, Du es Dir anders gewünscht hättest, Dich nicht wirklich geliebt gefühlt hast und auch jetzt nicht.

Ein Kind von Familientreffen usw. einfach auszuschließen /anzulügen ist schon sehr "krass".

Es ist natürlich nur zu beurteilen, was Du hier schreibst. Es ist ja sicherlich viel mehr passiert.

Eine Annährung wird es - zumindest derzeit - zwischen Euch nicht geben, ganz im Gegenteil. Deine Mutter sieht eigene Fehler überhaupt nicht oder will sie nicht sehen.

Wie gesagt, bau Dir ein eigenes Leben auf, denn so hat das wenig Sinn und ewiges Streiten zermürbt.

Vielleicht gibt es irgendwann einen Zeitpunkt, wo Ihr miteinander reden könnt, alles bereinigen. Zur Zeit ist es nicht möglich und ob es mal so weit kommen wird, ist fraglich.

Ihr müsstet Beide aufeinander zugehen, auch Einsicht zeigen...... Da Du aber schon keine tolle Kindheit hattest, Du "zurückgesetzt" wurdest geht das nicht so einfach, da zu vieles "kaputt" gegangen ist.

Meiner Meinung nach ist eine "normale", liebevolle Mutter-"Kind"-Beziehung zwischen Euch nicht mehr möglich.

Damit abzuschließen ist nicht einfach, sie ist ja Deine Mutter. Doch irgendwann ist auch ein Punkt, wo es genug ist und unbedingt eine "Trennung" stattfinden muss.

Liebe Grüsse und ich wünsch Dir nur das Allerbeste!

...zur Antwort

Hallo Servus531,

bitte nimm es mir nicht übel, aber Dein Freund nimmt am Wochenende stärkere Drogen und ist auch unter der Woche high und es scheint, Du meinst, dass wäre noch nicht so tragisch.

Würde er die Drogen nicht brauchen, würde er sie nicht nehmen.

Tja, wie Du schon schreibst, er geht n o c h arbeiten. Wie lange, ist allerdings die Frage, denn mit regelmässigen Drogenkonsum wird das bald nicht mehr möglich sein.

Anscheinend sprichst Du nicht mit ihm über seine/Euer Problem. Wirk auf ihn ein, dass er wieder davon loskommt. Red ein ernstes Wort mit ihm und schau nicht zu.

Das Drogen natürlich den Körper schädigen, ist klar.

Drogentote gibt es immer wieder, ob dies oft vorkommt, entzieht sich meiner Kenntnis.

Wenn er nicht selber einsieht, dass er Hilfe braucht, dann hat es eh wenig Sinn, denn er macht dann auch keine Therapie. Dann liegt es an Dir, ob Du das mitmachst und Dir das Ganze "anschaust" oder Dich zurückziehst.

Red auf jeden Fall mit ihm, sag ihm auch, dass Du für ihn da bist, aber es muss sich was ändern.

Wenn er eh schon die ganze Woche Drogen konsumiert, wird er alles "runterspielen" und es wird sich auch nichts ändern. Er muss selber bemerken, dass was aus den Fugen gerät und auch bereits sein, etwas dagegen zu unternehmen.

Auch wenn Du ihn liebst, denk auch an Dich.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort
nein, blöde Idee

Hallo Liebello,

also sag mal, wo sind wir denn.

Glaub einfach nicht alles, was Du liest oder hörst- es ist nicht immer alles so, wie es scheint oder "verbreitet" wird.

Stell Dir mal vor, von Dir würde ein zukünftiger Arbeitgeber ein psychologisches Gutachten verlangen- fändest Du das richtig? Weil "andere" meinen , das wäre bei Dir nötig.

Wenn Trump doch so "gestört" ist, dann ist doch die Frage, warum bis jetzt 70 Millionen ihn gewählt haben und Biden nur knapp darüber Stimmen erhalten hat.

Ebenso hat ihn vorher auch der Großteil der Menschen zum Präsidenten gewählt.

Anfangs verspricht jeder, was er macht und tut für die Menschen und wenns so weit ist......... Es ist nichts anderes als bei uns.

Jeder der nicht mit der Masse mitläuft , eine andere Meinung hat, sich wehrt, der wird diffamiert.

Auch von Biden wird "berichtet", er hätte Frauen sexuell belästigt und auch Kinder. Da wird nur auch ein psychologisches Gutachten daran nichts ändern oder "sichtbar" machen, wenn das so gewesen ist oder wäre.

Viele Grüsse!

...zur Antwort

Hallo wassertechniker,

eine Beziehung war dies doch nicht wirklich und nach 3 Monaten auseinanderleben, ebenso wenig, da die Zeit viel zu kurz ist- da lernt man sich doch erst mal richtig kennen. Ihr hattet anscheinend meist keinen persönlichen Kontakt und auch so hat es doch nicht viel positives gegeben.

Ohne persönlichen Kontakt gibt es keine Beziehung und kein sich kennenlernen.

Es ist doch eh Schluß, wenn sie schreibt, ob Ihr Freunde bleibt. Wobei auch hier doch gar keine Basis besteht.

Ihr habt nicht zusammengepasst und nach 3 Monaten, in der es eh die meiste Zeit Streit gab und jeder nur alles "blöd" fand, ist doch der Verlust eher weniger.

Such Dir eine reale Partnerin und wenn bereits in 3 Monaten alles nicht "passt", ist es nicht das richtige.

Vor allem in dieser Phase des sich "beschnupperns", sollte doch alles super sein, Ihr total glücklich, da gibt es keine Probleme- wenn von beiden Seiten die selben Gefühle kommen- aber eben auf realer Ebene.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hallo Sussie123,

ich nehme mal an, es ist bei Euch nicht üblich, dass Dein Freund sich Pornos anschaut, da sonst diese peinliche Situation zwischen Euch nicht gewesen wäre.

Wie jemand dazu steht, dass sein Partner Spaß an Pornos hat-sich dabei selbst befriedigt- ist Ansichtssache, aber als Paar sollte jeder vom anderen wissen, was dieser andere mag oder auch nicht.

Was allerdings nicht wirklich passt, Du kommst rein und er meint, Du würdest jetzt gleich bei ihm "Hand"-anlegen, weil ihm gerade danach ist.

Für Dich muss es ja so scheinen, als wärst Du jetzt gerade zur richtigen Zeit nach Hause gekommen, um sein Vergnügen noch zu "beenden".

Zum Sex verführt zu werden, wenn man nach Hause kommt, ist wieder was anderes, aber hier scheint Deinem Freund nur sein "Ziel" wichtig gewesen zu sein.

Es kommt einfach sehr eigennützig rüber-ohne Dir ein Vergnügen zu bereiten.

Das er sich erst mal Lust bei einem Porno holt und Du als Freundin sollst dann mal schnell noch alles zu "Ende" bringen, hat keinen sehr prickelnden Beigeschmack.

Was Deine Freundin dazu meint, ist doch Nebensache. Es geht um Dich und Dein Gefühl dazu. Du hättest ihm gleich sagen sollen, was Du davon hältst und nicht einfach gehen.

Da Du ja schreibst, es war letzte Woche, hast Du mit Deinem Freund anscheinend nicht darüber gesprochen. Paare sprechen aber über so etwas und lassen es nicht einfach so im Raum stehen, wenn etwas nicht "passt."

Such das Gespräch mit ihm, denn es belastet Dich und auch Eure Beziehung

Sag ihm, was Dir nicht gefällt/Dich an dieser "Situation" gestört hat.

Wenn auch er nicht mal den Ansatz gemacht hat, mit Dir darüber zu reden, dann wird es Zeit, dass Ihr Probleme auch aussprecht und diese nicht einfach ignoriert, denn dies wird über kurz oder lang nicht "klappen".

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Interesse an Arbeitskollegen?

Hallo,

im August habe ich meine Ausbildung begonnen und in meinem Betrieb einen Kollegen kennengelernt, mit dem ich mich gut verstehe. Bis jetzt haben wir uns aber noch nicht so oft gesehen, obwohl er in derselben Abteilung arbeitet. Letztens haben wir uns mal 20 Minuten unterhalten und am Sonntag fünf Stunden alleine gearbeitet. Wir haben uns viel unterhalten und ich würde ihn gerne privat kennenlernen, weiß aber nicht, ob das so eine gute Idee ist, weil wir eben in derselben Abteilung arbeiten.

Außerdem weiß ich nicht, wie ich die Sache angehen soll. Ansonsten bin ich da immer sehr direkt, wenn mir jemand gefällt, aber hier halte ich es für unangebracht direkt mit der Tür ins Haus zu fallen. Wenn er kein Interesse hat, könnte das in Zukunft bei der Arbeit sehr unangenehm werden.

Ich habe mit ihm bereits ein wenig bei Instagram geschrieben: Er antwortet auch immer sehr schnell und höflich auf meine Nachrichten. Ich habe ihm gesagt, dass ich es sehr entspannt fand mit ihm zu arbeiten und er meinte auch, dass es ihn gefreut hat. Dennoch kommen von ihm keine Gegenfragen. Ich könnte mir auch vorstellen, dass er unsicher ist, was er schreiben könnte, weil er einen Migrationshintergrund hat und mit dem Schreiben etwas Probleme zeigt, bei der Arbeit haben wir uns nämlich sehr angeregt unterhalten und von ihm kamen immer viele Rückfragen.

Wäre sehr dankbar über eure Ansichten zu Beziehungen auf der Arbeit/in derselben Abteilung und Vorschläge für einen Annährungsversuch.

Herzlichen Dank!

...zur Frage

Hallo lina1276,

es mag schon Beziehungen geben, die auch funktionieren, die über die Arbeit "geschlossen" wurden. Grundsätzlich würde ich Dir davon abraten, da dies zu Problemen führen wird.

Bei einer Trennung sowieso, denn dann ist oft kein "miteinander" mehr möglich und würde den Arbeitsablauf stören.

Aber auch so, wird eine Beziehung am Arbeitsplatz nicht gerne gesehen, da es ablenkt und Du in der Arbeit bist, um etwas zu lernen bzw. um zu arbeiten- Dein Geld zu verdienen.

Ist ja schon an Euch zu sehen, dass Ihr mehr miteinander redet als arbeitet. Noch dazu bist Du in der Ausbildung und es wird erst recht ein "Blick" auf Dich geworfen. Es entgeht weder einem Chef/Ausbilder noch den Mitarbeitern, wenn sich was "anbandelt" und das wird nicht gern gesehen.

Er ist nett und freundlich, mehr aber doch nicht und dass wäre auch gut so.

Ein Arbeitsplatz ist nicht der geeignete Ort, um einen Partner o.ä. zu finden. Du machst Dir zu viele Gedanken darüber.

Wenn Ihr Euch unbedingt kennenlernen wollt, was aber bis jetzt ja nur einseitig scheint, dann macht das in Eurer Freizeit , aber nicht in der Arbeitszeit.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort