Ist es schlimm sich so selten mit Freunden zu treffen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie viel "normal" ist kann man nicht allgemein sagen. Überlege doch mal selber, wie oft du dich gerne mit ihr Treffen möchtest oder willst du dich mit anderen Leuten treffen. Hast du nur die eine Freundin ? Falls du nur wenige Freunde hast, dann geh einfach mal raus und lern Leute kennen. Das geht auch gut über einen Verein, weil du dort freiwiillig hingehen würdest und dort würdest du dann auf Menschen mit gleichen Interessen treffen und dadurch vlt. mehr Freunde finden.

Sprich du deine Freundin doch einfach mal an und frage, ob sie sich mit dir treffen will. Du kannst ja öfter etwas vorschlagen. Sag ihr auch, was dir nicht gefällt. Man muss den anderen immmer sagen, wenn einem etwas nicht gefällt, weil er / sie das vielleicht gar nicht weiß.

Wenn ihr zu dritt unterwegs seit, fühlst du dich ausgeschlossen. Sprich einfach mit. Wenn sie über etwas reden, sage etwas dazu. Dann wirst du schon nicht ausgeschlossen oder sprich das Thema mal an und sage deiner Freundin, dass du dich von ihr Ausgeschlossen fühlst etc.

Treffe dich so oft mit Freunden, wie du möchtest. Ich selbst hatte nie das Verlangen und bin ohne ständiges Treffen ganz glücklich, andere brauchen das wohl.
Das mit deiner Freundin hört sich ein bisschen so an, als wärst du recht abhängig von ihr. Mach dich nicht lächerlich, niemand hat so viel zu tun, dass es der nicht einmal die Woche unterbringen kann. (Natürlich gibt es mal ne Woche wo es nicht passt, aber das ist nicht die Regel:))

Ich hatte eigentlich in der Vergangenheit auch eine solche Freundin genau wie deine! Ich weiß, dass es schmerzhaft ist aber dieses Mädchen ist keine echte Freundin! Ich weiß wie du dich vielleicht fühlst, denn ich habe mich auch so gefühlt aber du musst realistischer sein und zugeben, dass diese Person nicht was du verdienst ist! Wenn sie eine echte Freundin wäre, würde sie immer Zeit für dich finden, sie würde da sein wenn du sie brauchst! Was ich gedacht hat (wenn ich in der selben Situation war) war, dass wenn ich die Kontakt mit ihr nicht mehr suche, dann wird sie sich nicht an mich und an unsere "Freundschaft" erinnern. Und so ist es passiert (seit etwa ein Jahr sind wir nicht zusammen ausgegangen). Ich aber fühle mich viel, viel besser! So etwas ist nicht eine Freundschaft sondern eine Last. Jetzt fühle ich mich frei und das Gefühl ist wunderbar! Vielleicht hast du Angst nicht mehr die Kontakt mit ihr zu suchen, denn du sagst, dass sie deine einzige Freundin ist, aber stell dich die Frage, ob du so eine Freundschaft brauchst und eigentlich verdiehnst?! Das Wichtigste, was du jetzt lernen musst ist dich selbst zu lieben!!! Du kennst dich selbst am besten, deshalb bist du eine echte Freundin von dir! Wenn du bereit bist, kannst du nach neuen Freunden suchen und ich bin sicher, dass du tolle Menschen kennenlernen wirst! Dann wirst du verstehen, dass wenn man wirklich gute Freunde hat, mit denen man jeden Tag über etwas Neues sprechen kann, hat man die Lust jeden Tag mit ihnen auszugehen! Es ist ganz normal, dass du nicht so oft mit Freunden ausgehst, denn du hast die richtige Leute noch nicht gefunden. Du hast aber die ganze Zeit der Welt, deshalb mach dich keine Sorgen. Du kannst anfangen dich mit etwas Neues zu beschäftigen (z.B. ein neues Hobby), damit du neue Leute mit den selben Interessen kennenlernst! Alles Gute!

Was möchtest Du wissen?