Ist es normal das ich mich von meinen Eltern distanziere?

9 Antworten

Du kannst ganz beruhigt sein - das ist die normalste und gesündeste Reaktion der Welt in Deinem Alter.

Du bist mitten in der Pubertät und das bedeutet auch, dass die eigene Identät immer mehr heranreift; das kann sie aber nur, wenn man anfängt sich gegen Andere - und ganz besonders die Eltern - abzugrenzen. Manchmal ensteht deshalb in diesen Entwicklungsjahren eine regelrechte Entfremdung den Eltern gegenüber, die aber nicht dauerhaft ist.

Solange man noch Kind ist, ist man ja gezwungen, all das zu übernehmen, was Eltern einem vorleben, je stärker aber die eigene Persönlichkeit wird, desto mehr wird in Frage gestellt und versucht, einen eigenen Weg zu finden.

Das ist richtig und auch notwendig, denn wir alles genauso machen würde wie die Generation vor uns, gäbe es keine Entwicklung und die Menschheit würde heute noch auf den Bäumen sitzen.

Mach Dir also keine Sorgen, wenn Du lieber nichts mit Deinen Eltern unternehmen möchtest und es peinlich findest, mit ihnen gesehen zu werden - auch das ist ein normale Reaktion, denn man möchte von der Umwelt einfach nicht mehr als Kind wahrgenommen werden, das am Rockzipfel der Mutter hängt. Das ist ein unbewußter Prozess der Abgrenzung für den Du gar nichts kannst.

Das heißt alles nicht, dass man seine Eltern nicht mehr lieb hat, man kann in dieser Zeit der Reife einfach nur wenig mit ihnen anfangen - genauso wie umgekehrt - aber je älter man wird, desto näher kommt man sich wieder und spätestens wenn man dann selbst erwachsen ist, und weiß wer man ist, nähert man sich auch wieder an und findet ein neues Verständnis füreinander.

Stell Dir die Pubertät vor wie das Verpuppen eines Schmetterlings; der muss auch ganz für sich allein in seiner Hülle ruhen bis er dann irgendwann als fertiger Schmetterling ausschlüpft.

das ist jetzt nicht ungewöhnlich in deinem Alter - Stichwort: Pubertät ;-)

Dass du dich mit deinem Papa gut verstehst ist auch verständlich: wenn man sich so selten sieht, ist es einfach, nur die guten Seiten zu zeigen. Ich vermute, dass wenn du bei ihm wohnen würdest, würde es auch mal Reibereien geben.

Die Pubertät ist eine Phase, durch die man durch muss und dann kann auch die Beziehung zu den Eltern wieder positiver werden, weil man sich selber sicherer ist.

Ich finde es positiv, dass du dir Gedanken über dich machst - auch dein Verhalten von außen siehst - ist ein großer Schritt zum Erwachsenwerden!

Und dann vielleicht schaffst du es auch, deiner Mutter gegenüber nachsichtiger zu sein - sie hat vermutlich als Alleinerziehende Stress und da liegen oft die Nerven blank. Vielleicht hilft es manchmal, bevor man eine schnelle Antwort gibt, mal tief Luft zu holen und bis 10 zu zählen - dann hat man Zeit zu überlegen, ob man statt auf Konfrontation zu gehen nicht auch eine andere Lösung findet.

Die Zeit nennt sich Pubertät. Da werden Eltern immer schwierig.

Eine ganz normale Entwicklung. Du willst einfach selbstständiger sein und Deine Erfahrungen selbst machen.

Man weiß in der Zeit alles besser und was die Eltern sagen interessiert keinen. Dabei wäre es eine gute Chance, ein wenig schon auf die Eltern zu hören und auf ihren Rat mehr Beachtung legen. Die waren auch mal in Deinen Alter und haben das ganze selbst auch durchgelebt.

Nimm Dir die Zeit was Du brauchst ohne Dich ganz von Deinen Eltern zu distanzieren.

51

Dabei wäre es eine gute Chance, ein wenig schon auf die Eltern zu hören und auf ihren Rat mehr Beachtung legen

Tja, das sieht man immer erst hinterher, wie recht die Eltern oft gehabt haben und wünscht sich, man hätte drauf gehört - es nützt aber nichts, selbst wenn man es getan hätte, hätte einem das wirklich geholfen?

Erfahrungen muss man nun mal selber machen - da führt kein Weg vorbei,. Leider muss man immer selbst hinfallen, um sich zu entwickeln und es wäre gar nicht gut, wenn Eltern einen immer am Kragen packen, um jeden Sturz zu verhindern - aber auch das begreift man erst nach langer Zeit....

1
27
@dandy100

Darum hatte ich es so formuliert "ein wenig". Ich gebe Dir recht, viele Erfahrungen kann uns sollte man selber machen. Das heißt aber nicht, dass auch etwas schlimmere Fehler unbedingt erlebt werden müssen. Klar lässt sich das schwer definieren und eine Grenze ziehen wo es passen würde. Eine Gratwanderung ohnegleichen.

2

Freund will übernachten ich nicht(ausreden)?

Hi mein Kumpel fragte mich eben ob er bei mir übernachten könne.

ich sagte nein ( hatte keinen Bock und war müde (das sagte ich ihm auch))

Ausserdem wollte er mit mir um 23 Uhr nochmal rausgehen .Darauf hatte ich auch keinen Bock( wollte keinen Stress mit Eltern)

er drängte mich mit fragen wie ‚warum nicht?‘ usw.

Ausserdem finde ich es unverschämt weil ich ja der potenzielle Gastgeber bin

wie kann ich’s im verständlich machen ohne dass er schlecht von mir denkt?

...zur Frage

Kein Bock mit Eltern in Urlaub zu fahren!

Ich bin männlich und werde jetzt im Februar 15 wir wollen in einer woche in den Ski Urlaub also eher gesagt meine Eltern aber ich hab einfach kein Bock dadrauf!!! Ich möchte lieber hier bleiben bei meinen Freunden bleiben die immer hier bleiben. Das ich bei meinen Großeltern bleibe wollen meine Eltern nicht und das dumme ist das wir WIRKLICH jedes mal in den Ferien weg sind meine eltern wollen immer in den Urlaub. Das Kotzt mich echt an !! Alle meine freunde sind hier und haben spaß nur ich muss mir diesen öden langweiligen Urlaub geben jedesmal!!!!! Wirklich ich bin kurz vorm heulen und habe schon gar keine Lust mehr auf Ferien weil wir immer wegfahren :( Wie kann ich meine Eltern überreden das wir demnächst in den ferien daheim bleiben o0der das ich wenigstens bei meiner oma Bleiben kann ???

...zur Frage

Haben Sozialpädagogen Schweigepflicht?

Also ich wurde mehr oder weniger von meiner Lehrerin zum Sozialpädagogen geprügelt...also ich Ritze mich aber ich bin mir nicht sicher ob er Schweigepflicht hat. Ich hab Angst das er zu meinen Eltern geht. Er will auch mit meiner Lehrerin reden...ich habe einfach so Angst....

...zur Frage

Warum sind viele gegen Fußballer mit ausländischen Wurzeln?

Warum meinen viele, dass eine Nationalmannschaft, wenn in ihr Fußballer mit Migrationshintergrund spielen, keine echte Nationalmannschaft wäre? Das höre oder lese ich häufiger?

Ist es nicht egal, wo man geboren wurde oder wo die Eltern herkommen? Hauptsache, man ist im betreffenden Land aufgewachsen. Meine Eltern kommen aus Sri Lanka. Ich selbst bin in Deutschland geboren und aufgewachsen. Ich wäre nicht weniger Deutsch als Jonas Hector oder Leon Goretzka. Ich würde aber auch die deutsche Nationalhymne singen.

Ich möchte auch betonen, dass ich mich von solchen Vorfällen wie Mesut Özil oder Ilkay Gündogan, die mit Recep Tayyip Erdogan ablichten lassen ließen und ihn als "mein Präsident" bezeichnet haben, distanziere. Sowas würde ich als Nationaltrainer nicht dulden und mit einem Rauswurf bestrafen.

...zur Frage

Verantwortlich für Schwest?

Ich bin 15(weiblich) und muss oft auf meine Schwester (fühl mich oft wie eine Mutter für sie)und unseren Hund aufpassen. In meinen Augen bin ich ein verantwortungsbewusster Teenager, der manchmal vielleicht faul ist aber gut hilft(z.b koche ich, gehe mit dem Hund raus) Ich bin auch sonst eher „brav“(z.b habe gute Noten, gehe nicht fort (trinke keinen Alk).

Momentan ist unsere Oma bei uns und meine Eltern sind in Griechenland auf Urlaub. Meine Oma bevorzugt mich leider sehr, was mich sehr belastet, weil das meine Schwester wütend und traurig macht. Die beiden streiten die ganze Zeit und ich muss immer die Erwachsene spielen.

Eines Abends bin ich mit meinen Freundinnen Essen gegangen und als es gerade richtig Spaß gemacht hat, haben meine Eltern mich ganz gestresst aus Griechenland angerufen(meine Schwester hat sie angerufen) und haben gesagt ich soll sofort nachhause fahren, da meine Oma so gemein zu meiner Schwester ist. Ich war kurz sehr wütend und wollte nicht. Als ich dann fahren wollte, haben sie gesagt ich müsse doch nicht weil eine Freundin von uns sie abhole aber sie seien sehr enttäuscht von mir.

Nun bin ich mir unsicher. Hätte ich sofort aufspringen sollen und den nächsten Bus nehmem sollen? War das egoistisch von mir? Hab ich meine Schwester im Stich gelassen???

...zur Frage

Harz 4 und Minijob?

Guten tag habe mir einen Minijob zugelegt also fange in 2 wochen mit der Probearbeit an, das Problem ist das ich noch Zuhause wohne, jetzt habe ich mitbekommen das mir nur ca 170 euro von den gesammten geld bleiben heißt das das Jobcenter zieht dann knapp 300 euro von meinem Konto ab ? Ich wohne noch Zuhause bei meinen Eltern die Harz 4 für mich Beziehen.. jetzt ist meine Frage bekommen meine Eltern dann einfach Weniger Harz 4 für mich ? oder werden die 300 von meinem Konto abgezogen weil ich und meine Eltern haben verschiedene kontos wird das so gemacht das mir von den 450 einfach 300 abgezogen werden ? oder bekommen meine Eltern weniger Harz 4 auf ihr konto einfach und ich bekomme meinen Lohn auf mein Konto

also wird es so Verechnet das ich dann einfach weniger Harz 4 erhalte oder ziehen die das von meinem Konto ab jeden monat 300 ... und meine Eltern bekommen sozusagen weiter mein Geld

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?