In der DDR gab es den Sozialismus und im Sozialismus gab es offiziell keine Arbeitslosen. Jeder hatte einen Job, ob er was konnte oder nicht. Für jeden wurde was gefunden. Arbeitsunwillige wurde als Asoziale inhaftiert. Gab es schon mal in dem Deutschland davor.

In der BRD gibt es den Kapitalismus und im Kapitalismus gab es schon immer Arbeitslose. Nicht jeder will oder kann was. Arbeitsunwillige werde alimentiert durch den Staat und nicht weggesperrt.

Ich persönlich finde es nicht weiter tragisch. So Sätze wie "wer arbeiten will, findet was" ist ebenso nicht zutreffend, wie die These des Fragenstellers.

Warum sollte ich weniger Wochenstunden arbeiten als Arbeitnehmer? Damit ich weniger verdiene? Ich habe nicht gelernt und studiert um später von der Stütze leben zu müssen.

Auch lässt sich die Arbeitszeit nicht so einfach auf 2 Arbeitnehmer aufteilen. Ich finde es auch kontraproduktiv, da noch mehr Arbeitnehmer wie jetzt schon von ihrem Einkommen nicht leben können und zusätzlich aufstockende Hilfen benötigen. Auch nicht im Sinne des Staates.

Im Kapitalismus gibt es eine "gesunde" Arbeitslosenquote. Damit müssen wir leben.

...zur Antwort

Grob ohne Anspruch auf die richtige medizinische Darstellung ist das so zu erklären.

Während einer Operation wird die Peniswurzel freigelegt, nach vorne gezogen, wieder festgenäht. So können wenige cm gewonnen werden.

Ich brauche es nicht. Die Größe ist sowas von unwichtig. Mehr Technik und längeres Durchhalten ist wesentlich entscheidender.

...zur Antwort

Lassen wir mal die Kirche im Dorf.

19cm sind zwar über den bundesweiten Durchschnitt, aber doch nicht wirklich groß. Perfekt ist er damit auch nicht, eine 2 vor der Länge wäre schon idealer.

Nein, Frauen fahren darauf überhaupt nicht ab, die wollen in der Norm eher gute Technik und einfühlsame Liebhaber. Es sind die Männer die "schwanzbezogen" sind.

...zur Antwort

Die Frage ist tatsächlich wenig verständlich.

In der Annahme, die ich nicht teile, dass es einen Gott gibt, müsste der "Unfehlbare" einsehen, dass er einen Fehler gemacht hat. Ohne dieser Erkenntnis könnte er ja uns das Paradies nicht zurück geben.

...zur Antwort

Das muss jeder für sich selbst rausfinden.

Ich mag das Geschlotze am Schluss nicht unbedingt. Ich würde ein Kondom verwenden. Ich habe selbst solche Hilfsmittel nie verwendet. Der gute alte Handbetrieb reicht mir vollkommen aus.

...zur Antwort

Also ich finde beide Frauen nicht attraktiv. Damit dürfte ich auch nicht alleine unterwegs sein.

Attraktiv und anziehend sind so subjektive Wahrnehmungen, die unterschiedlicher im Auge des jeweiligen Betrachters nicht sein können. Daher wird es auch kaum jemanden geben, den wirklich alle sexy finden.

...zur Antwort

Eine akute Lebensgefahr würde ich jetzt nicht sehen. Daher wirst Du das überleben.

Die Müdigkeit wird Dich nur kräftig einholen. Wenn ich meine Arbeitszeiten plane, nehme ich ausreichend Zeit um ausgeruht auf Arbeit zu gehen. Wieso macht man auch sowas?

...zur Antwort

Sicher kann man dort auch als Europäer arbeiten. Ob die Firmen dort gerade auf europäische Facharbeiter gewartet haben? Bezweifle ich.

Geeignete Stellen müsste man nur finden, eventuell könnte es eine Sprachbarriere geben.

Der Verdienst ist schwer einzuschätzen. Das kommt auf die Stelle an und wie dort ortsüblich bezahlt wird.

...zur Antwort

Die Einstellung der Jugendhilfe muss mit einem Bescheid ergangen sein. Gegen den Bescheid ist der Widerspruch zulässig.

Gegen den Widerspruchsbescheid kann der Klageweg bestritten werden.

Sollte es dringend sein, existenzbedrohend, kann auch der direkte Weg zusätzlich zum Gericht sofort erfolgen.

Es ist ein mühsamer Weg gegen den Bürokratismus zu kämpfen.

...zur Antwort

Frage ist, wie alt Du bist.

Solange Du nicht volljährig bist, wäre es zwar zu wünschen, dass Deine Eltern die Privatsphäre einhalten, müssen sie aber nicht.

Danach sieht es schon etwas anders aus.

Vielleicht sollte man direkt das Gespräch suchen. Die Eltern werden sich was dabei gedacht haben warum sie Dir nicht vertrauen und alles durch schnüffeln müssen.

Fazit für mich: Es gibt schon komische Eltern.

...zur Antwort

Aja, Du bist Jungfrau, hast eine Freundin und die will gleich in die Vollen.

Reale Gedankengänge beim Masturbieren vielleicht? Sorry, aber das kommt nicht glaubhaft rüber.

...zur Antwort

Viele Städte haben eine sogenannte Zweckentfremdungsverordnung. Da können Leerstand zu hohen Bußgeldern führen.

Sinn und Zweck ist nicht die gefühlte Zwangsenteignung oder das Recht mit seinem Eigentum machen zu wollen was man will, sondern in vielen Städten herrschende Wohnungsnot Herr zu werden.

Es macht auch wenig Sinn, eine Wohnung zu nutzen und den Rest leer stehen zu lassen.

Nicht nur der Kauf verursacht Kosten, auch die laufenden Instandhaltungen und Abgaben. Dies alles alleine zu tragen in einem Mehrfamilienhaus ist sehr kostspielig.

Leerstand, keine Heizung in den Wohnungen an, schadet auch massiv der Substanz.

...zur Antwort