Ist es aus Islamischer Sicht erlaubt zu reiten?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Da musst du dir anschauen, was der Islam zu Tieren sagt. In deinem Fall sieht es so aus:

Und die Pferde (hat er geschaffen) und die Maultiere und Esel, damit ihr
sie besteigt (und darauf reitet), sowie als Schmuck. Und er schafft
(auch noch anderes), was ihr nicht wißt.

16:8

(*Schmuck bedeutet in dem Fall nicht Schmuck wie du Ihn heute kennst)
Dann halt noch die Grundregel beachten, das Tiere niemals grundlos belastet werden dürfen. Es gibt dazu sogar eine Hadithe, welche ich nicht finde aber jemand saß auf einem Pferd oder Kamel und hat dann ein Gespräch begonnen, als Ihm gesagt wurde, er soll vom Tier steigen, da es grundlos belastet wird. Wenn du das haben willst, dann geb kurz bescheid und ich such das raus...

Prinzessin Haya als Representantin sowhl von Jordanien ala auch der FEI ist doch ein gutes Beispiel.

katzenjunge 18.05.2017, 12:23

Urlewas: Prinzessin Haya lebt nicht in Jordanien!

0
Urlewas 18.05.2017, 15:45
@katzenjunge

Wei ich nicht, habe ich auch nicht gesagt.

Jedenfalls ist sie Prinzessin von Jordanien und somit fur mich eindeutig eine Vertreterin  der arabischen Welt.

Nur mein kleiner Beitrag , um des Rätsels Lösung ( obige Frage)  ein wenig naher zu kommen, da bisher keine sachverständige Antwort zum Thema reitende Frauen im Islam da war.😄

0

Mohammed hat die Zucht des reinrassigen arabischen Pferdes zum religiösen Gebot erhoben. Google mal die Sure Al Adiat. Und im Koran steht auch: so viele Gerstenkörner du deinem asilen Pferd gibst, so viele Tage werden dir im Fegefeuer (oder wo auch immer) erlassen. Ok, Mohammed sprach vom arabischen Pferd. Nicht vom Hannoveraner...

Urlewas 18.05.2017, 06:55

Das Halten von Pferden ist zwar auch gefragt - aber ich denke, schwieriger ist es im Bezug auf Frauen...

0

Im Reitsport gab und gibt es Vorschriften, die kulturell unterschiedlich sind.

Im Islam gibt es besondere Regeln, wie sich Frauen öffentlich verhalten dürfen. Bei uns aber darfst Du reiten, wie Du willst. Früher war das noch anders.

Im 19. Jahrhundert wurde im angelsächsischen Raum, vorgeblich der Sittlichkeit wegen, von Frauen erwartet, im Damensitz zu reiten. Frauen, die sich nicht daran hielten, wurden häufig diskriminiert. 

DAS, werte Sunny, hättest Du WIRKLICH leicht googln können!

Aber um Deine Kenntnisse zu erweitern: Du darfst im Islam sogar auf DEINEM MANN reiten - wenn es denn der Deinige ist;)!

UND m.W. darfst Du sogar jeden x-beliebigen Mann bitten, Dein Pferd zu halten (bspw. während Du aufsteigst!)

Zur ersten Frage

Wer brachte den Islam in die Welt?

Das arabische Pferd !

Saudis halten sich hochkarätige Pferde, frönen dem Galopprennsport und dem Vielseitigkeitsreiten, lieben und verehren ihre Pferde abgöttisch. Frauen sind selbstverständlich bei der Ausübung des Pferdesport ausgenommen.

In Saudi Arabien dürfen Frauen kein Auto fahren und von daher wohl auch schwerlich Pferde reiten.

In Pakistan dürfen Frauen noch nicht mal mehr dass Haus verlassen.

In vielen muslimischen Familien in Deutschland, ist es Mädchen mit Beginn der Pubertät untersagt, Rad zu fahren.

Dass ist wohl davon abhängig in welchem islamischen Land die Frauen leben und wie konservativ die muslimischen Familien in Deutschland eingestellt sind.

Da Mohammeds Frauen auf Kamelen reiten durften (wenn auch wohl hinter ihrem Herrn und Meister), wirst auch du reiten dürfen. Nicht nur auf dem Kamel...

(Wieder einmal eine Frage fürs Kuriositätenkabinett?)

Gruß, earnest

earnest 18.05.2017, 08:49

Trollfrage mit nagelneuem Account?

1
Urlewas 18.05.2017, 09:22
@earnest

Wieso Trollfrage? Da habe ich auch schon öfter  drüber nachgedacht . Immer , wenn mir beim Ausreiten so ein " Pascha " begegnet, überlege ich, ob der das Reiten wohl seinen Töchtern erlauben würde. In den Reitställen begegnen einem jedenfalls kaum Kopftuchmädels. Hab jedenfalls dort moch keines gesehen.

2
Deamonia 18.05.2017, 10:30
@Urlewas

Ist auch kein Wunder. In vielen Muslimischen Familien wird alles vermieden, wobei das Jungfernhäutchen reißen könnte. In meiner Klasse (vor über 15 Jahren) war eine, die durfte deswegen nicht einmal Fahrrad fahren, oder am Sport teilnehmen... 

4
HansH41 18.05.2017, 12:28

Wieder einmal eine Frage fürs Kuriositätenkabinett?

Dafuer bedanke ich mich.

2

Meine Güte, wenn ich mir beim christlichen Glauben auch dauernd solche Gedanken machen müsste, ich käme ja vor lauter Fragen zu nichts mehr.

Urlewas 18.05.2017, 09:25

Es gibt durchaus auch in gewissen Christlichen Kreisen Menschen, die genau dies tun.

Und die würden ihren Töchtern das Reiten nicht erlauben, weil man da erstens Hosen anzieht und zweites " Zeit und Geld verschwendet". Und drittens Jesus auch nur ein einziges mal geritten ist - auf einem Esel in den Tod.

0
katzenjunge 18.05.2017, 12:32
@Urlewas

Urlewas: Das aber wohl bei einem verschwindend geringen Teil von hardcore Christen, die fundamentalistischen Freikirchen angehören.

 

2
Urlewas 18.05.2017, 15:51
@katzenjunge

Richtig - was einer " darf" oder nixht, hängt immer davon ab, wie er gewissen Dinge auslegt. Beziehungsweise, wie sie von seinen Vorstehern ausgelegt werden.

Aber hilft dies jetzt wirklich der FS - darum geht es doch hier schließlich, oder etwas nicht?

0

Wenn du auf dem Rücken des Pferdes sitzt, solltest du es reiten dürfen.

In Saudi-Arabien würdest du Probleme bekommen. Hier haben wir keine Religionspolizei. Dort würden die dich auch vom Fahrrad runterholen und einsperren. Das sind unglaubliche Spinner. Doch hinter jedem Pascherl steckt ein armes Hascherl.

Sind die Moslems gegen die Christen (Kreuzzüge) nicht auf Pferden geritten?

Deamonia 18.05.2017, 11:00

Das waren aber wohl eher Männer...

1

Was möchtest Du wissen?