Ist ein großes Auto schwieriger zu fahren?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Natürlich sind kleinere Autos leichter zu handhaben, als große. Aber das ist auch eine Sache der Gewohnheit. Wenn man eine Zeit lang damit fährt, wird es immer leichter.

Hallole zusammen

Kommt auf dei Sitzposition an und wenn man etwas höher sitzt kann es deutlich leichter sein. ist jedermanns individuelle Sache und gewohnheit.. Wir anderen haben auch nicht im S-Klassen niveau angefangen.. mußt halt etwas vorsichtiger sein und immer schön langsam. die Höhere Geschwindigkeit kommt von selber.. Joachim

Eigentlich sind kleinere Autos besser zu fahren als größere. Aber bei mir ist es so das ich mit größere Autos besser fahren kann als mit kleineren Autos. Ich glaub das jeder Mensch da ein bisschen verschieden.

Das fahren von verschieden großen Autos ist nicht mit größen Abhängigkeit zu klassifizieren, denn ein Auto zu fahren mit unterschiedlichen Karosseriegrößen, Motorgrößen, Automatic Schaltung mit 4Gang 5Gang 6Gang oder auch 7Gangschaltung ist den geübte Autofahrer mit mindestens 800 000km Fahrpraxis mit weniger Eingewöhnung möglich.

Aber eines ist jeden Autofahrer mit zugeben, wer mit Angst ins Auto steigt und nicht mit gebührenden Respeckt aufs Gaspedal geht, der ist kein guter Autofahrer, es ist bei jeden noch nicht gewöhnten Auto eine Eingewöhnungszeit zu bewähltigen, denn ein Auto mit 4 Zylinder und 100 PS reagiert beim beschleunigen berechenbarer als ein 8 Zylinder Auto mit 500 PS und auch ist die Geräuschkulisse eine erheblich andere bei hoher Geschwindigkeit, so das man mit einem 500 PS Auto die Geschwindigkeit 250 h/km gerne auf gefahrenen 120 h/km schätzt (Unterschätzt).

Auch wer oft mit unterschiedlichen Auto wechsel zu tun hat gewöhnt sich leiter an ein anderes Auto.

L. G. Aral59

Zum fahren spielt es meiner Meinung nach keine Rolle. Es gibt höchstens ein gewisses Sicherheitsgefühl. Ausser beim Parkieren könnte es schwieriger werden...

Man gewöhnt sich an alles. Sicherlich ist es mit den Einparken nicht so leicht aber mit der Zeit hat man einen Blick fürs einparken.

sagen wir mal so, man muss sich daran gewöhnen, das etwas anders sitzt, so einen anderen blickwinkel in die aussenspiegel hat.

oder auch das auto andere maße hat, nach denen man sich orientieren muss.

die beschleunigung ist bei dem auto auch anders, als wenn man einen kleinen smart fährt.

Ist denke ich ne gewöhnungssache. Als Fahranfänger wäre ein kleinwagen geeigneter. Da hat man ne bessere Übersicht und kann sich besser drann gewöhnen. Am besten sollte dein erstes Auto dann auch schon gebraucht sein, damit es a) billiger ist b) ist es nicht so schlimm wenn du mal ne beule oder ähnliches reinzauberst. Bei nem Alfa Romeo würden einem da schon ziemlich die tränen kommen ^^

Es kommt immer drauf an, wo man lang fahren will. In eine enge Gasse kommt man zweifelsohne mit einem kleineren Auto leichter rein.

Ich fahre ein Auto mit 4890mm Länge. Laut Wikipedia soll der Alfa 17cm kürzer sein. Ob das in der Fahrpraxis irgendwo spürbar ist, sei mal dahin gestellt. Jedenfalls finde ich nicht, dass ich ein großes Auto fahre. Ich bin mal die E-Klasse T-Modell von meinem Vater gefahren und fand den erheblich größer, vor allem breiter als mein Auto. Von daher dürfte dein Alfa von einer S-Klasse noch deutlich entfernt sein.

Aber wie gut sich ein Auto allgemein fahren lässt und auch wie leicht man damit einparken kann, habe ich gelernt, liegt weniger an der Länge eines Autos als viel mehr an seiner Wendigkeit. Bevor ich mein jetziges Auto erwarb, fuhr ich einen Renault Clio I. Der war zwar viel kleiner, aber durch seinen riesen Wendekreis viel schlechter zu bewegen und viel schwerer einzuparken.

Der Umstieg fiel mir jedenfalls nicht schwer.

Spenny448 17.04.2012, 17:41

Im Moment steht das Auto genau neben einer S-Klasse. Der Alfa ist nicht wirklich kleiner und mindestens genau so breit.

0
MeetYouThere 17.04.2012, 20:13
@Spenny448

Ich weiß nicht, wie lang und breit die S-Klasse ist. Ich nahm an, dass sie größer als die E-Klasse ist. Gefühlt war die E-Klasse T-Modell größer als mein Auto. Und laut Wikipedia ist der Alfa Romeo 166 kürzer als meiner.

Im Übrigen ist der Alfa laut Wiki 4720mm lang und 1800mm breit.

E-Klasse T-Modell 4895mm lang und 1854mm breit.

S-Klasse 5079-5230mm lang und 1872mm breit.

Wie gesagt, ob sich die paar cm beim Fahren bemerkbar machen, weiß ich nicht. Die Maße sind von Wikipedia übernommen, ich habe sie nicht nachgemessen, und beziehen sich jeweils auf die aktuelle Baureihe, welche ich auch als E-Klasse gefahren bin.

0

ich habe in der 1. füherschein woche eine Kleinbus fahren müssen... nur spiegel links und rechts. einfach mal ein bisschen vorsichtig sein und ein gefühl dafür entwickeln^^ ja 140ps auf 1,7t ist eh nicht viel

is alles ne sache der gewohnheit. mein neues auto is auch gut 1m länger und 10cm breiter als mein letztes. am anfang ises weng schwer - aber da gewöhnt ma sich schnell dran...

fang klein an, später mit mehr erfahrung kannst du auch stärkere autos fahren...

Daran gewöhnt man sich recht schnell.

was heißt 'schwerer zu fahren' und wen interessieren 1,7 tonnen, wenn man 1 cm GasPedal tritt fährt das Ding los, nichts schwer' nichts 'gewicht'

Wenn man zu dumm fürs Auto fahren ist, könnte das schwierig sein.

Was möchtest Du wissen?