Ist ein Gartenhaus mit Auslauf als Kaninchenstall geeignet?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn es gut gesichert ist und der Ein- und Ausgang so beschaffen ist, dass man problemlos von innen nach außen rennen kann, müsste das machbar sein.

Auf jeden Fall würde ich innen im Winter noch einen isolierten kleineren Stall / größeres Häuschen aufstellen, das die Tiere durch Körperwärme aufheizen können.

Wenn das Loch nach draußen eher klein und eng ist, ist der Auslauf eher wie eine Etage zu sehen, denn die Grundfläche soll ja den Platz zum Rennen bieten, wenn man zwischendurch anhalten und durch die Öffnung tapsen muss, ist das eher wie das Wechseln zwischen zwei Etagen zu sehen.

Das Gartenhäuschen sollte auf jeden Fall komplett im Schatten stehen und für den Sommer musst Du Dir etwas einfallen lassen, dass es nicht zu warm wird. Kaninchen können Hitze nicht ab und würden sich stattdessen permanent draußen aufhalten - dafür sind dann die 2qm wieder zu klein. Also: Lüftungen einbauen, das ganze aber mardersicher gestalten.

Und je mehr Platz Du draußen abzwacken kannst, desto besser.

ok, mach ich. danke!

0

ein Gartenhaus wird schnell zu Heiss. Wenn du eine automatische Dachklappe installierst vergiss nicht innen ein Gitter wegen Iltis Marder anzubringen, ansonsten OK

würde ihnen, da Kaninchen gerne eine Höhle/Bau haben unten eine Holzkiste reinstellen

0

Klingt doch gut. Wenn Du jetzt noch darauf achtest, daß sie sich nicht ausbuddeln können, und daß keine Räuber eindringen können, kann man Deine Karnickel fast schon beneiden.

Was möchtest Du wissen?