Ist die Erde nun flach oder nicht?

12 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet

der Horizont ist eine Linie, 360° um den Beobachter überall gleich weit entfernt, ist also ein Kreis, keine gerade Kante.

Dass die Erde eine Kugel ist, wissen Seefahrer seit Jahrhunderten.

Jeder überzeugt sich selbst von der Krümmung, indem er sich mit einem Fernglas an den Strand stellt und so etwas sieht:

https://youtu.be/i0ObTd7DLMw

https://youtu.be/zYYZMJL5aBc

Allein schon dass man einen scharfen Horizont sieht, dessen Entfernung von der Höhe des Beobachters abhängt (und der darum nicht der Rand der Scheibe sein kann), sollte mit etwas Denken genügen, denn auf einer flachen Erde wäre der Horizont unendlich weit entfernt und würde immer in Dunst verschwinden. 

Jetzt gibt es natürlich Leute, die einen Fluchtpunkt auf den Horizont malen, und das ist zwar ein  beliebtes Hilfskonstrukt von Malern und Zeichnern, um eine glaubwürdig wirkende Perspektive zu konstruieren, ist aber falsch, denn der Fluchtpunkt ist unendlich weit entfernt und der Horizont nicht. 

Und es gibt Leute, die zwar den scharfen Horizont anerkennen, aber sagen dass er flach sei - was nicht der Fall ist, denn er ist symmetrisch um den Beobachter herum in jeder Richtung gleich weit entfernt: wenn man jetzt mit einer Rakete senkrecht in die Höhe steigt, weicht der Horizont langsam zurück in immer größere Entfernung, bis er schließlich einem Großkreis um den Planeten entspricht. Ein "ebener Horizont" wäre in verschiedenen Richtungen verschieden weit entfernt, wie die Kante eines langen Tisches.

Weiterhin gibt es Leute, die an stehende Wellen zwischen den Rändern der Erdscheibe glauben, und dass der scharfe Horizont daher käme. Bei stehenden Wellen steht aber nicht das Wasser still, es schwingt auf und ab, nur die Positionen der Knoten sind konstant - man müsste also zu verschiedenen Zeiten verschiedene Situationen sehen, tut man aber nicht.

Und dann gibt es Leute, die führen einem ein Ruderboot am Horizont vor, das wegen der begrenzten Auflösung einer Digitalkamera zunächst unsichtbar ist und mit optischem Zoom dann sichtbar wird - diese Leute verstehen nicht, dass Zoom nur das Bild vergrößert, nicht aber Dinge näher heranzieht. Den Effekt des Horizonts sieht man überhaupt nur bei hinreichend großen Fahrzeugen, deren unterer Teil dann vom Horizont abgeschnitten wird und  mit Zoom auch nicht sichtbar wird - siehe die oben gezeigten Videos. Und dann gibt es welche, die den o.g. Blick mit dem Fernglas ablehnen, weil "die Linsen sind ja extra rund gemacht damit es rund aussieht" - gegen Sägemehl im Kopf kann man nicht argumentieren (auch das menschliche Auge ist rund: wer hat das denn manipuliert?)

Das hier schreibe ich für die, die verzweifelt Argumente gegen Flacherdler suchen, nicht für Flacherdler selbst - wer schon die Realität nicht akzeptiert, der wird auch Argumente nicht akzeptieren, und mit Pippi Langstrumpf über Realität zu diskutieren ist aussichtslos. Die Verzweiflung beim Argumentieren hat im Wesentlichen zwei Gründe: man hat eine persönliche Bindung zu einem Flacherdler (viel Glück, aber besser wäre, zu so jemandem gar nicht erst eine Bindung aufzubauen), oder man hat allgemein das beunruhigende Gefühl, dass Leute mit solchem Verhältnis zur Wirklichkeit und mit solchem räumlichem Vorstellungsvermögen wählen und Auto fahren dürfen (und das ist das wirklich Gruselige: Dumme mit Macht über uns). Die Verzweiflung beim Argumentieren kann auch Absicht sein: so mancher angeblicher Flacherdler will einen nur ärgern, und baut dann aus jedem Sachargument Strohmänner, stolz auf sein dialektisches Geschick - an Wahrheit sind solche gar nicht interessiert.


Eisenschlumpf  12.01.2024, 12:50
Dass die Erde eine Kugel ist, wissen Seefahrer seit Jahrhunderten.

Genaugenommen ist es seit mehr als 2 000 Jahren bekannt und Mutmaßungen darüber gab es schon vorher.

0
Green8300  10.01.2024, 09:56

hier sieht man die Krümmung, aber warum sieht man die Krümmung nicht wenn man im Flugzeug sitzt und aus dem Fenster schaut?? bin schon oft mit dem Flugzeug unterwegs gewesen, aber eine Krümmung hab ich noch nie erkennen können...als meine Frage warum sehe ich die Krümmung am Wasser wie du beschrieben hast, aber nicht aus dem Flugzeug?

0

Wenn du über dem Meer mit dem Heißluftballon fliegen würdest und ein Foto machst, kannst du eine leichte Krümmung feststellen wenn du versuchst in dem Bild eine gerade linie über den Horizont zu zeichnen. Auf dem Land funktioniert das nicht immer so gut aufgrund von Hügeln und anderen Unebenheiten.

Woher ich das weiß:Recherche

Natürlich nicht. Ich weiß nicht, wer sich dieses Märchen ausgedacht hat.🤦‍♂️

Hier sind nur einige Dinge, die das Gegenteil beweisen:

  1. Schiffe, die auf den Ozean hinaus fahren, verschwinden hinter dem Horizont, weil sie die Erdkrümmung hinunterfahren.
  2. Bilder aus dem Weltall zeigen die Erde kugelförmig.
  3. Wenn man hoch genug ist, erkennt man die Erdkrümmung.
  4. Es gibt den Horizont. Wenn die Erde flach wäre, könnte man endlos weit in die Landschaft sehen. Hinter dem Horizont kommt die Erdkrümmung.

Bild zum Beitrag

 - (Universum, Erde, Planeten)

Green8300  10.01.2024, 09:59

zu Punkt 1: ja, man sieht Schiffe am Meer hinter dem Horizont verschwinden...also eine relativ kurze Distanz, die Erdkrümmung zu erkennen....aber warum sehe ich selbst keine Krümmung wenn ich aus dem Flugzeug in einigen Kilometern Höhe schaue?? Dein Bild ist vom Objektiv verzehrt...

0

Die Erde ist so groß, dass du die Krümmung nur aus großer Höhe sehen kannst. Buche einen Flug mit einer Reisehöhe von 30,000 Fuß. Sitze am Fenster und es sollte Tag sein = Wissenschaftliches Experiment

Zudem Kann man mit einer einfachen Oberstufenrechnung beweisen, dass die Erde eine Kugel sein muss.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Massives Interesse

Nein, die Erde ist rund, glaubt man nur nicht, wenn man es nicht glauben will.