Ist der Islam perfekt?

...komplette Frage anzeigen

30 Antworten

Der Islam wurde von Menschen geschaffen. 

Nichts, was von Menschen geschaffen wurde, ist fehlerfrei. Menschen sind fehlbar.  Und selbstverständlich ist auch der Islam nicht ohne Widersprüche. 

Gruß, earnest

Ich bedanke mich ausdrücklich für den "Gesinnungs-Runterpfeil", scheint er doch zu zeigen, daß ich ins Schwarze getroffen habe. 

;-)

2
@earnest

Und dass keine weiteren Antworten auf meine konkreten Fragen kommen wohl auch ..bei der nächsten Fragen posten sie diese unsägliche  Takya dann erneut ..

0

In der "ist"- Form kann das wohl NIEMAND beantworten.

Allenfalls kann man es glauben.

Daran glauben, der Islam sei perfekt.

Wissen tut man es nicht, denn: würde man es wissen, bräuchte man es ja nicht zu glauben.


Sicherlich kommt es auch auf die Definition von "perfekt" an.

Ist ein System dann "perfekt", wenn es "funktioniert" ?

Da gibt es viele Systeme, Religionen und Ideologien... wo man sagen könnte:

"Wenn alle danach leben würden, würde es "perfekt" funktionieren...."

Je höher das Ausmaß der Unterwerfung unter ein Regelwerk ist, desto besser funktioniert es.


Muslime könnten sagen:

Der Islam sei deswegen perfekt, weil er von Allah kommt.

Sinngemäß könnten das aber auch alle anderen Menschen entsprechend ihres Glaubens oder Nichtglaubens sagen...


Vergleiche, weshalb die eigene Religion "richtig" sei, und andere Religionen falsch.... werden in der Tat von allen Seiten gemacht.

Bei manchen entsteht daraus eine regelrechte Abneigung auf Andersgläubige.

Statt sich gegenseitig zu erklären, weshalb man etwas glaubt ( ..für wahr hält ..) oder nicht...

und dann dies akzeptiert, toleriert, und sich gegenseitig dennoch freundschaftlich gesonnen bleibt...

.... entwickelten und entwickeln sich daraus sogar religiös begründetete Kriege..

[ ....das beginnt oft schon im Kleinen, durch Abgrenzungen, Ausgrenzungen Vorhaltungen, Zurechtweisungen.. und: sich für besser ( Gott näher..)  als andere zu halten ... u.ä. ]

Dass in derartigen Systemen überhaupt eine Perfektion enthalten sein könnte, wage ich zu bezweifeln... allenfalls greife ich die Worte von Jana010699 auf:



dass jede Perfektion eine Illusion ist


Ob es einen "Schöpfer" gibt, oder nicht... würde die Frage nach der Richtigkeit einer Religion NICHT beantworten.

Vielleicht wäre es ein Schöpfer, der gar keine Anbetung fordert....weil er es gar nicht nötig hat.... ?



Jeder behauptet doch dass seine eigene Religion perfekt ist. Im Islam gibt es auch Dinge über die sich streiten lässt. Es gibt Koranverse die von Leuten unterschiedlich gedeutet werden. Dass alles einen Schöpfer hat, okay, mein Gott, daran kann man glauben wenn man will. Dass 0 plus 0 = 0 ist glaube sogar ich und ich bin Atheist. Wieso glaube ich daran? Weil mir meine Mathelehrerin vor vielen Jahren mal gesagt hat dass es so ist und bislang hat mir auch noch niemand das Gegenteil bewiesen. 

Ein Widerspruch liegt immer im Auge des betrachters. Jemand der von vornerein davon überzeugt ist dass es keine Widersprüche gibt, wird auch keine finden. Jemand der nach Widersprüchen sucht, findet massenweise, auch im Koran. Denn jede Aussage ist immer eine Frage der Interpretation. 

Der Islam ist, wie alle anderen Religionen auch, eine Ansammlung von Lügen, Märchen und verzweifelten Versuchen die Welt zu erklären ohne tatsächlich nennenswertes Wissen über diese zu besitzen. Er ist, wie das Christentum auch, in keinster Weise perfekt. Religionen sind, außnahmslos, Märchen.

Davon unabhängig: Evolution ist ein Fakt. Die kam nicht aus dem nichts, die Evolution beschäftigt sich mit der Entwicklung des Lebens nach der Entstehung der ersten Zelle. Der Prozess der Entstehung des ersten Lebens nennt sich Abiogenese, er umschreibt chemische(!) Evolution wie die natürliche Bildung von Makromolekülen und Vesikeln bei entsprechender Umgebung. 

Ein Schöpfer wird weder für die Entwicklung des Universums noch für die Entstehung des Lebens noch für dessen Entwicklung benötigt. 

Ich hab mich noch nicht wirklich viel mit dem Islam beschäftigt und weiß noch viel über ihn, aber ich weiß, dass jede Perfektion eine Illusion ist.
Mein Mathelehrer sagte immer: "Die so bezeichnete Perfektion verhält sich wie eine Asymptote zur X-Achse, sie nähert sich jener, aber berühren tut sie sie nie."
Tu was du für richtig hältst, aber erwarte keine Perfektion. :)

Du scheinst Dir und uns den Eindruck erwecken zu wollen, als gäbe es nur die zwei Alternativen Christentum oder Islam. Dem ist nicht so.

Erstens: fragst Du den Staubsaugervertreter an der Tür, ob sein Sauger besser ist? nein, denn er würde wohl kaum die Wahrheit sagen.
Fragst Du Gläubige, ob ihr Glaube perfekt ist?
Fragst Du Scientologen, ob ihre Ansichten die Richtigen sind? Erwartest Du dort ehrliche Antworten?

Frage lieber diejenigen, die es geschafft haben, davon weg zu kommen oder den Glauben kritisieren. Lies mal das Buch "warum ich kein Muslim bin". Wenn Du danach immer noch denkst, es wäre irgendwas Gutes daran - geschweige denn: perfekt - kannst Du ja immer noch konvertieren.

Zweitens: wenn Du Spiritualität brauchst, um Deinem Leben einen Sinn zu geben, dann tu es - aber nicht indem Du Dich zu einem Sklaven eines erfundenen Gottes mit erfundenen Strengen Regeln machst (es sei denn: Du bist ein geborener Sklave und/oder Masochist). Mach es indem Du Sinn anderen gibst und von anderen Sinn empfängst - nicht indem Du Dein kurzes Leben vergeudest. Und in ständiger Angst lebst, irgend eine Regel nicht richtig zu befolgen (allein die Fragen hier in GF, was man denn im Islam nun tun und nicht tun darf sind ja vielsagend. Und die "Meinungsverschiedenheiten" diverser "Gelehrter" ebenso...)

Wie wär's mit Buddhismus?
Oder Schamanismus?
Auch Wicca und so manche Naturreligion scheint mir weitaus lebensbejahender und erstrebenswerter als dieser unsinnliche Todeskult.

Ist es frei von Mängeln? Nein.

Ist es vollkommen? Nein.

Ist es endgültig? Nein.

Ist es nicht mehr änderbar? Nein.

Wer das sagt? Die islamische Lehre selbst. Demnach, nicht perfekt.

Vielleicht hätten die Videomacher sich vorher besser mit der Religion beschäftigen sollen. Dass Menschen die Welt nicht verstehen, aber sich daran machen, die Welt zu erklären, ist zwar gewagt, aber unwichtig - und bestenfalls als Zeitvertreib zu sehen.

Und weil es auch eine Kehrseite gibt:

Ob 'ne Sache perfekt ist oder nicht, hängt immer von Erwartungen, Ansichten usw ab, die individueller nicht sein könnten.

Der Islam ist alles andere als perfekt, sonst würde es die vielen unmenschlichen Interpretationen gar nicht erst geben!!

Der Koran ist voll von Widersprüchen und Märchengeschichten, genauso wie auch die Bibel.
Zudem wiederholt er sich immer wieder in Selbstreferentialität. (Dies ist die Schrift, an der nicht zu zweifeln ist, als Rechtleitung für die Gottesfürchtigen) Mit anderen Worten, wird dem Gläubigen verboten zu denken, beziehungsweise an der Richtigkeit des Korans zu zweifeln. (Das wäre dann bereits eine Sünde.)
Eine wirklich mächtige Waffe, für verängstigte, schlecht gebildete Gläubige.

Natürlich ist der Islam nicht perkekt. Diese Aussage ist mehr als absurd. Nimm doch zum Beispiel das Thema Selbstbefriedigung. Einer der gesündesten Vorgänge der Welt. Und im Islam ist dieser (wie auch in anderen Religionen) Sünde. Nur eines von tausenden Beispielen.

Und zum Thema Schöpfer nur so viel: Daß die Menschen konkret erschaffen wurden, kann mittlerweile ausgeschlossen werden. Dafür, daß das Universum erschaffen wurde, gibt es keinerlei Anzeichen. Jegliche Behauptung diesbezüglich ist also reine Spekulation/Lüge.

Und sollte tatsächlich doch noch irgendwann einmal der unwahrscheinliche Fall eintreten, daß man eines Schöpfers habhaft würde (denn wenn es ihn gäbe, so würde dies irgendwann geschehen, sofern es uns denn vergönnt sein sollte, so lange zu existieren), so bedeutete selbst das noch nicht einmal ansatzweise, daß man dann einem Gott gegenüber stünde.

Die Evolutionstheorie ist eine der am besten belegtesten wissenschaftlichen Theorien die wir heutzutage haben. Diese Theorie zu verleugnen ist dasselbe wie zu sagen, dass der Himmel pink ist. Was würdest du wohl von jemandem halten, der das behauptet?

Der Koran ist genausowenig perfekt wie die Bibel, oder irgendeine andere religiöse Schrift. All das Wissen, welches angeblich seine Richtigkeit beweist, ist 1 zu 1 von vorherigen Hochzivilisationen abgeschrieben worden. Das erkennt man vor allem daran, dass auch die Fehler mit abgeschrieben wurden. Dieses Buch strotzt nur so vor Fehlern, die Muslimen natürlich nicht auffallen (können), denn gleichzeitig verhängt es massive Denkverbote in dieser Richtung um jegliche Kritik zu unterbinden. Die Religionsgründer waren ja schließlich nicht dumm.

aber dann kam immer wieder das Argument das "0 + 0 = 0"

Frag doch mal den nächsten Muslim der dir so einen Mist erzählt woher Gott kommt.

Nur weil die Wissenschaft noch nicht mit Sicherheit sagen kann, wie das Universum entstanden ist, bedeutet das nicht, dass sie es nie sagen kann. Vor 2000 Jahren war ein entzündeter Blinddarm ein Todesurteil, eine Langstreckenreise war fast unmöglich und Blitze waren Gottes Zorn. Mittlerweile haben wir all diese Probleme gelöst, wieso sollten wir mit mehr Zeit dann nicht auch die verbliebenen Rätsel unserer Entstehung lösen können?

Viele Dinge, die früher mit einem einfachen Verweis auf Gott erklärt wurden, werden heutzutage schon den Kindern im Kindergarten erklärt. Was bedeutet es wohl, wenn wir immer besser erkennen können, dass Gott sich anscheinend nirgends auf unserer Erde eingemischt hat?

Ich bin auch Christ. Kennen Sie die Meinung der katholischen Kirche zur Möglichkeit, dass es die Evolution gibt? Informieren Sie sich doch mal dazu. Laut einem Bericht eines großen Internetnachrichtenportals sieht der Papst keinen Konflikt zwischen der Möglichkeit, dass es die Evolution gibt und der
Schöpfung. Der Urknall setzt ein Eingreifen Gottes vorraus.


Wenn man glaubt, dass ein(ige) Ding(e), die es bei uns gibt aus
Zufall entstanden sind, dann kann man auch glauben, dass wenn alle
Einzelteile eines Autos verstreut auf einer Wiese liegen und ein
schweres Unwetter mit viel Wind kommt, dass am Ende dann ein
fahrtüchtiges Auto dasteht. Evt ist die Chance, dass das Auto entsteht
größer als die Chance, dass Sachen entstehen, die für die Entstehung von
Leben notwendig sind.

Es gibt auch Videos von Christen, du kannst im Internet ja mal nach "Mensch Gott" suchen. Dort berichten Menschen zum Beispiel davon, dass Jesus sie gesund gemacht hat. Es gibt aber keine wissenschaftliche Erklärung, warum diese Menschen gesund wurden.

der christliche Glaube falsch ist, bzw. deutete es an.

Ich habe es auch schon mitbekommen, dass einige Menschen der Meinung sind, dass der christliche Glaube verfälscht sei. Aber gibt es dafür Beweise? In der Bibel steht übrigens, dass falsche Propheten aufstehen werden.



Ich habe nachgelesen. Du bist evangelischer Christ aus Rußland und stellst Dir die Frage ob Du Deutscher oder Russe bist.Ich knnte noch einiges über Dich schreiben.Aber machen wir es kurz.

Kommen wir zum Islam.Der Koran ist widersprüchlich, z.B. die mekkanischen und medinensischen Suren, die vielen Hass-Suren gegen Juden, Christen und Polytheisten. Die Biographie Mohammeds, wenn er denn gelebt haben soll, ist eine Katastrophe: Mord, Gewalt und Vergewaltigung und trotzdem gilt Mohammed als Vorbild in der islamischen Welt.Selbst die Text des Korans sind nicht " perfekt ", lassen sie doch eine Vielzahl von Interprationen zu.Je nach Lust und Laune

Die Hadithe ein Witz mit wenig überzeugenden Überlieferungsketten.Dazu eine Scharia, die nicht in die moderne Zeit passt, die parlamentarische Demokratie und westliche Grundwerte ablehnt, die Frau diskriminiert und als Acker des Mannes betrachtet. Vier Rechtsschulen sowie Tausende von Fatwas. Was soll daran perfekt sein, wenn man -perfekt- als vollkommen und vollendet versteht ?.

Aber in einem ist der Islam, als polit-religiöse Ideologie, perfekt. Seine Gläubigen,die Muslime, müssen sich total und absolut dem Willen Allahs unterwerfen.Die Folgen sind bekannt.

Diese Ideologie ist perfekt in dem Sinne, wie es die beiden überwundenen Ideologien in Europa waren.


#arevo Korrektur

2.Zeile .Ich könnte.....

--selbst die Texte des Korans...

0

Wenn Du an einen Gott glauben möchtest, sollte der doch sicher allmächtig sein.

Glaubst Du nicht, dass Allmacht die Fähigkeit einschließt, ein Universum zu schaffen, dass von Anfang an die Fähigkeit in sich birgt, sich evolutionär selber zu organisieren?!

Ein Gott, der immer wieder regulierend eingreifen muss, weil er am Anfang seinen Job nicht richtig gemacht hat, ist doch alles andere als allmächtig! Oder er ist ein Kontrollfreak. :-)

Wenn Du an Gott glaubst, aber Religionen, die sich zu ihrem Stellvertreter auf erden aufwerfen, hast Du mit dem Islam schlechte Karten, weil er sich noch viel stärker in dein Alltagsleben einmischt als unsere inzwischen mehr oder weniger zahnlos gewordenen christlichen Religionen.

Ich glaube nicht, dass wir überhaupt irgendeine Religion brauchen, um die moralisch und ethisch richtigen Entscheidungen zu fällen. Religionen – und zwar ausnahmslos alle – haben die Menschen bisher nur ins Unglück gestürzt. Ich bemühe mich, ein Leben zu führen, dass eine möglichst große Schnittmenge mit den äußerst sinnvollen Geboten der Bibel aufweist – und ich bin Atheist.

Korrektur: Mein erster Satz muss natürlich lauten, "Wenn Du an Gott glaubst, aber nicht an Religionen, die..."

0



DerIslam ist keineswegs perfekt, sondern ist eher eine Religion der
Angst und diese Angst wird von der Islam-Apologetik auch ganz
offensichtlich verbreitet.

Das gerade junge, psychisch noch nicht stabile Menschen sich vom Islam beeindrucken lassen, halte ich nicht für eine Stärke des Islams, sondern für eine Schwäche anderer Religionen, die das Zeitalter der Aufklärung mit sich brachte. 

Dem Islam fehlt diese Aufklärung noch, und das lässt ihn besonders bei ungefestigten Menschen. die im Internet „gut“ aufgemachte Videos von zweifelhaften „Gelehrten“ betrachten können, stark erscheinen. 

Der Islam wird allerdings kaum um eine Aufklärung herumkommen und dann werden viele Leute sehr schnell merken, dass hinter dieser Religion nicht mehr steckt als heiße Luft. Sollte der Islam weiterhin versuchen, fortschrittlichere Denkweisen nicht zuzulassen, könnte sich dass im Zeitalter zunehmender Vernetzung der Welt noch viel stärker negativ auf ihn auswirken. Er würde sich mit seinen eigenen "Waffen" schlagen.





@Sib Tiger

Uff !!Das höre ich andauernd .Wie soll das konkret von statten gehen ...diese Aufklärung ? Wenn doch der Koran das Wortwörtliche Wort Gottes sein soll wie es der Islam in sich interpretiert ? Der Urkoram wird im Himmel aufbewahrt ...die Herabkunft des Korans wird mit 1 Monat rituellem Fasten gefeiert ...klingelt da immer noch nichts ? 

Das ist keine Bibel der Koran ..das ist Gott selbst !

Ihr kapiert das einfach nicht, wie der Islam funktioniert und ...Kultur um Kultur übernimmt ...ohne  dass ihr das bemerkt .

Ihr betrachtet den Islam durch unsere christliche Brille selbst wenn ihr kein Christen seid . Das Kopftuch ist  nur ein Grosses Werkzeug hierzu ,

Macht endlich die Augen  auf...schau nach England ..nach Holland ..nach schweden ..nach Frankreich .Die Scharia ist hier nur noch ein kleiner Schritt entfernt ...

Leute wachte endlich  auf !!

Der Islam wird uns mit unseren Waffen schlagen   und  nicht umgekehrt .denn wir sind immer zum Frieden verpflichtet bis zum bitteren Untergang ! 

6
@waldfrosch64

@waldfrosch64 ! Ich kann Deine Aufregung schon nachvollziehen, aber es ist natürlich auch nicht zu übersehen, dass es zunehmend auch unter den gläubigen Islamgelehrten Reformer gibt, die einen liberalen und reformorientierten Islam wollen und nicht mehr die Zwangsjacke des Fundamentalismus. 

Auch finden sich Islam-Wissenschaftler (nicht nur Herr Khorchide) die davon ausgehen, dass der Koran eineinhalb Jahrtausende nach seiner Entstehung anders und zeitgemäßer auszulegen ist.


Ich gehe davon aus, dass sich diese Gedanken eher unter den Muslimen verbreiten werden. Auch die westliche Koranforschung geht nebenbei noch weiter, und die Ergebnisse werden auch unter den "Gläubigen" Verbreitung finden.

7
@SibTiger

Da sehe ich definitiv kein Land in Sicht .

Wieso wohl sind denn jetzt schon gerade wieder die ganzem Koran Verse die ich zitiert habe  hier gerade verschwunden

2
@SibTiger

@sibtiger
"dass es zunehmend auch unter den gläubigen Islamgelehrten Reformer gibt, die einen liberalen und reformorientierten Islam wollen und nicht mehr die Zwangsjacke des Fundamentalismus. "

man sieht halt immer nur eine kurze Zeitspanne - meist die Entwicklung der letzten paar Jahre.

Es gab aber schon immer freizügigere Auslegungen und sehr liberale Muslime. Aber auch die haben durch die Jahrhunderte an Verfolgung gelitten, und sind - rein prozentual - eher weniger geworden. Da gab es Grab- und Kultstätten, die Jahrhunderte überdauerten und erst kürzlich von gehirnamputierten Deppen gesprengt wurden.

Auch sind die liberalen Muslime hier in D nicht unbedingt repräsentativ - und im Zweifel würden sie ebenfalls zu den Verfolgten gehören. Und wie wenig die selbst gegen die Fundamentalisten ausrichten sieht man in manchen Banlieus in F oder GB, wo bereits komplett abgeschottete, polizeifreie Stadtviertel komplett von Fundis regiert werden.

Da kann man Waldfroschs Pessimismus durchaus nachvollziehen.

3

Mal wieder (bisher) 5 anonmye "Runterpfeile" aus der Fraktion der "Gesinnungs-Mobber"?

4

der islam ist die zur zeit unmenschlichste und schlimmste religion der welt..........kein wunder, dass fanatiker die texte ihres glaubens für ihre schlimmen zwecke missbrauchen können, wie kann also der islam da perfekt sein?.schau dir die länder an, wo diese religion als staatsform praktiziert wird, denn dort gibt es keine echten menschenrechte, weil der glaube vor dem verstand und vor die menschenrechte kommt...........

jeder, der das in irgendwelchen videos behauptet, versucht nur, leute für diese religion zu gewinnen.......

lass dir keinen bären aufbinden und bleibe dieser religion fern, dann lebst du viel besser und auch menschlicher..............:)

und für die fanatiker: wenn eure religion angeblich perfekt sein soll, wie kann es dann sein, dass überall auf der welt dummköpfe eure religion und eure schriften so auslegen können, wie sie es wollen und wie kann es dann sein, dass ein tausende jahre alter kampf zwischen muslimischen glaubensgruppen existiert?......ich sage nur schiiten und sunniten.......ihr belügt euch selbst, denn eure religion ist genauso wenig perfekt, wie jede andere auf dieser welt und zudem habt ihr das problem, dass in eurem glauben andersdenkende überall auf der welt um ihr leben fürchten müssen......und dass schlimmste ist auch noch, dass ihr einen menschen, namens mohammed als prophet anseht, der pädophil war....(das wird sogar auf euren muslimischen portalen im internet hart diskutiert und wahrscheinlich ist eurer mohammed der grund dafür, dass sogar heute noch alte säcke kinder heiraten und missbrauchen, denn das ist in eurer religion ja legitim).............denkt mal drüber nach !!!!

Der islam ist und bleibt die wahre Religion! Unser letzter Prophet war hz muhammed! Alle Menschen auf dieser Welt sollten den letzten Prophet folgen! Und den islam annehmen! das steht auch im kuran drin! Jedoch wissen es viele nicht, trotzdem hoffe ich dass die Christen und alle andere Religion iwann bevor sie sterben den Autobahn zum islam finden. In sch Allah!

Bist du Konvertitin? 

0

Nein von Geburt an elhamdulillah muslim:)

0
@Annalisa18

Achso ich dachte wegen deinem Nickname: Ist ein deutscher Name. 

0

Und ich hoffe das du ,bevor du stirbst noch Jesus Christus erkennen  darfst, denn an ihm kommst du gewiss nicht vorbei

2

Mal sehen , Gott Richtet ! Nicht Jesus , Jesus ist nicht Gott !

0

Im Koran steht Bienen essen Früchte, was aber wie man heute weiß nicht stimmt.

Ist Adam nun aus Ton, Lehm oder Sperma erschaffen worden?

Wer hat den Koran geschrieben? Engel, der Erzengel Gabriel? Allah oder der Heillige Geist?

Die Propheten: Sind sie alle gleich (Sure 3,84; 2,136.285) – oder gibt es einige, die wichtiger sind als andere (Sure 2,253)

Und noch mehr...

LG G.

1

Ich sage dir nur eins keine Religion ist perfekt du kannst jede Religion perfekt machen💞

Er ist natürlich nicht ohne Widersprüche und dass Gläubige das behaupten ist doch klar...

Aber wie stehst du zu der Aussage dass alles einen Schöpfer haben muss?

0
@mindesten

Na ja nicht nur der Islam glaubt, dass alles einen Schöpfer haben muss... Wir Christen glauben doch ebenfalls, dass es einen Gott/Schöpfer gibt... was macht den Islam in der Hinsicht perfekter als das Christentum?

0
@Chichiri

Die Bibel hat sehr viele Widersprüche in sich und der Koran scheinbar nicht. 

0
@mindesten

Natürlich hat alles einen Schöpfer das kann doch jeder mit offenen Augen deutlich erkennen ..

1
@mindesten

ich habe in der Bibel keinen Wiederspruch gefunden welchen meinst du denn .

Vorweg vermutlich,  im Alten Testament viel steht was Christen im neuen Testament dann  doch tun wie etwa Schwein essen ...?

Das ist ein nicht verstehen des Christlichen Glaubens seitens der Muslime ,die den Koran für das Diktat Gotts halten und auch die Bibel so sehen .

Nur wir Christen betrachten die Bibel ganz anders ...wir haben eine ganz anderes Schriftverständnis wie man sagt .

Die Bibel ist in erster Linie eine Zeugnis ...

Das Griechische Wort für  Zeugnis ist :  Testament 

Aus diesem Zeugnis,der Bibel  kannst du also etwas entnehmen ...Die Botschaft von der Offenbarung Gottes in dieser WElt .

Die Bibel ist also ein Buch das während vieler hundert Jahren durch sehr viele unterschiedliche Menschen aufgeschrieben worden ist .Was sich seit Abraham (1800 Vor Christus ) bis Jesus Christus 4 nach Christus konkret zugetragen hat ...

Es sind um Grunde über 40 einzelne schriften die man hier zusammengefasst hat ,da sie alle dazu beitragen das wir dsa Wirken Gottes in dieser Welt erkennen können und es erfahren können auch heute noch .Dabei sind das oft sehr unterschiedliche Bücher ,die auch unterschiedliche gesehen werden müssen ..

  • Es gibt Geschichten überliefert aus dem Dunkel der Zeiten ...Adam Und Eva....die keinen Historischen Anspruch haben ,die uns aber vieles Mitteilen über die WElt und über die Beziehung zwischen Gott und den menschen .
  • Gebetbücher : die Psalmen 
  • Lehrgeschichten: Hiob 
  • Historische Geschichte der Juden : Richter und Prophetenbücher /Chroniken /
  • Lieder 
  • Das neue Testament :das Leben Jesus und sein wirken in der welt ,dazu die Geschichte der Jünger und die Geschichte der ersten Christen ...

Viele Menschen haben hier vom  Geist Gottes getrieben zur Feder gegriffen damit auch du  diese Frohe Botschaft erhalten kannst im Jahr 2016 .

Von Anfang bis Ende zeigt die Bibel auf wie Gott den Menschen nach dem Sündenfall sucht ..und einen neuen Anknüpfungspunkt sucht angefangen  bei Noah ..über Abraham ..zu Jakob ..Mose mit dem er ein ganzes Volk aus der sklaverei führt ...Schritt für Schritt zeigt sich Gott in der welt den Menschen ..immer etwas mehr ..so dass sie es gerade fassen können ...und am Ende gipfelt dieses sich zeigenGottes in dre Welt   in Jesus Christus .

Daher sagt Jesus : 

Joh 14,9 Wer mich sieht, sieht den Vater




1
@mindesten

Es ist eine Frage, ob es einen Schöpfer gab,
aber eine ganz andere, ob irgend ein selbsternannter "Prophet" oder "Gelehrte" dessen Wille kennt,
und eine dritte, ob deren "Vertreter" den Menschen diese teils absurden Regeln mit oft brutaler Gewalt aufzwingen dürfen.

5
@mindesten

selbst wenn das stimmen würde: nach diesem Argument solltest Du Dich mit noch neueren Religionen beschäftigen, deren Bücher möglicherweise noch besser fabriziert wurden. Warum dann nicht Scientologe oder Mormone werden? Insbesondere der Satanismus hätte einiges an Logik zu bieten.

2
@mindesten

"Scheinbar" ist das richtige Wort, mindestens.

Es scheint nur dem Gläubigen so, daß der Koran widerspruchsfrei ist. Er ist es aber nicht, denn: Der Koran ist Menschenwerk, und Menschenwerk ist vor Fehlern nicht gefeit.

5

Sowas sollte man eigentlich nicht in solchem forum fragen da man hier leicht geirrt werden kann geh lieber zu einem gelehrten der kann dir alles beantworten aber ich kann jedem versichern islam ist die einzig wahre und deshalb perfekte Religion. Die Leute die sagen unser letzter prophet wäre ein pädophil (EstagfirAllah) schämt ihr euch nicht über einen Menschen zu urteilen den ihr nicht kennt?? Wisst ihr überhaupt warum er mehrere Frauen hatte .. Klar ihr denkt nicht so wie er gedacht hat. Es war eine schwere Zeit damals die frauen waren verwitwt allein gelassen oder bedroht von welcvhen Sachen . Und Er ja Er der prophet hat sie geheiratet um sie in schutz zu nehmen. Sagt mal wer würde heutzutage ältere Frauen heiraten oder schon verheiratete frauen jeder würd sich frische schnappen. Aber er war nicht so er hat ihnen geholfen ihr könnt das im Internet ruhig nachlesen ich geb am ende einen link mit beweisen über die hadithe also über den Propheten könnt ihr alles rausfinden. Und zu dem was einer meinte frauen die zum Islam konvertieren müssten geschlagen werden, von wem bitte hier werden frauen unterdrückt von wem werden sie hier bedroht natürlich von euch! Islam ist kein zwang weder für mann noch für frau ihr könnt alle selbst entscheiden welche Religion ihr annimmt aber müsst dann im jenseits mit den Konsequenzen rechnen. Es gibt viele deutsche die moslem sind und du kannst dir auch deren vortrage auf Youtube anhören das kann sehr hilfreich sein. So und was ihr als "Islam" bezeichnet ist "IS" . Ist es aber nicht! Es hat rein gar nichts mit dem Islam zu tun . Im Qur'an steht nicht wir sollen Menschen umbringen un vorallem nicht welche bei denen wir leben z.b. Ausländer in Deutschland. Es steht nur wenn wir aus unserem Haus vertrieben werden also wie es war in den Propheten zeiten. Diese IS versuchen sich nur Islam in den dreck zu ziehen denen darf man nicht glauben. Es ist nicht islamisch es ist nicht mal menschlich. Also sagt bitte nicht sie wären moslems weil das stimmt nicht in unserer Religion ist frieden Freundschaft ein sehr wichtiger Punkt . Ich hoffe ich konnte weiter helfen aber wie gesagt lieber zu einem gelehrten gehen der kann alles besser erklären. Link zu Beweisen: Elhamdulillah.net

ja in Deutschland darf ich mir meine Religion zum Glück selbst aussuchen...

0
@waldfrosch64

Das heißt nichts anderes als, dass das System so dort Funktioniert bzw. Banken ohne Zinsen etc. Das hat nichts mit Glaubensfreiheit zu tun.

0

Auch dadurch, daß du behauptest, der Islam sei "die einzig wahre und deshalb perfekte Religion" wird diese Behauptung nicht zur Wahrheit.

6
@earnest

Du kannst doch ebenso wenig sagen, dass es nicht der Wahrheit entspricht, ich glaube dran ist doch nichts verkehrt dran und ich vertrete #meine Meinung, jeder hat ne andere

0
@Productiion

Wer eine solch irrwitzige Meinung als Tatsache verkauft, es gebe nur EINE Wahrheit und diese sei für ALLE gültig, der ist beweispflichtig.

Nicht umgekehrt.

0

 schämt ihr euch nicht über einen Menschen zu urteilen den ihr nicht kennt??

Da würde ich mich fragen WER den Mohammed denn kennt....

NIEMAND kennt ihn...

.. es gibt nur Geschichten über ihn....

1
@Jogi57L

Das macht keinen Sinn was du schreibst, dass ist genau wie Hitler, keiner kennt ihn, jeder weiß was er gemacht hat oder andere Leute die etwas gemacht haben, wovon die Welt erfahren hat.

0
@Productiion

Also da sehe ich einen Unterschied. Von AH liegen auch Film- und Tonaufzeichnungen vor, da kann man sich eher ein Bild machen, als durch reine Überlieferungen, wie bei M.

Aber letztlich geht es nicht darum.

Es geht um die Perfektion des Islams, die natürlich von Muslimen entsprechend bejaht wird, von anderen Gläubigen entsprechend verneint wird.... ( von Atheisten wird ohnehin jegliche Religion bezweifelt....)

Letztlich ist alles "Glaube", und kein "Wissen"

( Denn was man weiß, muss man nicht glauben ...man weiß es ja...)

Dass viele "glauben" ihre Religion sei perfekt, ist sicher so.

0

Was möchtest Du wissen?