Ist Demokratie die beste Staatsform?

8 Antworten

Winston Churchill hat einmal gesagt, dass die Demokratie eine schlechte Staatsform ist, aber von allen anderen immer noch die beste. Ich glaube, dass er mit dieser Aussage die Sache auf den Punkt gebracht hat.

Sicherlich hat die Demokratie Nachteile. Viele Menschen müssen sich dabei über eine Sache einigen, und da ist es nun einmal so, dass sich Mehrheiten durchsetzen und Minderheiten unterdrückt werden. Aber schlimmer ist es, wenn eine Minderheit eine Mehrheit unterdrückt und gefügig macht, wie das bei einer Diktatur der Fall ist. Gerade wir Deutschen wissen, was es bedeutet, in einer Diktatur zu leben. Unser heutiges demokratisches System sichert Grundrechte, die für jeden gelten. Frauenrechte, freie Berufswahl, Meinungsfreiheit usw. sind Dinge, die bei uns selbstverständlich sind, aber nicht in anderen Staaten, wo eine Diktatur herrscht. Dort ist nur eines sicher, nämlich dass Du dem System bedingungslos folgen muss oder vom selbigen zerstört wirst.

Ist es richtig die Meinung einer Minderheit zu unterdrücken, nur weil die Mehrheit - vielleicht die unwissende Mehrheit - so richtet

Das haben die Griechen übrigens auch gemacht. Frauen und Sklaven hatten damals nämlich keinerlei Mitspracherecht.

Wenn man sich das Wort mal anschaut wird Individualität von vorneherein ausgeschlossen. In einer Demokratie geht es um den Mehrheitsbeschluss und nicht um den Einzelnen. Was aber auch nicht unbedingt schlecht ist. Wenn jeder Einzelne was zu bestimmen hätte gäb es das totale Chaos.

44

Richtig, die höchste Steigerung von Demokratie ist die Anarchie.

0

Betrachtet man die offensichtlichen Missstände in sämtlichen demokratischen Staaten weltweit, dann ist Demokratie anscheinend nicht die beste Staatsform. Sie ist halt, verglichen mit dem Unrecht in vielen Autokratien, vielleicht das bessere Übel.

Und ja, es gibt theoretisch eine bessere Staatsform. In dieser wissenschaftlichen Arbeit über Massenpsychologie wird eine Aristokratie als bessere Alternative erläutert: http://ebookbrowsee.net/masse-macht-und-rangordnung-pdf-d192326815

Welcher heutigen/heute bekannten Verfassungs-/Staatsform kommt Platons Idealstaat am nächsten

Hallo,

ich habe ja schonmal eine Frage bezüglich Platons Idealstaat und dem Kommunismus gestellt, die auch schön interessant diskutiert wurde, sich allerdings ziemlich Stark in Grundsatzdiskussionen erstreckte.

Nun hier eine neuer Anlauf: Wenn Ihr Platons Idealstaat betrachtet (den er in der Politeia der Erklärung der Gerechten Seele voranstellt), mit welcher Euch bekannten Staatsform würdet ihr diese am ehesten in Verbindung bringen, auch vor dem Hintergrund von Platons Beispielen für ungerechte Staatsformen (Tmokratie, Oligarchie, Demokratie und Tyrannis - Achtung sind als "Ideale" nicht als Reale vorgestellt)? UND WARUM?

Danke Euch!

...zur Frage

Muss man Demokratie immer akzeptieren?

Das ist vielleicht eine etwas philosophische Frage. Seid ihr der Meinung das man Demokratie in jedem Fall akzeptieren muss, oder gibt es für euch Ausnahmen? Ich denke hier an Fälle in denen Fakten geleugnet werden, völlig unmenschliche Entscheidungen getroffen werden oder die Mehrheit der Bevölkerung völlig verblödet ist.

...zur Frage

Erklärungen der folgenden Zitate?

"Demokratie ist nicht das Gesetz der Mehrheit,sondern die Beschützung der Minderheit."

"Es steht schlecht um die demokratie,wenn sich jeder nur freiheiten herausnimmt."

Kann mir die vielleicht jemand erklären? :/

...zur Frage

Welcher Philosoph vertrat welche Staatsform?

Ich muss eine Facharbeit zu dem Thema "die gerechte Staatsform" im Fach Philosophie schreiben. Dazu soll ich mir Staatsformen und Philosophen, die das vertraten/vertreten raussuchen. Ich habe momentan die Staatsformen Demokratie, Monarchie, religiöser Staat (ebenfalls wie Terroristen sich legitimieren) und Diktatur, nur finde ich nach langer Recherche keine genaue Antwort darauf. Ich hoffe jemand kann mir da helfen :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?