Kind wird als Nazi beschimpft. Ist das noch normal was hier abgeht?

20 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nazi-Beschimpfungen sind die übliche Reaktion der Mitläufer...: also derjehnigen die sich sowieso keine eigene Meinung zu drängenden gesellschaftlichen Problemen machen weil sie entweder zu dumm dazu sind, oder weil sie einfach nur grundsätzlich das nachplappern was gerade der Mainstream vorschreibt.

Tatsächlich mit der jehweiligen Problematik setzen sich solche Schlafschafe nicht auseinander, sie sind voll und ganz damit beschäftig, immer an passender Stelle wahlweise empört / entsetzt / betroffen oder angeblich gaaanz doll bunt / tolerant oder weltoffen zu sein.

Diese armen Würstchen haben panische Angst davor, in ihrem sozialen Umfeld irgendwie aus der Reihe zu tanzen und sei es auch nur durch selbstständiges denken.

Die Gruppe derer, die zur Zeit die angebliche " öffentliche Meinung " bestimmt ist eigentlich eher klein, aber sie haben es eben verstanden über die letzten Jahre und z.T. Jahrzehnte die entscheidenden Stellen zu besetzen.

Das geht los bei Lehrern und Schulleitern die dafür sorgen, daß von Kindesbeinen an immer schon die politisch korrekte Weltanschauung eingeimpft wird, geht weiter über die Schaltstellen von Justiz und Polizei, hin zu den " öffentlich rechtlichen Medien " und hört bei den privaten Printmedien noch lange nicht auf.

Nazi-Beschimpfungen all derer, die sich trauen eine andere Meinung zu haben dienen dabei mehreren Zwecken......: zum einen mal dazu diejehnigen pauschal mundtot zu machen....., dann natürlich auch dazu der eigenen sozialen Gemeinschaft zu zeigen, daß man auf der " richtigen " Seite steht und zuletzt natürlich um sich selbst innerhalb der Gruppe moralisch aufzuwerten.

Jedesmal wenn man irgendjemanden mit der angeblich falschen Weltanschauung als Nazi, Rassist, Fremdenfein oder Moslemhasser beschimpft bekommen diese Leute sowas wie einen moralischen Belohnungskick, also quasi nix anderes als Selbstbefriedigung des Egos.

Sachliche Diskussionen braucht man da gar nicht anstreben, das ist verschwendete Zeit.

Lieber sollte man sich mit Menschen beschäftigen, die ihre fünf Sinne noch beisammen haben......., zum Glück ist das immer noch die Mehrheit in diesem Land und und wie man deutlich erkennen kann auch in ganz Europa.

Deine Ansätze sind ignorant und außerdem nicht richtig. Nazis sind mehr denn je vorhanden bei uns, wobei es auch nur "Skeptiker" gibt, die sind jedoch selten. Der Punkt dabei ist, dass zu viele offensichtliche Nazis, mit typischen Deutschland-Sprüchen so tun als wären sie keine, und das verunsichert die Leute im Bezug auf die Frage wer einer ist und wer nicht.

5
@Micromanson

Deine Ansätze sind ignorant und außerdem nicht richtig.

Das was du " Ansätze " nennst sind bei mir schlicht über 50 Jahre Lebenserfahrung. Meine persönlich gemachten Erfahrungen und die daraus gezogenen Schlüsse als " nicht richtig "  und " ignorant " zu deklarieren steht dir einfach mal nicht zu.

Nazis sind mehr denn je vorhanden bei uns, wobei es auch nur "Skeptiker" gibt, die sind jedoch selten.

Eine zu dieser Thematik allzu gern verwendete Behauptung, leider wie üblich ohne jeglichen  Beleg.....

" Naahzieee " ist man inzwischen schon bei der leisesten Kritik an der derzeitigen illegalen Massenzuwanderung und ihren Folgen oder der kompletten Reaktionslosigkeit unserer politischen Führung......

Und diejehnigen, welche meinen allein entscheiden zu dürfen wer ein angeblicher " Naahzieee "  ist sind auch immer die selben.

Ich neige stark dazu, Menschen die du warscheinlich als " offensichtliche Nazis "  beschimpfen würdest, zum großen Teil als vernünftige Menschen mit gesunder Weltanschauung  betrachten zu wollen.

1

Eigentlich ist es doch piep egal, ob jemand etwas gegen Ausländer hat oder nicht. Seine Meinung darf er in unserem Land haben. Der Punkt, an dem es illegal wird, ist jener, wenn es über die Meinung hinaus dazu kommt andere zu überzeugen bzw. aufzuhetzen und vor allem mit Gewalt gegen Ausländer vorzugehen.

Ich bin auch gegen Hunde und erschieße sie nicht, obwohl sie hin und wieder auf unseren Gehweg kacken. (Ich täte es aber schon gern ;-))

3

Korrekt, kheido. Ich bin genau deiner Meinung.

0

Erstens: Nein, ein Kind dafür als Nazi zu bezeichnen, macht wenig Sinn. Zumal das Kind ja in erster Linie das glaubt, was ihm seine Eltern erzählen.

Zweitens: Deine Position macht ebenso wenig Sinn. Nur noch 5000 Zuwanderer/Flüchtlingen pro Jahr? Abgesehen davon, dass so etwas zu unmenschlichen Zuständen führen würde, da viele Flüchtlinge einfach nicht wüssten, wohin sie gehen sollten: Mit so wenigen Zuwanderern würde Deutschland bald nicht mehr sehr gut dastehen.

Jakob Augstein hat das mal sehr schön beschrieben: 

"Dieses Land sucht sein Heil nicht in der Zukunft, sondern in der Reha-Klinik. Es ringt nicht mehr mit dem Schicksal, sondern nur noch mit dem Rollator - wahlweise ausgerüstet mit Korb und Stockhalter oder mit gepolsterter Unterarmauflage. Die letzten Fragen drehen sich darum, ob man sich beim Treppenlift für den Sitz-, Plattform- oder Hublift entscheidet. Und der einzige Weg, um den es geht, ist der ins nächste Sanitätshaus."

Willst du wirklich so ein Deutschland? 

Bin ich im Grund auch deiner Meinung sollte nur mal verdeutlichen das 1,5 Milionen für mich Zuviel sind

0
@AnonymNummer4

In den Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg kamen mehr als zwei Millionen pro Jahr. Und damals lag Deutschland in Trümmern. 

0
@Lennister

1. Viele bleiben nicht und gehen wieder zurück, zB die ECHTEN Wirtschaftsflüchtlinge vom Balkan.

2. die Flüchtlinge sind kaum dafür verantwortlich dafür, das die Europäische Politik kläglich versagt und Deutschland alleine die Last stemmen lässt.

3. Sind dieses Zahlen ach Dafürhalten von vielen Wirtschaftsfachleuten zu schaffen. Bislang hat KEIN Bürger in Deutschland auch nur 1 Cent weniger auf dem Konto wegen ihnen!

WENN du also schon Jemand  wegen den Zahlen verantwortlich machen willst: Geh nach Brüssel, Paris, London, Budapest, Warschau usw...!

1
@BalTab

Viele bleiben nicht und gehen wieder zurück, zB die ECHTEN Wirtschaftsflüchtlinge vom Balkan.

Die machen eine Minderheit aus. Und z.B. die Syrer werden größtenteils hierbleiben.

1
@Lennister

Und wohin sollen die Syrer zurück?

Selbst wenn heute der Krieg enden würde, würde es mindestens 10 Jahre dauern, bis das Land wieder aufgebaut werden könnte.

Wo sollen sie solange bleiben? In Flüchtlingslagern? So wie damals die Palästinenser, die von den arabischen Nachbarn bis HEUTE nicht aufgenommen werden? Guck dich mal um.... Das NICHT-Aufnehmen ist die größte Gefahr!

Aber d a ändert Nichts daran, das man das Versagen der Politik nicht auf dem Rücken der ärmsten Schweine die es aktuell gibt, austragen darf.

1
@BalTab

elbst wenn heute der Krieg enden würde, würde es mindestens 10 Jahre dauern, bis das Land wieder aufgebaut werden könnte.

Wenn keiner hin geht, um es auf zu bauen, wird es wohl nie wieder aufgebaut werden oder? Ich gehe aus Erfahrung davon aus, sollte es dort wieder friedlich, stabil und sicher sein zu leben, dann gehen die meiszten Menschen in ihre angestammte Heimat zurück. 

0

Abgesehen davon, dass so etwas zu unmenschlichen Zuständen führen würde, da viele Flüchtlinge einfach nicht wüssten, wohin sie gehen sollten: 

Nun, wenn die "zivilisierte westliche Welt" nicht erst durch die Einmischungen und Kriegsführungen der letzten 70 Jahre im Nahen Osten bis Persien alles so in Schutt und Asche gelegt hätte, es hätte keiner einen Grund zu fliehen. 

Die meiszten die flüchten lieben ihre Heimat und würden dort auch gerne leben, wenn es dort nur halbwegs friedlich wäre. Sollten wir also im Interesse der Flüchtlinge nicht lieber darüber nachdenken, wie wir ihnen die Heimat retten. Flüchtlingshilfe in aller Ehre, doch sollten nicht eher die Ursachen der Flüchte angegangen werden? Jeder der zu uns kommt und sollte er sich auch perfekt integrieren, er wäre jemand, der den Umstände wegen aus seiner Heimat vertrieben wurde. 

0

Ja die Sitvation bez.Flüchtlinge wird immer extremer!

Sagt man was ist man rechts ,Hintergründe werden gar nicht nachgefragt!

Nimand ist dagegen das Deutschland Flüchtlinge aufnimmt aber bei 1,05Millionen das ist einfach zu viel.Eltern unterhalten sich über das Thema es kan nicht vermieden werden das Kinder das mitkriegen und es weitergeben.Aber das diese Kinder direkt als Nazi bezeichnet werden geht gar nicht!

Wer zahlt den Einsatz der Polizei wenn diese meinen minderjährigen, betrunkenen Sohn Heim bringt?

Mein Sohn, 17 Jahre, ist leider sehr auffällig und trinkt viel Alkohol. Er wird dann immer sehr agressiv. Mit dem Jugendamt und einer Psychologin haben wir viele Jahre zusammen gearbeitet aber die haben jetzt auch keine "Lust" mehr. Das nur damit solche Ratschläge nicht unbedingt benötigt werden ;) Danke Also, heute Nacht war er mal wieder so besoffen das er überhaupt nicht mehr laufen konnte. Letztes Wochenende hat er schon in der Ausnüchterungszelle verbracht weil er nicht nur uns sondern auch die von uns gerufene Polizei, die wir auf Grund seiner agressivität gerufen haben, beschimpft und angegriffen hat. Heute wurden wir, nach dem wir versucht haben in telefonisch zu erreichen und weg gedrückt wurden von den zuständigen des Jugendclubs in dessen Nähe er sich aufgehalten hat angerufen und haben, da wir ja wissen wie das so abgeht, diese gebeten die Poliei anzurufen. Die Polizei kam und brachte ihn, vollgepisst und vollgekotzt, nach Hause. Das letzte Wochenende hatte er 2,2 Promille und ich denke das es dieses mal noch mehr gewesen ist. Da er so übelst gestunken hat und auch überall nass war waren die schon voll sauer und haben uns beschimpft das das reine Erziehungssache ist. Andere Eltern hätte ihre Kinder da schon längst zum Teufel gejagt aber wir haben ja wirklich schon viel gemacht und versucht. Leider alles ohne Erfolg. Da die Polizisten meinten das es nicht nötig war sie zu rufen haben sie gleich rumgepöbelt das wir diesen Einsatz bezahlen müssen. Wird das so kommen oder haben wir da vielleicht auch mal Glück im Unglück?

...zur Frage

Wieso befreunden sich die Deutschen in meiner Schule mit Ausländern nicht

Hallo,

meine Schule besteht ungefähr 70% aus Ausländern. 95% der Deutschen befreunden sich überhaupt nicht mit Ausländern und bleiben in der Pause meistens unter sich. Bis auf wenige Personen wie ich, können alle Ausländer sehr gut Deutsch sprechen und sind ziemlich integriertm weil sie hier geboren sind. Doch dennoch wollen die Deutschen mit den Ausländern außerhalb der Schule nichts zu tun haben. Was kann der Grund dafür sein? Was mich ebenfalls sehr entäuscht hat, dass unsere deutsche Nachbarin meinen 9 Jährigen Brüder nicht in ihr Haus reinlässt, der mit ihrem Sohn befreundet ist.

...zur Frage

Warum sind wir denn immer noch nicht ein Einwanderungsland?

Bevor die Heimatfrage angesprochen wird und die Politik sich den Kopf über Familiennachzug ohne Wohnungsabklärung macht, könnte doch erst einmal die Frage (ab)geklärt werden, ob und wann wir offiziell zum Einwanderungsland erklärt werden... Oder nicht?

...zur Frage

Wieso hat Erdogan die Wahlen nach vorne verlegt?

Wieso hat der Türkische Präsident Erdogan die Wahlen nach vorne verlegt?

...zur Frage

Was hat Deutschland für Vor- und Nachteile durch Migration?

Vorteile findet man sehr sehr viele im Internet, jedoch muss es doch auch Nacheile geben die ein Land wie Deutschland durch Migration hat ?

...zur Frage

habe mit meinem freund schluss gemacht,beschimpft und erniedrigt

habe letzte woche mit meinem freund schluss gemacht weil sie viel in mir angehäuft hat. auf unserem abistreich hat ein junge (ein ganz coooler playboy) aus meiner stufe, der sehr versaut ist und kifft und und und ,dessen charakter ich auch wirklich "hasse", meinem freund eine kippe angeboten ..ich weiß nicht was das war.. jedenfalls hat der" coole" mit meinem freund auf arabisch geredet, damit ich nichts verstehe aber ich habe nat. verstanden dass er etwas sagt, was ich nicht verstehen soll und durch die reaktion meines freundes war mir klar dass der ekelhafte meinem freund iwas anbietet.mein freund hat es erst abgelehnt (was auch immer es war). jedenfalls stand die ganze stufe da, als mein freund 2 meter hinter meinem rücken heimlich aber auch auf eine art als würde er cool vor anderen stehen und meinen: meine freundin ist zwar dagegen aber ich sch.. auf die ^^, eigenwillig und lange an dem zeug gezogen hat. ich stand da wie sonst was ...ahnungslos was hinter mir abgeht.. er zieht so ne schow hinter mir ab um zu beweisen dass er mann genug ist sowas trotzdem zu tun!! und keiner sagt mir was..ich hab mich im nachihein voll lächerlich gefühlt als ich es von meiner freundin mitbekam... mein freund war kein raucher..kein alki ..nichts.. er war so rein in meinen augen..aber mittlerweile kommt er um 5 uhr nach hause und freundet sich mit solchen idioten an ! er geht in letzter zeit öfters feiern aber ich erfahre das nat. durch jmd anderen. ich war so sauer darauf dass er mittlerweile keine eigene persönlichkeit mehr hat und alles annimmt hauptsache mäcclichkeit beweisen! sodass ich ich ihn per mail unkontrolliert beleidigt und schluss gemacht habe..ich bin eig nicht so ein mensch aber ich werde wirklich respektlos behandelt obwohl er mich liebt.. er antwortete nur: ich bin zu faul um eine gescheite antwort zu schreiben nach der sch.. die ich von dir lesen musste .. was hält ihr davon? habe ich wirklcih sehr falsch gehandelt ? meine freundin sagte, dass es nicht mal halbsoschlimm war im vergleich dazu wie gemein er zu mir sein kann..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?