Ist Burger aus einem Burgerrestaurant ungesund oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

naja, gesund ist es nicht, aber da ist ja auch Gemüse drauf ;p ..so lange man sich nicht jeden Tag davon ernährt, hat es keine schlimmen Folgen ..

Burger/Hamburger/Patties wurden neutral von der Stiftung Warenstest getestet und für ernährungsphysiologisch positiv beuteilt. Was Bacon und das labbrige Brötchen angeht, da habe ich so manche Zweifel.
Aber wenn nicht gerade häufig und in Mengen gegesen wird, machts gar nichts.

Wenn das brötchen und die buletten selbstgemacht sind ist es gesünder als die burger vom norma für die Mikrowelle oder vom mc!
Vegane linsenburger sind noch gesünder. :)

Ein Burger ist so ungesund, wie FastFood eben ist. Rindfleisch ist weder ungesund, wenn der Verzehr nicht übertrieben wird, noch gesund. Bacon ist Schwein und damit nicht gesund, sonder fett. Kopfsalat enthält nichts außer Wasser und Schadstoffen, das Milchbrötchen besteht lediglich aus Kohlehydraten, die sich auf die Hüften legen. Dazu kommen Ketchup (ungesund wegen des enormen Zuckergehaltes) und Majo (pures Fett). Das Sinnvollste an einem Burger sind die Tomate, die Gurke und die Zwiebeln. es spricht sicher nix dagegen, ab udn an einen Burger zu genießen, aber es sollte nicht zur Regelmäßigkeit werden.

Da war kein ketchup drauf sondern hausgemachte Burgersoße

0
@Atrotschofan

Was auf diesem Burger drauf war, ist jetzt nicht wirklich erheblich. Eine selbstgemachte Burgersauce enthält auch meist Ketchup. Aber ich hab Deinen Burger nicht runtergemacht, sondern bin auf die einzelnen Bestandteile eines normalen Burgers eingegangen.

0

Schön, wie Du immer wieder behauptest, dass Fett ungesund sei. :) Und Kolehydrate gleich dazu, ebenso wie Zucker.

0
@apophis

Nun ja, wenn Du behaupten willst, dass tierisches Fett und Zucker gesund sind, bist Du in der Tat kein ernstzunehmender Gesprächspartner.

0

Nene, dasadi hat es schon richtig erklärt.

0

Ich denke das ist gesund auf Grund der Proteine im Fleisch und Bacon + Salat und Tomaten für Vitamine + Zwiebeln für die Haut.

Fleisch ist nicht gesund. Man kann lediglich sagen, dass es nicht ungesund ist, so lange man nicht übermäßig viel davon verzehrt. Seinen Proteinbedarf kann man auch anders decken.

0
@dasadi

Und nur weil man die Proteine auch woanders bekommt, sind sie plötzlich schlecht?

Du hast jetzt erklärt, dass man (für die Proteine) nicht unbedingt Fleisch braucht. Warum Fleisch nicht gesund sein soll, hast Du lediglich behauptet, ohne jegliche Begründung.

1
@dasadi

Fleisch ist nicht gesund.

UNFUG! Natürlich ist Fleisch gesund! Daher esse ich es ja auch!

0
@apophis

http://www.apotheken-umschau.de/Ernaehrung/Wenig-oder-gar-kein-Fleisch-Was-ist-gesuender-348945.html

http://www.n-tv.de/wissen/Wie-viel-Fleisch-ist-ungesund-article16221521.html

Reicht das ? Jeder Mensch weiß, dass Fleisch nicht wirklich gesund ist. Es gehört in Maßen aber zu einer ausgewogenen Ernährung. Eine vegetarische Ernährung ist jedoch nicht mit Mangel behaftet, wenn man es richtig macht. Weißt Du, wenn Du nur moppern willst, kannst Du das gerne tun, aber meine Behauptung, dass Fleisch nicht gesund sondern lediglich nicht ungesund ist, hast Du nicht widerlegt. Ich habe nicht behauptet, dass Proteine schlecht sind. Wenn Du es mit den Augen hast, kann ich nix dafür.

0
@Omnivore11

Du kannst essen was Du willst, das macht Fleisch aber trotzdem nicht zu einem gesunden Lebensmittel, wenn die Menge nicht entsprechend klein ist.

0
@dasadi

Blödsinn! Dieses Mengengequatsche ist doch Blödsinn!

0
@dasadi

Jeder Mensch weiß, dass Fleisch nicht wirklich gesund ist

neee....NUR Esoteriker wollen sowas wissen. Die Ernährungswissenschaft ist da anderer Ansicht. Schließlich sind wir ALLESFRESSER und keine PFLANZENFRESSER! Kapierst du das?

0

Die Menge macht's.

Wenn Du diese Dinger von McDingsda meinst, dann sind die bestenfalls als Tennisbälle zu gebrauchen - so wabbelig wie die werden, wenn die mal länger liegen .....

Auch im Burgerrestaurant ist die Burger-Bulette fettig gebraten, dazu kommen Weißbrot und fettige Soßen mit künstlichen Geschmacksstoffen. Wer's mag, bitte. Aber gesund ist was anderes.

Also haben alle Burger eine fettige Sauce voll mit künstlichen Geschmacksverstärkern? Aha, achso.

0

Wenn Schweinfleisch ungesund wäre, dann wären über 5 Milliarden Menschen krank, sind sie aber nicht,  mit Logik haben es die Religionen nicht. Inder essen keine Rinder,

Aus was besteht der Burger?

Semmel, Fleisch, Salat, Soßen, Tomaten, Gurke, speck etc. Also nix andres als was man ohnehin fast jeden Tag ißt.

Burger gehen immer :)

Mal kann man das essen... würde das aber nicht dauert machen

Was möchtest Du wissen?