Ich weiß aus meiner Berufszeit, dass Mac Donalds das Rindfleich zur Produktion von Hamburger von süddeutschen Betrieben wie Südfleisch und Moksel bezieht. Es gibt dort Nachvollziehbarkeit über Ohrmarken und Chargennummern. Der einzelne Hamburger kann nicht mehr nachvollzogen werden. Die Kartons haben EAN Codes. Darüber kann man die Chargen rückverfolgen.
Während der BSE-Krise habe ich erlebt wie konsequent Mac Donalds alle betroffenen Mengen vernichtet/ zur Abholung bereitgestellt hat. Unser Konzern hat damals riesige Verluste erlitten.
Ich sage das deswegen um darzulegen, dass Mac Donalds ein ausgezeichnetes Qualitätsmanagement hat und sehr konsequent bei Nichteinhaltung reagiert.
Übrigens wurde nur Fleisch von süddeutschen Kuhvordervierteln genommen.

...zur Antwort
Normale Ernährung

Ich ernähre mich nicht ideologisch. Bin es als älterer Mensch gewohnt Fleisch zu essen. Sehe aber zu, dass ich möglichst Biofleisch kaufe.
Bin gegen Massentierhaltung.
In allen Diskussionen vermisse ich den Begriff Toleranz. Es geht niemanden etwas an wie ich mich ernähre. Allerdings, wenn es sich um Kinder handelt, trage ich Verantwortung für die Gesundheit der Kinder.
Es gibt in Deutschland ca. 1% Veganer, davon haben 70% einen höheren Bildungsstand. Vielleicht ist das der Grund warum es eine standesmäßige Abgrenzung zu den " asozialen Fleischessern" gibt. Hierbei wird leider häufig missioniert, ideologisiert und Nachteile nicht benannt oder schön geredet.
Daraus wachsen dann so seltsame Aussagen, dass vegane Ernährung gesund sei oder überlegt wird, ob der Staat nicht die Fleischerzeugung verbieten sollte.

Es ist zu respektieren, wenn jemand aus ethischen oder religiösen Gründen Veganer ist. Das nennt man Toleranz.

...zur Antwort

Weder noch. Beides ist einseitig und mangelhaft.
Viel Gemüse, Obst, dosiert Fleisch, Fisch.
Weniger Fett, Zucker.
Keine Fertigprodukte, kein Fastfood.
Bewegung.

...zur Antwort

Ein Kreuzfahrtschiff ist eine schwimmende Kneipe mit Fitnesscenter. Man erfährt nichts über andere Länder und Kulturen. Den Umweltaspekt könnte man auch noch berücksichtigen.

...zur Antwort

Du musst doch nicht bei Aldi kaufen.
Wieso nimmt die Qualität der Fleischwaren ab? Der Discounter ist ein Niedrigpreiser.
Kauf doch bei Deinem Metzger. Du möchtest einen Mercedes und kaufst Dir einen Opel. Und dann ist alles ein Graus.

...zur Antwort

Moralisch verwerflich? Moral sind die Normen die Gesellschaften und Kulturen vorgeben. Diese haben sich immer verändert und werden sich auch zukünftig verändern.Wie Du Dich dabei fühlst ist dabei entscheidend.

Welche Motive bewegen Dich?
Überlege, ob Du 100% Vegetarierer sein möchtest. Und dann nehme die Nachteile inkauf.
Überlege, ob Du nicht Deinen Fleischkonsum einschränken möchtest.

...zur Antwort

Scherzfrage?!

...zur Antwort

Würde ich nicht machen. Bei frisch aus dem Wolf hergestelltes Rinderhack schon.
Eine Ausnahme bilden Patties(Hamburger), die nach dem Wolfen sofort eingefroren werden.

...zur Antwort

Weil die Natur nicht dem Menschen gehorcht. Die Natur interessiert sich nicht für den Menschen. Außerdem "bastelt" die Natur nicht. Man kann höchstens durch Züchtungen Veränderungen vornehmen.

...zur Antwort

Schreibst Du von Kurzbratfleisch(Steaks) oder Braten?

Braten:
Jungbullenfleisch ist trockener als Färsen/Ochsenfleisch.
Reifung wenigstens 3 Wochen.
Keulenfleisch ist trockener als Schulterbraten/Bugstück. Unterschale ist am trockensten.

Steaks:
Nur Roastbeef, Filet, Steakhüfte.
Nur gereiftes Ochsen- oder Färsenfleisch.
Nie durchbraten.

...zur Antwort

Bitte beachte was unten MRSbaby1 geschrieben hat. Unsere Tochter hatte auch eine Essstörung. Trotz stabiler Familienverhältnisse. Ohne fremde Hilfe kommt Du da nicht raus.
Deine Wahrnehmung ist durch die Krankheit gestört. Bitte lasse Dir helfen.

...zur Antwort

Ich persönlich finde das abstoßend.
Aber jeder soll handeln, wie er möchte. Nennt man Toleranz.
Das sind Erwachsene, die sich wie Kinder verhalten. Hier geschieht keine Gewalt, keine Abwertung, niemand wird geschädigt.
Wenn diese Leute ihr Kinder/Frau schlagen würden oder Rassisten wären, würde mich das wachrütteln. Das erscheint mir wie Rekorde im Guinnesbuch der Rekorde.


...zur Antwort

Grundsätzlich bin ich dafür, dass man Minderheiten respektiert und genau so behandelt wie die Mehrheit. Nun weiß ich nicht wie viele sich als nicht männlich oder weiblich sehen. Ich habe das Gefühl, dass hier die Verhältnismäßigkeit nicht stimmt.

Mich würde die Antwort Betroffener interessieren: Fühlen die sich dann ausgegrenzt?

...zur Antwort