In manchen Kitas wird den Kinder ein Buffet angeboten. Was findet ihr besser, dass das Essen die Eltern einpacken oder die Kita ein Buffet bereit stellt?

13 Antworten

Ich würd das Buffet machen da vielen Eltern die Ernährung egal ist. Ich hab die erfahrung gemacht das Kinder in der Kita angebotenes Obst/ Gemüse lieber essen als zu hause da sie sehen alle essen das also ich auch quasi Gruppenzwang. Was du machen könntest bind die Eltern ein das sie dieses Buffet machen wir haben immer 2 Mütter gehabt die kauften ein und richteten dann alles mit den Kindern her war sehr schön.

So entsteht auch weniger Neid bei den Kindern.
Wenn sie sehn der hat immer etwas dabei was mir besser schmeckt vergeht die Lust darauf das eigene zu Essen.
So ist gesunde Ernährung worauf viele Kitas wertlegen besser kontrollierbar und die Kinder können auch etwas probieren was sie noch nicht kennen was in der Gemeinschaft und wenn es anderen auch schmeckt viel besser geht.

Das kommt darauf an, was die Eltern den Kindern mitgeben. Das Problem am Buffet ist, nicht jedes Kind mag alles. Das Essen im Kiga sollte dann schon vielfältig sein, so das für jedes Kind was dabei ist.

Sinn kann zum Beispiel eine gesunde Ernährung sein. 

Gesunde Ernährung ist der Zweck. In der Krippe gab es donnerstags ein gesundes Büfett. Die Eltern haben dafür Lebensmittel mitgebracht, die Erzieherinnen haben Häppchen daraus gemacht. Kam gut an, die Kinder haben sich selbst bedient und auch für sie unbekannte Sachen probiert. Jetzt, wo meine "Große" in den Kindergarten gekommen ist, gibt es das leider nicht mehr. Nun kommen dafür so Sprüche, wie "Das Ungesunde wird daheim gegessen!"

LG

Das Buffet ist bestimmt ernährungsbewusst und gesund zusammengestellt, aber viel mehr Arbeit für das Personal. Trotzdem würde ich als Elternteil und als Personal das Bufett bevorzugen. Ich halte es für eine gute Idee.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Bin ein erfahrener und vielseitiger Sozialpädagoge

Was möchtest Du wissen?