Eine Ehe geht mit Rechten und Pflichten einher- sie ist nichts weiter als eine Versorgungsgemeinschaft. Liebe und Zusammenleben sind keine Voraussetzung für eine Ehe.

Es gibt keinen Zwang zur Scheidung bei Trennung, es ist also auch nicht strafbar einfach verheiratet zu bleiben.

...zur Antwort
Nein, weil

Es wird sich, je nach Alter der Kinder und Ausbildung der Mutter, kaum lohnen zu arbeiten.

Mit "Bildung und Teilhabe", Unterhaltsvorschuss und Hartz4 hat sie wahrscheinlich mehr Geld als mit einer 30 Stunden Stelle- dazu noch keine Doppelbelastung durch die Erwerbsarbeit.

...zur Antwort

Sollte jemand, der so gebildet ist sich diese Frage nicht selbst beantworten können?

...zur Antwort
Bei uns kommt das Christkind

Bei uns kommt das Christkind, denn den Kindern begegnen dutzende Weihnachtsmänner- im Kindergarten, auf dem Weihnachtsmarkt, im Kaufhaus.... Dann zu erzählen, es gäbe nur einen Weihnachtsmann ist für unsere Kinder Unsinn.

...zur Antwort

Windeln: Pampers

Wunder Po: schwarzer Tee + Muttermilch, wenn es sehr schlimm ist Multilind

für alles andere im ersten Jahr: klares Wasser

...zur Antwort

Du kannst da gar nichts machen. Ihr Körper- ihre Entscheidung.

...zur Antwort

Strafen sind generell nicht zielführend. Was hat denn der gebaute Mist mit dem Haus Handy oder dem Treffen zutun? Strafen sind meist willkürlich und eher eine kindische Verhaltensweise.

...zur Antwort
Meine Erfahrungen war.....

Ich habe mich in den Schwangerschaften immer gegen Grippe impfen lassen.

Das man nicht vom Besuch eines Kühlhaus Grippe bekommt weißt du aber hoffentlich?

...zur Antwort

Einzige Möglichkeit: Sport-bh. Der hält alles gut fest und drückt es auch ein bisschen weg. Der BH ändert nichts an der Form oder Festigkeit der Brüste, dafür ist allein dein Bindegewebe verantwortlich.

...zur Antwort

Perfekt ist immer subjektiv. Wenn diese eine Frau das alles macht, weil sie es so möchte, weil es zu ihrem Leben passt und sie damit glücklich ist- dann ist das für sie richtig.

Ob man sich das zum Vorbild nehmen muss? Wenn man es mag, warum nicht?

...zur Antwort
Andere Gründe und zwar...

Der Gedanke ein Lebewesen zu töten und es dann zu essen, obwohl das in der heutigen Zeit hier in Mitteleuropa absolut nicht notwendig ist war irgendwann unerträglich.

...zur Antwort

Nein, "Nahrung" bei McDonald's zu kaufen verändert nichts.

...zur Antwort

Den Text zu lesen wird durch die absolut furchtbare Rechtschreibung zur Tortur, Satzbau, Wortwahl und Interpunktion zeugen eher von einem hastigen Zusammenschmeißen der Worthülsen als von einem durchdachten Kommentar.

Der Text ist in sich nicht schlüssig, weder belegt noch entkräftet er eine These.

Die übermäßige Polemik und fehlende fundierte Belege führen den Großteil der Behauptungen ad absurdum.

Der gesamte Text wirkt auf seltsame Art naiv und gleichzeitig unangenehm überheblich. Der Verfasser scheint sich mit dem Thema Ernährung sehr wenig bis gar nicht beschäftigt zu haben und wiederholt platte Phrasen, ohne diese in irgendeiner Form zu hinterfragen.

Solche Texte stammen zumeist von unreflektierten Individuen mit narzisstischer Ader, sie sollen die eigene Person eloquent und elitär wirken lassen, sind aber leicht durchschaubar und laufen ins Lächerliche.

Die plumpe Auswahl der "Abstimmung" bestärkt diesen Eindruck: hier möchte jemand keine Meinungen zum Thema, sondern Zuspruch und Applaus für die eigenen kruden Gedanken.

...zur Antwort

Ist so jemand noch eine gute Mutter?

Hey,

folgende situation.

Ein mann und eine frau werden eltern von einer tochter. Dies geschah ziemlich schnell, vorher waren sie ein halbes jahr zusammen. Während der Schwangerschaft trifft die frau einen anderen mann, schläft mit ihm. Der Werdende Vater weiß davon natürlich nichts.Die affäre der frau und des neuen „freundes“ geht sehr lange, bis das kind ungefähr 1 jahr alt ist. (abgesehen davon dass die frau ihren freund betrügt finde ich es furchtbar von dem mann eine werdende familie zu zerstören).

Der Vater bemühte sich stets ein guter vater zu sein, wickelte das baby da die frau es nicht konnte, kümmerte sich. Eines Nachts, während der Vater des Kindes bei der arbeit war, räumten schließlich die Mutter und ihre Affäre die wohnungsmöbel gemeinsam aus.

Die mutter hinterlässt dem vater am nächsten tag nur eine Nachricht dass sie jz samt kind weg ist, der vater findet eine leere wohnung vor und stürzt in eine tiefe krise.

der vater sieht das kind zu den vorgegebenen besuchszeiten noch, doch die mutter steht um den vater herum und beobachtet ihn und lässt ihn keinen freiraum.

Die Mutter heiratet diese affäre schließlich und hat mit dem mann eine weitere tochter.

Als das kind 3 jahre alt ist findet der vater eine neue frau und damit neues glück. Mit dieser frau bekommt er ebenso eine tochter. Als die erste tochter des mannes 3 jahre alt ist bekommt der vater ein schreiben in dem steht, dass der Mann seiner ex frau seine tochter nun adoptiere möchte. Der Mann unterschreibt, da er möchte, dass das kind innerhalb dieser neuen familie aufwächst. Er hat nun keinen anspruch mehr auf das kind, nur auf seine 2. tochter mit der er aufwächst. Die 2. tochter und die frau mussten einiges mitmachen aufgrund der schlechten psychischen verfassung des mannes, hielten aber durch.

der vater sah seine erste tochter nun 20 jahre lang nicht mehr. Die mutter wollte in den ersten jahren keinen kontakt haben, doch als die tochter mit 9 jahren ihren leiblichen vater sehen wollte lehnte dieser ab, da er nicht wieder mi dieser geschichte konfrontiert werden wollte.

hat der mann sich nun wirklich nicht um seine erste tochter gekümmert? dies ist die meinung der mutter der tochter. Nun ist der vater der böse

Was denkt ihr, wer hat recht? Die mutter der tochter oder der vater?

...zur Frage

Der Mann ist nicht mehr Vater des Kindes, seit es 3 ist- warum ist es also relevant, was die Mutter behauptet?

...zur Antwort

Investiert 5€ in einen Test und ihr habt Gewissheit

...zur Antwort